Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Re: [Ticket C-14335-815599573] your account

Dienstag, 5. Juli 2016, 13:09 Uhr

Aber ich habe gar kein Konto…

Attention!

Auch eine Art Anrede. :D

Dear webmaster, check your money balance on
http://bijgekruid.be/system-file/system/subscribe/sow.htm

Ach, hier kommt erst die Anrede. „Lieber Webmaster“ klingt doch immer wieder warm, persönlich und toll. Und weil ich so ein guter Webmaster bin, und weil da steht, dass auf irgendeinem Konto Geld rumliegt, soll ich in eine Spam klicken. Wer sagt mir das?

Money Office (Support)

Richtig, der Support im Geldbüro sagt mir das. :mrgreen:

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken, was diese Reichwerdexperten mit ihren Binären Optionen für tolle Spam schreiben! Selbst werden sie allerdings nicht damit reich, sondern machen lieber so ein unsicheres Pfenniggeschäft und kassieren nur ein paar lumpige Affiliate-Groschen von halbseidenen Brokern, denen sie neue Opf… ähm… Kunden zuschanzen.

Wie stellen sich diese hirnlosen Hampelmänner eigentlich das Denken ihrer Opfer vor? Vielleicht so: „Oh, ich habe da eine Mail für mein Konto. Da steht eine Nummer im Betreff, die muss also wichtig sein. Und dann werde ich mit ‚Achtung‘ angesprochen, es ist also wirklich wichtig. Oh, ich soll mir mal anschauen, wie mein Kontostand aussieht und bekomme was zum klicken, da klicke ich einfach mal drauf, um meinen Kontostand zu sehen. Oh, eine Website, die zwar nichts mit meinem Kontostand zu tun hat, aber mir sagt, dass ich jeden Monat eine halbe Million Dollar kriegen kann, völlig ohne Bullshit. Das mache ich! Hat mir ja schließlich das Geldbüro gesagt“. Sicher, es gibt dumme und naive Leute, die dann ihren Namen und ihre Mailadresse eintragen, um auf ein Klickeknöpfchen zu klicken, das mit „Klicke hier, um mit dem Geldmachen anzufangen“ beschriftet ist. Aber so dumme und so naive Leute gibt es eh schon selten, und inzwischen müssten die meisten von ihnen längst ihre Erfahrung mit solchen Reichwerdmethoden gemacht haben…

Leider haben die dummen und kriminellen Spammer noch nicht die Erfahrung gemacht, dass wirklich keiner mehr darauf reinfällt – und können getrost davon ausgehen, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.