Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „König“

Königlish

Donnerstag, 28. April 2011

Zur aktuellen Strunzspam der Casino-Spammer habe ich mir einmal wieder in aller Ruhe die Wegwerfsite angeschaut¹, die heute unter ud (punkt) partycazinoweb (punkt) ru zu finden ist, und morgen schon wieder an ganz anderer Stelle. Erstaunlicherweise heißt das „Casino“ aber gar nichts mit Party, sondern…

Screenshot der angeblichen Casino-Homepage Kings Palace

…eher etwas mit Königen. Na, ist ja verständlich, dass man so einen Seitenentwurf nicht einfach wegwirft, wenn doch jemand so sehr nach grafischer Exzellenz gestrebt hat. Den wirft man nicht einmal weg, wenn man nicht einmal mehr einen näherungsweise passenden Domainnamen für die Betrugsseite findet.

An dieser tollen Website entzückt nicht nur der als Flash-Applet realiserte Jackpot-Hochzähler…

Detail der betrügerischen Website

…der in rasendem Tempo hochzählt, um den Eindruck gigantischer Gewinnmöglichkeiten zu erwecken, der aber nach jedem Reload der Drecksseite wieder dort beginnt, wo er beim ersten Aufruf begonnen hat, damit auch jedes potenzielle Opfer den Schwindel bemerkt. Ebenfalls entzückend ist auch die kreative Schreibweise…

EINE KÖNIGLISHE BEHANDLUNG!

…des Adjektives „königlich“, die einen heiteren Kontrapunkt zur aufwändigen, Seriosität heuchelnden Gestaltung des Machwerkes setzt.

Na ja, es ist halt das hingepfuschte Machwerk einer Bande von Spammern, die übrigens seit mehreren Jahren davon leben, dass sie Leute zum „Magic Box Casino“ schleppen und dort zu einer Einzahlung motivieren, um ihre Affiliate-Groschen dafür zu bekommen. Dass die Opfer dann ihr Geld in nicht kontrollierten und vom Veranstalter beliebig manipulierbaren Spielen loswerden, ist nicht mehr das Geschäft dieser Spammer. Und was von einem „Casino“ zu halten ist, dass über Jahre hinweg mit kriminellen Spammern bei seiner Kundenakquise kooperiert – dass es dabei zu massiven Beschwerden kam, ist wohl sicher – das sollte sich jedem Träger eines Gehirns schon nach sehr kurzem Nachdenken zeigen.

¹Der Besuch einer durch Spam beworbenen Website empfiehlt sich nur mit einem besonders gesicherten Rechner. Ein Virenscanner und eine so genannte „Personal Firewall“ machen noch keinen besonders gesicherten Rechner. Wer nicht weiß, wie man einen Rechner so sicher betreibt, dass man auch Websites von organisert Kriminellen damit aufrufen kann, sollte von jedem Klick in einer Spam absehen. Das bisschen befriedigte Neugierde steht in keinem tragbaren Verhältnis zum möglichen Ärger.

Mitteilung an alle Spieler.

Mittwoch, 27. April 2011

Aha, mal wieder ein Betreff mit Punkt am Ende. Danke, Spammer, dass ihr mir durch eure Idiotie das Filtern so leicht macht.

Bitte hier klicken, um die HTML-Version dieser E-Mail anzuzeigen.

Bitte hier klicken, um eine HTML-formatierte Mail als „HTML-Version“ anzuzeigen und nicht darüber nachdenken, wie schwachsinnig das ist! Auch nicht darüber wundern, was dieser kryptische Zeichensalat als GET-Parameter am Link soll, das ist nur so eine kleine Bestätigung für uns, dass die Spam auch ankommt. Den gleichen Zweck erfüllt übrigens die eingebettete Grafik, die ebenfalls bei ihrer Abholung eine eindeutige ID dieser Mail auf unserem Server hinterlässt, damit es in vielen Fällen schon reicht, wenn sie unsere Spam nur anschauen. Gut, dass unsere Zielgruppe viel zu blöd ist, sich ihre Mailsoftware vernünftig zu konfigurieren und niemals auf die Idee kommt, mal die Dokumentation ihrer Mailsoftware zu lesen, um zu lernen, wie man seine Mailsoftware vernünftig konfiguriert. Und danke, dass wir jeden Tag aufs Neue ein paar Leute kennenlernen, die so blöd sind.

Hallo!

Graziös und stilsicher sind unsere „persönlichen“ Ansprachen, bei denen sich jeder angesprochen fühlen soll. Noch weniger gelungen ist freilich der Text, den jemand sieht, der unsere eingebettete Grafik nicht sieht – denn in diesem Text beweisen wir, dass wir uns nicht die Mühe machen, uns vom nächsten Kind erklären zu lassen, wie man HTML-Entitäten kodiert, und deshalb sind die Umlaute zerschossen:

Mitteilung f�r alle, die wie ein K�nig behandelt und am sch�nsten Ort im Web spielen wollen. Unglaubliche Jackpots warten auf Sie bei KingsPalace, lassen Sie sich also Ihre Chance nicht entgehen.

Aber hey, wer so doof ist, dass er auf unseren Beschiss reinfallen könnte und glaubt, dass er zum König wird, wenn ihn jemand „Hallo“ nennt, der sieht hier auch unsere tolle, aus dem Internet nachgeladene Grafik, die bestätigt, dass die Mail auch angekommen ist. Der lässt sich diese Chance nicht entgehen und klickt da rein, einfach, weil man da reinklicken kann und weil er kriminelle Spams mit gefälschtem Absender für interessant hält. Und dann sieht er unsere aktuelle Wegwerfseite dak (punkt) onlinenetgamez (punkt) ru, wo er sich „das Casino runterladen“ kann. Und er glaubt unsere tollen Versprechungen und meldet sich beim Magic Box Casino an, zahlt ordentlich echtes Geld ein, um die großen Bonusse zu kriegen, und wir kassieren die Affiliate-Groschen dafür. Mehr wollen wir nicht. Von dieser öden Nummer leben wir seit Jahren, und die Mutter der Idioten scheint immer noch jeden Tag schwanger zu sein. Was aus diesen Deppen wird, die irgendwelche durch nichts und niemanden kontrollierte und vom Veranstalter beliebig manipulierbare „Glücksspiele“ machen, interessiert uns nicht weiter.

©2011 Grand Cash Betting. Alle Rechte vorbehalten

Spam mit Copyright und vorbehaltenen Rechten! Als obs noch nicht dämlich genug wäre…

Werden Sie der König des Web.

Samstag, 12. März 2011

Aha, mal wieder ein Betreff mit Punkt…

Hallo!

Tolle Anrede!

Bitte hier klicken, um die HTML-Version dieser E-Mail anzuzeigen.

Da bin ich ganz heiß drauf, in einer Spam auf einen Link zu klicken, der einen GET-Parameter mit eindeutiger ID hat, damit die Verbrecher auch wissen, dass ihre Drecksmails bei mir ankommt.

Jeder, der es wirklich will, kann erfahren, was Ruhm bedeutet, treten Sie einfach dem besten Online Club bei. Machen Sie es den anderen nach, schnappen Sie sich jetzt ihre 1800EUR, indem Sie sich bei KingsPalace registrieren

Jeder, der kein Gehirn hat, kann daran glauben, dass er berühmt wird, wenn er das gleiche tut wie die ganzen anderen Enthirnungsreste auch: Einfach in den virtuellen Zockladen mit der dreimal täglich geänderten Internetadresse gehen und da 1800 Euro sauer verdientes Bargeld gegen 3600 Euro in virtuellen Jetons tauschen. Ein Tausch, auf den Hans im Glück stolz gewesen wäre. Und diese virtuellen Jetons können dann in „Glücksspielen“ verzockt werden, die von niemandem kontrolliert werden und von ihrem Betreiber beliebig manipuliert werden können – Bargeld gibts natürlich nicht. Also seid doch so doof, ihr Friseurpuppen mit dem hohlen Köpfchen, und registriert euch beim IdiotsPalace – damit auch weiterhin asoziale Spammer reich werden und ihr arm.

©2011 Cash Flow Playing. Alle Rechte vorbehalten

Copyright auf eine kriminelle Spam?! Verklag mich doch, Arschloch! :mrgreen:

1.000 aufs Haus.

Freitag, 18. Juni 2010

Der Service und die Qualität dieses Casinos sind eines Königs würdig!

Und wegen seines königswürdigen Service und seiner gleichermaßen großartigen Qualität muss dieses „Casino“ dreimal täglich im Internet umziehen und die ganze Welt mit Spam überziehen.

Über 400 Spiele und ein Bonus von bis zu 1.000 Euro.

Zahlen Sie 150 Euro ein so erhalten Sie 150 Euro Bonus geschenkt.

Also flugs den anonymen, mit gefälschtem Absender schreibenden Gangstern Geld geben, damit man dafür virtuelle Jetons geschenkt bekommt. Bei mir kann man übrigens ein Streichholz für 10.000 Euro kaufen. Und wenn man eines kauft, bekommt man ein kostenloses zweites dazu. Wer könnte bei so großzügigen Geschenken „Nein“ sagen?!

Übrigens weiß das „Magic Box Casino“, dem mit diesen Spamwellen die Kunden zugetrieben werden, gar nichts von den vollmundigen Zusicherungen der Spammer. Die Spammer verdienen ihr Geld nur über das Affiliate-Programm des „Magic Box Casino“, und dieses Casino veranstaltet von niemandem kontrollierte Glücksspiele im Internet, an denen die Teilnahme in der BR Deutschland auch noch illegal ist, so dass man überhaupt keine Chance hat, falls man so richtig beschissen wurde.

Der Service und die Unterstützung, die Sie erhalten werden, ist einer königlichen Familie würdig.

Der hat es aber mit „würdig“ und „König“, dieser Texter.

Spielen Sie noch heute im King Spin und Sie rücken dem Reichtum ein Stück näher.

http://www.cazinoglobal888.ru/de/

Also nicht darüber wundern, dass der Domainname zum Wegwerfen nichts mit dem angeblichen Namen des angeblichen „Casinos“ zu tun hat. Einfach von der tollen Website verblenden lassen (bitte niemals in einer Spam herumklicken, wenn man kein besonders gesichertes System zur Verfügung hat)…

Screenshot der Website

…und das einzige tun, was man dort tun kann: Software herunterladen, die von kriminellen Spammern angeboten wurde. Man kann natürlich auch lesen, wie man angeblich an seine kostenlosen tausend Euro kommt, das liest sich so:

Sie können bis zu 1.000€ erhalten – unten finden Sie eine Aufschlüsselung des Bonusangebots.

Nicht vergessen: Dies ist nur das Willkommens-Bonus Angebot! Es gibt jeden Monat weitere Bonusse auf Ihre Einzahlungen!

1. Bonus
100% Bonus – bis zu 150€ gratis – zahlen Sie zum Beispiel 150€ ein, erhalten Sie 150€ gratis, so dass Sie insgesamt 300€ zur Verfügung haben.

2. Bonus
25% Bonus – bis zu 125€ gratis

3. Bonus
50% bonus match – Up to €100 free

4. Bonus – Sonntags-Spezial
50% Bonus – bis zu 100€ gratis

5. Bonus – Jubiläums-Bonus
100% Bonus – bis zu 105€ gratis

Alle Bonusangebote unterliegen den Konditionen und AGB.

Oder kurz gesagt: Das „Geschenk“ gibt es, wenn man den Veranstaltern den gleichen Betrag in bitter verdientem Geld gibt. Das ist sicherlich nicht so ganz das, was sich jemand unter „kostenlos“ vorstellt, aber das interessiert diese Verbrecher nicht. Und zusätzlich unterliegt das alles irgendwelchen Konditionen und AGB, die aber auf der ganzen bunten und bildreichen Website nirgends auftauchen. Wer hat nicht immer ein paar hundert Euro übrig, um offensichtlichen Betrügern eine Katze im Sack abzukaufen?

Aber immerhin, dafür gibt es etwas anderes auf der tollen Website, nämlich…

Progressiver Jackpot

…eine „Jackpot-Anzeige“. Da passt zwar das Währungssymbol nicht zur verwendeten deutschen Sprache, aber warum sollte es so ein Casino schon mit Geld genau nehmen. :mrgreen: Dafür ist die Anzeige auch reiner Schwindel. Der Zähler wird ohne jeden Kontakt zum Server mit JavaScript hochgezählt und kann in dieser Implementation gar nicht den aktuellen Stand irgendeines Jackpots anzeigen. Aber wer würde denn auch wirklich erwarten, dass Spammer einmal etwas machen, was kein Betrug ist. Das Lustige daran – und das kann auch jeder kontrollieren, der nicht dazu imstande ist, die absichtlich verwirrenden Quelltexte dieser Dreckssite zu verstehen – ist die Tatsache, dass der Jackpot wieder auf seinen Anfangswert zurückfällt, wenn man die Seite neu lädt. So muss auch der Merkbefreiteste noch merken können, was diese tolle, hochzählende Zahl wirklich wert ist.

Wer trotzdem noch denkt, dass man dort so richtig gut zocken kann, ja, der sollte sich demnächst mal ein Gehirn transplantieren lassen. Ein durch Spam beworbenes Angebot ist niemals etwas anderes als Beschiss. Niemals. Zocken im Internet ist an sich schon sehr fragwürdig. Selbst, wenn man sich darüber hinwegsetzt, dass es sich in der Bundesrepublik um ein verbotenes Glücksspiel handelt, bleibt doch noch die Tatsache, dass dort Leute ein Spiel veranstalten, dass nicht kontrolliert wird und beliebig manipulierbar ist. Wenn ein solches Spiel auch noch mit illegaler und asozialer Spam angepriesen wird, dann sollte völlig klar sein, was von den Schurken zu halten ist, die einem hier das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Wer dennoch unbedingt möchte: Geh doch bitte lieber zur nächsten Bande von Hütchenspielern, denn da gibt es wenigstens noch eine gute Show, wenn du betrogen wirst!

King Spin bietet bis zu 1.000 extra.

Montag, 7. Juni 2010

Tausend was?! Euro? Kieselsteine? Frisch installierte Trojaner?

Mit nur einer Drehung könnten Sie den Reichtum der Könige gewinnen.

Dieser Satz ist ein Kandidat für die lächerlichste sprachliche Verpackung einer sinnlosen Aussage. ;-)

Das ist richtig, die Höhe der Jackpots im King Spin übersteigt noch Ihre kühnsten Träume.

Aha, die Könige sind also an ihren Reichtum gekommen, indem sie in den illegalen Internet-Zockläden irgendwelcher Spamverbrecher gespielt haben. Ich hätte ja eher vermutet, dass sich die Könige durch Raub und – später – durch die Gründung eigener Casinos gesund gestoßen hätten…

Möchten Sie sich wie ein König fühlen – dann spielen Sie hier! Die Behandlung der VIPs ist exzellent und es gibt einen fantastischen Kundenservice.

Klar, ganz fantastisch. Wer würde einem kriminellen Drecksspammer mit gefälschtem Absender nicht alles glauben, was er sagt.

Spielen Sie jetzt und Ihre erste Einzahlung wird verdoppelt. Außerdem werden Bonusse auf die nächsten 2 Einzahlungen geboten.

Also Geld einzahlen und die doppelte Menge virtueller Jetons dafür bekommen. Übrigens weiß das „Magic Box Casino“ gar nichts von den Zusicherungen dieser Halunken, die mit ihren dreimal täglich wechselnden Internetadressen Prämien dafür kassieren, dass sie irgendwelche Leute in das „Magic Box Casino“ treiben. Natürlich wird auf keiner beteiligten Seite besonders hervorgehoben, dass das Zocken in diesem von niemanden kontrollierten und beliebig manipulierbaren Laden in der BRD ein illegales Glücksspiel ist, so dass man nicht einmal eine Chance hat, sich zur Wehr zu setzen, wenn man ganz offen betrogen wird. Ob Leute, die offen mit kriminellen Spammern zusammenarbeiten, wohl besonders ehrlich sein werden?

King Spin hat gesprochen – Spielen Sie jetzt!

Spammer hat gesprochen – wie immer mit gespaltener Zunge.

http://www.lux-play.ru/de/

Und jetzt die ganzen schon vor zwei Jahren verbrauchten Domainnamen noch einmal in der TLD .ru – trotz Domainmangels dieser Drecksspammer scheint die Seuche (früher eher unter „Euro VIP“ bekannt) kein Ende zu nehmen.