Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Deutsche Bahn“

Gewinne jetzt einen Einkaufgutschein im Wert von 100�!

Freitag, 10. Juni 2022

Hey, Spammer! Wenn man schon zu doof ist, das Encoding für den Betreff richtig anzugeben, dann könnte man ja einfach „€“ als „Euro“ ausschreiben, und schon sieht es nicht mehr lächerlich aus. Aber leider hast du die Flucht ergriffen, als der Verstand verteilt wurde. 🤭️

Bannerbild: DB - Mitmachen und Chance auf ein Jahresticket 1. Klasse sichern!

Da reißt es dann auch das tolle Bild [habe ich auch in Originalgröße] nicht mehr raus. Zumal das Bild auch seine Schwächen hat; kleine Fehler, die der echten Deutschen Bahn niemals passieren würden. Zum Beispiel der rote Streifen am ICE. Der ist jetzt schon seit ein paar Jahren grün, wie man übrigens in jeder Reklame der Deutschen Bahn sehen kann. Aber woher sollst du das wissen? Du willst ja nicht bahnfahren, du willst von Spam-Gewinnspielen leben. Oder genauer gesagt: Vom Missbrauch eingesammelter Daten, mit denen du deine Betrugsnummern und deinen Datenhandel machst. 🤢️

Und wenn dann im Betreff von einem „Einkaufsgutschein“ und in der eigentlichen Spam von einer „Jahreskarte der Deutschen Bahn“ die Rede ist, dann wird jedem Menschen mit einem Intelligenzquotienten über der Zimmertemperatur klar, dass du dir mit deinem Schmeißfliegengehirn nicht einmal während des Schreibens deiner asozialen, kriminellen Drecksspam merken kannst, um was es eigentlich in deinem eigenen Betrug gehen soll. 🤣️

Herzlichen Glückwunsch!
$salutation_de_gender

Genau mein Name! 👏️

Spammer, du Dickdarmakrobat! Halten wir mal fest: Mit der Angabe eines Encodings für den Betreff bist du intellektuell überfordert; ein Betreff, der irgendwie wenigstens so gut zum Inhalt deiner Spam passt, dass da nichts völlig anderes steht, ist dir nicht eingefallen; beim schnellen Zusammenkopieren eines tollen Bildchens für deinen Schwindel zeigt sich, dass du die Marke, in deren Namen du spammst, überhaupt nicht kennst; und das Spamskript, das du für deine Spamaktion benutzt, hast du auch nicht richtig verstanden. Vielleicht solltest du einfach nicht spammen. Vielleicht solltest du einfach etwas tun, was deiner geistigen Entwicklung näherkommt. Zum Beispiel Zombie-Darsteller. Da brauchtest du dich nicht zu verstellen, könntest daran nicht scheitern und löstest beim Betrachten nicht so viel Heiterkeit aus. 😁️

Das Glück war auf Ihrer Seite! Ihre E-Mail-Adresse wurde ausgesucht, um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Sie haben die wundervolle Chance ein Deutsche Bahn Jahresticket 1. Klasse zu gewinnen! Egal, ob Arbeitsweg, Schulweg oder Urlaub. Die Bahn bringt Sie dort hin.

Das ist ja toll, dass ich – oder genauer: meine E-Mail-Adresse – die Chance habe, etwas zu gewinnen. Nur gewonnen habe ich nichts. Egal, ob Dummheit, Idiotie, Blödgier oder Betrug: Leere Versprechungen von Spammern bringen mich dort hin. Und der ICE bringt mich zur Schule. Ideal für Kinder mit Schulwegen über zweihundert Kilometer. 🚆️

Ich hoffe, dass inzwischen jeder Mensch bemerkt hat, dass diese Spam nicht von der Deutschen Bananenbahn kommt. Sie kommt von einem asozialen Spammer. Und wer darauf reinfällt und…

Was Sie tun müssen? Ganz einfach. Bestätigen Sie einfach Ihre Teilnahme, indem Sie auf den unten stehenden Button klicken.

Aber warten Sie nicht zu lange! Das Gewinnspiel endet, sobald alle Gewinner ausgelost wurden.

Herzliche Grüße

Der Wettbewerb richtet sich nur an Personen, die in Deutschland leben und über 18 Jahre alt sind.

Ja, ich will mitmachen

…klicki-klicki macht, weil er in einer E-Mail dazu aufgefordert wurde, der hat verloren. Natürlich führt der Link nicht in die Domain der Deutschen Bahn, sondern zur viel weniger Vertrauen erweckenden Domain waltcheck (punkt) com, die bereits…

$ surbl waltcheck.com
waltcheck.com	LISTED: ABUSE
$ _

…wegen Spam auf allen einschlägigen Blacklists steht. 💀️

Zurzeit wird die betrügerische Website…

$ host waltcheck.com
waltcheck.com has address 34.76.75.249
$ whois 34.76.75.249 | grep -i ^comment
Comment:        *** The IP addresses under this Org-ID are in use by Google Cloud customers *** 
Comment:        
Comment:        Direct all copyright and legal complaints to 
Comment:        https://support.google.com/legal/go/report
Comment:        
Comment:        Direct all spam and abuse complaints to 
Comment:        https://support.google.com/code/go/gce_abuse_report
Comment:        
Comment:        For fastest response, use the relevant forms above.
Comment:        
Comment:        Complaints can also be sent to the GC Abuse desk 
Comment:        (google-cloud-compliance@google.com) 
Comment:        but may have longer turnaround times.
Comment:        
Comment:        Complaints sent to any other POC will be ignored.
$ _

…in der Google-Cloud gehostet. Vom Schreiben einer Abuse-Mail an Google sehe ich ab, da sich dies in der Vergangenheit immer wieder als fruchtlose Zeitverschwendung erwiesen hat, und auf die Extraportion Kafka in den angegebenen Meldeformularen verzichte ich nach ebenfalls reichlich gemachten Erfahrungen gern. Beides scheint direkt nach /dev/null zu gehen, ohne dass sich noch ein Mensch damit beschäftigt. Google hat leider kein erkennbares Interesse an der Bekämpfung von Spam und Internetkriminalität. Vermutlich ist Google zu stark damit beschäftigt, seine Suchmaschine und sein YouTube durchzuzensieren. Google will sein Geschäft machen, und die Kosten und Aufwände, die bei seinem Geschäft anfallen, will Google höchst asozial der ganzen restlichen Welt aufbürden. Das ist genau der stinkende Charakter, der Menschen mit weniger Kapital zu asozialen Spammern macht, und es ist genau so widerlich. Google ist damit ein guter und zuverlässiger Freund von Kriminellen aller Art geworden, vom schäbigen Vorschussbetrüger aus Nigeria bis hin zum hier vorliegenden Datensammler, Adresshändler und mutmaßlich auch Affiliate-Lumpenkaufmann, der seinen Opfern sicherlich auch schnell weitere große Nachteile als „Gewinnchancen“ aufdrängeln wird, wenn sie bei diesem Köder angebissen haben. 🎣️

Die Daten, die man dort eingibt, um eine Chance auf einen möglichen Gewinn zu haben, gehen direkt an Kriminelle. Sie sind für einen betrügerischen Identitätsmissbrauch ausreichend. Der Ärger, den man sich in nur einer Minute dummen Klickens und Tippens holen kann, wird von der sehr überschaubaren „Gewinnchance“ – es ist nicht bekannt, wann die Verlosung stattfindet, wie viele Teilnehmer es gibt und unter welchen Umständen sie einfach ausfallen könnte, so dass ich davon ausgehe, dass da im Zweifelsfall gar nichts verlost wird – nicht aufgewogen. 💩️

Am meisten Glück haben die Menschen, die diese Spam einfach löschen. 🍀️

INSERT FOOTER HERE

Ach ja, warum sollte der Spammer sich Mühe geben. Wenn er sich Mühe geben wollte, könnte er ja gleich arbeiten gehen. 🛠️

Entf! 🗑️

Glückwünsche ! Sie wurden von Bahn Rewards ausgewählt

Dienstag, 7. Juni 2022

Das glaube ich kaum. „Bahn Rewards“ kennt mich nicht. Woher denn auch? Und diese Spam kommt gerantiert nicht von der Deutschen Bahn. Sie hat niemals einen Server der Deutschen Bahn gesehen. Also nicht darauf reinfallen! Alle Daten, die man dort eingibt, gehen an Kriminelle. ⚠️

Tickets Sicher reisen Icon Login

Na, Spammer, da sollten doch sicherlich noch Links rein, oder? Aber man kann ja auch nicht immer an alles denken. 🤭️

Digitale Abos immer griffbereit

Oh, du hast ja schon wieder einen Link vergessen, Spammer. Und dabei hast du so ein schönes Bild mit Klickeknöpfchen in deine Spam gemacht. Na ja, du kannst ja auch nicht immer Glück beim Denken haben. Komm, ich gebe dir dafür ein Fleißbienchen. 🐝️

Sehr geehrte Damen und Herren,

Genau mein Name! 👍️

500 glückliche Kunden wurden ausgewählt, um an unseren schnellen und einfachen Frageumfragen teilzunehmen,

Und wenn ich kein glücklicher Kunde bin? Das ist schon scheiße, wenn man überzeugend spammen will, einem aber das Sprachgefühl viel zu hastig verabreicht wurde. 😁️

Und die „schnellen und einfachen Frageumfragen“ sind auch eher so minderüberzeugend in der Wortwahl. 😂️

im Gegenzug erhalten Sie 55 Euro, Bahn.de verpflichtet sich, seinen Kunden den besten Service und die beste Qualität zu bieten. Im Einklang mit unserer Verpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung möchten wir unsere aktuelle Leistung in Bezug auf eine breite Palette von Themen untersuchen, die für unseren Erfolg entscheidend sind.

Aha, dafür, dass ich ein paar blöde Fragen beantworte, soll ich also 55 Euro kriegen. Jetzt verstehe ich endlich, warum die ganzen Milliarden Euro, die von der BRD in die Deutsche Bahn gesteckt werden, immer so versickern, ohne dass sich für die Nutzer der Deutschen Bahn etwas verbessert (wenn man mal von sinnlos aufgehübschten Großstadtbahnhöfen absieht): Weil die Deutsche Bahn solche teuren Umfragen macht. Und diese angebliche „Selbstverpflichtung“ ist einfach nur obergeil! Jeder, der schon einmal die Deutsche Bahn als „Beförderungsfall“ benutzt hat oder – viel häufiger – benutzen musste, weiß, dass es dort eines ganz sicher nicht gibt: Ein aktives Bemühen um guten Service. Das fängt schon mit den Fahrkartenverkaufsautomaten an, und es hört bei Mitarbeitern, die das überkomplizierte und für Normalsterbliche undurchsteigbare Tarifsystem der Deutschen Bahn nicht kennen, obwohl sie jeden verdammten Arbeitstag acht Stunden lang Fahrkarten verkaufen, noch lange nicht auf. Von der technischen Umsetzung des Bahnverkehrs möchte ich gar nicht erst anfangen. Nur eine kleine Anekdote: In Hannover gibt es einen ziemlich wichtigen Umsteigebahnhof für Norddeutschland, und da hing immer schon eine große Tafel, auf der die nächsten ankommenden und abfahrenden Züge aufgelistet werden. Früher, als man die Bahn noch benutzen konnte, standen da relativ selten Hinweise auf kleine Verspätungen und normalerweise (natürlich gabs auch früher fiese Unwetter, nach denen die Schienen erstmal wieder freigeräumt werden mussten) keine Hinweise auf Zugausfälle. Heute ist das eher andersherum, man sieht kaum noch das Fehlen solcher Hinweise, weil es zur Abwechslung einmal normalen, fahrplangemäßen Zugbetrieb gäbe. Und das, obwohl Verspätungen unter einer Viertelstunde schon gar nicht mehr angezeigt werden, damit es wenigstens ein bisschen weniger schlimm aussieht. ☹️

Hach! Das waren noch Zeiten, als „pünktlich wie die Eisenbahn“ ein Kompliment war. Heute hat der Schienenverkehr bei der Deutschen Bananenbahn im Wesentlichen vier große Gegner, gegen die er ständig verliert: Frühling, Sommer, Herbst, Winter. ⛅️

Und der fünfte große Gegner – zumindest wird er durch und durch wie ein solcher behandelt – ist der Beförderungsfall, der die Züge der Deutschen Bananenbahn nutzen will oder muss. Und die machen jetzt angeblich auf „Service“? Mit angeblicher „Selbstverpflichtung“? Damit so eine Dummfrage… ähm… Umfrage besser aussieht? Guter Witz! 😂️

Aber dafür ist das Bahnfahren in Deutschland zum Ausgleich unbezahlbar teuer geworden. Hier in Hannover hängen zurzeit überall Werbeplakate, dass ich für 39 € nach Madeira fliegen kann. Das scheint rentabel für den Anbieter zu sein. Er macht sogar massiv Reklame dafür, damit dieses Angebot auch ja mehr genutzt wird, so dass er noch mehr Reibach machen kann. Viel Reklame. Und jedesmal, wenn ich an einer solchen Reklamepappe vorbeigehe, frage ich mich, wie weit man wohl mit 39 € im ICE kommt. Madeira ist übrigens etwas über 3.000 Kilometer von Hannover entfernt und liegt angenehm viel näher am Äquator… 😡️

Ach, ich schreibe ja gar nicht über die Deutsche Bahn, sondern über eine Spam. Na gut, also weiter:

Mehr erfahren

Wer da klickt, lasse alle Hoffnung fahren! Der Link geht natürlich nicht in die Domain der Deutschen Bahn, sondern in die viel weniger Vertrauen erweckende Domain studie (bindestrich) hulp (punkt) com. Nein, ich weiß nicht, wer „Hulp“ ist, aber er…

$ host studie-hulp.com
studie-hulp.com has address 50.87.186.52
studie-hulp.com mail is handled by 0 mail.studie-hulp.com.
$ country 50.87.186.52
50.87.186.52 is from United States of America (US) 
$ _

…wohnt nicht in Deutschland. Und alle Daten, die man dort eingibt, um in den angeblichen Genuss von 55 € zu kommen, gehen direkt an spammende Kriminelle. Zum Glück hat der Hoster diese Betrügerseite schon längst entfernt. Aber ich bin mir sicher, dass die gleichen Spams demnächst mit einem Link auf eine andere Betrügerseite versendet werden. 😟️

Eine angenehme Reise wünscht Ihnen
Ihr bahn.d‌e-Team

Wie schon gesagt, diese Spam hat nichts mit der Deutschen Bahn zu tun. 🤥️

Dear Customer,

500 lucky customer have been selected to participate in our quick and easy question surveys,

in return you will receive a 55 Euro , Bahn.de is committed to providing its customers with the best service and quality. In line with our commitment to continuous improvement, we are looking to examine our current performance across a broad range of issues critical to our success.

Claim Bahn.de rewards now: Take the survey

Eine angenehme Reise wünscht Ihnen
Ihr bahn.d‌e-Team

So schade, dass die angebliche Werbeabteilung der Deutschen Bahn keine englischen Abschlussformeln für einen Brief oder eine Mail kennt. 🤭️

So, und jetzt gibt es noch mal ein bisschen was zum Lachen:

Hilfreiche Links

Meine Bahn →

Ist mein Zug pünktlich? →

Hilfe & Kontakt →

Services am Bahnhof →

Deutsche Bahn interaktiv.

Reden Sie mit.

Facebook Instagram Twitter YouTube

DB Inside Bahn →

DB Service-Community →

Entdecken Sie den DB Navigator

Laden im App Store Jetzt bei Google Play

Jetzt in der AppGallery

Das Apple Logo und App Store sind Marken der Apple Inc., die in den USA und anderen Ländern registriert sind. Google Play und das Google Play-Logo sind Marken von Google LLC. Huawei Logo und AppGallery sind Marken oder eingetragene Marken von Huawei Technologies Co., Ltd.

„Hilfreiche Links“, die gar nicht mit irgendwas verlinkt sind, wären so typisch für die Deutsche Bananenbahn, dass es fast schon wieder gut ist. Aber hier haben wir es mit der Unfähigkeit und Dummheit der Hirnruine eines Spammers zu tun, nicht mit der Deutschen Bahn. 🤣️

Service

Diese E-Mail wurde an test@example.com gesendet. Sie erhalten diese, da Sie uns Ihre Zustimmung erteilt haben.

Kontaktformular

Newsletter abbestellen

Datenschutzhinweise einsehen

Dies ist eine automatische E-Mail. Bitte antworten Sie nicht direkt darauf.

Na, immerhin kann man noch mit einem Klick mitteilen, dass die Spam angekommen ist, gelesen wurde und beklickt wurde, wenn man nicht noch mehr von diesem Bullshit haben möchte. Deshalb soll man ja auch nicht antworten, denn die Absenderadresse ist ja gefälscht. 🤥️

Impressum

DB Vertrieb GmbH | Euro‌pa-All‌ee 78‌-84‌ | 60‌486 Fr‌ankfurt am Main | E-Mail: reiseportal‌@bahn‌.‌de | Geschäftsführer: Georg Lauber (Vorsitzender), Nils Hartgen, Thomas Hermann, Carmen Maria Parrino | Vorsitzender des Aufsichtsrates: Berthold Huber | Registergericht: Frankfurt am Main | HRB 79‌808 | USt.-Id.-Nr.: DE 814‌160‌246

Wie schon gesagt: Die Deutsche Bahn hat mit diesen Spams gar nichts zu tun. Es sind Spams.

bahn.d‌e – Ihr Mobilitätsportal DB Logo

Entf! 🗑️

Diese Spam aus dem täglichen Irrenhaus des Posteinganges ist ein Zustecksel meines Lesers A. H.