Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Religion“

System hat mich $ 1863 in 9 Tagen

Dienstag, 10. März 2015

Was? Hat es so viel gekostet? Und was hast du dafür bekommen? :mrgreen:

Hallo,

Ich heiße aber „Hochverehrter Teilnehmer“.

Mein Name ist Federico und ich möchte meine Geschichte zu teilen.
Ich bin 20 Jahre alt und vor 2 Monate mein Vater starb.
Meine Mutter benötigte finanzielle Hilfe, und ich wollte das College abgeschlossen haben,
so suchte ich nach Möglichkeiten, um Geld von zu Hause aus.

Ich bin jedenfalls der Federico, jung, dumm, arm und Halbwaise. Ich weiß nicht, wie man eine HTML-formatierte Mail halbwegs ansprechend formatiert, und deshalb schmeiße ich überall harte Zeilenumbrüche rein. Und Geld brauche ich. Von zu Hause aus. Ansonsten denke ich – ja, das ist in meiner Spammerkopfwelt ein „Gedanke“ – also ich denke…

Ich denke, Gott liebt mich, weil ich lief in diesem System, dass
verwaltet automatisch Ihre Trades und es tut es sehr gut.

…dass Gott mich liebt. :lol:

Weil ich Software für den Börsenhandel mit windigen Wettzetteln der Marke „Binäre Optionen“ benutze, so dass ich die Zettel kaufe und verkaufe, ohne auch nur darüber nachzudenken. Ich kriege einfach nur von anderen… ähm, nein… von einem total genialen und gottgeliebten Stück Software gesagt, was ich tun soll. Und von dem, was meine Mitmenschen mir manchmal nachsagen, steht gar nichts in der Bibel.

Gott liebt mich so sehr, dass er mich noch nicht einmal die Frage stellen lässt, warum die Leute, die so eine Software anbieten, nicht einfach selbst damit reich werden und stattdessen ganz viele arme Gestalten damit beschäftigen, mit Käufen und Verkäufen die hochspekulativen und leicht manipulierbaren Kurse zu manipulieren.

In den letzten 9 Tage verdiente ich $ 1863 und nie eine Klasse verpasst.

Tja, Federico, da kannst du dir jetzt ja einen Hund von kaufen, dem du das „Traden“ beibringst, und dann gibts noch mehr Geld, ohne dass du jemals eine Klasse verpasst. Außer vielleicht eine gewisse menschliche Klasse, aber von der hast du dich ja schon verabschiedet, als du mit dem asozialen und kriminellen Spammen angefangen hast.

Wenn dieses System hat mich gerettet, als ich glaube, ich muss anderen helfen, aus diesem Grund bin ich
Weiterleiten Sie den Link zu diesem System – Autotrading System

Natürlich bist du so von diesem System und deinem Betrügergott gerettet worden, aber gleich sowas von, dass du in deiner vergeblich zu menschelnden versuchenden Müllmail keinen ganz normalen, direkten Link setzen kannst, sondern stattdessen einen Umweg über eine Weiterleitung machen musst und auch gleich eine nicht entfernbare eindeutige ID an die URI hängst, damit du auch erfährst, dass deine Spam angekommen ist und beklickt wird. Das machst du ganz sicher alles nur, weil du jetzt echt gut vom „traden“ leben kannst und niemals wieder spammen wirst. Heiliges Ehrenwort. Vom Spammer. Bei Gott.

Da muss man aber schon ein ziemlich großes Weihrauchfass geraucht haben, um darauf reinzufallen.

Viel Glück und Gott segne Sie.

Grüße,
Kathrin

Wie jetzt, nicht mehr wie oben Federico? :mrgreen:

Oder hat dir dein dich mit Geld segnender Gott jetzt auch gleich eine kleine Umwandlung spendiert? Das ist gut, aber du hättest ihn besser um ein bisschen Gehirn bitten sollen.

Diese Nachricht wurde bestimmt für: [gelöscht]
Wenn Sie diese Empfehlungen nicht erhalten möchten: Mich entfernen
Wenn Sie den Erhalt von E-Mails von diesem Absender nicht erlaubt haben, benachrichtigen Sie uns bitte

Ja, „dich entfernen“ würde ich nur zu gern, Spammer. :D

Diese diamantenbesetzte Goldstück aus dem täglichen Irrsinn ist ein Zustecksel meines Lesers R.R.F.

Happy New Year!!

Montag, 5. Januar 2015

Das ist ja ein netter Betreff, wenn auch ein bisschen verspätet. Leider steht in der Spam kein Text, stattdessen gibt es einen Anhang, und der ist ein Dokument für Microsoft Word¹, das zwar ebenfalls keinen Text enthält, aber dafür Grafiken, in denen der Text dargestellt wird. Tja, Spammer eben, die sich an Spamfiltern vorbeimogeln müssen…

Nun, da ich nicht gewillt bin, den typischen Vorschussbetrug-Text abzutippen, gibt es hier „nur“ eine Grafik des zugegebenermaßen halbwegs erträglich layouteten Briefleins:

Screenshot des Mailanhanges der Vorschussbetrüger

Warum immer noch Leute auf einen Text der Marke „Es ist jemand gestorben und deshalb werden ein paar Millionen Dollar an jemanden verschenkt, von dem ich nicht einmal den Namen kenne, aber bitte beantworte die Mail nicht, indem du in deiner Mailsoftware auf ‚Antworten‘ klickst“ reinfallen, gehört zu den Rätseln, deren Lösung mir wohl ewig verborgen bleibt. Die Tendenz der Vorschussbetrüger zum Heucheln und Frömmeln scheint mir ein Indiz dafür zu sein, dass lebenspraktische Dummheit und religiöser Fundamentalismus oft Hand in Hand gehen. Tja, wenn eine uralte Sammlung von Büchern zum Maßstab aller Dinge wird, ist das eben auch nützlich für Spammer, denn von Spam ist darin nicht die Rede. Da Heuchelei nicht mehr wie in alten, biblischen Tagen zum sofortigen Tod durch göttliches Wunder führt (sonst wären die Gottesdienste wohl auch deutlich leerer) und da die Predigten in derartigen Gemeinschaften eher zur Selbsterbauung der dort Anwesenden gehalten werden, sollten fundamentalistische Christen unter meinen Lesern mal dazu übergehen, ihren Brüdern und Schwestern etwas von derartigen Betrugsmaschen zu erzählen.

¹Niemals, niemals, niemals ein Office-Dokument in einer unabgesprochenen E-Mail öffnen! Das ist beinahe so gefährlich wie ein Klick auf eine ausführbare Datei.

mark smith

Samstag, 6. Dezember 2014

So nannte sich der Kommentator auf Unser täglich Spam, der mich und alle anderen Leser mit der Gnade des folgenden Kommentares zu einem zwei Jahre alten Textchen beglücken wollte:

Dear Sir / Madam,

Ich bin REV. mark smith Herausgeber der Kirche Christi [sic!] in
ENGLAND.WE Sie sollen wissen, dass wir die Berufung vom Herrn AN
Denen helfen, die in Not und IN FINANZ Problem auftritt , gegeben durch OUT KREDIT
TO ANY, Person, Unternehmen und Gesellschaft, die Geld brauchen, um Geschäfte zu machen. [sic!]

DIE HÖHE DER KREDIT wurde unterzeichnet [sic!] und von der Kirche GENEHMIGT [sic!]
AUSSCHUSS DIE SUMME £ 100.000,00 DIE SIE das Privileg, KREDIT HABEN [sic! Das richtet sich an Leser von Blogkommentaren!]
£ 50.000,00 £ 1,000.00.YOU sind mit dem Darlehen, das ist zu erteilen ZURÜCK
SIE 5 JAHRE VEREINBARUNG.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte BISCHOF JOSH MIT DER INFORMATION
UNTEN.

Name: BISCHOF JOSH
E-Mail: sureloaninvestments (at) gmail (punkt) com
STAY gesegnet [sic!].
REV. Mark Smith.
Dear Sir / Madam, [sic!]

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken!

Ich frage mich ja immer wieder, ob es wirklich Leute gibt, die glauben, dass man beim Lesen eines anonym zu verfassenden Kommentares in einem Blog an jemanden geraten kann, der einem ein Darlehen gibt…

Auf jeden Fall gibt es Spammer, die glauben, dass es solche Leute gibt. Ich habe beinahe jeden Tag mindestens einen davon.

Blessings

Sonntag, 26. Januar 2014

Blessings,

Ich habe zwar keine verdammte Ahnung, wer du überhaupt bist und kann dich deshalb nur mit „Segen“ anreden, aber das hält mich nicht davon ab, dir eine sehr persönliche Geschichte aufzutischen:

I am not feeling too fine and presently battling with Cancer and Fibroid. My Doctor has just informed me that I have only 2 month to live due to my ailment. Having known my condition I decided to donate my deposits valued at 8.5M to either a charity/orphanage home or devoted God fearing individual that will utilize this money the way I am going to instruct. Please respond if you can help me in carrying out this humanitarian service, I mean no offense but any delay in your reply will give me room in sourcing for an individual for this same purpose. Please assure me that you will act according to specification herein.

Weil du must verstehen, ich bin am Abnippeln und mein Arzt sagt, dass ticktack meine letzten zwei Monate ablaufen. (Du solltest also besser ganz schnell antworten, sonst kriegen die gleich erwähnten Milliönchen Flügel!) Und da bin ich halt so drauf, dass ich irgendwelche Unbekannten anschreibe – und dabei nicht an frömmelnden Anmerkungen spare, weil ich als erfahrener Betrüger weiß, dass Religion und Dummheit Geschwister sind – und behaupte, ich würde ihnen achteinhalb Millionen von irgendeiner Einheit in die Hand drücken wollen. Wenn du so naiv bist, so etwas für ein bisschen glaubwürdig zu halten, dann antworte mir doch bitte auf meine Mail – übrigens bin ich etwas schlauer als die untere Gosse der Spammer und weiß, wozu so ein Reply-to-Header gut ist, so dass du direkt auf „Antworten“ klicken kannst. Das heißt aber nicht, dass meine antiken Betrugsnummern auch schlau wären.

All I require is your honest co-operation, a guarantee of your sincerity and capability to enable us concludes this deal. Note however that the sensitive nature of this transaction demands that you have to keep it absolutely confidential. Please accept my apologies, keep my confidence and disregard this letter if you do not appreciate this proposition.

Alles, was ich brauche, ist dein dummer Glaube an meine Lügen. Bitte erzähl auch niemanden anders davon, damit dir nicht einer nahelegt, mal nach Vorschussbetrug zu googlen. Stattdessen lausche meinen tollen Geschichten, die leider enthalten, dass du mir eine Vorleistung nach der anderen rübersenden musst, hier mal ein Hunnie für eine Beglaubigung, da mal ein paar Hunnies für die Bank und dann noch ein paar Hunnies zur Bestechung korrupter Beamter und so weiter – natürlich immer ganz anonym über MoneyGram und Western Union, ich will mir ja davon Koks und Nutten leisten und nicht meine beschränkte Lebenszeit im Knast verbringen.

Mrs.Shimshai Mohammed

Ausgedachter Name einer Frau, die irgendwo wohnt und dich nicht kennt.

Gottes Hilfe

Samstag, 2. März 2013

Nein, dafür bin ich definitiv die falsche Adresse. Aber immerhin gibt es diesmal etwas, was bei dieser Art von Mail selten ist: Der Absender weiß, wofür dieses Reply-To im Mailheader gut ist, so dass man diese Mail ganz normal beantworten könnte. Natürlich soll auch diesmal über eine Freemail-Adresse beim outlook (punkt) com über Millionenbeträge kommuniziert werden; diese Menschen haben es halt lieber anonym. Versendet wurde die Mail übrigens über die dynamische IP-Adresse eines italienischen Zugangsproviders; die ständigen Bemühungen der Spammer, den Leuten Schadsoftware reinzudrücken, tragen also nach wie vor Früchte.

Lieber geliebter,

Ich habe keine Ahnung, wie du heißt. Auch mit aller Hilfe Gottes nicht.

Grüße im Namen unseres Herrn Jesus. Ich bin Mrs. Sheila Hancock eine 78- jährige Frau lebt in Großbritannien, die Gott in einem herrlichen Weg, um seinen Segen zu Charity / Mankind erfüllen berührt hat.

Grüße im Namen meines Meisters Judas Iskariot. Ich bin ein Vorschussbetrüger, der mit gefälschter Absenderadresse Lügen in Mails schreibt, weil er einen herrlichen Weg gefunden hat, sich von der Dummheit seiner Mitmenschen seinen verfeinerten Lebensstil finanzieren zu lassen.

Ich habe Gott um Vergebung gebeten und ich glaubte, hat er, weil er ein barmherziger Gott ist. Ich werde in zu gehen für eine Operation am Freitag, dem der Arzt indirekt gesagt wurde, ist 50/50 Chance zu überleben nach der Diagnose mich mit Krebs Zwei (2) Jahren. Lies Römer 1:16-17

Ich bin froh, dass Gott schwach, kraftlos und krank geworden ist, damit ich mich gesundstoßen kann. Ich bin froh, dass Gott nicht mehr so mit gierigen Heuchlern umgeht wie in biblischen Zeiten. Natürlich werde ich auch nicht sterben. Das schreibe ich dir nur, damit du etwas eher glauben kannst, dass ich ausgerechnet dir einen ordentlichen Batzen Zaster geben will, obwohl ich dich nicht kenne und nicht einmal deine Sprache beherrsche.

Ich habe beschlossen, WIRD / Spenden mein verstorbener Mann Recht von $ 10.2Million USD (zehn Millionen zweihunderttausend Dollar), die ich von ihm geerbt, um Ihnen für die gute Arbeit von Gott und Seiner göttlichen Zweck und zugunsten der Menschheit zu dienen, wie das hat sein mein verstorbener Mann unvollendete Werk vor seinem Tod. Kürzlich haben meine Familienmitglieder engross in meinem verstorbenen Mannes geerbt Fonds nach Erhalt der Nachricht vom Arzt, dass ich vielleicht nicht überleben die Operation. Sie wollen mich tot, damit sie erben die Fonds für ihre eigennützigen Interessen, und ich wir nicht zulassen, dass das geschieht. Ich bin nur Privileg, Sie ToSend diesen Brief mit der Hilfe von einer Dame Krankenschwester hier, die so freundlich zu mir hat.

Das in der Mail herbeiphantasierte Geld gibt es natürlich nicht. Für mich nicht. Für dich nicht. Für niemanden. Ich will in Wirklichkeit nur dein Geld, und meine Geschichte ist so etwas wie der Wurm an einem Angelhaken. Wer religiös genug ist, glaubt vielleicht sogar, dass er von jemandem, der ihn nicht einmal mit Namen ansprechen kann, einen Millionenbetrag in die Hand gedrückt bekommt. Und wer das glaubt, wird gierig. Religion und Gier lagen immer eng zusammen, deshalb machen wir Vorschussbetrüger auch immer wieder einmal die fromme Nummer.

Alles, was ich von Ihnen verlange ist, um sicherzustellen, dass Sie dieses Fonds zu verwenden für die Arbeit Gottes zu seinem göttlichen Zweck und für die Menschheit zu erfüllen. Es ist klar, dass ich kenne dich nicht, aber Gott gewusst, dass du mehr als ich jemals zu tun. Zu diesem Zweck beuge ich meine Knie und bete für euch, Der Herr segne euch reichlich, wie Sie dieses Geheimnis zu Nächstenliebe und Humanitäre Dienst erfüllen. So sind Sie zu 60% der Mittel für diese humanitäre Mission zu verwenden, während 10% geht an meine Familie Rechtsanwalt und 30% geht an Sie für Ihre Treue zu Gott und der Menschheit.

Wer dann fromm und gierig ist, malt sich drei Millionen Dollar vor seine vom Teufel verblendeten Glubschen und bedankt sich bei Gott. Und wenn er mir dann antwortet, dann lernt er ganz schnell meine Freunde aus unserem Lieblingspuff kennen, die ihm am Telefon und per Mail bearbeiten und vermutlich auch ganz schnell und schrecklich vorspielen, dass ich erst im Sterben liege und dann tot bin und dass das Geld jetzt ganz schnell vor den gierigen, bösen Verwandten gesichert werden muss. Je schneller, desto besser – denn in Eile wird der Verstand abgehängt. Leider ist da diese Gebühr und jene Gebühr, und da müssen wir noch eine Beglaubigung anfertigen lassen und dort noch ein Papierchen, so dass wir einem gierigen Gläubigen schnell ein paar tausend Euro rausleiern (für die er sich auch gern noch verschulden darf), die er uns anonym über Western Union und MoneyGram rüberschiebt und nie wiedersieht. Wenn dann plötzlich der Kontakt abbricht, kann er seinem Gott in aller Ruhe die Ohren vollflennen, wir verprassen sein Geld mit Koks, Puffbrause und Nutten.

Schließlich möchte ich Sie für mich in Bezug auf meine gesundheitliche Situation zu beten, weil ich kommen, um herauszufinden, dass alles gibt es eine Jahreszeit haben, und eine Zeit, um alles Vorhaben unter dem Himmel. (Prediger 3,1-8) Möge die Gnade unseres Herrn, die Liebe Gottes und die süße Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch jetzt und für immer mehr sein, Amen.

Also komm, Opfer, komm und bete mit mir. Je schneller du ein Stück von der Dummheit, die in deiner Religion steckt, gefühlsmäßig in den Kontakt zu mir rüberholst, desto besser für meine Betrugsnummer.

Hochachtungsvoll

Mrs. Sheila Hancock

Voller Verachtung für seine Opfer und alle echten menschlichen Werte

Dein Vorschussbetrugsspammer

Hinweis: Ich habe immer ins Deutsche zu übersetzen durch Google Transaktion, lass es mich wissen, wenn Sie schreiben und lesen in Englisch für eine einfache und reibungslose Kommunikation per E-Mail.

Hinweis: Ich schreibe sogar Leute an, die nicht einmal meine Sprache sprechen. Weil es ja viel mehr Deutschsprachler auf der Welt gibt als Menschen, die Englisch können. Wer spricht schon Englisch auf Gottes großer Welt? Da schreibe ich lieber in einem Stil, der klingt wie ein kaputter Motor. Verstehst du?! Nein?! Auch egal. Wer dabei nicht stutzig wird, ist eh zu intelligent für unseren Betrug. Also schön gläubig sein.

PS: Ach ja, du Shiela mit deinen angeblichen Millionen, für dich habe ich auch noch eine Bibelstelle, und zwar Mk. 10, 23:

Wie schwer werden die Reichen in das Reich Gottes kommen!

Aber das hast du wohl nicht in deinem Rosinenpickertraktat gefunden…

Ehre

Mittwoch, 20. Juli 2011

Nun, Spammer, wenn du eine Funken Ehre hättest, denn würdest du deine Texte nicht von einem Computer übersetzen lassen. Aber das wäre wirklich schade, weil wir dann alle nicht so viel zu lachen hätten.

Lieber geliebter, [sic!]

Mein Name ist Frau Olivia Piercy. Ich bin 81 Jahre alte Frau lebt in Deutschland Königreich. [sic!] „Eitelkeit der Eitelkeiten, sagte der Prediger, Eitelkeit der Eitelkeiten, alles ist Eitelkeit. (Prediger 1:2). „Ich bin einer sterbenden Frau, die Gott in einem berührt hat ruhmreichen Weg, um seinen Segen zu Charity / weniger Privileg zu erfüllen. [sic!]

Zwei (2) Jahr war ich mit der Diagnose Krebs. Ich habe Gott gebeten Vergebung und ich glaubte, hat er, weil er ein barmherziger Gott ist. Ich werde geht in einer Operation am Freitag, dem der Arzt indirekt gesagt hat, ist 50/50 Chance zu überleben. Ihr Lieben, ich habe Ihre Kontaktdaten aus betriebswirtschaftlicher Verzeichnis [sic!] aufgenommen und nach dem Zufallsprinzip für dieses Projekt. [sic!]

Ich beschloss, WILL / spenden die Summe von $10.2Million USD (zehn Millionen Two Hundred Thousand Dollar), um Ihnen für die gute Arbeit von Gott. [sic!] Im Moment kann ich nicht nehmen alle Anrufe sofort Grund, meine Gesundheitszustand und ich bin Senden Sie dieses Schreiben mit Hilfe einer Dame Krankenschwester hier. [sic! Das ist wohl gestütztes Spammen…]

Mein Anwalt der Familie ist sich der Tatsache bewusst, dass ich meine WILL einstellen, werde ich Beratung wenden Sie sich mit Ihrem Namen für Will Einstellung und einmal empfangen von ihm, er wird mich im Krankenhaus informieren unterzeichnet die notwendigen Spalte des Willens. [sic! Alles klar?] Meine Familie Lawyer Informationen Attorney Russell Bywater. E-Mail: russellbywater (at) webadicta (punkt) org Großbritannien. Er wird euch auf jeden belehren Schritt / erforderlichen Informationen, um dieses Geld zu bekommen.

Alles, was ich von Ihnen verlange ist, um sicherzustellen, dass Sie dieses Geld nutzen, für das Werk Gottes zur Erfüllung seiner göttlichen Zweck und für die Menschheit. Es ist klar, dass ich nicht Sie wissen, [sic!] Gott aber gewusst, dass Sie mehr als ich jemals zu tun. [sic!] Aus diesem Grund I beuge meine Knie, Der Herr segne euch reichlich, wie Sie dieses Geheimnis zu erfüllen zur Nächstenliebe und humanitäre Service. So sind Sie zu 50% des Einsatzes Einlagen $10.2Million USD [sic!] für diese humanitäre Mission, während die anderen 50% gehen an Ihnen für Ihre Treue zu Gott und der Menschheit.

Zum Schluss möchte ich Sie für mich bezüglich meiner gesundheitlichen Situation zu beten, weil ich sind gekommen, um herauszufinden, dass alles gibt es eine Saison [sic!], und eine Zeit zu alles Vorhaben unter dem Himmel. (Prediger 3,1-8) Möge die Gnade unseres Herr, die Liebe Gottes, und die süße Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit sein Sie jetzt [sic!] und für immer mehr, Amen.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Olivia Piercy

Über dieses Meisterwerk der Spam mag ich einfach nur noch den Schleier des Schweigens legen… wenns darunter nur nicht so unwiderstehlich gackern würde! :D

From:Mrs. Jana Lofer

Montag, 13. Juni 2011

Na, Spammer. Wieder durcheinander gekommen mit Absender und Betreff, als du mit einem Skript rumgepfuscht hast, das du nicht verstehst?

From:Mrs. Jana Lofer

Aber nein doch! Du hast dir so einen tollen Namen ausgedacht, und du kannst jetzt gar nicht oft genug sagen, dass der Absender dieser Drecksmail so heißen soll.

My Dearest one,

Heißgeliebter Namenloser! Opfer!

I am the above named person. I am married to Mr.lofer who before his death was a wealthy cocoa Merchant here in Cote d‘Ivoire. We were married for 25 years without a child. Before the death of my husband we were both born again Christians.

Ich schreibe dir etwas ganz persönliches. Deshalb stelle ich mich als obengenannte Person vor, das klingt genau so persönlich wie ein Strafzettel. Ich bin mit einem Typen verheiratet gewesen, der sich hier in der Elfenbeinküste so richtig mit Geld vollgesogen hat. Obwohl ich somit aus der französischsprachigen Welt kommen sollte, habe ich aber keine Lust, „côte“ so zu schreiben, wie es geschrieben wird. Warum? Na, denn müsste ich ja diesen Trick kennen, wie man für eine Mail die richtige Codepage angibt. So ein kyrillisches Zeichen mittendrin sieht einfach scheiße aus. Gesendet habe ich dir diese total vertrauliche Mail übrigens über die dynamische IP-Adresse eines mit Schadsoftware übernommenen Privatrechners in Japan. Ach ja, wir sind auch beide wiedergeborene Christen geworden, und jetzt ist mein spamfabulierter Mann weg.

My Husband left the sum of US$3.8million United States Dollars in a fix/suspense account in one of the prime bank here in Cote d‘Ivoire. Recently, my Doctor told me that I would not exceed more than five more months due to cancer problem. The one that disturbs me most is my blood pressure sickness. Having known my condition I decided to seek for your kind assistance to transfer this fund into your account and you will use it to train my adopted daughter who is 16yrs. You will take her as your God child and brought her up in a good and decent manner with what my late husband left behind.

Aber: Mein Mann hat einen riesen Haufen Zaster hinterlassen, und ich werde auch bald verrecken. Erben gibts ja keine, und unsere Adoptivtocher braucht den Zaster. Deshalb glaube ich, dass du so herrgottsdoof bist, mir diese Geschichte zu glauben und anzunehmen, dass man derartige Beträge einfach irgendeinen Fremden in die Hand drückt, den man nicht einmal mit seinem Namen ansprechen kann.

I took this decision to contact because of my condition and for the facts that my husband relatives wants to size everything and throw my adopted daughter out of the inheritance. So I want to use this little time I have to achieve this arm before joining my ancestors.

Warum? Na, weil das Geld gar nicht da ist, und weil wir als geübte Betrügerbande dir eine anonym über Western Union, MoneyGram und Konsorten übermittelte finanzielle Vorleistung nach der anderen aus der Nase leiern werden, bis wir den Kontakt abbrechen, nachdem wir dich wie eine Weihnachtsgans ausgenommen haben. Aber wenn wir das so schreiben, fällt ja niemand darauf rein, und dann können wir uns nicht unseren verfeinerten Lebensstil mit dem Geld unserer Opfer finanzieren. Deshalb die tolle, rührselige Geschichte von Bekehrung und Tod, von einer Adoptivtocher und gierigen Erben. Mann, wir sind so froh, dass dieser Gott keinen zünftigen Feuerregen auf ein Pack wie uns niedergehen lässt, sondern uns stattdessen immer wieder ein paar Leute finden lässt, die auf diese Geschichten anspringen. Halleluja.

Please indicate your interest and willingness in this transaction by writing back to me through the above email address. I want your maximum cooperation and keep this as confidential for security reasons.

Also sei doch bitte so doof und fall auch du darauf rein. Halt das bitte auch schön geheim und sprich mit niemanden drüber, wegen der Sicherheit. Sonst klärt dich womöglich noch jemand über 419er auf, und dann kriegen wir ja gar kein Geld mehr von dir. Es ist übrigens auch die Sicherheit…

I am sincerely waiting for your kind and urgent response as soon as your receive this mail. (janeloafer (at) yahoo (punkt) com)

…die uns dazu bringt, eine derartige Kommunikation unverschlüsselt über eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei einem Freemail-Provider ablaufen zu lassen. Wir bleiben gern anonym. Zu unserer Sicherheit, damit wir nicht in den Knast müssen. Unsere himmelschreiende Blödheit hingegen ist es, dass wir zwar ein Skript haben, mit dem wir eine Reply-To-Adresse in den Mailheader setzen können, aber da die Antwortadresse nicht einfach reinsetzen, sondern eine weitere gefälschte Adresse. Dass eine Antwort an die Absenderadresse nicht ankommt, ist ja klar – denn als vertrauensbildende Maßnahme haben wir den Absender ganz einfach gefälscht.

Thanks and God bless you.

Sei bitte dumm und gläubig, denn davon leben wir.

Sincerely Yours,

Mrs. Jana Lofer

Mit schmatzendem Judasbussi

Deine Vorschussbetrugsspammer

Remain blessed in the name of the Lord.

Sonntag, 15. Mai 2011

Ah, mal wieder ein Betreff, der auf einen Punkt endet. Bitte, im Namen des Herrn, macht weiter so, ihr bigotten Spammer! Es macht mir das Leben leichter.

Dear Friend.

Ich weiß nicht, wer du bist, aber…

Good day and God bless you. I feel quite safe and satisfy dealing with you in his charity project. Though, this medium (Internet) has been greatly abused, I choose to reach you through it because it still remains the fastest, surest and most secured medium of communication. However, this correspondence is purely private, and it should be treated as such.

…hey, ich spreche dir erstmal Gottes Segen zu. Weil ich ein Geschäft mit dir machen will. Obwohl das Internet so fürchterbar für Betrügereien missbraucht wurde, verspreche ich dir mit einem ganz dicken Spammerehrenwort und bei meiner gefälschten Absenderadresse und beim von mir verwendeten Botnetz, dass ich dich nicht betrügen will. Ist ja auch total praktisch, das Internet. Ich kenne dich nicht, und du kennst mich nicht, ich lüge in ein paar Millionen Mails das Blaue vom Himmel runter und das ganze geht blitzeschnell durchs Internet und findet immer eine Handvoll Idioten, die mir meine tollen Geschichen glauben. Weißste, davon lebe ich eben – von Gottes Lohn kann man ja auch nicht so viel verfeinerten Lebensstil finanzieren.

As you read this, I don’t want you to feel sorry for me, because, I believe everyone will die someday. My name is MRS.LILIAN JONES, a merchant in Dubai, in the U.A.E. I have been diagnosed with Esophageal cancer . It has defiled all forms of medical treatment, and right now I have only about a few months to live, according to medical experts.

Und hey, du Hallo, du: Wenn das hier liest, mach dir weiter keine Gedanken um mich, die du mich nicht kennst. Ich glaube wenigstens in einem Punkt etwas, worüber sich alle Denkenden einig werden müssen: Wir werden alle sterben. Deshalb versuche ich ja, mir das Leben vorm Tod mit dem erschwindelten Geld anderer Leute so angenehm wie möglich zu machen. Diesmal habe ich mir einem gar nicht so arabisch klingenden Namen ausgedacht, obwohl ich in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu sein vorgebe, als ob die dort keine eigenen Händler hätten. Und weißte, ich behaupte weiterhin, dass in mir ein unbehandelbarer Krebs durch den rottenden Körper fräße. Sicher, das ist eine durchaus hübsche Vorstellung für das Schicksal eines durchschnittlichen Vorschussbetrugs-Spammers, aber es stimmt leider nicht. Ich brauche das nur für meine Story.

I have not particularly lived my life so well, as I never really cared for anyone (not even myself) but my business. Though I am very rich, I was never generous, I was always hostile to people and only focused on my business as that was the only thing I cared for. But now I regret all this as I now know that there is more to life than just wanting to have or make all the money in the world.

Weil, weißste Unbekannter, ich hab eigentlich ein total widerwärtiges Leben geführt und bin damit scheißreich geworden. Aber jetzt bereue ich das alles und bin Spammer, der ein total widerwärtiges Leben führt und leichtgläubige Menschen um ihr Geld betrügt.

I believe when God gives me a second chance to come to this world I would live my life a different way from how I have lived it. Now that God has called me, I have willed and given most of my property and assets to my immediate and extended family members as well as a few close friends.

Fürwahr, wenn Gott mir eine zweite Chance geben würde, wäre ich gar nicht so ein Arschloch. Gibt er mir aber nicht. Also bleibe ich mal schön Arschloch, denn darin kenne ich mich aus. Zum Glück…

I want God to be merciful to me and accept my soul so, I have decided to give aims to charity organizations, as I want this to be one of the last good deeds I do on earth. So far, I have distributed money to some charity organizations in the U.A.E, Algeria and Malaysia. Now that my health has deteriorated so badly, I cannot do this myself anymore. I once asked members of my family to close one of my accounts and distribute the money which I have there to charity organization in Bulgaria and Pakistan, they refused and kept the money to themselves. Hence, I do not trust them anymore, as they seem not to be contended with what I have left for them.

…widerspricht mir dieser gleichgültige Gott nicht, wenn ich das Wort „Gott“ benutze, um es in meinen betrügerischen Spams als zusätzlichen psychologischen Hebel zu benutzen, einfach, weil ich weiß, dass Religion und Dummeheit eng beieinander sind. Und Dummheit, die brauche ich. Vor allem die Dummheit von anderen Menschen. Die sollen so dumm sein, dass sie glauben, dass jemand, der mit gefälschtem Absender schreibt, dabei eine wahre Geschichte erzählt. Und dass er – sorry: Dieses faule Theater hat ja eigentlich eine angebliche Frau als Hauptdarsteller – auf bergeweis Geld sitzt, aber niemanden niemanden niemanden mehr traut außer vielleicht irgendwelchen Unbekannten, die er nicht einmal mit ihren Namen ansprechen kann. Wer so gläubig und so dumm ist, der ist das ideale Opfer für diese uralte Betrugsmasche.

The last of my money which no one knows of is the huge cash deposit of TWELVE MILLION DOLLARS $12,000,000,that I have with a finance/Security Company abroad. I will want you to help me collect this deposit and dispatched it to charity organizations.

Der soll glauben, dass er von irgendwelchen fernen, nie gesehenen, angeblichen Frauen zwölftausend grüne Lappen mit Herrn Franklin vorne und der Independence Hall hinten drauf in die Hand gedrückt bekommt. Einfach, weil diese fernen, nie gesehenen, angeblichen Frauen niemanden mehr trauen außer irgendwelchen willkürlich ausgewählten, fernen, nie gesehenen Inhabern einer Mailadresse. Und damit das noch glaubwürdiger wirkt…

I have set aside 25% for you and for your time if you want to help me to collect this Funds and also invest this money.

…soll er ferner glauben, dass er für diese kleine Dienstleistung, die man normalerweise einem Kreditinstitut mit deutlich günstigeren Gebühren überließe, drei Millionen Dollar geschenkt bekommt.

N.B-PLEASE I WILL ADVICE YOU TO CONTACT THE LAWYER IN NETHERLANDS IMMEDIATELY, HE DOES EVERYTHING ON MY BEHALF AND HE‘S VERY UNDERSTANDING AND I BELIEVE HE WILL LEAD YOU TO YOUR SUCCESS IN JESUS NAME AMEN.

ALSO BITTE, IDIOT, WENN DU DAS ALLES GLAUBEN KANNST, DENN NIMM DOCH BITTE KONTAKT AUF MIT DEN KOMPLIZEN IN DEN NIEDERLANDEN! SEI SO KREUZDOOF! DANKE, GOTT, DASS DU DIE MUTTER DER IDIOTEN IMMER WIEDER SCHWANGER MACHST!

Wer das alles glaubt, der wird sich auch so richtig gut von geübten Betrügern behandeln lassen, der wird sich immer wieder einen Berg von Geld vor das innere Auge malen lassen und seinen letzten Restverstand unter der dabei wachsenden Gier verlieren. Der wird glauben, dass für seinen ganz persönlichen Millionenregen nur noch ein paar kleine Formalitäten erforderlich sind, und dass dafür nur ein paar kleine Gebühren fällig werden, hier ein Fuffziger, da ein Hunnie und da vielleicht noch ein paar Hunderter Bestechungsgeld für einen korrupten Beamten und da ein paar Hunderter für den Notar und so weiter. Der wird niemals misstrauisch werden und es auch für selbstverständlich halten, dass keine seiner Kontaktpersonen am normalen Giralverkehr der Banken teilnimmt, sondern dass sie alle das Geld anonym über MoneyGram, Western Union und Konsorten haben wollen. Das sind die Idioten, von denen wir Vorschussbetrüger leben, und mit dem Geld dieser Idioten finanzieren wir uns unseren verfeinerten Lebensstil. Warum wir das Geld anonym haben wollen, ist ja klar: Im Knast ists nicht so toll wie in unseren mit erschwindelten Geld bezahlten Luxushütten mit dem großen Kostenapparat. Gut, dass es solche Deppen gibt, denn sonst müssten wir ja etwas anstrengenderes tun. Unfassbar, was diese Deppen alles glauben können! Die glauben sogar an Millionen, nur weil es ihnen in einer Spam erzählt wird.

Name: BARRISTER.Peter Stevens

Email: peterstevens300 (at) aol (punkt) com

Nicht in der Mailsoftware auf „Antworten“ klicken, das kommt nicht an! Der Absender ist nämlich gefälscht. Und nicht darüber wundern, dass eine Kommunikation über Millionenbeträge mit einer anonym einzurichtenden Adresse bei einem Freemailer läuft! Einfach immer nur glauben und schön positiv denken! Einfach dumm wie ein Stein sein!

Remain blessed in the name of the Lord.

Yours in Christ,

Mrs. Lilian Jones

Möge der Herr dich lange dumm und gläubig halten!

Mit Judasbussi

Dein Vorschussbetrugs-Spammer