Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „gmail.com“

Glückwunsch Sehr geehrter Kunde

Dienstag, 24. April 2018

Oh, habe ich gewonnen? :D

Ja, im Moment gibt es ganz viel Vorschussbetrug, ich weiß… aber die Mugus haben so viele neue Textbausteine, und sogar das Deutsch hat sich binnen eines einzigen Tages spürbar verbessert.

Von: Western Union Office <mrjameswalters990@gmail.com>
Antwort an: bank.westernunionpaymentoffice@gmail.com

Schon klar! „Western Union“ kann sich keine eigenen Mailserver leisten und benutzt deshalb kostenlos und anonym einzurichtende Mailadressen beim Freemail-Angebot von Google.

Achtung: Sehr geehrter Kunde

Tolle Anrede! Mit „Aaaaachtungk!“, wie in der Kaserne. :mrgreen:

Hiermit möchten wir Sie offiziell darüber informieren, dass wir in den vergangenen Monaten Treffen hatten, die vor einer Woche mit Jim Yong Kim, dem Präsidenten der Weltbank, und anderen sieben Kontinentalpräsidenten auf dem Kongress über die Lösung von Scam-Opfern abgeschlossen wurden.

Wie jetzt, meinetwegen gibt es Treffen mit dem Präsidenten der Weltbank und dem sicherlich sehr unterarbeiteten Kontinentalpräsidenten der Antarktis? ICH BIN WICHTIG! :!:

Aber warum hat der Papst denn noch nicht teilgenommen, um meine Scheinheiligsprechung vorzubereiten? Bevor der nicht dabei ist, habe ich kein Interesse.

Hinweis: Wir haben uns entschieden, Sie aufgrund der Berichte der internationalen Überwachungsgruppe von Anti-Fraud zu kontaktieren. Ihr Name / Ihre E-Mail wurde uns übermittelt. Daher haben die Vereinten Nationen zugestimmt, Ihnen diese Entschädigung in Höhe von (USD 500.000,00) zu erstatten einschließlich internationaler Geschäfte, die aufgrund von Regierungsproblemen usw. gescheitert sind, ist hier eine weitere Chance, die Nationen wieder für Frieden und Trost zusammenzubringen, und deshalb entschädigt die UN-Regierung eine Vielzahl von Menschen in der Region.

Na gut, für „Frieden und Trost“ von den Vereinten Nationen in Form einer halben Million Dollar bin ich gern bereit, auf den Papst zu verzichten. Endlich kann ich mir eine anständige Waffensammlung zulegen. :mrgreen:

Wir haben Ihre Zahlung per Banküberweisung oder ATM-Visa-Karte arrangiert. Für Sie ist dies die neueste Anweisung des Präsidenten der Weltbank, Mr. Yim Yong Kim, also raten Sie, das UN-Büro jetzt zu kontaktieren: officer.carlojosep @ gmail.com, für die Freigabe Ihrer Entschädigungsfonds kontaktieren Sie uns jetzt und stellen Sie sicher, senden Sie Ihre vollständigen Daten an die E-Mail:
officer.carlojosep@gmail.com

Oh, was für ein Jammer! Die Vereinten Nationen haben ebenfalls keinen eigenen Mailserver! Vielleicht sollte ich mal anbieten, einen einzurichten. ;)

Vollständiger Name:
Ländliche Stadt [sic!]:
Lieferadresse [sic!]:
Telefonnummer:
Alter:
Besetzung [sic!]:
Ihre Identitätskarte oder Reisepasskopie:

Eine Lieferadresse für eine Banküberweisung… :D

Wenn Sie eine Banküberweisung benötigen, senden Sie uns bitte Ihre Kontodaten für die Überweisung Ihres Entschädigungsgeldes

Bank Name:
Kontobezeichnung:
Land:
Accountnummer:
Iban Nummer:
Telefonnummer:
SWIFT-Code:
Konto Typ:

Ganz wichtig ist die Angabe der Kontobezeichnung und der Telefonnummer der Bank!

Nochmals für die Abholung Ihrer Visa-Karte kontaktieren Sie uns jetzt, damit Sie Ihre Zahlung ohne weitere Verzögerung bestätigen können und beachten Sie, dass jeder andere Kontakt, den Sie außerhalb seines Büros gemacht haben, auf Ihr eigenes Risiko ist und wir bitte eine dringende und ehrliche Antwort so schnell wie möglich.

Kontakt E-Mail über: officer.carlojosep@gmail.com

Bitte weder an die gefälschte Absenderadresse noch an die eingetragene Antwortadresse antworten, sondern eine Mailadresse aus dem Text der Mail kopieren, so dass auch ein eher naiver Mensch bemerken muss, dass der Absender gefälscht ist.

Mit freundlichen Grüßen

„Freundlich“ wie immer
Dein Vorschussbetrugsspammer

M.T.C.N: 893-342-5721

Montag, 23. April 2018

Irgendwo (vermutlich in Nigeria) scheint einer größeren Bande Vorschussbetrüger das Geld für den täglichen Bordellbesuch ausgegangen zu sein, und so gibt es im Moment jede Menge Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges, eine schlechter und lächerlicher als die andere. Da fällt die Auswahl wirklich schwer…

Von: Fried Rich <friedrichwesterntrustplc@hotmail.com>

Eventuell vorhandene, leichtsinnige Reste von Vertrauen verdampfen schon beim Anblick des Absenders, der irgendwelche Geldabholenummern unverschlüsselt und über eine anonym und kostenlos eingerichtete Freemail-Adresse zu versenden vorgibt.

Was dann noch an flüchtigen dummen Vertrauensspuren im Bewusstsein übrig ist, löst sich beim Versuch der Lektüre dieser Mail in gackernde Heiterkeit auf. Hier schreibt zwar Western Union in irgendeinem Auftrag der Vereinten Nationen, aber die paar Euro zwanzig für einen Dolmetscher sind leider nicht übrig:

Lieber Wert Kunde,

:D

Das hieß wohl ursprünglich „Dear valued customer“. Und jetzt gehts gleich weiter im gnadenlosen Stil. Dieser deutschsprachige Text wurde unter Verzicht auf jede Hirntätigkeit mit der Dada-Engine von „Google Translate“ erzeugt.

Ich schreibe Ihnen mitteilen zu können, dass wir bereits 5.000,00 € Western Union geschickt haben, wie wir Ihre volle Entschädigung beauftragt € 100 € 000,00 über Western Union Organisation wenn übermittelt Vereinten Nationen (UN) in Höhe von. Aber wir werden für eine Woche € 5.000,00 € pro Tag senden und EUR sendet den verbleibenden Draht zu Ihrem Konto, wenn Sie akzeptabel.

Neuerdings kann man also auch Draht auf ein Konto überweisen. Deswegen wird vermutlich auch das Währungssymbol mitten im Betrag geschrieben. :D

Unten sehen Sie die Rechnungsinformationen für die erste Tranche zu finden, finden Sie unter:
M.T.C.N: 893-342-5721
Transmitter Vorname: Nicole
Name: Lucas
Betrag: € 5.000,00 €

Das ist ja toll, dass Nicole Lucas mir fünftausend Øre drahtet. Aber natürlich ist das ein ganz spezielles Spezialverfahren, wie es sich Vorschussbetrugsspammer immer wieder neu ausdenken, so dass ich nicht einfach mit meiner Geldabholnummer und einem Ausweispapier zur nächsten Western-Union-Filiale gehen kann. Spätestens in der dritten Mail würde mir klargemacht, dass ich hierfür noch eine kleine Vorleistung latzen muss und dann dafür noch eine kleine Vorleistung latzen muss – und dort noch eine notarielle Beglaubigung, und dort eine Gebühr, und dort eine Gebührenmarke für den Zettel für die Finanzaufsicht. Da kommen schnell ein paar tausend Euro Vorleistung zusammen, und die werden immer über Western Union an völlig anonym bleibende Betrüger gesendet, die sich davon dann ein schönes Leben mit Koks und Nutten machen. Damit das losgeht, erstmal ein kleiner Datenstriptease vor Spammern:

Allerdings haben den Namen des Empfängers werden auf der MTCN installiert ist, nicht und es ist nicht für Sie als Empfänger dieses Geld bekommen zu aktivieren zu können, die Informationen, wie unten dargestellt ist erforderlich

1. Vollständiger Name:
2. Adresse / Land:
3. Telefon:
4. Alter / Geschlecht:
5. Professional:
6. Telefon:

Unendlich wichtig fürs Abholen von Geld ist die Angabe des Berufes, des Alters und des Geschlechtes.

Die Notwendigkeit für weitere Informationen über Ihr Einkommen,
kontaktieren Sie uns. steffikurtwestern@gmail.com

Bitte für einen Kontakt nicht an die Absenderadresse mailen!

Ihre,
zusätzliche Information
Kontakt-Manager: Herr m
E-mail: friedrichwesterntrustplc@hotmail.com

Oh, der Herr m ist meine zusätzliche Information… :mrgreen:

Kaum vorstellbar, dass zurzeit jemand auf diesen Bullshit reinfällt. Aber ich sehe immerhin das Bemühen der Banden, neue Textbausteine zu verwenden – vermutlich, weil die alten durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurchkommen. Und die Sprache bessert sich relativ schnell, allerdings zunächst in den englischsprachigen Betrugsmails. Diese Leute leben davon, dass andere Leute auf ihren Trickbetrug reinfallen.

Kurze Frage

Samstag, 21. April 2018

Die Spam kommt auch auf Honigtopf-Adressen an, die für menschliche Leser gar nicht sichtbar sind. Die Mailadressen werden mit einem Harvester eingesammelt.

Hallo, […]

Genau mein Name!

[…] ich bin auf Ihre Seite aufmerksam geworden,
gefällt mir wirklich gut!

Oh, ich habe nur eine einzige Seite‽ Tja, woher soll eine spammende Spezialexpertin auch wissen, was der Unterschied zwischen einer Webseite (deutsch) und einer Website (englisch) ist. ;)

Die hat ja nicht einmal ins Impressum geschaut, um meinen Namen für eine Anrede herauszubekommen. Deshalb heiße ich ja auch „Hallo“.

Deshalb wollte ich mal nett fragen, […]

Eine illegale und asoziale Spam an irgendwelche mit Skripten eingesammelte Mailadressen ist ungefähr so „nett“ wie eine eingetretene Haustür.

[…] ob wir bei Ihnen eine bezahlte Artikelveröffentlichung vereinbaren können.

Wie, habt „ihr“ im Jahr 2018 noch keine eigene Website, wo „ihr“ eure „Artikel“ veröffentlichen könnt? Klickt euch einfach schnell ein Blog zusammen, und „euer“ Problem ist gelöst, ohne dass „ihr“ anderen Leuten dafür Geld geben müsst! Mit dem ganzen eingesparten Geld könnt „ihr“ doch bestimmt etwas Besseres anfangen. :mrgreen:

Themen unseres Webseiten-Portfolios sind Sportwetten bzw. Online-Casinos.

Ach, so ist das! „Ihr“ wisst ganz genau, dass eure „Artikel“ keinen fühlenden Menschen interessieren. Da geht es nur darum, möglichst breit über das Internet verteilt ein paar Links auf abzockerische oder betrügerische Websites zu setzen, mit denen die Algorithmen der Suchmaschinen manipuliert werden sollen. „Ihr“ seid nicht nur Spammer, ihr wollt auch noch, dass ich für „euch“ Google vollspamme. Warum?

Natürlich gerne gegen ordentliche Bezahlung.

Weil „ihr“ mir ein paar Judasgroschen dafür versprecht, dass ich die Intelligenz meiner Leser offen verachte und einen weiteren Beitrag zur Verwandlung des gesamten Internet in eine unerträgliche Spamhölle leiste. Das mit der „ordentlichen Bezahlung“ ist dabei gewiss genau so ehrlich wie die Behauptung, dass euch „meine Seite wirklich gut gefällt“. :mrgreen:

Übrigens: „Ihr“ habt mir bis jetzt noch nicht einmal eure Firmierung genannt.

Und was „ihr“ mir auch verschweigt, ist, dass ich für die von euch gesetzten Links auf illegale und sicherlich auch abzockerische bis betrügerische Glücksspiel-Anbieter in der Bundesrepublik Deutschland haftbar gemacht werden kann. Genau so, wie „ihr“ mir verschweigt, dass Google solche Manipulationsversuche nach Entdeckung abstraft, und zwar mit der Folge, dass die daran beteiligten Websites in Google-Suchergebnissen nahezu unsichtbar werden. „Ihr“ wisst ja sicherlich genau, was der beste Ort ist, um eine Leiche zu verstecken: Die zweite Seite eines Google-Suchergebnisses. Aber so weit nach oben, dass man schon in der zweiten Seite erschiene, kommt man nach einer Abstrafung durch Google nicht mehr.

Ich freue mich auf Ihr Angebot, gerne gleich mit Preis! Die Artikel-Erstellung kann auch unser Autoren-Team übernehmen.

Mein Angebot an dich lautet: Hol dir einfach eine „nette“ Pest ab, und ich bin gern bereit, mir dein qualvolles, von namenloser Angst begleitetes Verrecken anzuschauen und jeden Tag voller Freude hämische Artikel darüber zu schreiben! Die Hilfe deines „Autoren-Teams“ benötige ich dafür nicht, denn ich bin überzeugt, dass ich das viel besser hinbekomme. „Ihr“ seid stinkende Spammer. Niemand – vielleicht mit Ausnahme eurer Mütter – würde euch vermissen, wenn es euch nicht gäbe.

Freundliche Grüße,
Marlen Schönbeck

Freundlich wie ein Faustschlag
Dein SEO-Spammer mit Abzockcasinolinks im Angebot

Übrigens: Es wurde immer noch keine Firmierung genannt, die hinter dem „wir“ steht. Und nein, die Absenderadresse der E-Mail…

Von: Marlen Schönbeck <marlen.schoenbeck@gmail.com>

…hilft da auch nicht weiter, denn dieses „wir“ hat keine eigene Domain und erledigt die Kommunikation mit seinen Kunden über anonym und kostenlos eingerichtete Mailadressen bei Googles Freemail-Dienst. Sonst könnte ich mir ja wenigstens noch anschauen, wer die Domain betreibt.

Hier spammt jemand aus der völligen Anonymität. Ich glaube nicht, dass dieser „jemand“ wirklich „Marlen Schönbeck“ heißt. Und ich würde niemals daran glauben, dass bei einem solchen „Jemand“ das vereinbarte Geld auch gezahlt wird. Jemand, der spammt, ist nicht ehrlich. Wer aber nach Genuss dieser Spam so dicke Euro-Zeichen in den Augen hat, dass er einem „dahergelaufenen Blogger“ wie mir nicht mehr glauben will, frage bitte einfach mal auf der nächsten Polizeidienststelle nach, bevor er sich auf diese Kriminellen einlässt!

Geovany Molina

Mittwoch, 18. April 2018

So nannte sich das Krepel mit IP-Adresse aus Benin, das gestern um 23:08 Uhr mit einem fröhlichen „Guten Morgen“ ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges in Handarbeit absetzen wollte. Wieso sollte man sich denn auch anschauen, wo man gerade kommentiert, vor allem, wenn man nicht einmal die Sprache versteht, in der man da kommentiert?

Guten Morgen!
Ich bin der Leiter der Finanzgruppe. Wir bieten Darlehen von 2 000 bis 20 000 000 Euro. Wenn Sie interessiert sind, lassen Sie uns bitte wissen, was Sie für Ihr Projekt benötigen, und wir werden Ihnen helfen, dies zu tun.

Unsere e-Mail-Adresse: gonzalesdithera@gmail.com

Herzlich

Carlos Alvarez

Natürlich ist dieser dumme Versuch aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter gescheitert – genau wie eine größere Menge weiterer dummer Versuche mit dem gleichen Grad an erschütternder Geistlosigkeit, hauptsächlich aus Benin stammend. Offenbar lassen die nigerianischen Trickbetrügerbanden zurzeit Menschen aus dem deutlich ärmeren Benin für eine Handvoll Klimpermünzen die ganze spammige Handarbeit machen, seit sie mit ihren skriptgesteuert abgesetzten Kommentaren beinahe nirgends mehr „durchkommen“.

Was für „weitere dumme Versuche“ im Spamfilter hängenblieben? Zum Beispiel der Kommentator „pastorgodtime“ – nein, das habe ich mir nicht ausgedacht, der nannte sich wirklich so – aus dem brütenden Benin mit diesem etwas textlastigeren Versuch:

Schönen Tag,
Haben Sie nach einem Legit Loan Lender gesucht? Sie benötigen einen dringenden Kredit oder ein Geschäftsdarlehen? Sie haben einen Kredit von Ihrer Bank oder einer Finanzfirma abgelehnt? Wir bieten private, kommerzielle und private Kredite mit sehr niedrigen jährlichen Zinssätzen von nur 3% innerhalb eines Jahres bis zu 25 Jahren Rückzahlung und nirgendwo sonst auf der Welt [sic!]. Wir bieten Darlehen in Höhe von 5.000 bis 5.000.000 (£, € oder $). Unsere Darlehen sind gut versichert für maximale Sicherheit ist unsere Priorität E-Mails uns pastorgodtimeloanfirm6@gmail.com oder whatsap [sic!] uns +1 (267) -29 (395) -xx.

Ebenfalls aus dem brütenden Benin kam „michael smith“ mit dem folgenden Kommentar der Gattung Google-Translate-Dadaismus, der leicht Bauchschmerzen bereitet – vor Lachen:

Suchst du nach finanzieller Freiheit? Sind Sie verschuldet, brauchen Sie einen Kredit, um ein neues Unternehmen zu gründen?

Benötigen Sie einen Investor oder einen privaten Investor? oder du stürzt finanziell ab, brauchst du einen Kredit dafür

kauft ein Auto oder ein Haus? Haben Sie Ihre Bank abgelehnt, um Finanzmittel zu bekommen? Willst du deine verbessern?

finanzielle Ergebnisse? Sie benötigen einen Kredit, um Ihre Rechnungen zu bezahlen? nicht mehr suchen, wir begrüßen Sie für einen

Möglichkeit, alle Arten von Krediten zu einem sehr günstigen Zinssatz von 2% für andere zu bekommen. Für mehr

Informationen, kontaktieren Sie uns jetzt (michaelsmithloan16firm@gmail.com) rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine SMS an +19543629xxx

DANKE UND GOTT SCHÜTZE DICH

MICHAEL-KREDITGESELLSCHAFT

Es ist übrigens kein Zufall, dass immer wieder der Freemail-Dienst von Google verwendet wird – denn ich habe nicht den Eindruck, dass Google überhaupt irgendwie tätig wird, wenn man den Missbrauch einer GMail-Mailadresse durch derartige spammende Vorschussbetrüger bei Google meldet.

Google scheint kein Problem damit zu haben, wenn Spammer einen Google-Dienst missbrauchen. Die eventuellen Folgen tragen ja andere… :(

Guten tag.

Dienstag, 3. April 2018

Abt.: Woher soll der Spammer denn auch wissen, warum man nur einmal von Latin1 nach UTF-8 codiert?

Lieber Freund, Ich schreibe, um Ihre Unterstützung zu suchen, um die Summe von 12 Millionen Euro in Ihrem Land für die Investition zu übertragen. Mein Name ist Andrew Hans. Ich arbeite in einem Finanzhaus hier in den Niederlanden. Bei meiner letzten Besprechung und Prüfung der Bank bei unserer Bank fand meine Abteilung ein ruhendes Konto mit einer enormen Summe von 12 Millionen Euro, die Mr. Philipe aus England vor seinem Tod hinterlegt hatte. Von unserer Untersuchung zu der Zeit, als Herr Philipe die Einzahlung machte, erwähnte er im Falle irgendwelcher Eventualitäten keine nächsten Angehörigen. Gemäß der niederländischen Bankenverordnung kann nur ein Ausländer als nächster Angehöriger auftreten, wenn man bedenkt, dass der Einleger ein Nicht-Niederländer war. Ich benötige Ihre Erlaubnis, als Partner unseres verstorbenen Kunden zu fungieren, indem Sie Ihre Namen in das Bank-Computersystem und die begünstigten Dokumente legal einführen, damit das Kapital sofort freigegeben und auf Ihr Bankkonto übertragen werden kann. Am Ende der Transaktion sind 50% für Sie und 50% für mich und meine Kollegen. Ich arbeite immer noch im Finanzhaus und das ist der Grund, warum ich eine zweite Partei brauche, mit der ich arbeiten kann. Bei dieser Transaktion besteht kein Risiko, Sie können beruhigt sein. Ich verfüge über alle erforderlichen Dokumente, um diese Transaktion erfolgreich durchführen zu können. Weitere Informationen erhalten Sie nach Erhalt Ihrer prompten Antwort. Beachten Sie auch, dass diese Transaktion risikolos ist und alles in Übereinstimmung mit den Normen der internationalen Banküberweisungsverordnungen erfolgt. Ich brauche nur Ihre Ehrlichkeit und Ihr Vertrauen. Bitte mailen Sie mir meine private E-Mail für Details (ndrewhans36@gmail.com) Ich warte auf deine schnelle Antwort. Mit freundlichen Grüßen A. Hans

Ohne Worte.

Please I require your assistance.

Sonntag, 25. März 2018

Von: Alinos Nhamoinesu <gc.a.ahamoinesu@gmail.com>
Antwort an: gc.a.nhamoinesu1@gmail.com

Nicht an die Absenderadresse antworten! Der Spammer erwartet, dass die beim Freemail-Service von Google anonym und kostenlos eingerichtete Adresse wegen seiner Spammerei schnell zugemacht wird, und hat sich deshalb gleich eine zweite Mailadresse anonym und kostenlos beim Freemail-Service von Google eingerichtet, an welche die Antwort gehen soll. Oder besser: An welche die Antwort auch nicht gehen soll, obwohl sie als Antwortadresse im Mailheader steht. Aber das kommt noch…

Hello,

Ich habe keine Ahnung, wer du bist.

After a time of reflection I decided to write to you to confide to you. It is a necessity for me to write you this confidential message that deserves your urgent attention for our mutual benefit.

Nachdem ich eine Zeitlang mein Gehirn gesucht habe, indem ich in der Nase bohrte, habe ich den Entschluss gefasst, dir zu vertrauen, weil du so eine schöne Mailadresse hast. Deinen Namen kenne ich ja nicht. Es ist es nötig für mich, dir diese voll vertrauliche, ja, quasi geheime Nachricht in einer E-Mail zukommen zu lassen, die offen wie eine Postkarte durch das Internet bewegt wird und überall auf ihrem Weg gelesen und sogar verändert werden kann. Warum? Ich brauche neue Deppen, die mir meine Puffbesuche finanzieren. Davon haben wir beide etwas. Du kannst deine Dummheit ausleben, und ich meinen Trieb.

Therefore, in any case, I beg you to take it seriously. I am sure you will be a very honest person. I’m former Group Captain Alinos Nhamoinesu Defence Attache of Zimbabwean nationality. Allow me to give you a short biography of my life.

Deshalb bitte ich dich, meine lächerliche Geschichte ernst zu nehmen. Du hast eine schöne Mailadresse und einen Namen, den ich nicht kenne, so dass ich mir sicher bin, dass du schon ein anständiger Mensch sein wirst oder dich zumindest so geschmeichelt fühlst, wenn man dir das sagt, dass du nicht mehr richtig denken kannst. Ich habe mir einen tollen Titel für mich ausgedacht, und hänge da jetzt einen ausgedachten kurzen Lebenslauf dran, den ich zum Glück für meine Leser ganz besonders kurz fasse.

Indeed, I am currently living precisely in Island of Fuerteventura Las Palmas Spain. I was the former Group Captain Alinos Nhamoinesu Defense Attache to Zimbabwean Embassy in London I was re called back by the previous Zimbabwean Government to come work as the personal affairs manager to the former First Lady Grace Mugabe, The wife of Robert Mugabe the former President of Zimbabwe who was taken under house arrest by the military intervention on 15/11/2017.

Tatsächlich erzähle ich dir erstmal, dass ich gar nicht in Zimbabwe im tiefen Afrika lebe, sondern auf Fuerteventura im sonnigen Teil Europas. Aber früher war ich voll das großbetitelte Anhängsel der Familie Mugabe.

I contacted you so that you help me make claims of some funds deposited in a Bank here in Spain by the former First Lady Grace Mugabe the wife of Robert Mugabe the ex-President of Zimbabwe. The total amount deposited in the bank is US$11,280,000.00 (Eleven Million Two Hundred and Eighty Thousand United States Dollars), The banking account details were setup with my names to transfer the large amount of funds out of Zimbabwe, I was instructed to flee the country by Grace Mugabe on the day the military took them under house arrest, Because the funds deposit Slips funds certificate and all other related documents of the banking details all registered under my names at the bank.

Und das ist auch der Grund, weshalb ich dich vollspamme. Du sollst mir glauben, dass hier in Spanien etwas über 11 Megadollar von Frau Grace Mugabe auf einem Bankkonto herumliegen, und zwar auf meinen Namen. Das hat mir der Onkel Mugabe und seine königinnengleiche Gattin in die Hand gedrückt, damit ich besser fliehen kann. Warum ich da nicht einfach meinen Pass zücke – es wird gewiss immer noch ein schöner blauer Diplomatenpass sein – und mir das Geld von der Bank abhole, fragst du dich? Stell dir nicht solche schlauen Fragen, sondern lies mir lieber zu!

This money was supposed to be used by former First Lady Grace Mugabe to acquire luxury properties in United Arab Emirates, Japan, Caribbean islands and Marbella Island, Spain. I am fully ready to offer 25 % of the 11,280,000.00 US dollars to you if agreed to help claims the funds into your country because my life is at stake with my entire families members, more details about my personality and the steps to follow will be sent as soon as I have your confirmation of your assistance. I‘m expecting a reply over my e-mail to you. Please respond in your earliest free time to my private email: gc.a.nhamoines@diplomats.com

Denn ich brauche deine Hilfe, um an dieses Geld zu kommen, mit dem sich die glanzumströmte Schirmherrin der Korruption in Zimbabwe eigentlich tolle Immobilien im Ausland kaufen wollte, und ich gebe dir ein Viertel ab, wenn du mir hilfst. Warum ich dich brauche und was du tun sollst? Das sage ich dir jetzt noch nicht in allen Einzelheiten. Ich teile dir diese ganz geheimen Geheimgeheimnisse in einer anderen, offen wie eine Postkarte versendeten E-Mail mit, wenn du mir antwortest. Aber bitte nimm für deine Antwort weder die Absenderadresse noch die eigens im Mailheader eingetragene Antwortadresse, sondern eine dritte Mailadresse.

You can go through yourself on http://www.bbc.com/news/world-africa-41997982 to confirm my story.

Du kannst dir gern die alten Nachrichten der BBC anschauen, um zu sehen, dass Robert Mugabe wirklich und trotz unglaublich festen Klebers von seinem Stuhl getrennt wurde. Damit wirkt meine Spam doch gleich viel glaubwürdiger. Dass ich niemals in meinem Leben in Zimbabwe war, weißt du ja nicht.

Thank You in advance for your anticipated assistance.

Danke, dass es immer wieder naive Gimpel gibt, die auf so einen einfachen Trickbetrug reinfallen und mir dann eine Vorleistung nach der anderen über Western Union und Konsorten zustecken!

Sincerely yours,

Former Group Captain Alinos Nhamoinesu
Defense Attache Zimbabwe Embassy London

Mit mechanischem Gruß

Früherer Bandenchef Asmara Fesahaye
Wirtschaftsförderer in den Bordellen von Port Harcourt

Gewähre Alex

Mittwoch, 21. März 2018

So nannte sich die Hochvakuumkammer mit reingehängtem Nervensystem, die den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber am Spamfilter scheiterte:

Hallo,

Betrug vermeiden, Brauchen Sie einen Kredit? Wir sind in der Lage, Unternehmen und Privatpersonen geschäftliche und persönliche Kredite / Kredite mit einem Zinssatz von 2% zu gewähren. Unsere Investoren finanzieren auch Projekte, für weitere Informationen über das Kreditangebot kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kivafllc@gmail.com

nur für ernsthafte Kreditnehmer.
Gewähre Alex

Darlehensangebot (garantiert)

Ohne von Lese Elias hinzugefügte Worte.

Garantie Darlehen Angebot gelten jetzt

Dienstag, 20. März 2018

Von: peter@epostar.com
Antwort an: trustfinanceloanfirms@gmail.com

Aha, der Absender ist gefälscht. Aber an die Antwortadresse soll man auch nicht antworten:

Antwort an: yeomanloanfirms@gmail.com

Ich weiß, Spammer: Hirnmangel ist bitter. Aber vermutlich ist der bei dir schon so weit fortgeschritten, dass du selbst es nicht mehr mitbekommst… und es nur noch eine harte Sache für deine Mitmenschen sein kann. Das ist übrigens eine gute Vorbereitung auf deinen hoffentlich baldigen Tod, von dem du selbst auch nichts mitbekommst, der aber eine harte Sache für deine Mitmenschen sein kann. :evil:

So, und jetzt der Text direkt aus der hirnlosen Dadamaschine:

Benötigen Sie ein zuverlässiges, echtes und erschwingliches Kreditangebot? Brauchen Sie ein zuverlässiges Kreditangebot? Brauchen Sie echte finanzielle Hilfe? Brauchen Sie ein zuverlässiges Kreditangebot zu einem günstigen Zinssatz? Hier ist die Firma, um das zu bekommen, weil ich Frau Patricia Lilian der Eigentümer der Freiheit Finanzwohnungsdarlehensgesellschaft geben Darlehen zu einem billigen und echten Zinssatz von 2% für den Zeitraum von 1 bis 40 Jahren nur aus, so für weitere Details, wenn interessiert im Umgang Bei uns erreichen Sie mich bitte unter meiner unten angegebenen E-Mail-Adresse für weitere Details

Das Glück unserer Kunden ist unser Ziel

yeomanloanfirms@gmail.com

Ohne Worte.