Mit ‘Linktausch’ getaggte Artikel

Idea to make your site more visible

Montag, 17. August 2015

Hello,

Ich kenne deinen Namen nicht, weil…

I have found your website http://spam.tamagothi.de/ by searching Google for PayPal.

…ich, als ich in Google nach PayPal ge­sucht habe, ein­fach die ersten zehn Treffer ig­no­riert habe und auf den Rest der Tref­fer meinen Har­ves­ter los­ge­las­sen habe, um Adress­ma­te­rial zum Zu­spam­men zu haben. So habe ich auch deinen Honig­topf ge­fun­den. Ob diese Sei­ten in Eng­lisch, Deutsch, Alt­ja­pa­nisch oder sonst­was ge­schrie­ben sind, in­te­res­siert mich nicht, denn ich will sie ja nicht lesen, sondern…

In few words: I can put your link to my website with similar theme if you will do the same.

…die Be­treiber dazu bringen, eine mei­ner be­trü­ge­rischen und ohne der­ar­tige Spam völlig un­be­ach­teten Web­sites zu ver­linken. Des­halb habe ich ja auch nicht in dein Im­pres­sum ge­schaut, um dich viel­leicht mal anders als mit „Hello“ an­zu­sprechen.

Let me know if you are interested and let’s move forward.

Wenn du so doof bist, deine Leser mit der­ar­ti­gen Links zu ver­achten und kein Pro­blem damit hast, für Links auf kri­mi­nel­le Web­sites zu haften, komm, dann lass uns nach vorne gehen! Oder besser: lass mich nach vorne gehen. Wo du dabei bleibst, ist mir scheiß­egal.

Weil, musst du wissen…

Thanks,
George
Senior SEO Specialist

…ich bin ein ganz gro­ßer und rei­fer SEO-Spe­zial­ex­per­te, der weiß, wie das mit dem Mani­pu­lie­ren der Such­maschinen funk­tio­niert. Das siehst du ja schon daran, dass ich dir nicht ein­mal eine Web­site nenne, auf der ich meine eigenen Künste an­ge­wendet hätte, so dass du einen Ein­druck davon be­kom­men könn­test. Und einen Namen oder eine Fir­mie­rung, die du mit einer Such­maschine mal suchen könn­test, mag ich dir auch nicht nennen.

Aber immer­hin: Spammen kann ich. Das ist doch was! :mrgreen:

Schriftverkehr mit Lena Bruschwitz

Freitag, 17. Juli 2015

Keine Spam, nur ein kurzer Rückblick und ein Link…

Lena Brusch­witz ist ja der­maßen auf­dring­lich mit ihren Link­tausch-An­ge­boten, dass sie hier ein eige­nes Schlag­wort be­kommen hat.

Obwohl ich lange nichts von „ihr“ ge­hört habe, ist sie leider nicht völlig in­aktiv ge­wor­den oder gar er­freu­lich ver­stor­ben, son­dern mailt wei­ter­hin ganz viel Web­site-Be­trei­ber an. Bei Schall und Stille kann man nun ge­nüss­lich nach­lesen, was für ein hin­reißen­der Schrift­ver­kehr sich ent­fal­tet, wenn man eine ihrer Mails be­ant­wor­tet. ;)

Danke, Stephan, für den Hinweis!

Angebot für kostenlosen Linktausch

Mittwoch, 24. Juni 2015

Was hatten wir denn rich­tig lange nicht mehr? Rich­tig, Post von „Eric Lehrer“. Der hat jetzt fast ein ganzes Jahr lang nichts mehr von sich und seinem Link­tausch-Bull­shit hören lassen, damit er auch ja nicht so auf­dring­lich wirke, wie er ist – und ein neuer Text ist ihm in dieser ganzen Zeit auch nicht ein­ge­fallen. Nein, ganz im Gegen­teil, er findet es sogar zu viel der Mühe, seine kleinen Fehler zu korri­gieren. Denn wenn er sich Mühe gäbe, brauchte er ja nicht zu spammen…

Hallo,

Ich möchte mich gerne vorstellen: mein Name ist Eric Lehrer, Da ich sehr viele hochqualitative seiten [sic!] betreibe, möchte ich einen kostenlosen Linktausch mit spam.tamagothi.de oder anderen Seite, die Sie besitzen, vorschlagen.

Sie werden sicher gerne hören, dass ich viele Ideen für einen Linktausch habe [wenn man sonst schon keine Ideen hat], welcher sicherlich zu unserem Vorteil sein und unsere Rankings bei Google vorteilhaft beeinflussen wird.

Bitte lassen Sie mich wissen, ob Sie an weiteren Details interessiert sind oder andere Kommentare dazu haben.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Eric Lehrer
http://www.deutschseo.com/

Statt eines in früheren Jahren schon mehr­fach ge­ge­benen läng­lichen Kom­men­tares zu „in­halt­lichen“ As­pekten dieser Spam gibts heute ein­fach nur einen Screen­shot der Website dieser gran­dio­sen „SEO-Agentur“, die mich eben gerade doch sehr zum Lachen ge­reizt hat (zum Ver­größern klicken):

Screenshot der Website der angeblichen SEO-Agentur 'DeutschSEO'.

Immer­hin gibts dort unter einem heiß­luft­ver­heißen­den Titel­bild­chen nicht nur aller­lei bunten Bull­shit, den ich gar nicht will und für den der minder­be­gabte Autor gleich drei Syno­nyme für „kosten­los“ aus seinem nicht be­son­ders guten Wörter­buch raus­suchen musste, weil seine SEO-Spe­zial­ex­per­ten­kom­pe­tenz wohl nicht hin­reich­te, um das von ir­gend­wo mit­ge­nommene Design mit den vier Spalten an­zu­passen, son­dern auch…

Detail aus der Website -- Was wir ihnen geben können: Höheres Ranking, SEO Konzepte, sofortigen Verkehr, Höheren Seitenrang, Link Lösungen, Qualitative Webseiten, aufsteigen in Sozialen Netzwerken

…so­for­tigen Ver­kehr. Ob der wohl be­frie­di­gend sein wird? :mrgreen:

Aktien & Wertpapiere E-Book

Dienstag, 28. April 2015

Hallo Herr Eckert,

Bin ich nicht, und der gute Frank kommu­niziert auch nicht über die Honig­topf­adresse, die du Spammer dir mit deinem Har­vester aus meiner Home­page rausgewühlt hast.

bei der Recherche zum E-Book „Aktien & Wertpapiere“ bin ich auf Ihre Webseite aufmerksam geworden. Eventuell ist das E-Book ja auch für Ihre Leser interessant:
http://www.meinegeldanlage.com/thema/aktien

So so, ich bin jetzt also was mit bör­sen­no­tier­ten Schwin­del­zetteln. Hast du ja recher­chiert. Mut­maß­lich, indem du mit einem Skript irgend­welche Wort­listen auf eine Such­maschine los­ge­lassen hast und auf die so her­vor­ge­spülten Domains – natür­lich ohne die Spur irgend­einer geis­tigen Tätig­keit in deinem Schä­del­in­neren – deinen Har­vester los­ge­lassen hast, um dann jeden mit deinem Müll voll­zu­spammen, dessen Mail­adresse nicht bei Drei auf den Bäumen war. Glaub mir, das strahlt ganz viel Serio­sität und Ex­per­ten­tum aus, wenn man so ein biss­chen asozial und il­legal vor­geht. Genau das Rich­tige, um sich von einem wie dir dann er­zählen zu lassen, was man mit seinem Geld macht. Oder um deine sicher­lich groß­ar­tigen Texte auf rich­tige, füh­lende Menschen unter den Lesern los­zu­lassen, was du ja auch noch gern hättest. :mrgreen:

Eines immer­hin muss ich dir lassen: Du ver­fügst bereits aus deiner Dumm­heit heraus über eine ge­wisse Ein­sicht, denn deine Idee…

Wäre es möglich, dass Sie meine Webseite bzw. das E-Book verlinken, z. B. von http://www.tamagothi.de/wp-content/uploads/2012/08/blacklist-0.3.txt?

…dein ohne Spam und Such­ma­schinen­mani­pu­la­tion offen­bar nicht ganz so gut ver­käuf­liches „E-Book“ gleich auf eine Black­list zu setzen, finde ich un­mittel­bar feierns­würdig! :mrgreen:

Gerne schicke ich Ihnen einen eigens für Ihre Webseite geschriebenen Artikel zum Thema zu, den Sie auf Ihrer Seite veröffentlichen können.

Auf nichts könnte ich oder auch nur einer meiner Leser jemals so heiß sein wie darauf, dass ich für irgend­welche Tipp­geber an der hart um­kämpf­ten Front des Reich­wer­dens aus meiner Spam zur Litfaß­säule werde… außer viel­leicht noch auf…

Als Dankeschön für eine Veröffentlichung biete ich Ihnen an, Ihre Webseite von einem meiner Blogs zu verlinken, wenn Sie das möchten.

…einen total tollen Link, der mir von einer total tol­len SEO-Link­schleu­der irgend­wo in einer etwas unter­be­leuch­teten Ecke des Webs gesetzt wird. Der ist ja fast so wert­voll wie ein kleines Steak! Und vor allem so ein tolles Danke­schön!

Herzliche Grüße,
Florian Gerber

Werd einfach an der Börse reich, dann brauchst du auch nicht mehr zu spammen! Und bis dahin kannst du mich mal da be­schnup­pern, wo wohlig warme Winde das zu dir pas­sende Odeur in die Welt tragen.

Voorstel voor gratis linkruil

Samstag, 06. Dezember 2014

Oh schön, heute gibts den SEO-Bullshit mal auf Niederländisch.

Beste webmaster,

Lieber Spammer, der du meinen Namen nicht kennst,…

Ik stuitte op uw site spam.tamagothi.de tijdens het surfen op het internet en ik zou graag links met u willen uitwisselen.

…es mag ja daran liegen, dass du Niederländisch besser verstehst als het Duits, aber dass es sich um ein Blog mit dem schönen Namen Unser täglich Spam handelt, dessen gesamter Inhalt aus zitierter und meist ironisch-zersetzend kommentierter Spam besteht, hast du schon mitgekriegt? Und da hast du dir dann gesagt: „Hey, da schicke ich mal eine Spam hin, vielleicht macht der einen Linktausch mit mir“.

Ach, du hast dir die Site gar nicht angeschaut, sondern schreibst das nur so in deine Müllmails rein, mit denen du jede auf Websites erwähnte Mailadresse vollmachst. Na gut, dann weiß ja jeder, was…

Wat ik te bieden heb is een gratis, eerlijke en gunstige deal in ruil voor een backlink.

…von deinem kostenlosen und vor allem echt jetzt mal total ehrlichen Angebot zu halten ist. :mrgreen:

Übrigens: Ich werde garantiert niemals mit jemanden einen so genannten „Linktausch“ machen. Ich mache das mit dem Web für menschliche Leser, nicht für Maschinen – und die einzigen Links, die ich setze, sind solche, von denen ich glaube, dass sie für meine Leser irgendwie nützlich oder interessant sein könnten. Die Idee, dass man irgendwelche Websites mit Bullshit-Verlinkung in den Suchmaschinen nach oben befördern sollte, ist einfach nur kopfkrank. Zu allem Überfluss funktioniert sie nicht und ist eine Verachtung der Leser, denen ein derartiges technisches Linkgerümpel in die Augen gemacht wird. Wer auch nur über Linktausch nachdenkt, zeigt damit, dass er nicht begriffen hat, wofür dieses Web gut ist.

Op http://www.rankingscreator.com kunt u alles vinden van gidsen voor beginners tot aan meer geavanceerde onderwerpen, die ook zullen resulteren in echt verkeer naar uw site. Dit is allemaal volledig kosteloos.

So so, auf dieser tollen Website…

Screenshot der betrügerischen Website eines Linktausch-Spammers

…gibt es also alles für Leute vom Anfänger-SEO bis zur fortgeschrittenen Hirnerweichung für umsonst. Vermutlich liegt dieser günstige Preis daran, dass sogar an einem Impressum gespart wurde – der Link „Contact“ führt nicht etwa auf eine Impressums-Seite, wie das bei jedem halbwegs seriösen Geschäftsmenschen irgendwo in der zivilisierten Welt üblich wäre, sondern ist ein einfacher mailto:-Link. Das ist vielleicht auch besser so, denn sonst würden Google, Yahoo, Microsoft, Yandex und Ask.com noch ihre Rechtsabteilung einschalten, weil ihre Marken durch illegale Spam in den Dreck gezogen und für kriminelle Machenschaften missbraucht werden. Ungewöhnlich faszinierend ist noch, wie dieser mailto:-Link gemacht wurde, das ist nämlich kein…

<a href="mailto:mailaddress@example.com">E-Mail an mich</a>

…wie es jeder normal denkende Mensch formulieren würde, das ist stattdessen ein kleiner Ausflug in ASCII, damit die Mailadresse auch ja nicht klar im Quelltext steht:

Ausschnitt aus dem HTML-Quelltext der Website des Spammers

Falls das eine Idee von dir sein sollte, Spammer, wie du es vermeiden kannst, selbst von Spammern zugespammt zu werden, muss ich dich enttäuschen: Natürlich kann jeder 08/15-Harvester, der von einem ölfjährigen Nachwuchshäcker geschrieben wurde, HTML-Entitäten in Klartext verwandeln. Warum? Na, weils für jede gängige Programmiersprache Standardbibliotheken gibt, die das können und die überdem kinderleicht zu verwenden sind. Das solltest du als Spezialexperte für Internet und so Kram doch wissen… :mrgreen:

Ach ja, auf deiner tollen Website, auf der ich alles finden kann, gibt es ansonsten… nichts. Nein, keines dieser Schlagwörter unten in der Seite ist mit irgendetwas verlinkt, so dass man näheres darüber nachlesen könnte. Es ist eine einzelne Seite. Inhaltslos. Hohl wie der Schädel eines Spammers. Potemkinsches Blendwerk im Web, gemacht, um Dumme zu beeindrucken.

Ik hoor graag hoe u erover denkt, aangezien ik er naar uitkijk om links met u uit te wisselen.

Ich kann dir sagen, was ich davon halte, Links mit dir zu tauschen, Spammerchen: Ungefähr das gleiche wie vom Geschlechtsverkehr mit einer pockennarbigen Pestleiche.

Hoogachtend,

Ich verachte dich auch!

Lotte de Vries – rankingscreator.com
nl.linkedin.com/pub/lotte-de-vries/80/217/349/

Boah ey, du bist auf LinkedIn! Das ist ja fast so überzeugend, als wenn du mir eine beglaubigte Kopie deines Passes übersenden würdest. Was da – von dir selbst geschrieben – alles über dich steht, ist bestimmt genau so ehrlich wie alles, was ich durch deine asoziale und illegale Spam schon von dir kennengelernt habe.

Werd einfach Kunde deiner eigenen kriminellen Websites, die du durch spammige Linktauscherei irgendwie vor ein größeres Publikum tragen willst… und krepier an deiner eigenen Doofheit!

Dein dich genießen müssender
Nachtwächter

Angebot für kostenlosen Linktausch

Mittwoch, 23. Juli 2014

Oh schön, an die Honigtopf-Adresse…

Die etwas flatterhaften Zeilenumbrüche im Zitat sind aus der Spam.

Hallo,

Ich heiße aber „Sehr geehrter Webmaster“.

Ich möchte mich gerne vorstellen: mein Name ist Eric Lehrer,
Da ich sehr viele hochqualitative seiten betreibe, möchte ich einen
kostenlosen Linktausch mit spam.tamagothi.de oder anderen Seite, die Sie besitzen, vorschlagen.

Du betreibst also sehr viele hochqualitative „Seiten“, du Lehrer, du. Aber welche das sind, möchtest du in deiner Müllpost lieber nicht erwähnen, weil sonst klar wird, welche Bedeutung das Wort „hochqualitativ“ für dich hat. Ich verstehe. Und du willst, dass ich auf solche Qualitätsseiten – nicht Sites, du hast es nicht so mit der korrekten Ausrucksweise – Linki Linki setze. Auf Sites, die so viel Qualität haben, dass sie niemand freiwillig verlinken will, so dass du irgendwelche eingesammelten Mailadressen vollmüllen musst. Und was kriege ich dafür? Mal schauen…

Sie werden sicher gerne hören, dass ich viele Ideen für einen Linktausch habe,
welcher sicherlich zu unserem Vorteil sein und unsere Rankings bei Google
vorteilhaft beeinflussen wird.

Ah genau, nichts. Okay, du machst auch Linki Linki zu mir. Auf irgendeiner deiner Qualitäts-Linkschleudern, die eher dazu führt, dass jede dort verlinkte Site von Google abgestraft wird. Und wenns dann bei mir mal so aussieht, dass Google mich als spammige Dreckssite behandelt, weil ich wie ein naiver Idiot auf solche Angebote reagiere und sinnlose Links auf illegale Glücksspielsites setze, dann bittest du mich einfach darum, die wieder zu löschen. Oder du brauchst das gar nicht, weil die Betrugscasinos längst in andere Domains umgezogen sind. Die Haftung für Links auf Anbieter illegalen Glücksspiels bleibt bei mir. Komm, unter „vorteilhaft“ verstehe ich etwas anderes. Zum Beispiel eine Konstellation, in der du erfreulich tot vor dich hinverwest und ich ohne dich leben kann.

Bitte lassen Sie mich wissen, ob Sie an weiteren Details interessiert sind oder andere Kommentare dazu haben.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Eric Lehrer
http://www.deutschseo.com/

Wie, glaubst du Idiot wirklich, dass diese Domain wieder durch Spamfilter kommt, nur weil du sie zwei Jahre lang nicht genutzt hast? Da hast du dich aber getäuscht…

Angebot für kostenlosen Linktausch

Montag, 09. Juni 2014

Groteske Zeichnung eines Clowns. Dazu der Text: Du hast Post! Mail von Lena Bruschwitz!Solche Angebote lösen doch Verzückung aus! Und dann auch noch kostenlos. Ich muss nicht einmal dafür bezahlen, dass ich einen Link auf die Websites von Spammern setze. Was für eine Gnade!

Hallo,

Ich habe keine Ahnung, wer du bist, …

Ich möchte mich gerne vorstellen: mein Name ist Lena Bruschwitz,

…und du hast auch noch nie von mir gehört. Damit es so aussieht, als sei ich eine wirkliche Person, habe ich meinen ausgedachten Namen mit einem Profil bei LinkedIn verlinkt. Das ist ja fast so überzeugend, als hätte ich meinen Pass mitgesendet.

Da ich sehr viele hochqualitative seiten betreibe, möchte ich einen

kostenlosen Linktausch mit spam.tamagothi.de oder anderen Seite, die Sie besitzen, vorschlagen.

Vor einem Dreivierteljahr habe ich dir schon einmal das gleiche in den Maileingang gemacht, aber damals klang das Wort, das da jetzt fälschlich klein­ge­schrieben ist, noch ein bisschen anders: „Da ich sehr viele hochqualitative Glücksspielseiten betreibe…“ – nun, da sich nur die wenigsten Leute dazu bereit finden, unter den Bedingungen der Linkhaftung einen Anbieter von in der BRD illegalen Glücksspielen zu verlinken, habe ich das mal umformuliert. Und weil ich so eine Spezialexpertin mit Internet und so bin, ist mir bei meiner trivialen Bearbeitung der eine oder andere kaputt aussehende Absatz in den ansonsten gleichen Text geraten. Weil du musst wissen:

Sie werden sicher gerne hören, dass ich viele Ideen für einen Linktausch habe,

welcher sicherlich zu unserem Vorteil sein und unsere Rankings bei Google vorteilhaft beeinflussen wird.

Mit diesem Internetzeugs, da kenne ich mich echt mit aus! :mrgreen:

Bitte lassen Sie mich wissen, ob Sie an weiteren Details interessiert sind oder andere Kommentare dazu haben.

Und jetzt sag mir bitte wenigstens, dass die Mail bei dir angekommen ist und gelesen wurde – und gib mir die Gelegenheit, dir weiteren Bullshit zu schreiben.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Ich verachte dich wie jeden anderen, dessen Website ich zur Litfaßsäule mit Reklame für illegale Angebote umbauen will.

Lena Bruschwitz

Das alles schreibt dir wie üblich ein ausgedachter Name mit…

http://www.deutschpagerank.com/
http://de.linkedin.com/pub/lena-bruschwitz/82/a13/1aa

…ganz tollen Websites.

Von der tollen Website von „Deutsch Page Rank“ habe ich gleich mal einen Screenshot für Interessierte und Genießer zu Flickr hochgeladen, damit auch jeder über den gratis, kostenlosen und gebührenfreien Linktausch lachen kann. Dieser wird präsentiert zusammen mit einer fröhlich-bunten Matrix aus allerlei appetitlichen App-Icons (jeweils in zwei Größen) und mit zwei lustigen Bildsalaten aus Browserlogos und Logos von Unternehmen, die garantiert nicht um Erlaubnis gefragt wurden, ob Spammer ihre Firmierung ein bisschen missbrauchen können.

Weil der Bullshit mit diesem Namen drunter mit der ermüdenden Regelmäßigkeit einer chinesischen Wasserfolter immer wieder mal ins Postfach geht, habe ich der guten Lena Bruschwitz mal ein Schlagwort spendiert – und das schaffen bei mir nur zertifizierte Idioten. Dass diese Idioten mit ihren Spamnummern meist auf Linktausch oder SEO machen, ist gewiss nur ein ganz dummer Zufall…

Linkvorschlag (Angebot)

Dienstag, 08. April 2014

Lieber Webmaster,

Genau das ist mein Vor- und mein Nachname!

Ich habe Ihre Webseite spam.tamagothi.de [sic!] gefunden, während ich im Internet unterwegs war, und würde gerne Links mit Ihnen tauschen.

Toll! Du warst „im Internet unterwegs“, hast dich da wohl ein bisschen verlaufen, hast deshalb eine „Seite“ gefunden (ja, ein einziges kleines Seitchen nur, keine Site), auf der asoziale Spammer wie du ihre Würdigung finden und hast dir gesagt: „Geil, da schicke ich doch gleich mal eine Spam hin!“ Das wirft jetzt aber ein wenig schmeichel­haftes Licht auf deine intellek­tuelle Leistungs­fähigkeit… :D

Ach ja, und während du hier warst, hast du den Link Impressum nicht gefunden, so dass ich einfach nur „Lieber Webmaster“ heiße. Auf Klardeutsch übersetzt bedeutet diese deine Ansage so viel wie „Doofer Spamfresser-Sklave, dessen Verstand ich verachte“. Und das ist eine Ansprache, über die sich jeder Mensch auf dieser Welt freut.

Ich biete Ihnen ein kostenloses, faires und vorteilhaftes Geschäft im Gegenzug zu einem Backlink an.

Aha. Ich soll im Lande der Linkhaftung – ja, ich kann für jeden verdammten Link, den ich setze, haftbar gemacht werden – einen „kostenlosen, fairen und vorteilhaften“ Link in eine Dreckssite setzen, die nach Meinung ihres Betreibers wohl von niemanden freiwillig verlinkt würde, weshalb er ja mit illegaler und asozialer Spam (wie dieser eben in meinem Postfach angekommenen Drecksmail) um Links betteln muss.

Auf http://www.seode.org/ finden Sie alles – von Anleitungen für Anfänger bis zu fortgeschrittenen Themen, die zu echtem Traffic auf Ihrer Seite führen. All das ist komplett kostenlos.

Ist das jetzt dein Geschäft, das du Idiot mir vorschlagen willst? Ein amöbenhafter Reklamespruch für eine Website, deren Domain irgendwas mit *spuck!* SEO und Schland sagt, aber das lieber, ohne dabei die DE-Domain zu verwenden und auf der ich irgendwelche nicht nur kostenlosen, sondern sogar komplett kostenlosen Anleitungen finden könnte, wie ich echten Traffic kriege statt des falschen, den ich im Moment noch zu haben scheine… :mrgreen:

Lassen Sie mich wissen, was Sie davon halten. Ich freue mich darauf, Links mit Ihnen zu tauschen.

Ach, soll ich jetzt etwa einen Link auf diese von dir im enthirnten Reklamesprech angepriesene, gewiss total tolle Website setzen? Willst du mir und den zehntausend anderen „Genießern“ deines Standardtextes jetzt wirklich sagen, dass es da total tolle Anleitungen für jeden Menschen gibt – was für Anleitungen eigentlich, gehts darin um Autoreparatur oder um yogisches Fliegen für „echten Traffic“? – aber dass du selbst davon ausgehst, dass niemand diese total tolle und selbstverständlich „komplett kostenlose“ Website mit allen ihren total tollen und vor allem unfassbar nützlichen Anleitungen freiwillig verlinken würde?

Aber du merkst schon noch selbst, wie doof du in deiner Darlegung klingst?! Oder bist du nach einem Jahr SEO sogar dazu zu dumm geworden? Was ich von dem gnadenlos intelligenz­freien Gebrabbel so erschüt­ternder Ent­hirnungs­reste wie dir halte, kannst du dir vorstellen, und wenn du selbst dafür zu doof bist, kann ich es dir leider auch nicht mehr verständlich machen. Erschieß dich einfach! Aber triff auch!

Mit freundlichen Grüßen,
Sven Daffner – seode.org

Friss deine Spam selbst und stirb daran!

Dein dich genießender
Nachtwächter