Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


AW: Angebot

Donnerstag, 29. September 2011, 01:53 Uhr

Cool, eine Antwort von jemanden, mit dem ich niemals in irgendeinem Kontakt stand. Die muss aber interessant sein! Und dann kommt sie auch noch von einer dynamischen IP eines polnischen Zugangsproviders, also aus einem Botnetz von Privatrechnern, die kriminell mit Schadsoftware übernommen wurden. Das ist ja geradezu ein Qualitätsmerkmal. Die Absenderadresse ist natürlich auch gefälscht. Rasch mal reinschauen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hey, Empfänger, es ist laut Betreff zwar eine Antwort, aber ich kenne deinen verdammten Namen trotzdem nicht.

nach unserem Besuch Ihrer Homepage möchten wir Ihnen ein Angebot von Produkten vorstellen, das Ihnen ermöglichen wird, den Verkauf Ihrer Produkte sowie Dienstleistungen deutlich zu erhöhen.

Deshalb tue ich mal so, als hätte ich mich für dich interessiert. Zum Beispiel deine Homepage besucht. Klar, dass ich dich nicht ansprechen kann. Da steht ja nirgends ganz groß drin, wie du heißst. Dass du irgendwas mit Produkten und Dienstleistungen machst, habe ich da zwar nicht gefunden, weil ich in Wirklichkeit niemals dort war, aber hey, wenn ich das so blind ein paar hunderttausend Mal rausschicke, sind bestimmt zehn Handvoll Treffer dabei. Gut, dass Spam so billig ist. Da muss man sich keine besondere Mühe mit der Auswahl geben.

Unser Angebot beinhaltet Datenbanken mit den Adressen deutscher Firmen, respektive potentiellen Kunden für Ihr Unternehmen.

Die Datenbanken der Firmen sind in für Sie interessante und relevante Zielgruppen untergliedert.

Dir erzähle ich natürlich etwas anderes. Dir erzähle ich, dass ich total tolle Datenbanken habe. Wie genau diese Datenbanken auf die von mir angegebene Zielgruppe passen, kannst du daran sehen, wer diese Mail alles bekommt. Aber wenn du ein doofes Opfer bist, das für wertlosen Datentand einen Berg Zaster legt, fällt dir das ja auch nicht weiter auf. Dann bemerkst du nicht einmal, dass ich zwar sage, in deiner für mich völlig uninteressanten Website gelesen zu haben, aber trotzdem in größtmöglicher Allgemeinheit von deinen „Produkten und Dienstleistungen“ fasele, ohne sie näher benennen zu können.

Die Firmenangaben beinhalten:
Name der Firma, Ansprechpartner, E-mail Adresse, Tel. + Fax-Nr., PLZ, Ort, Straße etc.

Die Verwendungsmöglichkeiten der Datenbanken sind praktisch unbegrenzt und Sie können durch Verwendung der von uns entwickelten Programme des personalisierten Versendens von Angeboten u.ä. mittels E-mailing bzw. Fax effektive und sichere Werbekampagnen damit durchführen.

Dann bist du bestimmt auch zu viel zu doof, um eigenverantwortlich spammen zu können. Das nehmen wir dir aber gern ab, wenn du ein bisschen Geld für unsere Programme ausgibst. Noch nie war es so teuer, selbst zum Spammer zu werden und jede Menge Menschen mit Informationen zuzuballern, die sie gar nicht haben wollen. Das ist total gut für deine Reputation, glaub uns. Die Menschen, die mit dem Internet zu tun haben, lieben Spam. Die können alle gar nicht genug davon kriegen. Also: Spam mit!

Bitte informieren Sie sich über die weiteren Details einmal unverbindlich auf unseren Webseiten:

http://www.adressendirekt.net/verzeichnis/

Bitte besuch mal unsere schnell hingestellte Website, wenn du noch mehr von unseren Unverschämtheiten hören willst. Wir haben da total tolle und mit tollen Wörtern benannte Angebote für dich…

Firma GlobalContact hat in ihrem Angebot Programme zur Unterstützung der Massensendung von personalisierten Werbenachrichten an eine ausgewählte Zielgruppe der Empfänger

…die man überall anders auf der Welt einfach nur „Spam“ nennt. Und zwar mit vollem Recht. Aber das weißst du ja schon, denn du liest ja gerade in einer.

Wir würden uns freuen, wenn unsere Datenbanken sowie Programme Ihren Vorstellungen des innovativen Bewerbens potentieller Neukunden entsprechen und stehen Ihnen gerne jederzeit zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Wir als Spammer sind echt jedesmal glücklich, wenn wir einen anderen Menschen zum Spammer machen können… und dafür noch eine Rechnung schreiben können. Weil, weißste Opfer, das mit der Spam ist ansonsten auch kein Zuckerschlecken mehr. Auf unsere alten Betrugsmaschen fällt kaum noch jemand rein, und zudem wird der größte Teil unserer mechanisch erstellten, unerwünschten Mails auf Empfängerseite genau so mechanisch von Spamfiltern wieder aussortiert. Da können wir am Ende des Zeitalters der E-Mail-Spam wenigstens noch ein paar Gimpeln mit wenig Interneterfahrung anbieten, dass wir für sie spammen und ihnen dafür ordentlich Geld aus der Tasche ziehen. Dass sich hinterher bei dir Beschwerden, Abmahnungen und Auskunftsersuchen nach Datenschutzgesetz stapeln, die du abarbeiten musst – ach, das ist ja nicht unser Problem, wir haben das Geld. Und deine mindestens mittelfristig ruinierte Reputation ist auch dein Problem. Das ist doch ein tolles Geschäft, Opfer! Da kannst du doch nicht nein sagen! Also los, gib dir einen Ruck, schmeiß dein Gehirn aus dem Kopf und…

Mit freundlichen Grüßen
http://www.adressendirekt.net

…klick schon in einer kriminellen Spam herum.

Und wenn du dafür nicht doof genug bist, denn bist du vielleicht wenigstens doof genug, uns mitzuteilen…

Wollen Sie keine Infos mehr über unsere Datenbanken erhalten, klicken Sie bitte den Link an und melden sich ab:

http://www.adressendirekt.net/?lang=deu&page=unsubscribe

…dass die Spam auch bei dir angekommen ist und dass du so doof bist, in Spams herumzuklicken. Vielleicht fällst du dann ja auf unseren nächsten Beschiss rein.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.