Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „E-Book“

Aktien & Wertpapiere E-Book

Dienstag, 28. April 2015

Hallo Herr Eckert,

Bin ich nicht, und der gute Frank kommuniziert auch nicht über die Honigtopfadresse, die du Spammer dir mit deinem Harvester aus meiner Homepage rausgewühlt hast.

bei der Recherche zum E-Book „Aktien & Wertpapiere“ bin ich auf Ihre Webseite aufmerksam geworden. Eventuell ist das E-Book ja auch für Ihre Leser interessant:
http://www.meinegeldanlage.com/thema/aktien

So so, ich bin jetzt also was mit börsennotierten Schwindelzetteln. Hast du ja recherchiert. Mutmaßlich, indem du mit einem Skript irgendwelche Wortlisten auf eine Suchmaschine losgelassen hast und auf die so hervorgespülten Domains – natürlich ohne die Spur irgendeiner geistigen Tätigkeit in deinem Schädelinneren – deinen Harvester losgelassen hast, um dann jeden mit deinem Müll vollzuspammen, dessen Mailadresse nicht bei Drei auf den Bäumen war. Glaub mir, das strahlt ganz viel Seriosität und Expertentum aus, wenn man so ein bisschen asozial und illegal vorgeht. Genau das Richtige, um sich von einem wie dir dann erzählen zu lassen, was man mit seinem Geld macht. Oder um deine sicherlich großartigen Texte auf richtige, fühlende Menschen unter den Lesern loszulassen, was du ja auch noch gern hättest. :mrgreen:

Eines immerhin muss ich dir lassen: Du verfügst bereits aus deiner Dummheit heraus über eine gewisse Einsicht, denn deine Idee…

Wäre es möglich, dass Sie meine Webseite bzw. das E-Book verlinken, z. B. von http://www.tamagothi.de/wp-content/uploads/2012/08/blacklist-0.3.txt?

…dein ohne Spam und Suchmaschinenmanipulation offenbar nicht ganz so gut verkäufliches „E-Book“ gleich auf eine Blacklist zu setzen, finde ich unmittelbar feiernswürdig! :mrgreen:

Gerne schicke ich Ihnen einen eigens für Ihre Webseite geschriebenen Artikel zum Thema zu, den Sie auf Ihrer Seite veröffentlichen können.

Auf nichts könnte ich oder auch nur einer meiner Leser jemals so heiß sein wie darauf, dass ich für irgendwelche Tippgeber an der hart umkämpften Front des Reichwerdens aus meiner Spam zur Litfaßsäule werde… außer vielleicht noch auf…

Als Dankeschön für eine Veröffentlichung biete ich Ihnen an, Ihre Webseite von einem meiner Blogs zu verlinken, wenn Sie das möchten.

…einen total tollen Link, der mir von einer total tollen SEO-Linkschleuder irgendwo in einer etwas unterbeleuchteten Ecke des Webs gesetzt wird. Der ist ja fast so wertvoll wie ein kleines Steak! Und vor allem so ein tolles Dankeschön!

Herzliche Grüße,
Florian Gerber

Werd einfach an der Börse reich, dann brauchst du auch nicht mehr zu spammen! Und bis dahin kannst du mich mal da beschnuppern, wo wohlig warme Winde das zu dir passende Odeur in die Welt tragen.

Die schlimmste Lüge der Haarausfall Industrie

Dienstag, 16. September 2014

Das war der Moment, wo ich beim Überfliegen der Betreffzeilen im Glibbersieb des Spamfilters so laut lachte, dass man Angst um meine Gesundheit bekam… :D

Abmelden

Wenn man sich schon nicht extra anmelden muss, dann kann man doch wenigstens noch dem spammenden Idioten sagen, dass die Spam auch ankommt und beklickert wird.

Guten Tag!

Genau das ist mein Name!

Wenn Sie Haarausfall stoppen wollen, dann sollten Sie diesen Brief weiter lesen.

Wenn dir Hirnausfall nichts ausmacht, dann musst du einfach immer nur den Spammern glauben, was sie in ihren lustigen Mails erzählen. Zum Beispiel die Story…

Größtenteils ist Haarausfall NICHT vererbt. Der Grund warum die große Mehrheit unter Ihnen Haar verliert: Haarfollikel sind blockiert und von vitaler Blutversorgung abgeschnitten, die die Grundlagen für deren Entwicklung liefern.

Buchstäblich, Ihr Haar verhungert.

…dass dein Haar verhungert. Wenn du die Idee erstmal gefressen hast und dich nicht an dem darauf folgenden, esohaften Gelaber störst, dann…

Alle unnatürlichen Methoden, Haar mit aggressiven, chemischen Wirkstoffen und umverpflanzten Transplantaten zurückzugewinnen, bringen gigantischen Konzernen jährlich Milliarden und bessern das Einkommen Ihres Arztes auf.

Aber es gibt eine natürliche Methode von der niemand redet!

…glaubst du vielleicht sogar an eine „natürliche Methode“ gegen hungerndes Haar. Vielleicht schmierst du dir sogar Currywurst mit Pommes rot-weiß in die Haarreste. Am Gelächter deiner Mitmenschen merkst du dann, warum „niemand drüber redet“… :D

Klicken Sie hier um Haarausfall natürlich zu stoppen!

Die für den Link verwendete Domain haarausfallloesung (punkt) me ist natürlich über einen Whois-Anonymisierer aus dem sonnigen Panama registriert worden und dient nur zwei Zwecken:

  1. Weiterleitung auf schlussmithaarausfall (punkt) com.
  2. Sammeln der eindeutigen IDs, die an die Links in die Mail gehängt wurden, damit die Spammer auch wissen, unter welchen Adressen ihre lächerlichen Spams ankommen und beklickt werden.

Natürlich ist auch schlussmithaarausfall (punkt) com, wo man die impressumslose Website von Chiristian [sic!] LEHMAN, dem „Natürliche Haartherapie Forscher & Autor“ lesen kann, anonym registriert worden. Nicht, dass noch jemand denkt, es handele sich bei der reißerisch dort angebotenen Katze im Sack in Form eines E-Books für heute nur noch dreißig Euro um ein einigermaßen seriöses Angebot. Wer mal wieder herzhaft lachen möchte: Ich habe einen Screenshot der betrügerischen Website „ohne lächerliche Behauptungen“ zu Flickr hochgeladen. ;)

Julia Winkel

Ein Name, so „echt“ wie das Angebot „wirksam“ ist.

Abmelden

Du mich auch!

Lerne die schockierende Wahrheit über Hämorrhoiden

Donnerstag, 22. Mai 2014

Aber sowas von schockierend!

Abmeldeformular: Abmelden

Das erste, woran ich bei einer Spam denke: Dem Spammer mitteilen, dass sie auch angekommen ist. Damit noch mehr davon kommt.

Hallo,

Ich heiße aber „Sehr geehrter Kunde“. :mrgreen:

Hast du schon von Jan Hubers neues Hämorrhoiden-System gehört? Es heißt: „Hämorrhoiden Weg“

Mit kurzem oder mit langem „e“. :mrgreen:

(Ich bin dafür, dass wir eine Straße so benennen.)

Ich habe das ganze Buch gelesen (alle 150 Seiten) und es gibt einige gute Informationen dort, wie man natürlich Hämorrhoiden loswerden kann. Ohne Medikamente, Operation oder jede Art von Zauberei.

Genau. Deshalb erfährt man davon auch nur in einer Spam. Wer „Web of Trust“ benutzt, erfährt nicht nur, dass es leider Menschen gibt, die auf derartige Spams reinfallen, sondern auch, was sie für Erfahrungen gemacht haben: „Achtung das Buch ist ein Witz 30 Seiten und ein paar Allgemeinplätze, hört nur das lächerliche Video an. Das Buch für 25 Euro ist voller Allgemeinplätze, bei äußeren Hämorrhoiden BEPANTHEN Salbe…“.

Aber das ist ja durchaus erwartungsgemäß. Denn wenn das Buch etwas taugte, würde es nicht von asozialen, kriminellen Spammern beworben.

Das Buch findest du hier.

Wie jetzt? Hier? In der Spam? :D

Ich kann dieses Buch nur empfehlen – es ist sehr ehrlich und direkt, ohne den Hype und Lügen, die man heutzutage auf dem Internet [sic!] findet.

Ganz großes Spammerversprechen! Heiliger Eid mit gekreuzten Fingern!

Hier kannst du mehr Informationen darüber erhalten.

Wer auf den ersten Link nicht reinfällt, klickt vielleicht auf den zweiten.

Mit freundlichen Grüßen,
Franziska Ackermann

Freundlich wie ein Strafzettel
Dein Schrott-E-Book-Spammer

Abmeldeformular: Abmelden

Bitte in jedem Fall ans Abmelden denken, auch wenn man sich niemals irgendwo angemeldet hat! Das beweist Doofheit, und die kann man einem Spammer, der von Doofheit anderer Leute lebt, ruhig mal einräumen.

Übrigens ist diese Spam von der gleichen Machart wie die Liebeskummer-Spam von vorgestern, die verlinkte Website hat – mit Ausnahme des Hintergrundbildes – praktisch das gleiche Layout und genau wie bei der Liebeskummer-Spam landet man schließlich auf einer Bestellseite in der Domain clickbank (punkt) net, auf der nicht einmal klar wird, was überhaupt der bestellte Gegenstand ist. Ich bin gestern schon von @Erbloggtes auf diese Spam hingewiesen worden und heute hatte ich sie erwartungsgemäß in meinem eigenen Honigtöpfchen. Ja, dieser E-Müll geht an so ziemlich jede Mailadresse, die irgendwie übers Web abgreifbar ist…

Ach, apropos „Web of Trust“: Dieser Bestell- und Bezahlanbieter „Clickbank“ hat zwar scheinbar eine gute Reputation, aber es lohnt sich, die Kommentare genauer zu lesen. Wer danach immer noch irgendetwas kaufen will, was über „Clickbank“ vermarktet wird: Bitte, ihr seid alle erwachsene Menschen. Aber ein Anbieter, der auch nur ein kleines bisschen auf sein Ansehen achtet, wird ganz sicher bessere Vertriebswege finden. Was bleibt, sind jene, denen ihr Ansehen recht egal ist.

Your Cancer News

Samstag, 7. Mai 2011

Ich bin es ja gewohnt, dass die Links, die mir von den Kommentarspammern ins Blog gesetzt werden, auf wirklich idiotische Websites gehen und dass die kriminellen Spammer bis zum Anschlag zynisch sind, aber…

Screenshot der betrügerischen Website

…diese tolle Website „Deine Krebs-Nachrichten“, die unter anderem ein Brustkrebs-E-Book für 10 Dollar zur Bestellung anbietet und den paar verzweifelten Opfern seiner Masche auch noch über ein Banner einen Link auf eine Website…

Natural Cancer Treatments! Click here for details! Amazing Insights Revealed

…mit „natürlichen Krebsbehandlungen“ anbietet, die mir ganz wundervolle Einsichten offenbaren will, das hat mich doch ein bisschen sprachlos gemacht. Zumal mir auf der übers Banner verlinkten Seite [hier bewusst nicht verlinkt, nicht einmal indirekt] verlinkten Site jemand erklären will, dass der Krebs nur deshalb so von den Medizinern behandelt wird, wie er eben behandelt wird, weil das ein total tolles Geschäft ist. Aber natürlich hat dieser freundliche Kurpfuscher mit dem Tod im Gefolge etwas Besseres anzubieten.

Bevor ich mich übergebe, wende ich mich lieber ab.