Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Geldwäsche“

Vermittlungsagentur Online 24 stellt neue Stellenausschreibungen vor.

Dienstag, 12. April 2016

Oh, einen tollen Namen hat diese „Vermittlungsagentur“. Ob sie wohl auch tolle Jobs hat?

Sehr geehrte/r Vorname Nachname,

Die mir vorliegende Spam¹ hat eine namentliche Ansprache mit korrektem Vornamen und Nachnamen. Das macht solche Spams ungleich gefährlicher als unpersönliche formulierte Standardware.

unsere Gesellschaft ist ein weltweit agierendes Finanzunternehmen […]

Wir kennen alle das „Finanzunternehmen“, das mit dem knüppeldummen Namen Online 24 firmiert, oder? Das ist ein ganz großes! :mrgreen:

[…] und wir suchen ab sofort motivierte und ehrliche Arbeitskollegen zur Stärkung unseres Teams in der EU.

Und dieses „Finanzunternehmen“ hat „Jobs“ zu vergeben, aber findet die Leute für diese „Jobs“ nur über illegale und asoziale Spam. Dabei handelt es sich…

Der Verdienst beträgt ca. 3700 € monatlich bei ca. 6 Stunden Arbeit pro Woche.

…um recht gut bezahlte „Jobs“, die darüber hinaus den Vorteil haben…

Der Mitarbeiter hat keine Ausgaben und muss keine besonderen Fähigkeiten mitbringen. Auch Berufstätige sind für diese Arbeit geeignet.

…dass man sie nebenbei machen kann und gar nichts dafür können muss. (Ich nehme mal vorweg: Man muss etwas haben, nämlich ein Konto und eine Meldeanschrift in der EU.) Und, was macht man da?

Ihre Aufgabe ist die Steueroptimierung.

Ach, es geht nur um so etwas Triviales wie das Steuerrecht, das kann ja wirklich jeder. :mrgreen:

Der Auftrag ist Eu-weit angeordnet und derzeit unbesetzt.

Ich dachte, es ist ein „Job“, aber jetzt ist es ein „Auftrag“. Und zwar ein unbesetzter, der auch schnell wieder unbesetzt sein wird, weil man für das, was man tut, ganz schnell „sitzt“:

Sie bekommen das Geld im Voraus, direkt auf Ihr Bankkonto überwiesen, und müssen für unsere Kunden Bitcoins erwerben, wofür Sie eine Provision von 20 Prozent pro Auftrag erhalten.

Denn man ist ein Konto. Ein teures Konto mit Transaktionsgebühren von zwanzig Prozent, das sich für Online 24 aber trotzdem zu lohnen scheint. Auf dieses Konto überweisen andere Leute Geld (aus betrügerischen Geschäften und dergleichen), davon kauft man dann Bitcoin und die übergibt man in einem technischen und anonymen Verfahren an die Verbrecher. Wenn die Kriminalpolizei bei ihrer ungleich anspruchsvolleren Arbeit, gewerbsmäßigen Betrug aufzuklären, dem Gelde folgt, wird sie ganz schnell an die Türe klopfen. Der Staatsanwalt nennt das, was man da machen soll, „Geldwäsche“, „Betrug“ und „Verstoß gegen das Kreditwesenkontrollgesetz“, und der Richter wird – wenn man nicht gerade geschäftsunfähig schwachsinnig ist – angesichts dieses „Jobs“ kaum von Arglosigkeit ausgehen, so dass die Vorstrafe eine sichere Wette ist. Und damit (und mit einer durchaus möglichen Haftstrafe) ist es nicht genug, denn danach kommt die zivilrechtliche Haftung für den angerichteten Schaden, die schnell zu sechsstelligen Kosten führen kann… denn die Leute von Online 24 brauchen ganz viel Geld für ihr hochpreisiges Bordell und für ihren verfeinerten Lebensstil.

Sie sollten Eigenverantwortung zu Ihren Stärken zählen und anfängliche Computer Kenntnisse besitzen. Unproblematischer Umgang mit Internet sowie telefonische Erreichbarkeit sollten für Sie auch kein Problem sein.

Tolle Fähigkeiten, die man dafür braucht: Man muss wissen, wie man den Computer anschaltet, wie man eine E-Mail empfängt, und man muss eine Telefonnummer haben.

Ihre Kurzbewerbung:

Falls Sie interessiert sind, wollen wir Sie kennenlernen, dazu mailen Sie uns Ihre Bewerbung an: anselm (punkt) rohrmus (punkt) Christenson (at) writeme (punkt) com

Bitte nicht an die Absenderadresse antworten. Die ist gefälscht.

Ihre persönlichen Daten behandeln wir natürlich vertraulich.

Ganz großes Spammerehrenwort von jemanden, der mit gefälschtem Absender mailt und der so viel Betrugsgeschäfte macht, dass es sich für ihn lohnt, naive Menschen als Geldwäscher zu beschäftigen. Der wird doch niemals mit Daten etwas Schlimmes anfangen. :mrgreen:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Weiss Vermittlungsagentur

Und wie die sich freuen. Die Polizei ist ja nicht untätig und schnappt die Leute immer wieder weg. Wer darauf reinfällt und diesen „Job“ macht, hat aber deutlich weniger Grund, sich zu freuen.

Wer diese Spam empfangen hat, wer Interesse an diesem Job hat und mir nicht glaubt, was ich hier schreibe, weil ich nur so ein dahergelaufener Blogger bin – warum sollte man mir auch glauben? – gehe bitte vor einer eventuellen Bewerbung mit dieser Spam zur nächsten Polizeidienststelle und frage mal einen Polizeibeamten, was er von diesem „Job“ hält. Das kostet nichts und spart viel Ärger.

¹Diese durch die namentliche Ansprache recht gefährliche Spam ist ein Zustecksel meines Lesers S.W.

Job

Donnerstag, 18. Juni 2015

Sehr geehrte Arbeitsuchende!

Aber das ist doch genau mein Name! :mrgreen:

Die Abteilung Die AuBenstelle fur die Rekrutierung Recruitment von der
groBen umfangreichen International Kompanie Business im Zusammenhang
Koharenz mit Tatigkeitserweiterung Verbreitung in Europa, sucht zuverlassige
Angestellter Mitarbeiter, Arbeitnehmer, Personal!

Klar, und da gibt man keine Stellenanzeige auf, sondern schreibt eine Spam. Übersetzt von einem Computer, weil ein Dolmetscher zu teuer gewesen wäre. Und von Hand abgetippt, und dabei wurden solche Erscheinungen wie das „ß“ nicht verstanden, sondern zu einem „B“, damit auch ein Denkbehinderter merkt, dass ihr keine Spur Deutsch könnt und sogar die Benutzung eines Rechtschreibprüfprogramms für euch zu viel der Mühe und der Kosten gewesen wäre. Diese Pünktchen über den Vokalen verschwanden dabei natürlich auch…

Und weia, ist das ein geiler Text! Jedes wichtige Wort kommt doppelt. Es war euch offenbar auch zu viel Mühe, euer Spamskript zu verstehen, bevor ihr es benutzt:

Arbeit Aktivitat in unserer Firma Kompanie bedingt Ganztagsbeschaftigung
Ganztagsarbeit nicht von 15 bis 25 Stunden pro Woche. Sie konnen sie mit
Ihrer Hauptarbeit mit der wesentlichen Arbeit kombinieren miteinander
auskommen.
Die Mitarbeit Die Mitwirkung garantiert sichert Realeinkommen Stabile
monetaren Einkunfte fur Sie mit den ersten Arbeitstagen!

Na ja, wo ihr bei euer „Mitarbeiterwerbung“ so sparsam seid, werdet ihr bestimmt gut zahlen… :mrgreen:

Achtung! Sie brauchen keine Geldanlage Kapitalanlage! Die Arbeit erfordert
keine Vorabinvestitionen!

Toll, man kann arbeiten, ohne Geld dafür zu bezahlen. Das ist ja mal ein ganz neues Modell. :D

Und nicht nur das:

Anforderungen an den Kandidaten Voraussetzungen fur Job:
Im Alter von 21 Jahren Mindestalter: 20 Jahre, Gute Computerkenntnisse
Software-Paket Microsoft Office Kenntnisse der grundlegenden
Office-Software, E-mail. Sauberkeit Reinlichkeit mit der
Dokumentationsarbeit [sic!] Arbeiten mit Dokumenten und Befolgung Respektierung,
Beachtung, Innehaltung der Ethik Etikette der Geschaftskorrespondenz
Buroarbeit.
Wunsch Geld zu verdienen, standsicher Internetzugang.

Jeder kann das. Man muss nichts können. Das kann jeder 20-Jährige, der die Computerkenntnisse hat, die hier nahezu jeder Mensch im Alter von 14 Jahren hat und besser Deutsch kann als ihr selbst. Denn ihr meint kaum eure „Ethik Etikette der Korrespondenz“, die ihr in dieser Spam vorgeführt habt… :mrgreen:

Es ist wichtig zu bemerken, dass diese Tatigkeit Arbeit sich mit dem
rechtmaBigen legitimen, legalen Vertrag Kontrakt, ubereinkunft realisiert wird.

Toll! Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieses Qualitätsjobs ists, dass man einen Vertrag hat, wenn man nicht selbstständige Arbeit macht. Das ist ja mal ein ganz neues Modell… oh, hatte ich eben schon gesagt. :D

Hey, ihr Spammer: Ein längerer Text mit solchen Füllstücken lässt das Angebot übrigens nicht seriöser oder besser erscheinen. Ganz im Gegenteil.

Diese Tatigkeit Arbeit verletzt Gesetze Gesetzgebung, von Deutschland und EU
nicht. Es ist wichtig zu beachten, dass alle Tatigkeiten in ubereinstimmung
mit dem rechtlich bindenden Vertrag durchgefuhrt werden. Die Gesetze von EU
und Deutschland werden dabei nicht verletzt

Es ist nur bandenmäßiger Betrug (wenn man Pakete empfängt und weiterleitet) und Geldwäsche nebst Verstoß gegen das Kreditwesenkontrollgesetz (wenn man Geld empfängt und weiterleitet). Aber wer würde denn auch glauben, dass in einer asozialen und illegalen Spam eines Kriminellen die Wahrheit stünde?!

Nähere Fragen zur „Legalität“ der Jobs aus derartigen Spams beantwortet jede Polizeidienststelle.

Beantworten diesen Brief, Sie bestatigen, dass Sie eine ausfuhrliche
Information uber diese Erledigung bekommen mochten.

Ja, beantworten! Aber bitte auf keinen Fall…

Wir hoffen auf unsere erfolgreiche Partnerschaft Mitwirkung! Wir hoffen auf
fruchtbare und interessante Zusammenarbeit mit Ihnen! Unser E-mail:
cv (at) marcusgeorgerecruitment (punkt) net

…an die Absenderadresse der Spam. Die ist nicht nur gefälscht, die ist nicht einmal eine gültige Mailadresse. Und deshalb kann man eben nicht auf „Antworten“ klicken, um die Spam zu beantworten.

MfG
Spencer Hope
RA „Marcus George Recruitment“
www.marcusgeorgerecruitment.net

Du mich auch!

Verdiene leicht bis 8000 Euro pro Monat!

Sonntag, 19. April 2015

Klar, das Geld kommt aus der Steckdose! Umlaute scheinen übrigens nicht aus der Steckdose zu kommen, wie das folgende „Jobangebot“ belegt:

Ein gutes Einkommen in kurzer Zeit!

Ein Jobangebot mit einem hohen Lohn.

Sie werden in unserer Firma ohne Muhe Minimum 4000.00 EUR pro Monat verdienen. [sic! Im Betreff waren es noch achttausend] Diese Arbeit erfordert nur ein paar Stunden Ihrer Zeit 8 Tage pro Monat. Man darf diese Tatigkeit mit Ihrer Dauerbeschaftigung vereinigen! Nach der Ausfuhrung von jedem Auftrag werden Sie von 400 bis 1600 EUR verdienen.

Es geht hier um Folgendes:

1. Wir ubersenden eine Summe von 2000.00 EUR bis 8000.00 EUR auf Ihr Konto.

2. Sobald die Uberweisung bei Ihrer Bank eingegangen ist, heben Sie das Geld in bar in der Bankfiliale ab.

3. Ihre Kommission betragt 20% von unserer Gelduberweisung – von 400.00 EUR bis 1600.00 EUR! [Da wäre es für die „Firma“ aber viel billiger, selbst ein Bankkonto zu eröffnen – denn jede noch so hohe Gebühr einer Bank ist deutlich günstiger als diese zwanzig Prozent]

4. Das restliche Geld ubermitteln Sie unserer Organisation.

5. Wir machen die nachste Uberweisung auf Ihr Konto.

Wenn Sie bereit sind, mehr Geld zu bekommen, schicken Sie mir eine Email nur an folgende Email-Adresse: sprfingruppe (at) gmail (punkt) com [Und ja nicht auf „Antworten“ klicken, denn der Absender ist gefälscht]

Die Summen der Bankuberweisungen und Ihre Anzahl konnen sich andern, alles hangt nur von Ihrem Wunsch und Ihren Moglichkeiten ab! Diese Verdienstmoglichkeit ist vollig legal und sto?t gegen keine Gesetze der EU und Deutschlands [sic!].

Achtung, die Anzahl von den Arbeitsstellen ist begrenzt!

Sehr gute finanzielle Hilfsmittel in kurzer Zeit!

Das Geld aus den „Geschäften“ dieser „Organisation“ läuft über ihr Konto. Sie werden ganz sicher ermittelt, und sie werden sehr schnell ermittelt.

Der Staatsanwalt wird diesen „Job“ in seiner Anklage mindestens mit den folgenden Worten bezeichnen:

  1. Gewerbsmäßiger Betrug
  2. Geldwäsche
  3. Verstoß gegen das Kreditwesenkontrollgesetz

Je nach konkreter Ausgestaltung ihrer Zusammenarbeit mit der Organisierten Kriminalität werden dem Staatsanwalt vielleicht noch ein paar unerfreuliche weitere Begriffe einfallen, für die hohe Strafmaße ins Strafgesetzbuch geschrieben wurden.

Der Richter wird mit Sicherheit dieser Auffassung folgen. Angesichts der Tätigkeit „Geld unter eigenem Namen auf dem eigenen Konto empfangen und über Western Union und MoneyGram zu einer anonym bleibenden, ausländischen ‚Organisation‘ senden, um dafür Geld zu bekommen“ wird er nicht von Arglosigkeit ausgehen. Die einzige Möglichkeit, hier eine Verurteilung und eine Vorstrafe (möglicherweise mit längerem „Urlaub“ in einer JVA) nebst darauf folgender, vollumfänglicher zivilrechtlicher Haftung für den angerichteten Schaden (das können leicht einige hunderttausend Euro sein) abzuwenden, besteht darin, wegen manifesten Schwachsinns nicht geschäftsfähig und deshalb schuldunfähig zu sein – und fortan einen Vormund zu haben.

Und wenn sie das nicht einem „dahergelaufenen Blogger“ wie mir glauben, dann fragen sie einfach mal den nächsten Polizisten, was er von diesem „Job“ hält!

Vorname Nachname, unbesetzte Stelle

Mittwoch, 7. August 2013

Im Betreff stand natürlich ein richtiger Vorname und Nachname.

Absenderadresse dieser HTML-formatierten Drecksmail in HTML-Layout ist eine anonym und kostenlos einzurichtende Mailadresse bei outlook (punkt) com. Das Layout der Mail werde ich hier nicht exakt wiedergeben, sondern kurz mit einem Screenshot verdeutlichen:

Screenshot der HTML-formatierten Mail

Jemand scheint den Spammern gesagt zu haben: „Habt keine Angst vor Farbe“. Aber ich habe schon Schlimmeres gesehen;)

Arbeitsangebot für Dich in Deutschland!

Wir haben keinen Namen. Wir kennen dich nicht. Es ist uns egal, wer unsere „Arbeit“ macht. Hauptsache, die Anschrift ist in der BRD.

Hoher Verdienst in kürzester Frist ! [sic!]

Wir stellen Dir zur Verfügung eine leichte Arbeit mit hohem Einkommen ! Die gleichzeitige Ausübung der Arbeit bei uns mit Deiner jetzigen Arbeit ist durchführbar! Für die Beschäftigung bei unserem Unternehmen brauchst Du nicht mehr als 2-3 Stunden Deiner Zeit 1-2 Mal pro Woche . Du wirst von 400,00 bis 1.600,00 EUR für Erledigung jeder Transaktion verdienen. Pro Monat kann Dein Lohn bei uns von 4.000,00 € bis 8.000,00 € betragen .

Wir sind ein Unternehmen, dem leider seine Firmierung entfallen ist. Wir haben für dich eine ungelernte Tätigkeit. Die ist nicht anstrengend und braucht kaum Zeit. Du arbeistest höchstens sechs Stunden in der Woche. Du kannst das locker nebenbei machen. Wir geben dir dafür ein paar tausend Euro im Monat. Und dieser Job geht so schlecht weg, dass wir ihn nur mit asozialer und illegaler Spam loswerden können. Verstehst du? Das ist ein Job für Dumme. Also für Leute wie dich.

Warum das keiner macht? Na…

Arbeitsablauf:

  • Wir schicken auf Dein Bankkonto von 2.000,00 bis 8.000,00 Euro .
  • Sobald das Geld auf Deinem Bankkonto ist, hebst Du das Bargeld ab.
  • Deine Provision beträgt 400,00 – 1.600,00 Euro ! – 20 % von dem überwiesenen Geld kannst Du für Dich behalten!
  • Die restlichen 80 % von dem erhaltenen Geld sollst Du uns übermitteln .
  • Wir führen die nächste Geldüberweisung auf Dein Konto in der Bank durch.

Die Beschäftigung bei uns ist absolut gesetzlich und auf dem Territorium der Europäischen Union und Deutschlands zugelassen . Die Beträge und die Anzahl der Geldanweisungen werden mit Deinen Wünschen und Möglichkeiten in Vereinbarung gebracht.

…einfach, weil es sich bei diesem „Job“ um Geldwäsche handelt. Bleib bitte so doof und glaub der Zusicherung eines anonymen Spammers in einer illegalen Spam, dass das legal ist! Frag dich nicht eine Minute lang, warum du Bank spielen sollst und warum wir nicht einfach selbst ein Bankkonto aufmachen, das von seinen Gebühren her deutlich billiger wäre als dein „Job“! Frag schon gar keine Suchmaschine, die dir schnell bessere Informationen gibt als wir! Versuch nicht herauszubekommen, wie die gleiche Masche vor zwei Jahren aussah. Glaub uns einfach!

Oder glaub irgendwas!

Glaub zum Beispiel, dass ein Richter angesichts dieses Textes davon ausgehen wird, dass du arglos warst, wenn du dich wegen des Verstoßes gegen das Kreditwesenkontrollgesetz verantworten musst! Oder dass die Polizei untätig sein wird, wenn die Gelder betrügerischer Aktivitäten auf deinem Konto landen! Oder dass du nicht mehr zivilrechtlich in die Haftung genommen wirst, nachdem du deine Vorstrafe kassiert hast! Wer unsere „Jobs“ macht, kriegt richtig Ärger und erholt sich von den Folgen jahrelang nicht.

Wenn Du an unserem Jobangebot interessiert bist, informiere uns darüber per e-Mail . Wir setzen uns baldmöglichst mit Dir in Verbindung und antworten auf alle Deine Fragen .

Wenn du deinen Einstieg in eine kriminelle Karriere brauchst, schreib uns. Wir erzählen dir gern weitere Lügen.

Beeile Dich, die Anzahl der Stellenangebote ist begrenzt !

Aber mach schnell, mein Auto ist schon wieder drei Monate alt und ich brauche unbedingt einen neuen Hilfsgeldwäscher.

Dieses Jobangebot wird von einem tollen Text gefolgt, der sich nicht an Menschen richtet, sondern für den Spamfilter „Inhalt“ simulieren soll und deshalb weiß auf weiß gesetzt wurde:

Moog adds steering and suspension parts. Underfoot Weavers studio debuts downtown. Medics directed to be courteous to patients. The World’s Oldest Man, 112, Shares His Surprising Secret to Longevity. Doctor Who Peter Capaldi on show’s longevity: It belongs to all of us. Fairchild boy donates money award to Alexis Behlke Memorial Fund. Kansas City Chiefs training camp 2013: Position battle updates in day 10 . Maybe It’s Time to Start Decorating our Air Conditioners With Little Lawns. Industrial accident in Happy Valley-Goose Bay. Alorton, Cahokia post offices closed due to mold. Too Many Drivers On The Sharp End Of Road Rage In NSW […]

Das Zitat umfasst ca. ein Zehntel des Textmülls, der sich zum Müll der Spam gesellt hat.

Diese Spam ist ein Zustecksel meiner Leserin M. K. – und ich bin ein bisschen erstaunt, dass die Spammer fast den unveränderten Text ihrer Masche vom vorletzten Jahr noch einmal ausprobieren. Alles scheint irgendwann wiederzukommen. Warum sollten Spammer auch kreativ sein oder sich Mühe geben? Da könnten sie ja gleich arbeiten gehen…

Great Opportunity – Environmental Company Expanding and Looking for Reps

Dienstag, 9. Juli 2013

Und wieder gibt es „Jobs“ bei Firmen, denen es völlig egal ist, wer sie denn im Ausland repräsentiert. Die besondere Seriosität dieses „Arbeitgebers“ wird dadurch unterstrichen, dass meine eigene Mailadresse als Absenderadresse verwendet wird, so dass auch Menschen mit deutlich reduzierter Intelligenz auf dem ersten Blick sehen können, dass der Absender gefälscht wurde. So etwas schafft auf der Stelle Vertrauen!

Commission of 5 percent on 200K USD monthly turnover derived from sales of intellectual property products on the internet

Mit so etwas wie eine Anrede halten wir uns nicht auf. Es gibt GELD zu verdienen. Bei einer namenlosen Firma. Lass einfach 200.000 Dollar über dein Konto fließen und zweig dir fünf Prozent davon ab. Selbst eröffnen wollen wir das Konto lieber nicht, verstehst schon, diese lästige Polizei und so.

Du musst auch keine besonderen Fähigkeiten haben…

Features required:
– Company ownership
– Timely performance of all tasks
– Continuous availability for Email, Skype and telephone feedback

…au0er ein Geschäftsinhaber zu sein und ein bisschen Internet und Telefon bedienen zu können. Das musst du verstehen, wenn wir unsere Betrugsgeschäfte machen, dann werden die meisten Menschen skeptisch, wenn jemand aus Russland kommt. Deshalb brauchen wir Deppen wie dich, die mit ihrem Namen, ihrer Anschrift und ihrer Firmierung einstehen.

Aber sei bitte so nett…

Considering your interest, please furnish us with the following:
– Full Name
– Age
– Location
– Telephone
– Email [sic!]

…und sag uns erstmal, wer du überhaupt bist und was deine E-Mail-Adresse ist, die wir gerade zugespammt haben! Und denk bitte dran…

Please reply to: Coleen (at) google (strich) consulting. (punkt) com

…auf keinen Fall in deiner Mailsoftware auf Antworten zu klicken, denn sonst schreibst du ja an dich selbst, weil wir so überzeugend Absender fälschen!

Die Domain google (strich) consulting (punkt) com ist immerhin schon sechs Tage alt, und die angegebene Adresse des Registranten ist Google Maps nicht bekannt. Um den Eindruck großer geschäftlicher Seriosität noch zu erhöhen, sind für diese Domain folgende Nameserver eingetragen:

  1. ns1 (punkt) poker (strich) roomz (punkt) com
  2. ns2 (punkt) poker (strich) roomz (punkt) com

Man ist eben vielseitig als Internet-Krimineller… :D

Immerhin, der Registrant der Domain poker (strich) roomz (punkt) com hat eine existierende Anschrift angegeben, als er sich diese Domain vor zwei Wochen mit seiner anonym und kostenlos einzurichtenden Mailadresse bei AOL registrierte. Wenigstens einmal hat er so viel Glück gehabt, dass Post an diese Adresse zustellbar wäre – fragt sich nur, wer die dort lesen soll.

Kind Regards,
Marketing, Liaison and HR Department

Freundliche Grüße
Eine 08/15-benannte Abteilung eines namenlosen Unternehmens

Die Firmendomain wird selbstverständlich nicht zum Hosten einer Website verwendet. Für unsere Außenwirkung setzen wir ausschließlich auf Spam. :mrgreen:

Wenn ich eine Woche nichts schreibe

Sonntag, 26. August 2012

Wenn ich eine Woche lang nichts schreibe, bedeutet das leider nicht, dass ich eine Woche lang keine Spam sehe, sondern, dass eine ganze Woche lang keine einzige erwähnenswerte Spam kommt. Im Moment werden zum Beispiel ausschließlich dumme Hilfsgeldwäscher für die organisiert Kriminellen des Internet gesucht:

Screenshot meines Spamordners

Und zwar immer mit anderem Absender, aber dem gleichen, brotdoofen Text. Ganz so, als glaubten die spammenden Idioten, dass solche Angebote seriöser und überzeugender klingen, wenn sie wie eine Flut in den virtuellen Briefkasten strömen.

Angebliche „Heidt Group“ macht „Angebote im Netz“

Mittwoch, 11. Juli 2012

Oh, was für eine Flut mal wieder! Da sage niemand, dass es keine Arbeit gäbe – die „Jobs“ als Hilfsgeldwäscher sind jedenfalls immer zu haben, weil die Polizei nicht untätig ist und die Leute erwischt und vor Gericht bringt. Dort können sie dann einem Richter erklären, warum sie im Rahmen der organisierten Kriminalität Geldwäsche betrieben haben und gegen das Kreditwesenkontrollgesetz verstoßen haben. Beides übrigens keine Kavaliersdelikte, sondern eine sichere Vorstrafe. Und wer glaubt, dass damit alles gegessen wäre: Hinterher kommt die zivilrechtliche Haftung, bei der man den gesamten angerichteten Schaden bezahlen darf. Eine Vorstrafe, in vielen Fällen ein Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt und Schulden in sechsstelliger Höhe: Kein Wunder, dass diese „Jobs“ nicht über den normalen Arbeitsmarkt laufen, sondern über den Dummenfang der Spam.

Die folgende Mail ist heute an sehr viele Adressen teils mehrfach gegangen und kommt inhaltlich unverändert mit diesen Betreffzeilen:

  • Informationen zur JOBBORSE
  • Angebote im Netz
  • Arbeitsmarkt Naturwissenschaften
  • Wir suchen einen Operationsmanager

Der Absender ist immer die Empfängeradresse. Es ist also auch für den Dümmsten ganz offensichtlich, dass der Absender gefälscht ist. Damit sollte auch für den Dümmsten völlig klar sein, womit er es hier zu tun hat: Mit Kriminellen. Wer trotzdem noch drauf reinfällt und glaubt, er bekäme von Kriminellen über den Weg illegaler Spam ein seriöses und legales Jobangebot zugestellt, sollte sich dringend einen Vormund bestellen lassen, weil er offenbar nicht mehr geschäftsfähig ist.

Und nun zur Spam:

Wir suchen einen Operationsmanager.

Eine Anrede gibt es nicht, weil diese Mail mit unveränderten Text millionenfach zugestellt wird.

Tolle Jobbezeichnung, die ihr euch da mal wieder ausgedacht habt. Klingt irre wichtig. Genau das, was nicht nicht ohne kriminelle Spam loswird.

ÜBER UNS
Heidt Group bietet den auf den Erfolg gezielten Leitern und Manager Dienstleistungen für Aufbau eines erfolgreichen Business an. Dafür stellen wir Ihnen unsere Kenntnisse und Erfahrungen zur Verfügung.

Wir erreichen Erfolge auf jedem Gebiet dank der engen Zusammenarbeit unserer Fachleute mit den Mitarbeitern des Kunden, sowie dank der pflichtigen Ausbildung [sic!] des Kundenpersonals zur Realisierung der von uns ausgearbeiteten Innovationen [sic!].

Angebliches Heidt Group tolle Firma mit tolles Geschäftsfeld machen pflichtig ausgebildetes Manager zu Miete. Suchen Typs mit Kenntnisses und Erfahrungens über Spam. Nichts zu tun habens mit echte Unternehmung dieses Namens.

Ja, die Spammer haben einfach die Firmierung einer anderen Unternehmung genommen und mit ihren kriminellen Machenschaften in den Schmutz gezogen. Das ist den Spammern egal. Wer mir nicht glaubt, dass die Heidt Group nichts mit den Mails zu tun hat, kann dort gern einmal anrufen – aber bitte nicht darüber wundern, wenn man sehr genervte Gesprächspartner an der Strippe hat, die heute den ganzen lieben Tag lang zu nichts anderem kommen. Im gleichen Büro werden fluchende Mitarbeiter sitzen, die eine Hassmail nach der anderen lesen und schon keine Lust mehr haben, darauf freundlich zu antworten – zumal der Anlass gar nichts mit der Heidt Group zu tun hat, sondern nur der Missbrauch dieser Firmierung durch asoziale Kriminelle ist. Der Schaden durch gebundene Arbeitskraft bei der Heidt Group dürfte erheblich sein.

Ich habe jedenfalls auf einen solchen Anruf verzichtet und mich mit einen Blick in die Mailheader begnügt. Wer das nicht kann, sollte sich nur in aller Ruhe die Frage stellen, warum die angebliche „Heidt Group“ der Spammer nicht die Firmenhomepage der Heidt Group verlinkt hat. Zur Eindämmung des angerichteten Schadens empfehle ich den Website-Gestaltern der Heidt Group übrigens, so schnell wie möglich ein kurzes, klärendes Statement auf der Startseite unterzubringen. Es kann in den nächsten Tagen viel Geld und viel Nerven bei den Mitarbeitern sparen.

STELLUNG: Operationsmanager | STATUS: OFFEN

Ach! Die angebotene „Stelle“ ist offen… :mrgreen:

AUFGABEN:
– den Zahlungsstrom kontrollieren;
– Berichte über die Aufträge sorgfältig abfassen.

Wenn diese „Aufgabenbeschreibung“ zu kurz ist, habe ich hier auch eine ausführlichere Beschreibung vorliegen, die völlig klar macht, das man Geldwäsche durchführen soll.

ANFORDERUNGEN:
– Hochschulreife oder Abschlusszeugnis bevorzugt;
– Zu unterschiedlichen Aufgaben bereit;
– Liebe zum Detail.

Wer zu allem bereit ist (der Schulabschluss ist eigentlich egal, da steht nur etwas von einer Bevorzugung, aber die nehmen jeden, der dumm genug ist), der ist ideales Verschleißmaterial für diese Verbrecher. Berufserfahrungen sind nicht nötig, es geht nur um Geld. Deshalb geht das „Angebot“ an Unbekannte, die eigentlich nichts können müssen. Liebe zum Detail muss man ungefähr so viel haben wie der Verfasser dieser kriminellen Strunzmail: Gar keines.

BEWERBEN SIE SICH JETZT:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Geoffrey (at) neuearbeitde (punkt) com,und es wird an unsere Personalabteilung weitergeleitet.

Bitte nicht die Mail beantworten, inden man in der Mailsoftware auf „Beantworten“ klickt, denn der Absender ist gefälscht. Die Domain der Empfängermailadresse wurde gestern erst von einem angeblichen Henry I. Robinson registriert – Name und Anschrift, die für die Registrierung verwendet wurden, dürften genau so eine Lüge sein, wie es die Verwendung (und damit Beschädigung) der Firmierung Heidt Group ist.

Diese Spam wurde automatisch erstellt und ist ohne Grußformel und Unterschrift gültig. Wer auf Form wert legt, ist nämlich in der Regel zu intelligent, um auf diese Betrüger hereinfallen zu können.

Parttime Job

Donnerstag, 26. Januar 2012

Salutation

Ich kenne dich nicht.

I am a representative of the HR department of a large international company.

Ich habe keinen Namen und bin einer Vertreter der Personalabteilung einer großen, internationen und ebenfalls namenlosen Firma.

Our company is met in many departments, such as:
– real estate
– companies setting-up and winding-up
– supporting business in Europe and other countries
– etc.

Unsere große, internationale und völlig namenlose Firma, die selbstverständlich auch keine Website hat, macht allerlei krumme Geschäfte in diversen Geschäftsbereichen, insbesondere Betrug, Phishing etc.

We need a person to fill the vacancy of a regional manager in Europe:
– salary 2.600 euro + bonus
– part-time employment
– free timetable

Deshalb ist es uns auch völlig gleichgültig, wer für uns arbeitet und wir schalten keine normalen Stellenanzeigen. Man muss auch nicht viel können, es reicht, wenn man im richtigen Land wohnt und dort eine Anschrift und ein Konto hat. Dann kann man für unsere „Firma“ Geld oder Waren empfangen und an uns weiterleiten, damit wir unseren verfeinerten Lebensstil pflegen können und nicht in eines dieser hässlichen Gefängnisse gehen.

If you are interested in our offer please submit us as follows:
e u @ e u c v s . c o m (Delete spaces in email address before using it)
First name:
Surname
Country of residence
Place of residence
E-mail box [sic!]
Contact phone number

Wenn du dazu überhaupt nicht „Nein“ sagen kannst, antworte uns einfach. Natürlich nicht an die gefälschte Absenderadresse. Und die Mailadresse für die Antwort können wir auch nicht im Klartext reinschreiben, weil die Spamfilter uns dann ganz schnell wieder rausfischen und wir keine Idioten finden. Bitte schreib doch gleich dazu, wer du bist, denn ich kenne dich ja nicht. Und obwohl ich dein virtuelles Postfach mit meinem Sondermüll zugemacht habe, schreibt doch bitte nochmal deine Mailadresse dazu.

Attention! We need EU residents only.

Wichtig ist in jedem Fall, dass du nicht im Ostblock lebst, denn da sind Händler viel vorsichtiger bei Geschäften. Wir brauchen von dir eigentlich nur deine Adresse und deine Dummheit.

Please mention your name and write the phone number. Our manager will contact you to fix an interview.

Und bitte bitte sag uns, wer du bist und gib uns eine Telefonnummer, damit wir dich weichlabern können. Unsere „Jobs“, die mal eben 2.600 Euro monantlich an ungelernte Kräfte auszahlen, werden wir nämlich auf dem normalen Arbeitsmarkt nicht los, die können wir nur irgendwelchen Unbekannten anbieten.

Diese Spam wurde maschinell und millionenfach erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Deine Internetkriminellen, die dich verheizen wollen.