Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Testsieger in der Computer-Bild

Mittwoch, 27. August 2008, 01:40 Uhr

Vielen Dank an meinen Leser bajazoo, der mir die folgende Stellungnahme der Computer-Bild als Kommentar zukommen ließ :

Sehr geehrter Leser,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

In letzter Zeit ist es immer wieder zum Versand von Spam-Mails gekommen, deren Absender damit werben, Testsieger bei COMPUTER BILD zu sein. Die Angabe in dem von Ihnen genannten Fall ist falsch. Der Anbieter und seine Angebote sind nie bei COMPUTER BILD getestet worden.

Leider ist es schwierig, gegen diese unseriösen Unternehmen rechtlich vorzugehen. Der Sitz der Firmen ist meist im Ausland (Puerto Rico, Costa Rica etc.). In den meisten Fällen verschwinden die Seiten nach einigen Wochen und tauchen unter anderen Adressen wieder auf.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen Angeboten und raten Ihnen, die Seiten weder zu besuchen, noch von dort angebotene Software herunterzuladen. Wie Sie sich vor Spam und Internet-Schädlingen schützen können, erfahren Sie im Sicherheits-Center von COMPUTER BILD unter
http://sicherheitscenter.computerbild.de.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre COMPUTER BILD Online-Redaktion

(Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal einen Text der Bild zitiere oder gar einen Link auf deren Homepage setze. So kann man sich irren.)

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass eine solche Stellungnahme von Seiten der schlimmsten (aber auch meistgelesenen) deutschen Presse auch einmal in einer Deutlichkeit und Regelmäßigkeit erfolgt, die völlig unübersehbar ist. Man kann über die Bildzeitung und ihre vielen Ableger sagen, was man will – wenn die darin konzentrierte publizistische Macht zur Aufklärung eines großen Anteiles der Bevölkerung über Spam und die damit verbundenen Gefahren verwendet würde, dann wäre das ein echter Beitrag zur Verbesserung des Lebens für alle Menschen. Den Verbrechern aus der Spam-Mafia mit ihrem penetranten Angriff über alle Kommunikationskanäle muss endlich etwas Wirksames entgegengesetzt werden.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.