Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Fußball“

Nach dem Vorrundenaus der DFB-Auswahl…

Donnerstag, 28. Juni 2018

…fällt bei der Durchsicht der heutigen „Briefkastenspam“ auf, wie viel Werbung wohl schon in Gewissheit des erwünschten Ergebnisses vor der Entscheidung in der Vorrunde gedruckt wurde und jetzt zum Spott reizt. Juckreiz quält.

Haribo Gummibärchen und Pasta Flagga

Wenn das die typische Ernährung eines Fußballers in der DFB-Auswahl ist, dann ist es gar nicht erstaunlich, dass er während des Spieles keine gesteigerte Bewegungslust verspürt. Das wird auch nicht mehr besser werden. :mrgreen:

Meine Empfehlung: Ernährungsberater auswechseln.

Haribo Gummibärchen und Colorado

Nicht nur bei Rewe, auch bei Penny wurden Werber dafür bezahlt, dass sie einen Junkfood, der praktisch nur aus Zucker besteht, mit ein paar flugs dazugesetzten Bildern befußballern. Angesichts des deutlich reduzierten Preises ist es durchaus denkbar, dass die einkommensschwachen Fußballspieler aus der DFB-Auswahl erstmal zu Penny gegangen sind, um sich mit den dort verhökerten Produkten die für den späteren Spielverlauf gegen Mexiko und Südkorea so prägende Schwere anzufressen.

Meine Empfehlung: Lakritzkonfekt und Gummibärchen als „negatives Doping“ betrachten und verbieten, um einen sportlichen Wettkampf sicherzustellen. :mrgreen:

Ferrero Milchschnitte und Kinder Pingui, die kühlen Halbzeit-Snacks

Ferrero ist eine dieser Unternehmungen, die sogar Geld dafür ausgegeben hat, ein DFB-Logo und das Qualitätsfußballsiegel „Offizieller DFB-Fan-Pack“ auf die Packungen mit ihrem überzuckerten Junkfood stempeln zu dürfen, der mit Milch vor allem im Namen zu tun hat und von Kindern besser ferngehalten werden sollte. Was der Erwerb dieses „Privileges“ kostet, weiß ich nicht, bei Interesse bitte einfach den DFB fragen! Natürlich zahlen die Käufer dieses Geld dann (genau wie den Aufwand für die alles befußballernde Reklame) an der Supermarktkasse zurück. Immerhin, die beiden abgebildeten, offenbar zur Gruppe der „offiziellen DFB-Fans“ gehörenden Menschen machen es angesichts des befußballert angepriesenen Nahrungsmittels richtig: Sie bevorzugen eine Art des Fußballs, die kein Laufsport mehr ist, und sie passen gerade damit gut in den Trend der DFB-Auswahl für die FIFA-Weltmeisterschaft 2018. :mrgreen:

Jacobs Krönung

Bei so viel werbender Befußballerung aller nahe- und fernliegender Produkte sollen auch die Frauen nicht zu kurz kommen: Ihnen obliegt es, den Kaffee mit dem „Verwöhn-Aroma“ aufzubrühen, während das Geschehen auf dem Rasen nicht gerade aufputschend und schon gar nicht verwöhnend auf die Zuschauer aus der Fernsehgemeinde wirkt. So wird wirksam verhindert, dass die Schläfrigkeit der DFB-Auswahl ansteckt, und die Frau hat während des müden Spieles auch etwas zu tun. :mrgreen:

Eine Flasche Southern Comfort mit hineinschießenden Fußball

Für jene DFB-Fans, die zwar keine Kinder mehr sind, aber immer noch kindisch genug, auf den Kommerzzirkus des gegenwärtigen Profifußballs hereinzufallen und sogar ihre leicht aufkochbaren Gefühle daran hängen, ist angesichts der müden Leistung der DFB-Auswahl am besten eine ordentliche Sedierung geeignet. Hier das frei verkäuflich Sedativum „Alkohol“ in zwar nicht höchstmöglicher, aber dennoch höchst wirksamer Dosierung. Spätestens beim Südkorea-Spiel hat sich allerdings der Umweg über das mitgelieferter „Originalglas“ verboten, da war es angemessener, gleich die Flasche anzusetzen, um immer wieder einen kräftigen Schluck zu nehmen. Diese ist ja immerhin auch aus Glas. :mrgreen:

Parliament Wodka

Bei nicht untertriebener Sedierung kommt sogar ein völlig echtes Lächeln auf das Gesicht der vielen real,- Wodkameisterschafts-Zuschauer, welches in keinerlei Bezug mehr zu irgendeinem Spielgeschehen steht. Es darf eben nur nicht zu wenig sein. :mrgreen:

Reisekoffer, mit Text: Auf ins Achtelfinale

Bei dermaßen offensiv beworbener Wodka-Glückseligkeit und Loslösung von Spielgeschehen erstaunt es mich auch nicht weiter, dass die real,- Wodkameisterschaft der DFB-Auswahl schon den Koffer für die vorzeitige Rückreise in die Bundesrepublik Deutschland anbietet. Das passt! За здоровье! :mrgreen:

Design your Cap: Ein Baseballkäppi mit verschiedenen Fußball-bezogenen Stickern verzieren lassen

Ob sich dieser heute noch beworbene Fanartikeltinnef aus der untersten Kategorie möglicher Vermarktungsideen aber wirklich zum angestrebten Preis verkaufen wird? Ich habe da meine Zweifel. Vermutlich werden die Käppis nächste Woche schon zu einem noch niedrigeren Preis verramscht, bevor sie friedlich auf der großen Müllkippe für fabrikneuen Müll landen… :mrgreen:

Ich gebe allen Werbern zu bedenken, dass man das Bärenfell erst verkaufen sollte, nachdem der Bär erlegt wurde. ;)

Bayer: Befußballerter Kopfschmerz

Montag, 14. Mai 2018

Werbung im Schaufenster einer Apotheke -- BAYER -- Fußball 2018: Sei dabei, kopfschmerzfrei! -- Aspirin Effect -- Einnahme ohne Wasser

Hier hat sich ein Werber im Brote der Bayer AG der ihm gestellten Aufgabe entledigt, ein einfach und schnell einzunehmendes Schmerzmittel mit Wirkstoff Acetylsalicylsäure zur kommenden FIFA-Fußball-WM irgendwie werbend zu befußballern, aber bitte so, dass dabei keine teuren Lizenzgebühren an die FIFA oder den DFB abgeführt werden müssen. Das Ergebnis seiner nicht besonders großen Bemühungen in Form dieses beleuchteten Aufstellers für die Präsentation in Apothekenschaufenstern ist für mich, der ich dem Spektakel und dem Rasensport gar nichts abgewinnen kann, durchaus treffend, denn angesichts der im öffentlichen Blick- und Schallraum aufgestellten Brüllareale, angesichts der wochenlangen intellektuellen Retardierung eines großen Teiles der unvermeidlichen Alltagskommunikation und angesichts der Häufung barbarisierter, brüllender Mitmenschen ist ein gebieterischer Kopfschmerz während der Zeit dieser Geldmeisterschaft bei mir gar nicht so unwahrscheinlich.

Ob jedoch Menschen, die dem Fußball etwas mehr abgewinnen können als ich, bei einer Weltmeisterschaft gleich an drohende Kopfschmerzen denken werden? Ich habe da ja so meine leichten Zweifel, dass die vom Werber und von der Bayer AG anvisierte Zielgruppe sich gut getroffen fühlt und deshalb schon Vorratspackungen kaufen wird… :mrgreen:

Übrigens: Wirksame Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure sind ungleich preiswerter, wenn man beim Kauf nicht für den Handelsnamen „Aspirin“ (oder vergleichbare Handelsnamen) mitbezahlt. Jeder Apotheker wird auf Nachfrage entsprechende Generika anbieten, und dabei kann man sich bis zu achtzig Prozent des Kaufpreises sparen. (Von eventuell angebotenen Kombinationspräparaten mit Vitaminen, Koffein, Paracetamol und dergleichen Nonsens rate nicht nur ich ab, und wer mir als „dahergelaufenen Blogger“ in Gesundheitsdingen aus guten Gründen keinen Glauben schenken möchte, frage bitte einfach mal seinen Arzt!)

Es gibt wahrlich bessere Verwendungen für Geld, als die Bezahlung derartig dümmlich-lieblos hingeklatschter Reklame und der ständigen Kampagnen, mit denen eine Marke präsent gemacht wird.

Echte Prinzen sind dümmlich befußballert

Sonntag, 13. Mai 2018

Verpackte Kekse der Marke 'Prinzen Rolle' mit einem Verpackungsmotiv eines gekrönten Prinzen, der einen Fußball in seiner rechten Hand hält. Auf dem Karton ist 'Echte Prinzen kommen weiter' gedruckt.

Hier hat sich ein Werber im Brote der Griesson – de Beukelaer GmbH & Co. KG der ihm gestellten Aufgabe entledigt, ein Nahrungsmittel, das man gemeinhin als Junkfood bezeichnet und eher mit Adipositas als mit sportlicher Leistungsfähigkeit assoziiert, zur kommenden FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft irgendwie durch mehr oder minder geschicktes Bedrucken der Verpackung mit Fußball in Verbindung zu bringen, ohne dass teure Lizenzkosten an den DFB oder die FIFA fällig werden. Angesichts des dabei entstandenen, leicht dadaistisch angehauchten Kunstwerkes der Gattung Reklame frage ich mich allerdings im Vorübergehen, ob das güldne Krönchen auf dem etwas dümmlich grinsenden Prinzenkopf wohl helfen wird, wenn hurtig dem Balle hinterhergelaufen werden muss, um weiterzukommen. Immerhin hat der Reklameprinz schon gelernt, wie man einen Ball präsentierend in der rechten Hand hält. :mrgreen:

Today is Champions League: You should be making extra cash with our Predictions!

Mittwoch, 7. März 2018

Und, warum wettet ihr die nicht einfach selbst? Dann macht ihr doch das zusätzliche Bargeld. Oder probiert ihr nur mal aus, in wie weit man die Quoten am Totalisator mit einer dummen Spamaktion manipulieren kann?

Football Prediction For WINNERS

Ja, ist klar! Man muss schon sehr dumm sein, um darauf hereinzufallen.

CONFIRMBETS.COM IS YOUR ANSWER

Nein, 42 ist die Antwort.

We know you‘ll say this is just another crappy predictions site, just here us out first, there is a twist.

Auch, wer schon einmal von einer ähnlichen Betrugsnummer zum gebrannten Kind gemacht wurde, soll sich ruhig nochmal ansengen lassen. Komm, da ist so eine schöne, glühende Herdplatte. Das ist eine andere als beim letzten Mal. Da kannst du jetzt ruhig dein Händchen draufpatschen. Die tut sicher nicht so weh wie die böse Herdplatte vom letzten Mal.

Confirmbets is the leading football predictions site that connects you to the best tipsters from around the world.

Aha, die haben alle kein Interesse daran, sich mit ihrem eigenen Expertenwissen einen Vorteil zu verschaffen, den sie in Wettgewinne ummünzen können. Alles klar!

We have done all the hard work by providing you with all expert’s history and performance to ensure you follow the best tipsters and make MAXIMUM PROFIT from your bets.

Es ist doch schön, zu sehen, dass es so viel Bereitschaft zum Verschenken, zur harten Arbeit für den Nutzen anderer Menschen und zum freien Herausgeben von geldwerten Vorteilen gibt. Erstaunlich, dass so etwas immer nur mit einer illegalen und asozialen Spam kommt… :mrgreen:

Today is Champions League: You should be making extra cash.

Und ansonsten gibt es wieder Geld aus der Stromleitung.

Verlasst euch drauf, diese Leute haben es nicht vom Geben. Sonst brauchten sie auch nicht zu spammen.

CLICK HERE AND START WINNING TODAY →

„Click here“, ein Sprachstummel, der sich nur in Spam, Werbung und vergleichbaren Kommunikationsversuchen von Großhirnkastraten und Trottelflüsterern findet. Immer noch eine sichere Regel zum Filtern, immer noch völlig ohne Fehlerkennungen: Steht „Click here“ in einer seiner vielen Formen drin, ungelesen in die Ekeltonne!

Wenn sich das auch noch mit einem indirekt gesetzten Link über einen Linkkürzer kombiniert…

$ location-cascade "https://goo.gl/F9xgbg"
     1	http://confirmbets.com/
     2	https://confirmbets.com/
$ _

…ist es völlig sicher, dass man nach einem Klick wenig Freude haben wird. Die Domain, die übrigens zurzeit noch auf keiner Blacklist auftaucht, wird über einen Dienstleister aus dem trockenen Arizona, USA…

$ whois -H confirmbets.com | grep WHOIS
   Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
elias@simson [~] $ whois -h whois.godaddy.com confirmbets.com | grep ^Registrant | sed 6q
Registrant Name: Registration Private
Registrant Organization: Domains By Proxy, LLC
Registrant Street: DomainsByProxy.com
Registrant Street: 14455 N. Hayden Road
Registrant City: Scottsdale
Registrant State/Province: Arizona
$ _

…völlig anonym betrieben. Was kann dabei schon schiefgehen? Es geht ja nur um Geld. Die Schwindel-Website, die man unter dieser Domain präsentiert bekommt, sieht übrigens so aus:

Screenshot der betrügerischen Website

Aber immerhin ist es mal eine neue Masche in meinem Spameingang. Bitte trotzdem nicht darauf reinfallen! ;)

DFB-Fan-Ball

Sonntag, 11. Juni 2017

Verpackung eines Fußballes mit dem aufgedruckten Logo des Deutschen Fußball-Bundes und der Produktbezeichnung DFB-FAN-BALL

Neben den vielen Fußballfans, die oft einer bestimmten Mannschaft anhängen und denen man mit diesem psychologischen Hebel allerlei überteuerten, aber mit Vereinslogo bestempelten Tinnef andrehen kann, scheint es nun auch DFB-Fans zu geben, denen man allerlei überteuerten, aber mit DFB-Logo bestempelten Tinnef andrehen kann.

Was einen DFB-Fan auszeichnet? Ich weiß es nicht. Vermutlich ist eine jener Gestalten, die sich darüber freuen können, wenn die Korruption im professionellen Fußball der Bundesrepublik Deutschland ohne strafrechtlichen Konsequenzen bleibt. :mrgreen:

Übrigens, Medimax…

Dienstag, 20. September 2016

…dieses Foto habe ich gestern, am 19. September 2016, in einer deiner Verkaufsstätten aufgenommen:

Werbeaufsteller in einem Medimax-Markt in Hannover: Bereit für die Zukunft -- Anstoß ab31. Mai! Jetzt wechseln!

Dein Fernsehprogrammempfangsgerät wirkt trotz der angezeigten Uhrzeit „13:37″ kein bisschen leet oder irgendwie hipp, wenn dein Werber da „Bereit für die Zukunft“ drüberschreibt, die dabei referenzierte Fußball-Europameisterschaft aber schon seit Monaten vorbei ist. Und auch das Verständnis deines Werbers von „Zukunft“ wirkt da ausgesprochen fragwürdig. :D

Na ja, in wenigen Wochen gibts gewiss die Weihnachtsreklame, und dann hast du auch einen neuen Text für den Blickraum deiner Märkte.

Der Joker gegen Alltagsschmerz

Mittwoch, 13. Juli 2016

Obskure Aspirin-Reklame im Schaufenster einer Apotheke... mit Fußball. Der bedruckte Aufständer ist mit einer schwarz-rot-goldenen Flagge und einer schwarz-rot-goldenen Girlande verziert. Auf dem Aufständer ein Mensch in Fußballbekeidung, der sich vor einem leeren Großstadion 'Aspirin direkt' reinkippt. Dazu der Text: 'Jetzt Aspirin Direkt einwechseln -- Einnahme ohne Wasser -- Angenehmer Geschmack -- Bei Kopf-, Rücken- und Gelenkschmerzen -- Unser Joker gegen Alltagsschmerz'.

Immer wieder interessant, was für fernliegende Dinge nach Meinung von Werbern in der Zeit rund um ein größeres Fußball-Ereignis mit dem Fußball-Thema beworben werden können. Einen güldenen Sprach-Extrapunkt für die nach mutmaßlichem Konsum ungesunder Mengen Kokains gefundene Formulierung „Unser Joker gegen Alltagsschmerz“.

Gesehen im Schaufenster einer Apotheke in der hannöverschen Südstadt.