Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Satire“

Tipp ab!

Freitag, 19. Februar 2010

Show your girlfriend what a real sex is! $2.40 Order Cialis! Plase do not click, type the URL in the address bar of your browserHey, Spamempfänger,

wir, deine freundlichen Spammer, die dich jeden Tag mit ein paar hundert Mails voller Angebote der Betrugsapotheken im Internet unterhalten wollen, wir haben ein echtes Problem.

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, kommen unsere Mails oft gar nicht mehr an. Sie werden von so genannten Spamfiltern abgeblockt, und unsere Zielgruppe bekommt gar keine Gelegenheit mehr, diese tollen Anpreisungen wahrzunehmen. Das finden wir total unbefriedigend, weil wir unter diesen Umständen nicht weiterhin unseren verfeinerten Lebensstil finanzieren können, indem wir andere Menschen betrügen.

Und deshalb müssen wir uns immer wieder etwas ausdenken.

Diese Mail ist einer unserer Versuche. Wir registrieren eine relativ kurze Adresse für unsere Betrugsseite, und wir mailen nicht so einen altmodischen Link, auf den unsere Empfänger einfach herumklicken können. Denn unsere Adresse wird zu schnell bei den Spamfiltern bekannt, und dann werden unsere schnell hingestümperten Mails noch schneller wieder aussortiert, als wir sie überhaupt rausschicken können. An Stelle des Links setzen wir eine hübsche kleine Grafik, und da packen wir unsere Adresse als Text rein. Den können nämlich die meisten Spamfilter nicht lesen, und so verbessern wir unsere Chancen, dass die Mail auch wahrgenommen wird.

Für sie hat das allerdings den kleinen Nachteil, dass sie die Adresse abtippen müssen. Da es sich nicht um einen Text handelt, können sie das noch nicht einmal über die Zwischenablage erledigen. Sie müssen abtippen. Aber das sagten wir schon. Wir sagen es sogar noch in der Grafik, damit es auch der letzte Volldepp da draußen kapiert.

Wir sind uns sicher, dass ein Mensch, der so blöd ist, in einer kriminellen Spam herumzuklicken, auch so doof sein wird, dass er sich dermaßen demütig und dullköpfig mit unserer Aufforderung zum Abtippen einer Internetadresse abfinden wird und das einfach tun wird.

Wenn sie diese Masche noch nicht unterhaltsam genug finden, denn wird sie gewiss unser nächster Trick erfreuen. Diese Spamfilter sind leider auch so beschaffen, dass sie Mails aussortieren, die fast nur aus Grafik bestehen, weil es sich dabei fast immer um Spam handelt. Deshalb müssen wir da auch etwas Text dranhängen, und der sollte jedesmal ein bisschen anders klingen, damit der Spamfilter den Text nicht lernen kann. Keine Sorge, wir werden dafür nicht kreativ, sondern wir lassen einfach den Zufallsgenerator und ein kleines Skript schreiben…

Good day, Betty!

But Anselmo brought them well. That was some mail! But look at Karkov. The Church was well organized for sin. There was plenty of fear. Let us hope we are mistaken. Now she came up to the table. He is a fool. Get thee back. Nothing could hurt him. Those were fascists you killed. Just before the bullfight started. How does that seem to thee? It’s just possible. What sort of bed hast thou made? For better and for worse. No that wasn’t it. Robert Jordan was sitting behind her. Maria was sound enough now. It grows like a cabbage. But he kept his mouth shut. To keep it through Maria. Look at the ugliness. You must not think in that way. Whatever she saw she believed in herself. Here comes Agustin.

…auch wenn das Ergebnis einen Wortfeinschmecker nicht befriedigen kann. Das macht aber nichts, es soll ja nur den Spamfilter befriedigen. Das ist doch toll, oder?! Für die Menschen, auf die wir so etwas loslassen, haben wir sowieso nur Verachtung übrig, die sind keine größere Mühe wert.

Mit verachtungsvollen Grüßen
Ihre Spamverbrecher

Satire: Wahlwerbung der Grünen

Mittwoch, 12. August 2009

Weil zurzeit Wahlkampf ist, hier zwei satirisch verfremdete Wahlplakate der Grünen, die ganz offenbar vergessen machen wollen, welche gesellschaftlichen Zustände sie vor noch gar nicht so langer Zeit in einer Koalition mit der SPD hervorgerufen haben. Wer sich von der Satire auf dem Schlips getreten fühlt, soll bitte lieber Fliege tragen.

1 Ein Euro Jobs - Sie machen Ihr Kreuz. Wir machen alles mit. Die grünen Verräter. In der asozialisitschen Deutschen Einheitspartei ADEP

Zehn Jahre rotgrüne Agenda 2010, und immer noch keine... JOBS JOBS JOBS ...sondern nur Armut, Hartz IV, Elend und Aussichtslosigkeit. Diese Krise ist auch grün. Die grünen Verräter

Weitere Satiren zum Wahlkampfgeschehen werden in einer eigens dafür eingerichteten Flickr-Gruppe gesammelt, die befüllt werden möchte. Anlass wird es gewiss genug geben… ;-)

Digitaler Stromerzeuger / Viva Vital

Montag, 10. August 2009

Digitaler Stromerzeuger KCST 1000D mit Invertertechnologie, bestens geeignet für Fernseher und Computer, ideal für Camping und Garten, Dauerleistung 900 Watt, 4-Takt-Motor / 1,6 PS, sehr leise, Laufzeit bei 2/3 Last ca. 6 Std. 139 Euro

„Ich will jetzt ja nicht pedantisch sein“, sagte der Pedant (diese fröhliche Nervensäge), und wies darauf hin, dass Digitaltechnik doch etwas mit diesen zwei Zuständen Eins und Null zu tun habe. Und. Warf die Frage auf, was dieses Wort wohl mit der eher altbackenen Erzeugung von elektrischem Strom mittels eines Verbrennungsmotors und eines Generators zu tun haben könnte. Er gab auch gleich die Antwort, dieser Pedant, und wies darauf hin, dass ein solches Gerät ja wie ein Bit auch eingeschaltet oder ausgeschaltet sein könnte – und grinste dabei zum Reinschlagen hämisch in Richtung auf die dummen Werber und ihrer grenzenlosen Lust an hohlen Phrasen („bestens geeignet für Glotze und Rechner, ideal für Camping und Garten, unentbehrlich für den mobilen elektrischen Stuhl“). :mrgreen:

Quelle des Scans: Aktueller Postwurf-Müll von Joker Outlet.

Aber die Rache der Werber folgte auf dem Fuß. Im Plus-Prospekt musste sich der Pedant gleich fragen, ob dieses „Viva vital“ auf deutsch wohl „Es lebe lebendig“ hieße und damit so richtig pannepeinlich „zweifach doppelt“ wäre. Aber kaum verbiss sich der Pedant darin, da sah er, wie „Genuss und Verstand“ bei den Photoshop-Praktikanten der Werbeagentur aussehen…

VIVA VITAL - Essen und Trinken mit Genuss und Verstand - 45 Artikel im Sortiment

…und weil er bei Genuss und Verstand nun wirklich nicht nicht hintan stehen wollte, starb er nach nur kurzen, knackvollem Todeskampf an Halsreiß, Armverrenkbruch, Kopfdreh und akuter Atemnot. :mrgreen:

Und so ging es mit dem Pedanten zum Ende. Recht so!

Dieses bislang miesteste und schmerzhafteste „Photoshop-Kunstwerk“ des laufenden Jahres wurde aus einem Postwurfmüll von Plus eingescannt. Man sollte, wenn man schon einen Menschen wie Frankensteins Monster aus Bestandteilen zusammensetzt, doch wenigstens die Arme in biologisch möglicher Haltung drankleben und den Kopf richtigherum aufsetzen. Bitte auch das Ohr eines Blickes würdigen! Dank an M. für das Fundstück.

Abnehmen über Nacht

Freitag, 31. Juli 2009

Abnehmen über Nacht - ohne zu hungern. Entscheidend ist, wann Sie essen. Selbst Süßes ist erlaubt. Für Diabetiker hat das Diät-Konzept besonders viele Vorteile

Ja, beim Abnehmen ist es eben in erster Linie entscheidend, wann man isst. Wenn man zum Beispiel niemals isst, geht das mit dem Abnehmen ganz von allein. Dabei ist sogar die Schwarzwälder Kirschtorte erlaubt, wenn man sie nur einfach niemals isst. Und über Nacht – wenn sich der Traum in sehnsüchtigen Bildern alles das holt, was dem Wachzustand verwehrt bleibt, hungert man nicht einmal. Größter Vorteil für Diabetiker: Sie brauchen nicht mehr beim Essen in die Tabellen zu schauen.

Und morgen stellen wir unsere tolle und ganz einfache Methode zur Empfängnisverhütung vor. :mrgreen:

Mann oh Mann oh Mann, was man immer für einen kranken Hokuspokus lesen muss, wenn man eine so genannte „Frauenzeitschrift“ durchblättert…

Trendig

Sonntag, 26. Juli 2009

Was meint ihr Werber eigentlich mit diesem tollen Adjektiv „trendig“? Meint ihr damit etwa…

Wanduhr - Trendige Wanduhr mit Quartzwerk und schwarzen Zahlen zum Aufkleben. Je Uhr zwei Satz Zahlen. Vorher 5,99 Euro, jetzt 2,99 Euro - 50 % GESPART

…nur, dass ihr über einen Haufen fabrikneuen Mülls, der wie ein Berg Ziegelsteinen in euren Lagern liegen bleibt, beim besten Willen nichts Gutes mehr sagen könnt? Dass ihr deswegen einfach versucht, die Emanzipation von Nutzen und Geschmack als einen „Trend“ zu verkaufen? Obwohl noch niemand etwas von einem solchen „Trend“ bemerkt hat? Wie zum Beispiel auch noch niemand bemerkt hat, dass es gerade ein irre tollwütiger „Trend“ ist, sich ein nacktes 08/15-Quartzuhrwerk an die Wand zu tackern, und weil das so für sich noch kein Ziffernblatt hat und deshalb das Ablesen der Zeit – immerhin eine nicht ganz unwichtige Funktion einer Uhr – ein bisschen erschwert, drumherum einfach ein paar Klebeziffern auf die Tapete zu klatschen? Sagt ihr wirklich einfach nur „trendig“, weil ihr trotz einer Extraportion Koks und dem unbedingten Willen zum Belügen der Menschen keine Möglichkeit mehr seht, so einen Tand noch irgendwie schönzulügen? Und glaubt ihr wirklich, dass das schon ausreicht, damit Menschen so herrgottsdumm sind, dafür drei Euro hinzulegen und sich selbst auf die Schulter zu klopfen, weil sie jetzt ja fünfzig Prozent gespart hätten und dass sie dabei gar nicht merken, dass man sich so etwas sogar zu hundert Prozent sparen könnte?

Ja? Echt? Das habe ich mir doch gleich so gedacht… :twisted:

Quelle des Scans: Postwurfsendung des Dänischen Bettenlagers

Aktiver Wucher

Montag, 15. Juni 2009

Alles in allem macht die tägliche Flut der Reklame ja keinen Spaß. Aber wie sich manchmal durch einfaches Falten des Papiermülls die Wahrheit aus den bunten Druckwerken herstellt…

Edeka - aktiv - Wucher

…das ist schon sehr erheiternd. :mrgreen:

Vielleicht hätte man vor der Verwendung dieses tollen Designs in der Werbung mal einen genaueren Blick darauf werfen sollen.

Quelle des Scans: Aktuelle Postwurfsendung vom „Edeka aktiv markt Wucherpfennig“ aus Hannover.

Fitness Waffeln

Dienstag, 28. April 2009

Fitness-Waffeln - Kirsch-Joghurt - knusprige Waffeln mit Kirsch-Joghurtcreme gefüllt -- Vitamin C - Calcium

Ja, ist schon gut Werber, ich verstehe das. Wenn man in zuckrigen junk food also ein bisschen Vitamin C, Calcum und obendrauf ein bisschen Aroma von Kirschen und Joghurt tut, denn ist dieser junk food auf einmal etwas für die „Fitness“. Doch, ich glaub dir das. Echt. Das Zeug macht ganz bestimmt fitt, fast schon, als ob einer Sport triebe. Ist auch ganz bestimmt gesund, ist ja Vitamin drin. Und Calcium. Nee, echt jetzt, Werber, ich glaub dir alles. So, und jetzt nimm mal ganz brav deine Tabletten und wehr dich nicht mehr gegen die Zwangsjacke. Das mit der Spritze muss doch jetzt nicht sein. Nein, ich glaube dir. Ganz ganz echt und wirklich. Und jetzt die Tablette… :mrgreen:

Gesehen und geknipst in einer Aldi-Filiale