Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Nochmal eine höfliche Nachfrage von mir

Freitag, 22. April 2022, 17:08 Uhr

Schmeißfliege, darunter der Text: »Samuel« (Symbolfoto)Nein, „Samuel“, deine Nachfrage ist nicht höflich, sondern aufdringlich, unverschämt und zudem klar illegal. Sie ist so aufdringlich und unverschämt, dass du etwas geschafft hast, was wahrlich nicht jeder schafft: Ein eigenes Schlagwort auf Unser täglich Spam zu erhalten. Der Platz in der Hall of Shame war dir wohl nicht genug? 🤡️

Aber aller Ehrgeiz in Sachen Denkverweigerung und Aufdringlichkeit hilft dir nicht: Du kannst nicht noch mehr erreichen. Du bist am Ende angekommen. Wenn du noch blöder werden willst, könnte es dir leicht passieren, dass du schon wieder schlauer wirst. Selbst, wenn jetzt der Metzger dein mutmaßlich für elementare Körperfunktionen wie Kacken, Fressen, Wichsen und Rülpsen noch vorhandenes Restgehirn aus dem Schädel rausnimmt und verwurstet, ist das Ergebnis intelligenter als deine SEO-Spam-Texte mit Mülllinks, die du anderen in ihre Websites machen willst. Das sieht man ja auch daran, dass die lecker Würstchen verkauft werden können und nicht nur mit Spam weggehen. 🌭️

Ja, sogar der eine oder andere Dung soll intelligenter als du sein. 💩️

Aber ich fasse mich mal kurz, „Samuel“, denn sogar die Wand ist unterhaltsamer und verständnisvoller als du. Hier ist deine Spam von heute:

Von: Samuel Obermeier <presse.stromzentrum@gmail.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Du zielst immer noch ins Töpfchen für Sieger, weil du immer noch an die einzige Mailadresse schreibst, die man auch mit dem schlechtesten Harvester einsammeln kann. Dass da „Kontaktadresse für unseriöse Angebote“ drübersteht und dass die Mailadresse irgendwie komisch aussieht, stört dich dabei nicht weiter, weil an deinem vollkommen hirnbefreiten Gespamme keinerlei messbare Intelligenz beteiligt ist, und nicht einmal so etwas wie ein persönlicher Zeitaufwand, wo man sich die Mailadresse auf dem Bildschrim anschaut, kurz in der Nase popelt, um das Kopfbrachland durch Massage zu stimulieren und danach selbst als intellektuell Herausgeforderter bemerken muss, dass mit dieser Mailadresse etwas nicht stimmen kann. Du bist nicht nur so aufdringlich wie eine Schmeißfliege, du benötigst für diese Aufdringlichkeit sogar noch weniger synaptische Tätigkeit als eine Schmeißfliege. 🧟‍♀️️

Hallo liebes Team,

Ich bin immer noch kein Team. Und du hast immer noch nicht ins Impressum geguckt. Warum sollte man sich auch irgendeine Mühe geben, wenn man so ein schönes Spamskript hat. Und so einen schönen Harvester, der einfach Mailadressen aus dem Impressum abholt. Wenn du dir Mühe geben wolltest, „Samuel“, dann könntest du ja gleich arbeiten gehen. 🛠️

ich bin mir sicher Ihr seid sehr beschäftigt, deshalb mein letztes Nachhacken bzgl. des Gastartikels oder Link-Austausch, besteht daran Interesse?

Nein. 🖕️

Und dass du nicht weißt, wie man „nachhaken“ schreibt und gleich ans Hacken denkst, lässt mich hoffen, dass dir demnächst jemand eine Axt in die Hand drückt. Du wirst dich damit schon kaputtmachen, so dumm, wie du bist. Ich freue mich jedenfalls auf die Meldung, dass sich jemand selbst mit der Axt erschlagen hat und werde sofort erfreut an dich denken. ⚰️

Oder soll ich dich etwa subtil für einen dieser „Hacker“ halten. 🤣️

Meinerseits besteht immer noch ein großes Interesse an einer Kooperation.

Meinerseits auch. Du lässt dich festbinden, damit nicht irgendwelche unwillkürlich zuckenden Ausweich- und Abwehrbewegungen das große Werk stören, und ich schlage dir immer wieder mit geeigneten stumpfen Gegenständen in die dumme Fresse. Na, willst du? 🥊️

Mit besten Grüßen

Ich wünsche dir asozialen Spam-SEO ewigen Ruhm! Möge eine unheilbare Krankheit nach dir benannt werden, „Samuel“! 😡️

Samuel Obermeier
Planegger Straße 9a
81241 München

Webseite: Stromzentrum.de
Tel.089/2620xxxx

Energieblogger aus Leidenschaft

Und möge dich deine Leidenschaft immer wieder dazu bringen, dass du mit Stricknadeln in der Steckdose rumspielst. ⚡️

[Dass es Grund zur Annahme gibt, dass dieser Spammer nichts mit der hier benannten Anschrift und der hier angegebenen Website zu tun hat, habe ich schon bei seiner ersten Spam angedeutet.]

Click here if you don’t want to hear from me again.

Oh, immer noch nicht diesen Satz auf Deutsch übersetzt, „Samuel“? Ist ja auch schwierig, so ein Spamskript zu kapieren, wenn man dermaßen leidenschaftlich an der Steckdose lutscht wie du, „Samuel“. 🔌️

Entf! 🗑️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.