Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Adresshandel“

Angebot

Donnerstag, 20. September 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich oder wir habe oder haben keine verdammte Ahnung, wie sie heißen oder wie ihr heißt, obwohl…

nach unserem Besuch Ihrer Homepage möchten wir Ihnen ein Angebot von Produkten vorstellen, das Ihnen ermöglichen wird, den Verkauf Ihrer Produkte sowie Dienstleistungen deutlich zu erhöhen.

…wir ihre Homepage besucht haben. Was das Wort „Impressum“ bedeutet, hatten wir noch nicht in der Schule.

Unser Angebot beinhaltet Datenbanken mit den Adressen deutscher Firmen, respektive potentiellen Kunden für Ihr Unternehmen.

Die Datenbanken der Firmen sind in für Sie interessante und relevante Zielgruppen untergliedert.

Die Firmenangaben beinhalten: Name der Firma, Ansprechpartner, E-mail Adresse, Tel. + Fax-Nr., PLZ, Ort, Straße etc.

Dafür wollen wir ihnen Daten verkaufen, mit denen sie andere Leute zuspammen und oder auf andere Weise belästigen können. Wie groß die Qualität unseres tollen und vor allem relevanten Materiales ist, können sie daran erkennen, dass unsere unverlangten und vollständig unerwünschten E-Mails sogar bei Leuten ankommen, die ein Blog mit dem Namen „Unser täglich Spam“ betreiben.

Die Verwendungsmöglichkeiten der Datenbanken sind praktisch unbegrenzt und Sie können durch Verwendung der von uns entwickelten Programme des personalisierten Versendens von Angeboten u.ä. mittels E-mailing bzw. Fax effektive und sichere Werbekampagnen damit durchführen.

Wenn sie technisch nicht zum Spammen imstande sind, liefern wir die passende Software gleich mit. Freuen sie sich über Abmahnungen für ihre illegale Reklame und über einen nachhaltig beschädigten Ruf, wenn sie das Zeug benutzen. Uns haben sie ja schon vorher bezahlt.

Bitte informieren Sie sich über die weiteren Details einmal unverbindlich auf unseren Webseiten:

http://www.gb-ct.net

Bitte klicken sie in eine Spam, um weitere Lügen von Spammern zu lesen!

Wir würden uns freuen, wenn unsere Datenbanken sowie Programme Ihren Vorstellungen des innovativen Bewerbens potentieller Neukunden entsprechen und stehen Ihnen gerne jederzeit zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns über jeden, der Spam auf allen Kanälen für eine gute Idee hält und uns deshalb sein Geld gibt.

Mit freundlichen Grüßen
http://www.gb-ct.net

Mit mechanischen Grüßen
Dein immer wieder nervender Spammer
Früher unter diversen anderen Domains mit gleichem Text bekannt

Wollen Sie keine Infos mehr über unsere Datenbanken erhalten, klicken Sie bitte den Link an und melden sich ab:

http://www.gb-ct.net/?lang=deu&page=unsubscribe

Wollen sie noch mehr Spam haben? Teilen sie uns einfach mit, dass unsere Mails ankommen. Was glauben sie wohl, wie wir an den Datenbestand kommen, den wir hier verramschen?!

Der Rabattkode wird nur am 19.04 gültig.

Freitag, 20. April 2012

Danke für den Punkt am Ende des Betreffs.

Willkomen

Tolle Anrede! :D

Wenn Sie immer noch an den Datenbanken der Unternehmen für das Jahr 2012 interessiert sind, dann haben wir für Sie eine gute Nachricht.

Speziell für Sie haben wir eine Rabatt-Code über 30% vorbereitet, die ist nur gültig bis 19.04.2012.

ML77D-DWO-1024-A

http://www.i-address.net/

Tolle Mitteilung für den 20. April! :lol:

Geben Sie bitte die Codenummer bei der Bestellung mit an, der Rabatt wird mit 30% verbucht.

Mit besten Grüßen
Glob – Contact – Team.
http://www.i-address.net

Bestellen sie am besten gestern, dann wirds fast ein Drittel billiger!

Neue Kunden gewinnen – ab sofort! Angebot für Ihr Unternehmen.

Freitag, 13. April 2012

Wie steigert man schnell und günstig den Umsatz von Ihren Produkten und Dienstleistungen? Wie gewinnt man neue Kunden ab sofort?

Es gibt nur eine Antwort: E-Mail-Marketing!

Wie macht man sich möglichst schnell bei allen potenziellen Kunden verhasst? Wie schmeißt man seine Reputation in die Mülltonne? Wie sorgt man dafür, dass auch normale, nicht zu Reklamezwecken dienende geschäftliche Kommunikation erschwert wird, weil sie bei vielen Menschen automatisch im Spamfilter hängenbleibt? Wie kommt man jeden Tag an fröhliche Briefe mit wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen? Wie schafft man es, dass einem ansonsten friedliche Leute den Tod und schwere Krankheiten wünschen?

Es gibt viele Antworten auf diese bohrenden Fragen, aber nur eine ist vollständig und nachhaltig: E-Mail-Spam!

Um die Qualität der Datenbanken zu optimieren, wurden unter potentiellen Käufern Umfragen durchgeführt und nach diesen Angaben die Branchenkataloge erstellt.

Die Qualität der von uns angebotenen Adressdatenbanken ist so mies, dass diese Reklamemail sogar bei einem Obdachlosen ankommt, der über keinerlei Mittel verfügt. Wir sind nämlich ganz normale kriminelle Spammer, die ihre Adressen anbieten wollen, als seien sie etwas Tolles. Das merkt man zum Beispiel daran, dass man dieses Angebot mit einer anonym formulierten Spam erhält, ohne dass man persönlich im Text angesprochen wird. Oder man merkt es daran, dass die Domain für die Absenderadresse der Mail erst am 10. April 2012 um 20.14 Uhr anonym über Whoisproxy Ltd eingerichtet wurde. Ein vergleichbares Alter hat übrigens auch die Domain der weiter unten angegebenen „Firmenhomepage“, die ebenfalls am 10. April 2012, aber schon um 12.48 Uhr, eingerichtet wurde – registriert von einer angeblichen Klitsche namens CSMJBS Enterprises, für die sich zwar nicht mit zwei Minuten Google eine Firmenhomepage finden lässt, die es aber dennoch zu beachtlicher „Bekanntheit“ im Web gebracht hat. Zugegeben, bei so offensichtlicher Spam brauchten wir uns eigentlich gar nicht mehr die Mühe geben, inzwischen leidlich gutes Deutsch zu schreiben, aber wir sind ja Spammer und richten uns deshalb nicht an die Wissenden, sondern an Dumme und Unerfahrene, die uns für wertlosen Adressplunder Geld geben sollen oder unsere Spam-Dienstleistungen kostenpflichtig in Anspruch nehmen sollen – letzteres ist besonders lukrativ, es kostet uns ein paar Cent (den Rest machen kriminell mit Schadsoftware übernommene Rechner auf der ganzen Welt), aber wir nehmen natürlich viel mehr dafür.

Mit personalisierten Firmendatenbanken und unseren Tools erreichen Sie mehrere Käufer im In- und Ausland.

Mit Schrotmunition im Gewehr erreichen sie immer wieder einmal einen bis mehrere Treffer, aber…

Umsatzanstieg – garantiert!

…als besonders freundlich wird das von niemanden empfunden. :mrgreen:

In unserem Angebot finden Sie Firmendatenbanken aus folgenden Ländern:

Deutschland – 124 000 Unternehmen
Österreich – 70 000 Unternehmen
Schweiz – 40 000 Unternehmen
Italien – 101 000 Unternehmen
Spanien – 110 000 Unternehmen
Polen – 110 000 Unternehmen
Tschechien – 120 000 Unternehmen
Slowakei – 80 000 Unternehmen

Zahlen beeindrucken immer, ohne viel zu sagen – und blähen den Text mit fast unsichtbarer Sinnlosigkeit auf.

Die Datenbanken sind nach Branchen geordnet und enthalten Daten wie Unternehmensname, Ansprechpartner, vollständige Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer.

Dass die armen Unternehmungen, die in dieser „Datenbank“ erscheinen, schon beim Auftauchen des Namens des „Ansprechpartners“ die Spammail automatisch in den Spamordner befördern werden, stört sie nicht weiter? Und dass viele der in Spam erstickenden Unternehmungen längst eine andere Mailadresse für ihre Kommunikation verwenden, um alle Mail an die von uns gelieferte Adresse unbesehen ins digitale Klo zu schütten, ist auch kein Problem für sie? Ihnen reicht es, wenn von 20.000 Mails 20 ankommen und 2 Deppen finden? Ihnen reicht es, wenn von den 20.000 Faxnummern¹ noch 200 so aktiv sind, dass hin und wieder jemand nachschaut, ob ein paar neue TIFs im Ordner mit den eingehenden Faxen einer verbrannten und von Spammern aus der organisierten Internetkriminalität missbrauchten Nummer zu finden sind? Sie denken schon wie ein Spammer, sie sind auf einem guten Wege…

Ihnen werden Tools und Anwendungen zur Verfügung gestellt, mit denen man Werbekampagnen per E-Mail und Fax durchführen kann. Diese Tools werden kostenlos zu jeder Datenbank hinzugegeben.

…so dumm zu werden, dass sie unser „Angebot“ interessant finden könnten: Wir nehmen ihnen Geld für Datenmüll ab, der für uns keinen Nutzen mehr hat, und wir machen sie so richtig zum stinkenden, allgemein verachteten Spammer. Sie verlieren Geld, und sie verlieren jede Chance eines guten Rufes. Wer könnte dazu „nein“ sagen?! :twisted:

http://www.db-ct.net

Einen Firmennamen haben wir nicht, und die von uns verwendete Domain ist ganz frisch und neu. Wir belästigen sie mit einer Spam, damit sie merken, dass unser Adressmaterial völlig wertlos ist, um ihnen unser Adressmaterial anzubieten. Also seien sie bitte so doof und klicken sie in eine Spam, um die Website von extradummen Kriminellen in ihrem Browser darzustellen! Und hey…

In unserem Angebot befinden sich auch Datenbanken von weiteren europäischen Ländern.

…da gibt es noch mehr Datenmüll, als wir in dieser Drecksmail eingeräumt haben. Und wenn sie noch ein paar Fragen haben, beantworten sie bitte nicht einfach diese E-Mail – denn das landet bei uns auch gleich im Orkus, einfach wegen der vielen Rückläufer von Mailadressen, die wegen der massiven Spam schon längst stillgelegt wurden – sondern seien sie bitte auch so doof…

Für weitere Fragen benutzen Sie bitte das Kontaktformular auf unserer Webseite.

…in der Massenmail von Kriminellen herumzuklicken. Denn die Websites von Kriminellen sind auch immer wieder einmal ein Härtetest für die Sicherheitsvorkehrungen, die sie auf ihrem Rechner gegen Schadsoftware aller Art getroffen haben. Und wenn sie so doof sind, zu glauben, dass ein Spammer ihren Wunsch, nicht von Spam belästigt zu werden, respektierte, dann…

Wollen Sie keine Infos mehr über unsere Datenbanken erhalten, klicken Sie bitte den Link an und melden sich ab:

http://www.db-ct.net/?lang=deu&page=unsubscribe

…klicken sie in eine Spam und besuchen sie die Website von Kriminellen. Diese wechselt übrigens öfter einmal, und früher nannte sich der Laden noch GlobalContact, wenn er mit Spam seine Spamdientleistung verkaufen wollte.

Diese Spam wurde mechanisch erstellt und ist ohne Anrede und abschließende Grußformel gültig.

¹Fax? WTHF? Ich kann mir keine Form des Informationsaustausches vorstellen, die noch obsoleter ist. Außer vielleicht Telex. Es wird Zeit, dass solche Anachronismen verschwinden!

We have email marketing data

Mittwoch, 11. April 2012

We have 4 good lists to help with your marketing needs – each one is only $99 this week

-American Business List – 4 million emails in 9,000 SIC categories

-USA Nurses and Therapists – 135k Emails with Full Data

-USA Full Data Healthcare List – 230,000 emails in 365 Medical Specialties and Businesses

-US Dentists – 75,000 Emails with both General Dentists and Specialists

Die ganz besondere „Qualität“ eurer geschäftlichen Listen beweist ihr allein dadurch, dass ich als völlig mittelloser Mensch darauf vorzukommen scheine. Für eine derartige, mit erlogenen Behauptungen an den gläubigen Deppen gebrachte Strunzsammlung auch noch hundert Dollar abgreifen zu wollen, ist schon ziemlich happig.

Reply back to this email letting me know which list you want more details and a sample for.

Wer mehr Lügen von euch haben will, kann euch antworten. Obwohl ihr eine gefälschte Absenderadresse verwendet, seid ihr immerhin so kundig, dass ihr wisst, wozu dieser Reply-To-Header in der Mail steht. Dass ihr dort eine kostenlose und anonym einzurichtende Mailadresse beim Freemail-Provider GMX eingetragen habt, macht jedem klar, dass ihr mit gefälschtem Absender mailt und dass ihr lieber nicht zu leicht für die Polizeien ermittelbar seid.

If you don’t wish to receive my messages in the future please reply with „exit“ in the subject

Die vielen Millionen Empfänger dieser idiotischen Streumunition mögen bitten mit einer kurzen Antwort bestätigen, dass der betrügerische Schrott auch angekommen ist. Irgendwie müssen diese Halunken ja ihre Adresslisten auf neuestem Stand halten. Die Antwort wird viele viele Folgen haben…

new offers

Mittwoch, 1. Februar 2012

Hello,

Our company is pleased to offer the new directory with contact details of Russian millionaires.

Also you may be interested in the new databases of companies from China, India and the EU countries.

Please visit our website for further information.

Sincerely,
Anton,
ZakMedia, Russia.

Oh, ich bin jetzt ja so heiß auf die Adressen, Telefonnummern und sonstigen Kontaktmöglichkeiten zu russischen Millionären. Und auf alle diese anderen Datenbanken, die gewiss genau so seriös und echt sein werden. Ich würde ja so gern die Website besuchen, wo ich echtes Geld für wertlosen Datentinnef ausgeben kann.

Wenn der Depp von Spammer doch nur die Internetadresse irgendwo in seine Drecksmail geschrieben hätte… :mrgreen:

Spammer, wenn du sogar zum Spammen zu doof bist, empfehle ich dir, einfach zum nächsten Metzger zu gehen und das Bolzenschussgerät an dir ausprobieren zu lassen…

data-eu: Nachricht.

Donnerstag, 12. Januar 2012

Danke für den Punkt am Ende des Betreffs…

Gut, das zu wissen. Eine Mail in meinem Postfach ist eine Nachricht. Wenn ihr Idioten von Spammern das nicht in euren Betreff reingeschrieben hättet, wäre ich da niemals drauf gekommen.

Und, was habt ihr?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Firma Glob – Contact bietet Ihnen personalisierte Adresskataloge deutscher Firmen sowie Unternehmen an. Mit Hilfe unserer Datenbanken (opt-in) sowie Programmen Ihre Werbekampagne wird, mit Verwendung des unseren Inhaltswechsel-Systems, zielgenau gerichtet und niemals als SPAM betrachtet. […]

Ah, verstehe! Ihr habt tolle Adresslisten, mit denen man niemals als Spammer betrachtet wird. Da stehe ich bestimmt auch drin, nicht?! Aber so richtig zielgenau. :mrgreen:

Ich habe keine Lust, euren seit 2008 nahezu unveränderten Bullshit hier noch einmal zu zitieren. Geht einfach sterben!

Was eure Adressdatenbanken wert sind, zeigt sich ja schon, wenn man eine Spam von euch bekommt.

Europa 2012

Freitag, 30. Dezember 2011

Toll! Ein Spammer, der weiß, wie das nächste Jahr heißt!

Hallo,

Und so toll und persönlich anreden kann er mich…

mit großer Freude stellen wir Ihnen ein neues europäisches Paket vor! der Aktionspreis dauert bis Ende 2011

…um sich selbst dann „wir“ zu nennen. Wer dieses „Wir“ ist, bleibt im Dunkel. Vielleicht hält sich der Spammer ja ein Hündchen. Ebenfalls dunkel bleibt, warum im Betreff von 2012 die Rede ist, aber das Angebot 2011 ausläuft. Vielleicht reicht die Konzentrationsspanne des Spammers beim Verfassen seiner Drecksmails ja nicht weiter als ein paar Sekunden.

„Das Große Paket“ – 6 Länder (Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Italien und Spanien) im Aktionspreis – jetzt 50% billiger!

Ich wusste ja, dass viele europäische Länder in der Krise sind. Aber dass sie jetzt schon von Spammern verramscht werden… :mrgreen:

Unsere Datenbanken ermöglichen eine Werbeaktion auf eigene Hand im Internet durchzuführen.

Die Möglichkeit neue Kunden europaweit zu gewinnen.

Ach so, nur irgendwelche tollen Adressdatenbanken. Wie gut die sind, sehe ich daran, dass ich die Spam dieses Idioten bekomme – als obdachloser Bettler.

Dazu erhalten Sie kostenlos DataManager und ExpressMail

Wow, klingt das toll. Fast so toll wie „Mit jeder Packung Conquistador-Instant-Lepra bekommen sie einen kostenlosen toten Hund dazu“. Schließlich geben auch die Anpreisungen irgendwelcher obskuren Adresshändler, die übrigens lieber mit gefälschtem Absender schreiben, dem Wort „Erbrechen“ eine völlig neue Bedeutung.

Mehr Infos auf unserer Homepage:

http://www.eu-data.net/

Mehr Lügen auf der Website von kriminellen und asozialen Spammern.

Mit freundlichen Grüßen

Diese Spam wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Wollen Sie keine Infos mehr über unsere Datenbanken erhalten, klicken Sie bitte den Link an und melden sich ab:
http://www.eu-data.net/?lang=deu&page=unsubscribe

Noch mehr Spam? Einfach den Spammern mitteilen, dass die Spam ankommt, und schon gibts mehr davon…

AW: Angebot

Donnerstag, 29. September 2011

Cool, eine Antwort von jemanden, mit dem ich niemals in irgendeinem Kontakt stand. Die muss aber interessant sein! Und dann kommt sie auch noch von einer dynamischen IP eines polnischen Zugangsproviders, also aus einem Botnetz von Privatrechnern, die kriminell mit Schadsoftware übernommen wurden. Das ist ja geradezu ein Qualitätsmerkmal. Die Absenderadresse ist natürlich auch gefälscht. Rasch mal reinschauen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hey, Empfänger, es ist laut Betreff zwar eine Antwort, aber ich kenne deinen verdammten Namen trotzdem nicht.

nach unserem Besuch Ihrer Homepage möchten wir Ihnen ein Angebot von Produkten vorstellen, das Ihnen ermöglichen wird, den Verkauf Ihrer Produkte sowie Dienstleistungen deutlich zu erhöhen.

Deshalb tue ich mal so, als hätte ich mich für dich interessiert. Zum Beispiel deine Homepage besucht. Klar, dass ich dich nicht ansprechen kann. Da steht ja nirgends ganz groß drin, wie du heißst. Dass du irgendwas mit Produkten und Dienstleistungen machst, habe ich da zwar nicht gefunden, weil ich in Wirklichkeit niemals dort war, aber hey, wenn ich das so blind ein paar hunderttausend Mal rausschicke, sind bestimmt zehn Handvoll Treffer dabei. Gut, dass Spam so billig ist. Da muss man sich keine besondere Mühe mit der Auswahl geben.

Unser Angebot beinhaltet Datenbanken mit den Adressen deutscher Firmen, respektive potentiellen Kunden für Ihr Unternehmen.

Die Datenbanken der Firmen sind in für Sie interessante und relevante Zielgruppen untergliedert.

Dir erzähle ich natürlich etwas anderes. Dir erzähle ich, dass ich total tolle Datenbanken habe. Wie genau diese Datenbanken auf die von mir angegebene Zielgruppe passen, kannst du daran sehen, wer diese Mail alles bekommt. Aber wenn du ein doofes Opfer bist, das für wertlosen Datentand einen Berg Zaster legt, fällt dir das ja auch nicht weiter auf. Dann bemerkst du nicht einmal, dass ich zwar sage, in deiner für mich völlig uninteressanten Website gelesen zu haben, aber trotzdem in größtmöglicher Allgemeinheit von deinen „Produkten und Dienstleistungen“ fasele, ohne sie näher benennen zu können.

Die Firmenangaben beinhalten:
Name der Firma, Ansprechpartner, E-mail Adresse, Tel. + Fax-Nr., PLZ, Ort, Straße etc.

Die Verwendungsmöglichkeiten der Datenbanken sind praktisch unbegrenzt und Sie können durch Verwendung der von uns entwickelten Programme des personalisierten Versendens von Angeboten u.ä. mittels E-mailing bzw. Fax effektive und sichere Werbekampagnen damit durchführen.

Dann bist du bestimmt auch zu viel zu doof, um eigenverantwortlich spammen zu können. Das nehmen wir dir aber gern ab, wenn du ein bisschen Geld für unsere Programme ausgibst. Noch nie war es so teuer, selbst zum Spammer zu werden und jede Menge Menschen mit Informationen zuzuballern, die sie gar nicht haben wollen. Das ist total gut für deine Reputation, glaub uns. Die Menschen, die mit dem Internet zu tun haben, lieben Spam. Die können alle gar nicht genug davon kriegen. Also: Spam mit!

Bitte informieren Sie sich über die weiteren Details einmal unverbindlich auf unseren Webseiten:

http://www.adressendirekt.net/verzeichnis/

Bitte besuch mal unsere schnell hingestellte Website, wenn du noch mehr von unseren Unverschämtheiten hören willst. Wir haben da total tolle und mit tollen Wörtern benannte Angebote für dich…

Firma GlobalContact hat in ihrem Angebot Programme zur Unterstützung der Massensendung von personalisierten Werbenachrichten an eine ausgewählte Zielgruppe der Empfänger

…die man überall anders auf der Welt einfach nur „Spam“ nennt. Und zwar mit vollem Recht. Aber das weißst du ja schon, denn du liest ja gerade in einer.

Wir würden uns freuen, wenn unsere Datenbanken sowie Programme Ihren Vorstellungen des innovativen Bewerbens potentieller Neukunden entsprechen und stehen Ihnen gerne jederzeit zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Wir als Spammer sind echt jedesmal glücklich, wenn wir einen anderen Menschen zum Spammer machen können… und dafür noch eine Rechnung schreiben können. Weil, weißste Opfer, das mit der Spam ist ansonsten auch kein Zuckerschlecken mehr. Auf unsere alten Betrugsmaschen fällt kaum noch jemand rein, und zudem wird der größte Teil unserer mechanisch erstellten, unerwünschten Mails auf Empfängerseite genau so mechanisch von Spamfiltern wieder aussortiert. Da können wir am Ende des Zeitalters der E-Mail-Spam wenigstens noch ein paar Gimpeln mit wenig Interneterfahrung anbieten, dass wir für sie spammen und ihnen dafür ordentlich Geld aus der Tasche ziehen. Dass sich hinterher bei dir Beschwerden, Abmahnungen und Auskunftsersuchen nach Datenschutzgesetz stapeln, die du abarbeiten musst – ach, das ist ja nicht unser Problem, wir haben das Geld. Und deine mindestens mittelfristig ruinierte Reputation ist auch dein Problem. Das ist doch ein tolles Geschäft, Opfer! Da kannst du doch nicht nein sagen! Also los, gib dir einen Ruck, schmeiß dein Gehirn aus dem Kopf und…

Mit freundlichen Grüßen
http://www.adressendirekt.net

…klick schon in einer kriminellen Spam herum.

Und wenn du dafür nicht doof genug bist, denn bist du vielleicht wenigstens doof genug, uns mitzuteilen…

Wollen Sie keine Infos mehr über unsere Datenbanken erhalten, klicken Sie bitte den Link an und melden sich ab:

http://www.adressendirekt.net/?lang=deu&page=unsubscribe

…dass die Spam auch bei dir angekommen ist und dass du so doof bist, in Spams herumzuklicken. Vielleicht fällst du dann ja auf unseren nächsten Beschiss rein.