Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ich lasse die Katze aus den Sack

Donnerstag, 10. November 2016, 16:09 Uhr

Warum hast du die Katze da überhaupt reingesteckt?

Hallo,

Aber hey, das ist doch wieder genau mein Name!

einige Menschen wird es sicherlich nicht wirklich freuen, dass ich Ihnen dieses Geheimnis verrate. Folgen Sie diesem Link. Klicken Sie einfach darauf.

Ich dachte, du wolltest die Katze aus dem Sack lassen. Und jetzt wedelst du in deiner Spam mit einer Katze im Sack herum, auf dem „Click here“ gedruckt ist. Katzen im Sack sind ja immer total beliebt. Vor allem, wenn sie mit einer Spam kommen.

Tauchen Sie in die Welt der Reichen und Schönen ein. Sie haben nichts zu befürchten und auch nichts zu verlieren.

Oh, du kannst mich auch schön machen?! Du musst ja echt der allmächtige Gott sein! :mrgreen:

Ich will weder Ihr Geld noch sonst irgendetwas: Ich will nur, dass Sie erfolgreich sind. Klicken Sie also auf diesen Link, Sie haben nichts zu verlieren.

Klar, du nimmst ja auch Affiliate-Geld von irgendwelchen windigen Brokern, denen du mit deinen mies hingelogenen Spams neue Kunden zuschiebst. Leute, die dir abkaufen, dass das Geld einfach aus der Steckdose kommt. Weil sie nach einem Klick und ein paar Weiterleitungen – man kann ja schlecht eine Website in einer Domain direkt verlinken, die wegen der Spamfluten auf allen Blacklists dieser Welt steht, denn sonst kommen die Spams mit dem direkten Link nicht mehr an – eine tolle Seite von dir gesehen haben, in der du zwar praktisch nichts über deine Reichwerdmethode geschrieben hast…

Screenshot der betrügerischen Website

…aber dafür ein bei YouTube gehostetes Video eingebettet hast, in dem du mit betrügerischem Plapperstrom und heiteren, schnell durchgezappelten Texttafeln den Zuhörern das Gehirn so weichlabern willst, dass du es einfach auslöffeln kannst. Vermutlich machst du das so, weil du (durchaus zu recht) befürchten musst, dass jemand, der des Lesens mächtig ist, schon viel zu schlau ist, um noch auf deinen Beschiss reinzufallen.

Lustige Kommentare hast du überigens auf YouTube unter deinem Video bekommen. Den hier von Manuel Koch zum Beispiel:

Video wurde als Spam gemeldet. Eine Abmahnung samt Unterlassungserklärung wird Ihnen in den nächsten Tagen vom meinem Anwalt zugestellt. Außerdem habe ich mir erlaubt, Anzeige gegen Sie zu erstatten. Ich erhalte pro Tag bis zu 20 Spam-Email […]

Obwohl Googles YouTube die Spammeldung des Videos schon vor rd. einem Monat bekommen hat, ist das Video immer noch auf YouTube verfügbar. Ich habe mir mal das bisschen Zeit genommen, gleich noch eine deutlich formulierte Spammeldung hinterherzulegen und hoffe mal darauf, dass das Video jetzt schnell verschwindet. Denn das tut dir viel weher als die Drohung mit einer Strafanzeige, die doch keinen Halunken erschreckt, der in weitgehender Anonymität arbeiten kann. Nach der Löschung musst du dann mal wieder richtig was tun: Das Video noch einmal hochladen und einen neuen Einbett-Code in deine paar Wegwerfseiten reinschreiben. Das wirst du nicht mögen. Denn wenn du gern etwas tun würdest, dann würdest du ja arbeiten und nicht spammen.

Hach, was wäre das schön, wenn Google seine automatischen Erkennungsalgorithmen nicht nur zur Durchsetzung des „geistigen Eigentumes“, sondern auch zur Spambekämpfung benutzte!

Noch etwas: Deine Anpreisung auf dieser Gimpelfang-Seite „Verdienen sie noch heute! 100%-ig kostenlos!“ macht auch nur den Dümmsten froh darüber, dass deine Reichwerdmethode nicht nur zu achtzig Prozent kostenlos ist. Die Frage, wie kostenlos ein „Kostenlos“ wäre, das doch nicht völlig kostenlos ist, beantwortet sich ebenfalls durch kurze Hirnbenutzung. Was dann durch die Einsicht klar vor Augen tritt, ist die Evidenz dummen, manipulativen, irreführenden und verblendenden Sprachgebrauches, der typischerweise dem Munde von asozialen Halunken entströmt.

Viel Erfolg und beste Grüße

Michael Löwenherz

Einen tollen Namen hast du dir für dich ausgedacht. Er klingt, als wolltest du dein Spatzenhirn dahinter verbergen.

==> Klicke hier um es herauszufinden: http://track.awalzone.com/fast

Da du davon ausgehen musst, dass die Zielgruppe deines Beschissversuches nicht weiß, wie man diese Rollbalken an einem Fenster zum Zurückscrollen benutzt, wiederholst du lieber noch einmal den Link am Ende deines hirnfrei verfassten Textes.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Ich lasse die Katze aus den Sack

  1. […] ja, das Video: Es handelt sich um das gleiche Video wie beim letzten Mal, und YouTube hat sich trotz mehrfacher und teils ausführlicher Spammeldungen verschiedener […]

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.