Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Wir suchen Vertreter in Europa

Freitag, 5. November 2021, 11:40 Uhr

Krass, und die findet „ihr“ nur mit Spam?

Von: Mr Brent Jackson <testuser1@gw.sltidc.lk>
Antwort an: Brent-Jackson@financier.com
An: Recipients <testuser1@gw.sltidc.lk>

Der Absender ist gefälscht, und was für eine tolle Idee für eine Fälschung: testuser1. Dass Betrüger eine Antwortadresse in der Domain financier (punkt) com benutzen, hat auch schon eine gewisse Tradition. Dabei geht es beinahe immer um einen Vorschussbetrug. Die Mail ist nicht persönlich, sondern geht an ganz viele Empfänger gleichzeitig. 🔍️

Das ist einmal das Übliche. 💩️

Na, da wird es ja mal interessant, was für eine heitere Betrugsgeschichte heute im Spameingang präsentiert wird. 🎬️

Hallo ,

Genau mein Name! 👏️

Wir suchen Vertreter in Europa, die unserem Unternehmen Barbaron, Inc. dabei helfen können, Geld von unseren in Europa ansässigen Kunden zu erhalten. Die meisten unserer Kunden zahlen mit inländischen Bareinlagen und wir haben kein Auslandskonto, das diese Gelder verrechnet. Als unser Vertreter erhalten Sie 10 % des Geldes, das Sie für das Unternehmen sammeln. Auf diese Weise werden Sie von der Firma bezahlt und der Rest des Geldes wird auf ein Konto überwiesen, das wir vom europäischen Zahlungskoordinator für Sie bereitstellen.

Wir sind Barbaren Inc., ein tolles Unternehmen ohne Geschäftsfeld und Website, das Opf… ähm… Kunden in Europa hat, aber wir haben keine Bank in Europa. Deshalb fragen wir dich, ob du für uns „Bank“ spielen willst. Du nimmst das Geld einfach unter deinem Namen auf deinem Konto entgegen und leitest es an uns weiter, natürlich anonymisierend über Western Union und Konsorten, denn wir haben ja keine Bank in Europa, sonst brauchten wir dich doch gar nicht. Und natürlich wollen wir anonym bleiben, denn im Puff ist es schöner als im Knast. Dafür geben wir dir zehn Prozent des Geldes, weil du so ein fleißiges Muli bist. Wir sind echt ein bisschen wahllos in der Auswahl unserer „Banken“, und dass du viel teurer als noch die halsabschneiderischsten Bankgebühren bist, interessiert uns nicht. 💸️

Wir arbeiten ja auch nicht fürs Geld, sondern wir sind kriminell. ⚠️

Hauptsache, wir empfangen den Zaster aus unseren Betrugsgeschäften völlig anonym über ein unverdächtiges Konto, nämlich deines. Die Ermittlungen laufen dann gegen dich, und du wirst hinterher auch zivilrechtlich für den Schaden haftbar gemacht, den du angerichtet hast. 😨️

Komm, sei so doof! 🤪️

Der Staatsanwalt nennt deinen „Job“ bei uns übrigens „Verstoß gegen das Kreditwesenkontrollgesetz“ und „Geldwäsche“, und wenn er einen guten, eifrigen Tag hat, schreibt er noch „gewerbsmäßigen Betrug“ und „organisierte Kriminalität“ dazu. Du hast so richtig gute Chancen, deine kriminelle Karriere mit der ersten Vorstrafe und einer Haftstrafe zu beginnen. Zwar ist es eine Vorstrafe auf deine Dummheit, nicht auf deine heimtückische Schläue und verbrecherische Energie. Aber hey, eine Vorstrafe! Dazu kann man doch gar nicht nein sagen! 🥇️

Wenn du interessiert bist…

Bei Interesse an diesem Angebot senden Sie bitte Ihren NAMEN, KONTAKTADRESSE und TELEFONNUMMER.

…dann sag unserer Barbarenfirma doch gleich mal, wer du überhaupt bist und wie wir dich erreichen können. Ganz wichtig ist deine Telefonnummer, damit wir auf die einquasseln können, bis wir dein Gehirn mit dem Strohhalm rausziehen können. Wir sind Betrüger. Wir sind sehr geübt darin. Wir leben davon. Und: Wir nehmen jeden als Hilfsgeldwäscher, der ein Konto hat. Es geht ja nur um Geld, warum sollte man da wählerisch sein? 💶️

Dein,
Brent Jackson
Brent.Jackson@financier.com

Mit Winkewinke!
Dein organisiert Krimineller aus dem Posteingang 👋️

Darauf fällt doch hoffentlich keiner mehr rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.