Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


While you are ill, your neighbor takes medicine.

Samstag, 10. Juli 2010, 17:02 Uhr

Oh, vielleicht hat der ja das gleich wie ich, mein Nachbar. Mal lesen:

a conversation today Ill show you what ive been working on soon- theyre presents and i have to give them away first have a nice monday cate and i went through some of the free options around the web for valentines to download and print all kits are shipped phew [und weitere 80 Zeilen dieser ungenießbaren Prosa…]

Ist ja nicht sehr interessant. Ich glaube, der Nachbar hat einen akuten Wortdurchfall und aus seinem Darmmund purzeln Wörter ohne Rücksicht auf ihren kontextuellen Sinngehalt. Aber da ist ja noch ein Anhang an der Mail. Mal schauen. Ah, es ist ein angehängtes Bild:

VIAGRA + CIALIS SPECIAL OFFER... click here!!! - CIALIS SPECIAL OFFER... click here!!! - VIAGRA HOT OFFER... click here!!! Just make an order at xxxxxx.com

Das ist ja toll. Da glauben Spammer wirklich, dass sie mit einem derart verunglückten Betreff Aufmerksamkeit erzwingen können, dass diese Aufmerksamkeit sich dann auch nicht in fünf Kilobyte inhaltsloser Buchstabenwüste verläuft und schließlich bei einem Bild mit ganz tollen Angeboten landet, das seinen Empfänger dazu zwingt, eine Internetadresse abzutippen, weil man in einem Bild eben keinen Link unterbringen kann (wenn es nicht gerade in einer HTML-Mail eingebettet und dort verlinkt ist). Und dann soll der Empfänger auch noch glauben, dass man bei einem Anbieter, der sich so „präsentieren“ muss, irgendwas bestellen und bezahlen kann und auch wirklich geliefert bekommt. Und wenn man dann noch sieht, dass der tolle Absender dieser Pimmelpillen-Spam nicht einmal dazu imstande war, die Grafik selbst zu bauen, sondern sie einfach als Screenshot von einer Website genommen hat; dass da zum Hohn für den Menschen, der eine Internetadresse abtippen soll, wirklich immer noch die Worte „Click here“ in rot und mit drei Ausrufezeichen rumstehen und nicht einmal wegretuschiert wurden – ja, denn kann doch eigentlich niemand mehr so doof sein, auf diese Betrüger reinzufallen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.