Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Antwort.

Freitag, 16. September 2011, 02:00 Uhr

Danke für den Punkt nach dem Betreff, Spammer. So etwas macht mein Leben viel leichter.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich weiß nicht, wer du bist.

nach unserem Besuch Ihrer Homepage möchten wir Ihnen ein Angebot von Produkten vorstellen, das Ihnen ermöglichen wird, den Verkauf Ihrer Produkte sowie Dienstleistungen deutlich zu erhöhen.

Nachdem ich deine Homepage – ich weiß übrigens weder ihre URL noch ihren Titel – besucht habe und darauf nicht im überdeutlich verlinkten Impressum deinen Namen gefunden habe, möchte ich dich betrügen. Das geht am besten, wenn ich dir Geld verspreche.

Unser Angebot beinhaltet Datenbanken mit den Adressen deutscher Firmen, respektive potentiellen Kunden für Ihr Unternehmen.

Mein Angebot besteht aus den Adressen potenzieller Kunden. Das klingt toll, und das ist es auch. Letztlich ist jeder, der etwas kaufen könnte, ein potenzieller Kunde.

Die Datenbanken der Firmen sind in für Sie interessante und relevante Zielgruppen untergliedert.

Ich sage dir sogar, dass in der Datenbank, die ich als Spammer gesammelt habe, alles nach Zielgruppen gruppiert werden kann. Wie gut das funktioniert, siehst du daran, dass ich diese Mail an einen Obdachlosen schicke. Meine Daten sind also gut. Da steht fast das selbe drin…

Die Firmenangaben beinhalten:
Name der Firma, Ansprechpartner, E-mail Adresse, Tel. + Fax-Nr., PLZ, Ort, Straße etc.

…wie in den Gelben Seiten.

Die Verwendungsmöglichkeiten der Datenbanken sind praktisch unbegrenzt und Sie können durch Verwendung der von uns entwickelten Programme des personalisierten Versendens von Angeboten u.ä. mittels E-mailing bzw. Fax effektive und sichere Werbekampagnen damit durchführen.

Ich wäre kein krimineller und asozialer Spammer, wenn ich dir nicht anbieten würde, dass du deine „potenziellen Kunden“ mit krimineller und asozialer Spam belästigen kannst.

Bitte informieren Sie sich über die weiteren Details einmal unverbindlich auf unseren Webseiten:

http://www.adressen-direkt.net/verzeichnis/

Wenn du noch mehr Bullshit hören möchtest, klick bitte in der Spam eines Kriminellen herum und besuche seine wunderschöne Website. Setz einen whois für diese Domain ab und freue dich darüber, dass der Betreiber dieser Website Geld dafür bezahlt, völlig anonym im Internet aufzutreten. Der wird schon wissen, warum. Zumal es nicht sicher ist, dass er das Geld auch bezahlt, denn er hat die Domain erst seit vorgestern. Vermutlich hat er übermorgen auch schon wieder eine andere, und dann kommt die nächste Flut von kriminellen, asozialen Spams. Es gibt ganz bestimmt ein paar Ermittler, die gern die Adresse dieses Spammers kennten.

Wir würden uns freuenBINGO, wenn unsere Datenbanken sowie ProgrammeBINGO Ihren VorstellungenBINGO des innovativenBINGO BewerbensBINGO potentieller NeukundenBINGO entsprechen und stehen IhnenBINGO gerne jederzeitBINGO zur Beantwortung Ihrer FragenBINGO zur VerfügungBINGO.

[Die rot markierten und hochgestellten Texte sind von mir hinzugefügt…]

Ich weiß immer noch nicht, wer du bist, aber ich blahe noch ein bisschen Bullshit in den Text, damit es nach mehr aussieht.

Mit freundlichen Grüßen
http://www.adressen-direkt.net

Mit freundlichen Grüßen von einer Website.

Diese Spam wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Wollen Sie keine Infos mehr über unsere Datenbanken erhalten, klicken Sie bitte den Link an und melden sich ab:

http://www.adressen-direkt.net/?lang=deu&page=unsubscribe

Wenn du noch mehr Spam bekommen möchtest, teil den Spammern bitte mit, dass die Spam ankommt. Was meinst du wohl, wie meine Listen entstehen?! Danke für deine dumme Kooperation.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Antwort.

  1. […] mechanischen Grüßen Dein immer wieder nervender Spammer Früher unter diversen anderen Domains mit gleichem Text bekannt Wollen Sie keine Infos mehr über unsere Datenbanken erhalten, klicken Sie bitte den Link an und […]

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.