Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Sexueller Kindesmissbrauch“

детское порно

Freitag, 5. Juli 2024

So, also „Kinderporno“ auf Russisch, nannte sich der Kommentator mit seiner IP-Adresse eines bekannten Hosters aus Deutschland, der heute um 14:20 Uhr den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam hinterlassen wollte, aber zum Glück für mich an seinem schlecht programmierten Spamskript gescheitert ist:

This is my first time go to see at here and i am in fact happy to read everthing at one place.

Ich hoffe, dass jeder Mensch Verständnis dafür hat, dass ich die mit dem Wort „Kinderporno“ verlinkte Website nicht einmal in der indirektesten Weise erwähnen möchte.

Ich bin nämlich sehr angewidert.

spam

Montag, 6. November 2023

Perlen der täglichen Kommentarspam

So nannte sich das gruselige Krepel mit seiner IP-Adresse aus der Tschechischen Republik und seinem schlecht programmierten Spamskript, das heute mittag um 11:04 Uhr den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte, aber am Spamfilter und der eigenen Unfähigkeit scheiterte:

Hi Guys,
Only if you really think about sex?!

We have more detailed information about download porn
Please visit our site about spam or please click https://greatoceanroadmelbournetours.com.au/ for Sign up for a free consultation now!

Our site have tag’s: Hydra, porn child, buy tramadol

And some other and guaranteed information.
Thanks for your attention.
Have a good day.
Thanks

Ohne weitere Worte.

Ich weiß, dass Sie ein Pädophiler sind..

Dienstag, 24. Oktober 2023

Ich weiß, …

An: gammelfleisch@tamagothi.de

…dass der Absender sein Adressmaterial zum Vollspammen mit einem Harvester im Web eingesammelt hat. Dabei hat er auch die einzige Mailadresse hier im Impressum gefunden, die man auch mit einem ganz schlecht programmierten Skript einsammeln kann: Die Kontaktadresse für unseriöse Angebote. Die mit dem „Gammelfleisch“ im Namensteil. Lecker! 😁️

Da braucht der Spammer mich auch nicht…

Nachricht für:
gammelfleisch@tamagothi.de

…noch einmal drauf hinzuweisen. Der Empfänger steht schon im Mailheader, den muss man nicht noch einmal in die Nachricht reinschreiben. Vermutlich will der Absender mich damit beeindrucken, dass er mich „ganz persönlich“ mit meiner Mailadresse anspricht. 🤭️

Ich weiß, dass Sie ein Pädophiler sind. Ich weiß von deinem
Interesse an kleinen Kindern.
Ich weiß auch, dass du gerne Bilder und Videos
von Kindern ansiehst.

Nun, das stimmt nicht. Zumindest bei mir nicht. Bei einigen anderen Empfängern könnte es schon stimmen, und die finden die folgende Geschichte dann auch gleich ein bisschen glaubwürdiger – bis sie darüber nachzudenken beginnen:

Vor einiger Zeit, als du dir Pornovideos angesehen hast,
hast du einen Virus auf dein Gerät heruntergeladen.
Dieser Virus ermöglichte mir, mich aus der Ferne zu
verbinden und die volle Kontrolle über dein Gerät
und deine Kamera zu übernehmen. Außerdem habe ich eine
Kontaktliste für deine Familie und Arbeitskollegen
heruntergeladen.

Wenn der Spammer Vollzugriff auf meinem Computer gehabt hätte, brauchte er mich nicht bei meiner Mailadresse anzusprechen, denn er wüsste meinen Namen. Nein, er hätte es nicht einmal nötig gehabt, mir so eine erschröckliche Mail zu schicken, er hätte mir einfach ein kleines Fenster auf dem Desktop aufmachen können, das meine Arbeit am Rechner unterbricht¹, um mich damit zu erschrecken:

Screenshot einer Messagebox meines Betriebssystems. Titel: Du bist ein Kinderficker! Text: Ich habe dich dabei beobachtet, wie du dir zu Bildern sexuellen Kindesmissbrauchs einer runtergeholt hast. Ich habe ein Video davon. Gib mir Geld, oder ich mache dich zum Internet-Star! Schau jetzt sofort in deine E-Mail! -- [Ok]

Danach wüsste jeder, dass die Geschichte stimmt. Außerdem ist es – im Gegensatz zu einer Spam an eine quasi öffentliche Mailadresse – sehr erschreckend. Ein derartiger Hinweis dürfte die „Zahlungsbereitschaft“ der Empfänger stark erhöhen. Was würde also ein skrupelloser Erpresser tun, wenn er „die volle Kontrolle über mein Gerät und meine Kamera übernommen“ hat? Der tief asoziale Absender lebt ja vom Erpressen, da würde er schon drauf achten, dass die Leute auch Angst haben und bezahlen. 😱️

Kurz: Die Geschichte mit dem Vollzugriff ist Lüge. 🤥️

Übrigens gibt es an meinem Computer keine Kamera. Aus Gründen. Wenn eine verbaut wäre, würde ich sie abkleben. Klar, man kann das „paranoid“ nennen und über mich lachen. Dann ist aber auch Mark Zuckerberg paranoid. Es gibt keinen Grund, eine zusätzliche Angriffsfläche auf einem Computer zu öffnen. Erfreulicher Nebeneffekt: Ich kann so eine Mail lesen – es ist ja nicht das erste Mal, dass eine derartige Erpressung bei mir ankommt – herzlich drüber gähnen oder lachen und den Müll einfach löschen.

Mehrmals habe ich dich erwischt, wie du pornografischen
Videos mit Kindern angeschaut hast, und ich habe den
gesamten Vorfall aufgezeichnet.

Mit einer nichtexistenten Kamera! Hey, Absender, du bist echt ein elitärer Elitehacker der vordersten Elitefront! 🎖️

Aber davon mal abgesehen: Pornografie wird von erwachsenen und einwilligungsfähigen Menschen ungefähr so freiwillig hergestellt, wie auch andere Arbeiten gemacht werden. Es gibt keine „Kinderpornografie“. Es handelt sich um Darstellungen sexuellen Kindesmissbrauchs. Wer das als eine „Pornografie“ bezeichnet – so, wie es dieser Spammer tut, wie es aber leider recht regelmäßig auch Journalisten tun – missbraucht bereits missbrauchte Menschen noch einmal mit seiner grundfalschen, schreckliche Taten relativierenden und verharmlosenden Sprache. 😡️

Ich habe eine Kopie deines Webcam-Videos mit deinem Gesicht
und deinem Körper sowie dessen, was du angesehen hast,
gesichert.

Na, das ist ja toll, dass du Kopien sichern kannst! Das kann nicht jeder! 👍️

Ich zufällig ein Teil der Hackergruppe Anonymous zu sein,
und anders als du, weiß ich, wie ich mich selbst schützen kann.
Mit solch belastenden Beweisen deiner Fantasien bin ich
zuversichtlich, dass ich dein Leben zerstören kann.

Und in deiner Hackergruppe gibt es niemanden, der deutsch kann? Das ist erstaunlich, denn das deutsche Anonymous ist ein verblüffend großer Ableger. 🤔️

Ich habe 4 Videos von Ihnen, die eindeutig masturbieren,
wenn Sie Videos von Kindern ansehen:
Gammelfleisch_1697861717.mp4 (95.0 MB)
Gammelfleisch_1697083891.mp4 (21.9 MB)
Gammelfleisch_1697459208.mp4 (69.7 MB)
Gammelfleisch_1694982622.mp4 (70.2 MB)

Oh, du hast masturbierende Videos! 🤣️

So schade, dass du mir keine Links schicken kannst, sondern nur Dateinamen und etwas unplausible, weil eher zu kleine Dateigrößen. Denn die Leute haben heute doch etwas andere Auflösungen als 640×480 Pixel. Außer bei UFO- und Bigfoot-Aufnahmen, die regelmäßig mit den schlechtesten Kameras der Welt zu entstehen scheinen. 😁️

Wenn du möchtest, dass ich die ganze Sache vergesse,
musst du mir 5000 Euro zahlen.
Ich weiß, das ist viel Geld, aber das ist der Preis
für mein Schweigen. Du hast nur eine Woche ab dem Zeitpunkt
des Lesens dieser Nachricht, um dies zu tun.
Wenn nicht, werde ich diese Videos öffentlich machen und sie
an deine Familie, deine Kollegen und die Polizei verteilen.
Du musst per Bitcoin-Überweisung bezahlen. Wenn du nicht
genügend Bitcoins hast, recherchiere, wie man Bitcoins kaufen kann,
und überweise sie mir. Du kannst Börsen wie Coinbase,
Binance usw. nutzen.

Hey, Spammer, wenn du möchtest, dass dir wirklich jemand 5.000 Øre dafür gibt, dass du eine Spam versenden kannst, solltest du vielleicht mal ein bisschen an der Präsentation arbeiten! Es gibt nicht den geringsten Beleg, dass du wirklich Material hast, aber du könntest ganz leicht ein paar Sekunden rausschneiden oder ein paar Standbilder nehmen und an deine Spam anhängen, um diese Frage zu klären. Es ist so gut wie sicher, dass du niemals den Vollzugriff auf den Computer hattest, den du weiter oben behauptest, denn sonst hättest du wohl etwas getan, um die Erpressten richtig zu erschrecken und ihre Zahlungsbereitschaft zu erhöhen. Bei so einer „Hackergruppe“ weiß man doch hoffentlich, wie man ein Standardfenster des Betrübssystems auf dem Desktop aufmacht, oder?! Einmal ganz davon abgesehen, dass du mit Vollzugriff auch meinen Namen kennen würdest, denn als Hacker weiß man doch hoffentlich, wo populäre Mailsoftware ihre Mailordner speichert. Und du machst Filme mit nicht existenten Kameras, um mir einfach nur die Dateinamen zu nennen, hast aber nicht einmal ein Standbild davon. Alles an deiner Geschichte ist eine leicht durchschaubare Lüge. Jeder Mensch mit einem Intelligenzquotienten über Zimmertemperatur kann das bemerken, wenn er sich nicht erschrecken lässt und einfach nur kurz darüber nachdenkt. Wer sogar noch ein paar Fachkenntnisse hat, bekommt einen Anfall spontaner Heiterkeit. Du bist ein Clown, Spammer, und zwar ein ganz gruseliger! Dein komisches Getänzel auf den Körpern missbrauchter Kinder ist einfach nur ekelerregend! 🤮️

1 Bitcoin kostet jetzt genau 29620 Euro.
Senden Sie mir dann genau 0.1690824 BTC an die blaue Adresse unten.

Fürwahr ein elitärer Elitehacker, denn die Mail…

$ grep -i ^content-type erpressung.eml 
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
$ _

…ist eine reine Textmail. Farbige Hervorhebungen im Text sind da gar nicht möglich. 😅️

Und dann glaubt dieser Spammer wirklich…

Kopieren und einfügen (Groß- und Kleinschreibung beachten!).
Überweisen Sie 0.1690824 BTC an:

35tF18UspPwNACVUAYDkwQqCmkjR7vJYAt

…dass die völlig ahnungslosen Leute damit klarkommen, sich Bitcoin zu beschaffen? Das ist interessant. Es scheint aber gerade nicht so gut zu laufen mit dem Erpressergeschäft. 🙃️

Denken Sie daran, dass Sie nur 72 Stunden Zeit haben,
dies zu erledigen, und Sie müssen den genauen
Betrag von 0.1690824 BTC (5000 EUR) überweisen!
Wenn du die Bitcoin-Überweisung sendest, werde ich
die ganze Sache vergessen und den Virus von deinem Gerät
entfernen, und wir werden uns nie wiedersehen.
Aber wenn du es nicht tust, garantiere ich dir, dass deine
Familie und all deine Freunde von deinen Fantasien
erfahren werden.
Keinen Unfug treiben… Ich behalte dich im Auge.

Wenn du wirklich Vollzugriff auf meinen Rechner gehabt hättest, Spammer, dann wüsstest du übrigens ein paar Namen von Leuten, mit denen ich regelmäßig im Kontakt bin und die du einfach mal erwähnen könntest. 🥳️

Stattdessen spielst du „Teletubbies für Erwachsene“ und…

Du hast nur 72 Stunden ab dem Zeitpunkt, an dem du diese
Nachricht erhalten hast. Ich weiß, wann du diese Nachricht
liest. Wenn du Probleme beim Überweisen oder beim Kauf von
Bitcoins hast, gebe ich dir vielleicht ein paar Tage mehr
und werde mich erneut mit dir in Verbindung setzen,
aber ich muss sehen, dass du dich bemühst,
mir das Geld zu schicken!

Weil ich Zugriff auf deine Geräte und Daten habe,
weiß ich viel über dich, und ich weiß, dass du gut verdienst.
Versuche mich also nicht zu täuschen, denn ich weiß,
dass du es dir leisten kannst, mir zu bezahlen.

Ich gebe die Daten für die Bitcoin-Überweisung erneut unten an.
Du musst mir den Gegenwert von 5000 EUR in BTC überweisen.
Bitte überweise genau
0.1690824 BTC an die Bitcoin-Adresse:

35tF18UspPwNACVUAYDkwQqCmkjR7vJYAt

(Kopiere diese Adresse, da die Groß- und Kleinschreibung
wichtig ist!)

…wiederholst immer den gleichen Hirnmüll. „Nochmal!“, denn die Leute aus deiner „Zielgruppe“ können ja nicht zurückscrollen und einfach nochmal lesen. 🤭️

Ich warte auf deine Überweisung… Du solltest besser zahlen,
sonst wird jeder von deinen Abweichungen erfahren..

Na, dann warte mal schön! 🕰️

Sch4tt3n
/Wir vergessen nicht. Erwartet uns./

Sp4mm3r
Wir haben kein Gehirn. Erwartet uns.

Entf! 🗑️

¹Das ist eher so eine Fingerübung für Kinder… für den hier dargestellten Dialog habe ich nur eine Zeile geschrieben: zenity --warning --title="Du bist ein Kinderficker!" --text="Ich habe dich dabei beobachtet, wie du dir zu Bildern \nsexuellen Kindesmissbrauchs einen runtergeholt hast. \n\nIch habe ein Video davon. \n\nGib mir Geld, oder ich mache dich zum Internet-Star\! \n\nSchau jetzt sofort in deine E-Mail\!".

WilliamRAP

Mittwoch, 17. Juli 2019

Perlen der täglichen Kommentarspam

WilliamRAP: So nannte sich das Riesenarschloch mit Spamskript und dynamisch zugewiesener IP-Adresse eines Telekommunikationsunternehmens aus Russland (es handelt sich dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen mit Schadsoftware übernommenen Rechner einer noch völlig ahnungslosen Privatperson), das mich vor ein paar Stunden mit dem folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam in den Knast bringen wollte:

A- сhildrens porn clips PTHC CP

http://freetexthost.com/l3biymxxxu

freetexthost.com/l3biymxxxu

http://ogo.gl/8Sxxxv

ogo.gl/8Sxxxv

(Sämtliche URLs sind natürlich unbrauchbar gemacht.)

Nur, um mal kurz zu zeigen, für welche „Angebote“ man von kriminellen Spammern zur Litfasssäule gemacht werden kann, wenn man einen offenen Kommentarbereich hat. (Und für was man völlig unbemerkt mit seiner IP-Adresse Werbung machen kann, wenn man Schadsoftware auf seinem Computer, Handy, Smart-Home-Gerät und dergleichen hat.) In diesem Fall hatte ich das Glück, dass es sich um ein sehr schlechtes Spamskript handelt, so dass die Spam sicher erkannt und aussortiert wurde. Dieses Glück hat man leider nicht immer. 😖

Dem Spammer wünsche ich von ganzem Herzen, dass ihm bei lebendigem Leibe Penis und Hoden abfaulen mögen! 👿