Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Monatsarchiv für August 2008

Kopfschmerzen?

Sonntag, 31. August 2008

Die Werber im Auftrage der Pharmaindustrie wünschten sich, dass die Menschen aus ihrer Zielgruppe ungefähr so aussehen:

Eine geschenkte Packung Taschentücher aus der Apotheke mit Vivimed-Reklameaufdruck

Der Mensch auf ein zappelndes Strichmännchen reduziert. Der Kopf ist eine Tablette. Und dieser Tablette, die als Ersatz für den Kopf des Menschen herhalten muss, ist der Markenname deutlich sichtbar eingeprägt.

Selten nur ist Werbung in ihren Bildern so ehrlich. :mrgreen:

Fotografiert wurde hier eine kostenlose Packung Taschentücher, wie man sie in fast jeder Apotheke in die Hand gedrückt bekommt und die man meist achtlos mit seinem Schnodder zuschnaubt, um dabei ganz nebenbei an Medikamente gegen die Symptome erinnert zu werden.

Limited Job offer from UPS

Sonntag, 31. August 2008

Was, UPS sucht seine Mitarbeiter jetzt mit krimineller und asozialer Spam? Das kann ich irgendwie nicht glauben. Mal lesen:

Careers and job offers

We have an opening position for your attention. This job offer is limited and can be offered for Germany citizens only.

Wie, nur für Bürger Deutschlands? Und dann schreiben die so ein bescheidenes Englisch dazu? Warum schreiben die das nicht einfach in Deutsch, UPS hat hier doch eine Vertretung…

Na gut, denn übelsetze ich das eben vom mäßigen Englisch in ein deutliches und wahres Deutsch.

Our Company is hiring persons to work as home based Outside Support Representative. This is home based, online, part-time, fast-paced position. Part-time employees usually work 4 hours each business day (from Monday through Friday) and typically do not work on weekends or regular holidays. During working process you will have a deal with parcels, packages and middle size banderols. You main role is to receive, repack (if requested) and send to final client(s).

Unsere Gesellschaft sucht so ein paar Mitarbeiter. Es handelt sich um Heimarbeit, die Deppen müssen Online sein. Es handelt sich um eine rasante Position, die in Teilzeitarbeit besetzt wird. Besonders rasant kann die Abholung im Polizeiwagen geraten.

Unsere Teilzeit-Komplizen arbeiten in der Regel jeden Geschäftstag 4 Stunden, und am Wochenende oder an Feiertagen haben sie nichts zu tun. Die müssen einfach Pakete, Packungen, und Paletten mittlerer Größe unter ihrem eigenen Namen entgegen nehmen und zu den richtigen Betrügern weitersenden.

Employee receive a per package rate, $25.00 per package and/or at monthly rate, depends on offer. Our part-time employees also receive an attractive benefits package. Please note that these opportunities are part-time only working approximately 17 hours per week.

Obwohl unsere Komplizen in Deutschland ansässig sein müssen, geben wir ihnen lieber Dollars, weil wir zu faul waren, unseren Standardtext anzupassen. Natürlich lohnt es sich gewaltig für wenig Arbeit.

Actually we do not require any work experience or base requirements.

Irgendetwas können oder irgendeine Erfahrung haben muss man auch nicht. Die einzige Voraussetzung für diese Gelegenheit, einen Knast von innen zu sehen, ist eine blinde Gläubigkeit, wenn einem ein krimineller Spammer ein Angebot macht.

This job if perfect for students, moms and those who are looking for good part-time/online job.

Deshalb ist es uns auch scheißegal, was das für Leute sind, die darauf reinfallen. Verzweifelte Verarmte sind genau richtig.

This is a great chance to start your career with us, we are fast growing international company, don’t waste your time, start your career right now.

Das ist eine großartige Gelegenheit, eine kriminelle Karriere zu beginnen. Wir sind eine schnell wachsende, international operierende Mafia, die mit fingierten Bestellungen und krummen Geschäften Geld macht. Dass man in Textmails keine HTML-Entities verwendet, haben wir bei unserem schnellen Wachstum allerdings noch nicht begriffen.

Send your resume/cv or even personal profile to this e-mail:
cxxxxxxxxx@gmail.com [… Von mir verstümmelt]

Beantworten Sie diese Mail also nicht mit der Antworten-Funktion ihrer Mailsoftware, denn unser Absender ist wie üblich gefälscht und diesen Kram mit dem Reply-To im Mailheader haben unsere Spamskript-Hacker vor lauter Wachstum noch nicht kapiert. Und denken Sie sich auch nichts dabei, dass wir unseren geschäftlichen Mailverkehr über eine kostenlose Mailadresse bei Google Mail absolvieren, das ist für uns günstiger als das Verwenden einer eigenen Domain, die wir wegen der Betrugsgeschäfte eh nicht lange behalten würden. Deshalb reden wir auch manchmal von Online, aber haben für unsere tolle Firma nicht einmal so etwas wie eine Website anzugeben. Seien Sie einfach so blöd und machen Sie sich über das alles keine weiteren Gedanken, sondern senden Sie uns Ihre Bewerbung. Denn solche Leute brauchen wir.

You will get a response in 2-3 days. Thanks for your time and interest.

Sie sind nur wenige Tage von einem intensiven Kontakt mit schwer kriminellen Zeitgenossen entfernt. Danke, dass sie daran Ihr Interesse und Ihre Zeit verschwenden.

NOTE:
This position offered online only and can be used by any recruiting agency. You can find our position online or via online e-mail marketing lists.

Bitte beachten:
Dieses Stellenabgebot wird nur über Spam angeboten. Es kann von beliebigen Botnetzen durch die Welt geblasen werden. Sie können viel über unsere Stellung auf dem mafiösen Spam-Markt erfahren, wenn Sie nur einmal einen Blick in unseren Spamverteiler werfen.

Diese Spam ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig.

EM-Restbestände, alles muss raus

Samstag, 30. August 2008

Angebot: Flaggenmasten 6,20 Meter hoch mit Flagge (D, A, CH oder andere auf Wunsch)

Statt 199,- nur 89,50

Zum Shop:

www.fahnen-guenstiger.com

Mit freundlichem Gruss

Iris Knauth
Werbemittelversand Online

Na, habt ihr doch nicht alle Brülltücher zur EM verkloppen können, Dummspammer? Und sind die die zwei Jahre bis zur nächsten Brüllball-Veranstaltung zu lang? Alles muss raus. Und zwar so eilig, dass ihr nicht einmal eine Währungsbezeichnung dazu schreibt. Selbst, wenn gar nichts da ist. Denn zumindest darin habt ihr russischen Mafia-Spammer mit euren Betrugsnummern die Seele des deutschen Stammtisches schon prächtig verstanden: Wer solche Tücher hochzieht, der ist auch so doof, dass er glaubt, von einem kriminellen Spammer wirklich Ware geliefert zu kriegen.

Bei so einem dummen Glauben hilft es übrigens, eure letzte Zeile zu überlesen:

Abmelden? mxxxxxxxxxx@inbox.ru [… Mailadresse von mir unkenntlich gemacht, damit auch wirklich niemand auf diese Idee kommt]

Aber klar doch, für mehr als eine Adresse bei einem kostenlosen russischen Mailprovider hat es bei eurem tollen Geschäft nicht gereicht. Man spart eben, wo man kann. Fragt sich nur, wozu ihr eigentlich eure tolle Domain mit dem Fahnenhandel habt, wenn man dahin nicht einmal mailen kann. Wahrscheinlich wisst ihr jetzt schon, dass die bald „verbrannt“ ist, und deshalb gebt ihr lieber eine Mailadresse an, die noch etwas länger funktioniert. Es könnte sich ja auch lohnen, als kleines Nebengeschäft ein paar bestätigte Mailadressen von hirnlosen Vollpfosten zu verkaufen, die allen Ernstes glauben, dass man sich bei einem verbrecherischen Spammer „abmelden“ kann.

Noch Fragen?

Freitag, 29. August 2008

Diese Mail, die gelungene HTML-Formatierungen mit einer ebenso gelungenen Wahl des Zeichensatzes kombiniert, hilft beim Auffinden der beim Fragen manchmal fehlenden Fragezeichen (zum Vergrößern klicken):

Eine sehr gehaltvolle Mail voller Fragezeichen...

Besser hätte es ein dadaistischer Dichter auch nicht sagen können.

Der dadaistische Dichter hätte mir nur wahrscheinlich zwei Dinge erspart, die sich beim neugierigen Blick in den Quelltext der „Nachricht“ offenbarten. Er hätte mir wohl weder ein MP3 eingebettet, das aus dem Internet unter Rückmeldung einer ID-Nummer an einen taiwanesischen Server abgespielt worden wäre, noch hätte er versucht, mir ein ActiveX-Objekt in die Mail einzubetten. Aber solche billigen Hack-Versuche klappen ja nur bei Leuten, die bei miesen Webmail-Diensten ihre Mail in einem schlecht gesicherten Browser lesen oder die den Inhalt ihres täglichen Mülleimers mit alteren Versionen von Outlook oder Outlook Express betrachten.

(Wer – wie ich – richtig paranoid ist, schaltet seinen Mailclient sogar vorm Lesen in den Offline-Modus, damit gar nichts aus dem Netz nachgeladen werden kann. Auch Mailsoftware hat Fehler, und diese Verbrecher kennen die Fehler. Natürlich ist alles immer abgeschaltet, was man für normale Mail nicht braucht. Niemand braucht JavaScript, ActiveX, Sound oder ähnliches Geraffel in einer Mail, außer vielleicht ein paar Spammer, die einem damit zudröhnen wollen. Einzelheiten in diesem Strunz scheinen aber zu zeigen, dass hier ein Webmaildienst von AOL angegriffen werden soll. Warum sich die Spammer dann nicht einfach auf AOL-Adressen beschränken, liegt wohl vor allem daran, dass sie etwas beschränkt sind. Aber ich habe auch gerade keine Lust, diesen Dreck richtig zu analysieren.)

Euro-Software

Freitag, 29. August 2008

Hi
Software verkaufen
Am besten nehmen und den besten Service.
– Alle Programme von Microsoft und Apple
– Unsere Programme übersetzt und angepasst an die Nutzer sprechen Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Schwedisch, Englisch.
Wird das Gespräch mit Ihnen bald. http://zrobinto.com

Hi

Spamdeutsch radebrechen

Am besten nehmen Buchstabensuppe und die mischen lecker für beste Spammail.

  • Alle Spam von Google Übelsetzer und Altavista Babelfish
  • Unsere Texte übersetzt von Leute die Nutzer andere Sprachen nicht kennen und glauben sprechen die genannten Liste Sprachen

 

Wird das Sterben von Spammer bald! :mrgreen:

Spam-Splitter (17)

Donnerstag, 28. August 2008

Contact Mr. Brian Johnson for the claim of £891,934.00 pounds, your e-mail attached to our ballot game […]

Komisch, ich dachte immer, der Brian Johnson singt brüllt bei AC/DC. Muss der mir jetzt auch noch die Ohren mit Spam zum Vorschussbetrug zubrüllen?

My name is Ruth, i saw your profile you are sugar of my heart you know love is the best I‘ll give you a life filled with joy and love […]

Und erleuchten werde ich dich, Glückseligkeit wird als ewiger Seim über das warme Fleisch deines Herzens fließen, und unsterblich mache ich dich. Denn seit ich dich gesehen habe, weiß ich, wie Gott aussieht, nein, ich weiß, wer Gott geschaffen hat… Kannst du nicht noch ein bisschen dicker auftragen für jemanden, den du nicht einmal bei seinem Namen ansprechen kannst, du „Ruth“, du?

I have decided to write to you because I am lonely.

Wenn du das weiterhin Millionen von Leuten in den virtuellen Briefkasten steckst, hoffe ich nur, dass du langsam und sehr einsam verreckst.

Klicken Sie HIER und Sie erhalten 12 Tab. umsonst

Oh, ihr habt endlich einmal etwas am Text geändert! Ein Jahr lang habt ihr immer nur ganz unsonst „4 Tab.“ angeboten, und jetzt sind es „12 Tab.“ geworden. Und als ich euren Standardschrott sah, dachte ich schon, euch fällt gar nichts mehr ein.

[…] Was für Erwartungen wurden an Angela Merkel gestellt. Doch bei diesem Rennen gehe es eben nicht in erster Linie um Geschwindigkeit. Selwood: Es geht vielmehr um Energieeffizienz und -management. […]

Manchmal ist die Spamprosa wirklich ein bisschen weise. Auch bei Angela Merkel geht es nicht in erster Linie um Geschwindigkeit. Aber leider auch nicht um Effizienz und Management…

Das erste Online Online Casino was mit dem Gütesiegel sehr gut
ausgezeichnet wurde.

Wow, das ist ja mal was Neues. Bislang kannte ich nur „Online Casino“, aber jetzt scheint es das auch online zu geben, und deshalb ist es ein „Online Online Casino“ geworden.

Vom Orginal nich zu unterscheiden!

Und von richtige Deutsc auch nich.

You have just won One Million Dollers (Usd$1,000 000.00) in the Japan Jumbo E-mail Lottery

Das wird ja immer doller!

Testsieger in der Computer-Bild

Mittwoch, 27. August 2008

Vielen Dank an meinen Leser bajazoo, der mir die folgende Stellungnahme der Computer-Bild als Kommentar zukommen ließ :

Sehr geehrter Leser,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

In letzter Zeit ist es immer wieder zum Versand von Spam-Mails gekommen, deren Absender damit werben, Testsieger bei COMPUTER BILD zu sein. Die Angabe in dem von Ihnen genannten Fall ist falsch. Der Anbieter und seine Angebote sind nie bei COMPUTER BILD getestet worden.

Leider ist es schwierig, gegen diese unseriösen Unternehmen rechtlich vorzugehen. Der Sitz der Firmen ist meist im Ausland (Puerto Rico, Costa Rica etc.). In den meisten Fällen verschwinden die Seiten nach einigen Wochen und tauchen unter anderen Adressen wieder auf.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen Angeboten und raten Ihnen, die Seiten weder zu besuchen, noch von dort angebotene Software herunterzuladen. Wie Sie sich vor Spam und Internet-Schädlingen schützen können, erfahren Sie im Sicherheits-Center von COMPUTER BILD unter
http://sicherheitscenter.computerbild.de.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre COMPUTER BILD Online-Redaktion

(Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal einen Text der Bild zitiere oder gar einen Link auf deren Homepage setze. So kann man sich irren.)

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass eine solche Stellungnahme von Seiten der schlimmsten (aber auch meistgelesenen) deutschen Presse auch einmal in einer Deutlichkeit und Regelmäßigkeit erfolgt, die völlig unübersehbar ist. Man kann über die Bildzeitung und ihre vielen Ableger sagen, was man will – wenn die darin konzentrierte publizistische Macht zur Aufklärung eines großen Anteiles der Bevölkerung über Spam und die damit verbundenen Gefahren verwendet würde, dann wäre das ein echter Beitrag zur Verbesserung des Lebens für alle Menschen. Den Verbrechern aus der Spam-Mafia mit ihrem penetranten Angriff über alle Kommunikationskanäle muss endlich etwas Wirksames entgegengesetzt werden.

Das Gleiche in Grün

Dienstag, 26. August 2008

Ah, das Royal Fiesta Super Jackpot Duper Magic VIP Clup Euro Vegas Dice Casino Kasino hat nach gut zwei Monaten völliger inhaltlicher Einfallslosigkeit eine „neue“ Idee entwickelt, wie man der Spam für ein betrügerisches Abzock-Casino vielleicht wieder etwas Aufmerksamkeit verschaffen kann. Inhaltlich ist ihnen zwar nichts Neues eingefallen, aber dafür haben sie jetzt mal wieder die optische Gestaltung ihres virtuellen Kothäufchens verändert:

Sie überlegen, warum Sie zu Royal Club Casino kommen sollten? Sind 555 € Grund genug?

Nun, Grün soll ja die Farbe der Hoffnung sein. Bei derart drögen Inhalten wird jedoch auch das Setzen einer Hintergrundfarbe nicht viel bringen.

Betreff: Informationen über Royal Club Casino und den 555€-Bonus

Immer das gleiche. Kaum fummeln diese kriminellen Großspammer mal ein bisschen an ihren Skripten herum, schon gibt es irgendwo peinliche Probleme mit der Kodierung der Zeichen. Diesmal landen HTML-Entities im Betreff, wo kein Mailclient eine HTML-Auszeichnung erwartet. Man könnte sein Strunzprogramm ja mal testen, bevor man es auf ein paar Millionen Mailempfänger loslässt, aber das ist diesen Verbrechern viel zu viel Aufwand. Die schicken das lieber einfach raus, es wird schon ein paar Deppen finden. Denn wer so doof ist, zu glauben, dass ein einigermaßen seriöses Casino mit illegaler und asozialer Spam werben würde, der sieht auch über solche Fehlerchen hinweg.

Sie überlegen, warum Sie zu Royal Club Casino kommen sollten? Sind 555 € Grund genug?

Ich überlege vor allem, auf welche Weise ich den nächsten Spammer, der mir in die Finger kommt, qualvoll verrecken und tagelang um den Tod betteln lasse. Dafür sind mir durchschnittlich 250 Spammails am Tag und 400 bis 800 Spamkommentierungen in meinen Blogs Grund genug, zumal dieser Zustand seit Jahren anhält und von Tag zu Tag ein kleines bisschen schlimmer wird.

Werden Sie noch heute Mitglied bei Royal Club Casino, und Ihnen stehen 555 € völlig KOSTENLOS zu.

Aber völlig KOSTENLOS. Ich muss dafür nur ein bisschen…

Alles was Sie tun müssen, ist ein Konto zu eröffnen, und Sie können sich die folgenden Bonuszahlungen auf Ihre ersten drei Einzahlungen beim Kasinokassierer sichern:

…GELD HINLEGEN. Aber ansonsten ist das VOLL KOSTENLOS. :lol:

Allein in dieser konzentrierten Blödheit eines einzigen Absatzes zeigt sich, für wie doof diese Spammer ihre Opfer halten.

Erste Einzahlung: 300% bis zu 300 €
Zweite Einzahlung: 100% bis zu 100 €
Dritte Einzahlung: 155% bis zu 155 €

Und bloß nicht mit der Reihenfolge beim Blechen durcheinander kommen! Bei der ersten Einzahlung gibt es für einen Hunderter 300 Prozent, außer natürlich, man zahlt versehentlich gleich 200 Euronen mit der ersten Zahlung, dann sind es nur noch 150 Prozent. Also besser drei Mal kurz nacheinander 100 Euro einzahlen.

Warum die das so machen?

Das wissen die Spammer wohl selbst nicht mehr so genau, aber sie machen es schon seit Jahren so. Es kann ihnen doch eigentlich nur recht sein, wenn sie die 300 Euro in einer Transaktion kriegen. Wahrscheinlich wollen sie mit diesem hirntoten und völlig unverständlichen Trick auch Leute ködern, die erstmal das „Casino“ nur mit einem kleineren Betrag antesten wollen, aber dabei so gierig sind, dass sie sich nicht den ganzen Bonus damit versauen wollen. Deshalb auch der fette Bonus für die erste Einzahlung, damit solche Hohlköpfe wenigstens einen grünen Lappen legen.

Für den sie 400 virtuelle Jeton-Euronen kriegen, mit denen sie gar nichts anfangen können. Das „Casino“ zieht öfter im Internet um, als ich pinkeln gehe. Wenn bei denen wirklich irgendwo zocken kann, erhält man wenigstens noch die Chance, das Geld zu verzocken, bevor man um das Geld betrogen wird.

Royal Club bietet Spielern die Chance, in einem sicheren und zuverlässigen Umfeld zu spielen, wo Sie sich an Ihren liebsten Karten-, Tisch- und Automatenspielen erfreuen können, die alle tolle Quoten und Auszahlungen bieten.

Klar, ganz zuverlässig. Deshalb achten die auch nicht auf so etwas wie eine Kundenbindung, indem sie auch nur einen einzigen Tag lang unter der gleichen Internetadresse erreichbar bleiben.

Klicken Sie hier für weitere Informationen über Royal Club Casino und den 555€-Bonus

Die diesmal verwendete Adresse ist auch der tiefere Grund dafür, weshalb die Skripten schnell auf HTML-Mail umgestellt werden. Diesem „Casino“ gehen ja schon lange die einigermaßen plausiblen Domains aus, und es kam auch schon zu einigen sehr eigentümlichen Schreibweisen. Aber dass jemand bei royalplgt.info noch glauben würde, dass sich dahinter das angepriesene, große und seriöse Casino verbirgt, dass erscheint sogar diesen hirnverbrannten Betrugs-Spammern noch zweifelhaft.

Leider nützt das auch nicht viel, denn die besagte Domain befindet sich trotz der relativen Frische dieser Spam bereits auf allen Blacklists, mit denen mein Spamfilter die Mails gegenprüfen lässt. Das hat nicht einmal ein paar Minuten gedauert. Bei vielen Menschen kommt so etwas gar nicht mehr an, es verursacht nur noch ein bisschen Last auf den Mailservern, bevor es vollautomatisch gelöscht wird.

Da hilft auch alles Grün nicht.