Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Sehr geehrter Herr“

Product Inquiry

Dienstag, 29. Mai 2018

Von: Gerhard Kahmann <purchasinehiro1i@aol.jp>
Antwort an: purchasingdepartment@bk.ru

Vom „Geschäftsmann“, der seinen Absender fälscht – weil ihm selbst eine AOL-Mailadresse vertrauenerweckender erscheint als seine für den Betrug verwendete Mailadresse bei mail.ru. Ja, dieses bk.ru wird von mail.ru betrieben. Wer keine Hemmungen hat, dem vermutlich beliebtesten russischen Freemail-Anbieter für die Darstellung seiner Website Javascript zu erlauben, kann sich im Anmeldedialog (unter Почта) einfach davon überzeugen.

?Dear Sir,

Ja, eines von den beiden möglichen Geschlechtern ist meist richtig.

We recently visited your website, […]

Da habt ihr das Impressum aber nicht gefunden. Sonst hieße ich jetzt ja nicht „Sehr geehrter Herr“, sondern hätte einen Namen.

[…] we were recommended by one of your customer […]

Ich habe keine Kunden.

[…] and we are interested in your models,

Und ich verkaufe auch nichts.

We will like to place an order from the list of your products.

Wo habt ihr in „meiner Website“ eine Liste meiner Produkte gefunden? Etwa hier auf Unser täglich Spam? Die Spams bekommt man aber leider ganz von allein, wenn man seine Mailadresse auch benutzt, die muss man nicht extra bestellen. Wisst ihr doch. Ihr habt mir ja selbst eine ins Postfach gemacht.

However, we would like to see your company’s latest catalogs with the; minimum order quantity, delivery time/FOB, payment terms etc. Official order placement will follow as soon as possible.

Ja ja, ist schon klar, ihr wollt einfach irgendwas bestellen. Hauptsache, es hat einen Wiederverkaufswert. Bezahlen werdet ihr es sicherlich nie. Ihr seid ja die ehrenhaften Geschäftsleute mit dem gefälschten Absender.

Awaiting your prompt reply

Go, play hiding and fuck yourself!

Best Regards
Gerhard Kahmann
Purchasing Dept

Ein Name, so echt und wahr wie der gefälschte Absender.

Wir verschenken unsere Firmendatenbank bevor wir schließen

Freitag, 22. April 2016

Nein, ihr versendet einfach nur Spam.

Unser Geschenk für Ihr Unternehmen vor unserer Schließung

Ich habe kein Unternehmen und…

Sehr geehrte Geschäftsinhaber,

…ich bin kein Geschäftsinhaber.

Wir sind die Entwickler hinter zwei der größten Firmendatenbanken auf CD in Deutschland. Wir haben entschieden, beide vom Markt zu nehmen, weil die Kosten zur regelmäßigen Aktualisierung der Datenbanken zu stark angestiegen sind.

Aber vermutlich stehe ich in deren hochqualitativer Datenbank drin.

Übrigens werden Datenbanken nicht entwickelt. Anwendungen werden entwickelt. (Und Filme.)

Und wieso sind die Kosten so stark angestiegen? Haben die Datenbanksysteme jetzt eine Gewerkschaft gegründet und fordern mehr Geld pro abgesetztem INSERT oder UPDATE? Das wäre aber bitter für Unternehmen, deren einziges Geschäftsmodell eine riesige Datenbank ist.

Vor unserer Schließung möchten wir so vielen Unternehmen wie möglich helfen, deshalb haben wir beschlossen, etwas Unglaubliches zu tun (fast „zu gut, um wahr zu sein“) – heute bis 18:00 Uhr:
Wir haben beschlossen, unsere beste Firmendatenbank auf CD (TopManagers Deutschland) bis 18:00 Uhr zu verschenken! Das heißt, wir vergeben sie kostenlos an Sie! Genau, Sie müssen nicht den normalen Preis von 699 Euro zahlen. Sondern erhalten sie gratis!

Und, wo ist der Link auf den Download des ISO-Abbilds?

TopManagers Deutschland
TopManagers Deutschland ist die erste Marketing-Datenbank auf CD, die die Kontaktdaten von mehr als 50′000 Führungskräften und hochrangigen Entscheidungsträgern der größten Unternehmen in Deutschland (mit 100 Mitarbeitern oder mehr) bietet. Die Datenbank enthält auch deren direkten [sic!] E-Mail-Adressen, was Ihnen ermöglicht, erfolgreiche Werbekampagnen per E-Mail durchzuführen. Diese Datenbank wurde exklusiv von einem 20-köpfigen Rechercheteam zusammengetragen, um Daten von einer solchen Qualität zu liefern, die sonst schlichtweg nirgendwo erhältlich ist. Das mit der Datenbank zur Verfügung gestellten Software [sic!] ermöglicht Ihnen, unbegrenzte sucht [sic!] nach Branche, Standort oder Job-Titel laufen [sic!], und die Suchergebnisse nach Excel zu exportieren.

Vermutlich wurde auch meine „direkten“ Mailadresse in diesen von einer 20-köpfigen Spamschlange aus dem Sediment des Klärwerkes zusammengestellten Qualitätsdaten gefunden. Ich bin Bettler.

Hey, und wer möchte nicht „erfolgreiche Werbekampagnen per E-Mail“ durchführen. Spam nennt man so etwas. Es ist übrigens illegal. Und es zerstört die eigene Reputation nachhaltig. Zu recht.

Die mit den Datenbanken zur Verfügung gestellte Software ermöglicht es Ihnen, unbegrenzte Suchanfragen nach Branche, Standort oder Berufsbezeichnung durchzuführen und die Sucherergebnisse als Excel-Dateien zu exportieren. Sie können unbegrenzte Mengen an Daten exportieren.

Was für ein Wahnsinn! Man kann Daten unbegrenzt durchsuchen! Sie nutzen sich dabei nicht ab! Und man kann sogar unbegrenzt Kopien davon machen! Das ist ja wie bei Star Trek… :mrgreen:

Eine ähnliche Datenbank wird von einem anderen Unternehmen in Deutschland für 3′499 Euro verkauft! Wir hatten sie für 699 Euro verkauft! Und heute geben wir sie Ihnen kostenlos! Ja, kostenlos!

Leider hat dieses „andere Unternehmen in Deutschland“ gerade einen Namensmangel, so dass man nicht mal eben die Suchmaschine seines Vertrauens nutzen kann, um sich dieses Angebot mal anzuschauen.

Und, wo ist der Link auf die ISO-Datei für die kostenlose CD, von der dieser Spammer dauernd labert?

Und das ist noch nicht alles…

Das ist ja wie bei diesen Verkaufssendern in der Glotze, wo es zum Tinnef dann noch jede Menge Tinnef drauf gibt, damit teurer Tinnef wie ein gutes Angebot aussieht.

Marketing1 Deutschland
Marketing1 Deutschland ist unsere beliebteste Datenbank. Hunderte von Unternehmen haben die Daten auf Marketing1 bereits für Werbekampagnen verwendet, welche ihre Geschäfte schließlich auf erhebliche Weise beeinflussten. Die Datenbank auf CD ist die einzige auf dem Markt, die ansonsten nirgendwo verfügbare Angaben über 5 Millionen Unternehmen [sic!] in Deutschland – einschließlich 5 Millionen namentlich erwähnter und nach Arbeitspositionen sortierter Entscheidungsträger [sic!] sowie 1,7 Mio. Firmen mit E-Mail-Adressen – enthält. Die mit der Datenbank zur Verfügung gestellte Software ermöglicht es, unbegrenzte Suchanfragen nach Branche / Standort / Unternehmensgröße oder Berufsbezeichnung durchzuführen und die Suchergebnisse dann als Excel-Dateien zu exportieren. Sie können unbegrenzte Mengen an Daten exportieren.

Und noch eine andere Datenbank habt ihr. Die ist ganz toll. Da sind schon hunderte von Unternehmen drauf reingefallen, haben damit rumgespammt, so dass ihre Geschäfte auf erhebliche Weise beeinflusst wurden – indem sie sich nie wieder von der kaputten Reputation eines asozialen, illegal vorgehenden Spammers erholten und nach kurzem Todeskampf Insolvenz anmelden mussten. Ansonsten ist jeder sechzehnte Bewohner der BRD ein so genannter „Entscheidungsträger“. Eigentlich kein Wunder, dass kaum noch jemand arbeitet, wenn sie alle nur managen.

So eine tolle Datenbank muss man doch einfach haben, denn sie ist zwar nicht geschenkt…

Ähnliche Datenbanken werden von anderen Unternehmen in Deutschland für mehr als 3′000 Euro verkauft! Wir hatten sie für 498 Euro verkauft! Und heute bieten wir sie Ihnen für nur 49 Euro!

…aber kostet jetzt statt dreitausend Euro nur noch in ihrer Billigkeit das Licht der Sonne überstrahlende 49 Euro. Für einen Link auf die so teuren anderen Unternehmen mit anderen Datenbanken für illegal vorgehende Spammer hat es natürlich wieder einmal nicht gereicht.

Um unserer ultimatives Angebot, das heute um 18:00 Uhr endet, noch einmal zusammenzufassen:
Kaufen Sie Marketing1 Deutschland für nur 49 Euro statt 498 Euro und erhalten zudem TopManagers Deutschland (699 Euro wert) gratis dazu! Das macht insgesamt nur 49 Euro statt 1′200 Euro für beide Datenbanken! Dieses unglaubliche Angebot endet heute um 18:00 Uhr.

Um dieses tolle Geschenk noch einmal zusammenzufassen: Geben sie einem Spammer fuffzig Euro und lassen sie sich dafür Daten schenken, von denen der Spammer behauptet, sie hätten einen Wert. Und damit auch niemand lange überlegt, muss es ganz schnell gehen.

Kostenlose Probedaten
Um Ihre Sorgen zu vertreiben, die Sie hinsichtlich der Datenqualität haben mögen, haben wir auf unserer Website kostenlose Probedaten (als Excel-Datei) bereitgestellt, die 50′000 Kontaktdaten umfassen. Diese Datei kann auf unserer Webseite kostenlos von Ihnen heruntergeladen werden. Es ist kein Kauf erforderlich, um die Datei herunterzuladen.

Na los, Leute: Da könnt ihr schonmal probespammen! :twisted:

Um die kostenlosen Probedaten herunterzuladen, mehr Informationen einzuholen oder Ihre Bestellung aufzugeben, besuchen Sie eine der 2 folgenden Websites:

TopManagers: Klicken Sie hier, um zur TopManagers-Website zu gelangen.

Marketing1: Klicken Sie hier, um zur Marketing1-Website zu gelangen.

Beide Links sind nicht direkt gesetzt, sondern laufen über ein Tracking-Skript, das zu den Spammern zurückfunkt, auf welchen Mailadressen die Spam ankommt, die auch beklickt wird. Damit ist auch schon zum Teil erklärt, auf welche Weise die tolle, irre wertvolle und „verschenkte“ Datensammlung gesammelt wurde.

Auf Ihren Erfolg!

Eine Abmahnung für die illegale (und asoziale) Spamwerbung ist das Mindeste, was denen passiert, die auf diese Spam reinfallen. Die durch Spamversand zerstörte Reputation einer Firma kann wesentlich üblere Folgen haben, insbesondere, wenn E-Mail dieser Firma auf Blacklists zur Spamabwehr landet und deshalb auch gewöhnliche geschäftliche Mails bei niemanden mehr ankommen und wenn die Websites dieser Firma im Webbrowser mit auffälligen Warnungen wegen der Betrugsgefahr angezeigt werden. Ansonsten: Keiner mag Spam. Nur Dummköpfe, deren Kaufkraft wegen ihrer Dummheit nicht die Beste ist, kommen auf die Idee, für Waren oder Dienstleistungen zu bezahlen, weil sie ausgerechnet in einer illegalen und asozialen Spam dazu aufgefordert wurden. Für die meisten anderen Menschen bedeutet eine derartige Spam im Posteingang einen ersten Eindruck vom so vorgehenden Unternehmen, der keineswegs vorteilhaft ist, sondern eine Nähe zu halbseidenen und kriminellen Machenschaften suggeriert – und für einen ersten Eindruck gibt es niemals eine zweite Chance.

Florian Zimmermann
M1 Solutions

Unser-täglich-Spam-Solutions empfiehlt: Nicht darauf reinfallen! Spam löschen! Kunden und andere Menschen nicht mit Spam belästigen! Mit den gesparten fünfzig Euro etwas Besseres anfangen!

Abmelden: Klicken Sie hier, wenn Sie keine weiteren E-Mails von uns erhalten möchten.

Ja, ihr könnt mich auch mal!

Dies ist ein Service von M1 Solutions

Nein, das ist kein Service. Das ist eine Spam. Und die ist…

Powered by Hairyspire

…in Wirklichkeit powered by kriminelle Energie. Immer.

Business Vorschlag

Samstag, 26. September 2015

Sehr geehrter Herr / ma,

Ich habe keine Ahnung, wer du bist, ich weiß nicht einmal, ob du Männlein oder Weiblein bist…

Ich habe eine Investitionsmöglichkeit, um mit Ihnen die die Übertragung einer großen Geldsumme zu teilen.

…will dir aber trotzdem Geld geben. Viel Geld. Weil du so eine schöne Mailadresse hast.

Und natürlich auch aus einem „Grund“.

Ich arbeite für ein Geldinstitut hier in den Niederlanden.

Ich arbeite nämlich in einer Bank…

Ich brauche dich [sic!], mich im Umgang mit der Übertragung zu unterstützen eine riesige Summe [sic!] Geld ($ 13,5 Mio. USD) zur sicheren Aufbewahrung in Ihrem Land.

…in der man 13,5 Megadollar für eine „riesige“ Summe hält und gar nicht mehr weiß, wie man den Zaster aufbewahren soll. Und deshalb muss das Geld hier weg. Irgendwohin. Zum Beispiel zu dir.

Soweit der gewohnte Text einer Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges, den ich einfach aus einer anderen Spam abgeschrieben habe. Aber ich bin auch „kreativ“ und habe selbst noch etwas dazugedichtet, damit du auch merkst, dass angebliche Angestellte niederländischer Banken weder Deutsch noch Englisch können:

Alle internationalen Finanzüberweisungs Gesetze [sic!] witll [sic!] werden followed [sic!]. Meaning [sic!] es ist eine rechtliche Übertragung ohne Zwischenfälle [sic!].

Meaning ist here, dass das Spammer zwar so tut, als könne es Millionen rumschleudern, aber kein Geld für einen Dolmetscher übrig hat.

Sobald das Geld auf Ihr Konto übertragen [sic!] worden ist, werden wir im Verhältnis zu teilen [sic!], die von mir und euch [sic!] zu vereinbaren.

Natürlich weiß ich „Banker“ nicht, was eine Überweisung ist. Aber nicht drüber nachdenken, es gibt ja halbe-halbe! Sei einfach gierig! Das macht dich dumm, und davon lebe ich.

Kontaktieren Sie mich durch meine private E-Mail-Adresse: (alfrdrobert04 (at) gmail (punkt) com)

Bitte nicht auf „Antworten“ klicken, der Absender ist gefälscht. Ein idealer Einstieg in eine geschäftliche Vertrauensbeziehung.

Wenn Sie interessiert sind und ich gebe Ihnen mehr Details.

Die üblichen Bullshit-Texte nebst der Aufforderung, einen Datenstriptease zu machen gibts erst, wenn mir einer antwortet. So komme ich wenigstens manchmal durch die Spamfilter.

Ihre schnelle Antwort wird geschätzt.

Bitte schnell antworten! Mein Bordell ist wirklich teuer, und ich brauche das Geld, das ich dir als Vorleistung rausleiere und das du mir niemals mit einer normalen Überweisung überweist, sondern immer schön anonym über Western Union zusteckst.

Mit freundlichen Grüßen,

Herr Alfred Robert.

Freundlich wie ein ausgestreckter Mittelfinger

Dein dich verachtender Vorschussbetrugsspammer

Vakanzzuordnung für Sie

Sonntag, 23. Februar 2014

Sehr geehrter Herr

Ich habe keine Ahnung, wer du bist.

Sie erhalten diese Nachricht als ein Bewerber um die Stelle von einem Obermanager in unserer Internet-Gesellschaft.

Ich hoffe, dass du einer dieser Menschen bist, die dumm sind. Denn Dumme brauche ich für meine leider völlig namenlose Internet-Betrugs-Gesellschaft; Dumme, die mir meinen verfeinerten Lebensstil finanzieren. Zehn bis zwanzig von meinen hingestümperten und lächerlichen Spams werden wieder bei einem Dummen ankommen. Dem ziehe ich Geld aus der Tasche und mache ihn zum gebrannten Kind. Für die Menschen, die ich mit diesem Müll belästige, habe ich nichts als Verachtung übrig.

Wir bieten Ihnen eine Garantie von einem flexiblen Arbeitsplan, einer Krankenversicherung, einem Bruttogehalt von Fünfzigtausend USD, einem jährlichen Urlaub für zwei Wochen an.

Ich garantiere dir eine Menge Zeugs und verspreche es dir bei meiner gefälschten Absenderadresse. Meine Spam habe ich über die dynamische IP-Adresse eines mit Schadsoftware übernommenen Privatrechners versendet. Ich bleibe nämlich lieber völlig anonym, weil ich im Gefängnis nicht das Geld anderer Leute verprassen kann.

Um zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, bitte, füllen Sie ein online-Formular aus www (punkt) georgia (punkt) co (punkt) ua (slash) de (slash)

Und jetzt sei du bitte so gnadenlos brettschepper dumm und glaub mir, dass das hier die Beschreibung einer Arbeitsstelle ist:

Gute Neuigkeiten! Mit dieser Technik verdienst du mehrere hundert Dollar am Tag, auch wenn du online noch nie Geld verdient hast. Alles, was du tun musst, ist deine E-Mail-Adresse in das Formular einzugeben und ich schicke dir das Übungs-Video. Völlig kostenlos!

Dein Job als „Obermanager“ besteht erstmal darin, dass du dir mein Video anschaust, das ich dir völlig kostenlos zukommen lasse, wenn du mir deine E-Mail-Adresse zusammen mit deinem Vornamen verrätst. Denk dir nichts dabei, ich bin nur ein Spammer! Denk bitte gar nicht erst weiter darüber nach, warum ich dir nicht direkt einen Link auf dieses tolle Video in die Spam reinschreibe. Oder warum aus einem „Job“ plötzlich eine „Technik“ geworden ist, mit der jeder Geld verdienen kann, aber warum ich nicht einfach selbst diese Technik anwende, sondern dir stattdessen dein Postfach mit krimineller Spam zumache. Frag dich bitte auch nicht, warum ich davon ausgehe, dass Menschen deutscher Zunge mit US-Dollar bezahlen. Ich war nämlich zu stinkefaul, einfach ein passenders Bild für den Betrug in Deutschland zu finden, denn wenn ich mir Mühe geben würde, könnte ich doch gleich arbeiten gehen. Denk einfach immer nur Banknote, Geld und Zaster, und vertrau mir! Ich werde dich doch nicht bescheißen… :twisted:

Respektvoll,
Personalabteilung
Gabriel Dowman

Ohne jeden Respekt mache ich Spam in dein Postfach
Personalabteilung einer Unternehmung ohne Namen
Ausgedachter Name

Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Nummer der Marke: Jeder kann an der Börse reich werden, hier ist unsere Software, die dir sagt, was du jetzt an der Börse handeln sollst. Dieser Beschiss läuft vor allem mit hochspekulativen „Wettzetteln“ der Marke „Binäre Optionen“.