Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „sina.com“

image studio service

Freitag, 20. April 2018

Von: Roland <solars@onceuponabelt.com>
Antwort an: kaufhaosi@sina.com

Der Absender ist gefälscht.

Hi,

Der „Name“ stimmt immer.

We provide image editing services like: photos cut out; photos clipping path; photos masking;
photos shadow creation; photos color correction; Beauty model retouching and others.

Das Angebot wird schon bei irgendeinem der Millionen Empfänger dieser spammigen Streumunition auf Interesse stoßen.

We assure you the quality in the editing services.

Das Angebot hat auch eine „Qualität“. Ganz ähnlich wie der „Qualitätswein“ aus dem TetraPak. Guten Appetit!

We are also offering to deliver photo testing for you, so that you get to know our quality first hand.

Wer mag und kein Problem hat, mit kriminellen Spammern in Kontakt zu kommen, kann gern mal testen.

If you want to explore further, please reply back.

Für weitere Lügen einfach die Spam beantworten.

And we are 7/24/365 available

Ich lese das ja als sieben geteilt durch 24 geteilt durch 365, und 0,0008 liegt doch recht nahe bei Null. :D

Thanks and Regards,
Roland

Danke für nichts! Der Name ist so echt wie der gefälschte Absender.

Was der vorgebliche professionelle Bildbearbeiter nicht hat? Richtig, er hat keine Website. Wozu sollte man die auch brauchen? Wer interessiert sich schon für ein paar Beispiele, eine Preisliste oder vergleichbare Informationen? Aber dafür verwendet der vorgebliche professionelle Bildbearbeiter eine kostenlos und anonym einzurichtende Mailadresse bei einem großen chinesischen Freemailer, um mit seinen über E-Mail-Spam eingefangenen Kunden zu kommunizieren.

help your business

Samstag, 17. März 2018

Was für eine Hilfe ist es denn? Sterbehilfe? :mrgreen:

Diese Spam kommt heute in flutartigen Massen und geht auch an Mailadressen, die eigens für die Harvester der Spammer ausgelegt wurden und für Menschen niemals sichtbar sind. Die Betreffzeilen wechseln, während alles andere gleich bleibt. Ein weiterer häufiger Betreff für die exakt gleiche Spam ist „clients for you“.

Von: Roger <dawsaneti@listvanities.com>
Antwort an: panjushans@sina.com
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Dieser E-Müll wird mit gefälschtem Absender versendet und geht an jede Mailadresse, die sich irgendwo im Web einsammeln ließ.

Are you looking for more customers? We can help.

Oh, es werden Kunden gezaubert. Mehr Kunden. Und wie?

We provide email ad service which can generate you more customers and up your sales.

Ah ja, durch Spam. Denn Spam „generiert“ Kunden. Zwar ist die Reputation bei neunzig bis fünfundneunzig Prozent der potenziellen Kunden nach Empfang einer Spam unrettbar und nachhaltig im Eimer, zwar gibt es Strafanzeigen (und in der BRD auch Abmahnungen), aber dafür gewinnt man den dummen, würdelosen Anteil der Bevölkerung als Kunde; diese Leute, die auf alles klicken, was nur irgendwie klickbar ist. Ob diese Leute, deren Denkmuskel stets schlaff und ungeübt im Schädel hing, wohl für große Umsätze sorgen werden, oder ob ihre lebenspraktische Dummheit mit schlecht bezahlten Jobs und Armut korrelliert?

Kurz: Es handelt sich doch um Sterbehilfe. Außer, man möchte ins Betrugsgewerbe wechseln, um die Dummen, Naiven und Unerfahrenen auszunehmen…

We have worked on a number of projects and campaigns
Our packages are designed according to your requirements.

Ihr habt also schon die Reputation mehrerer Unternehmen mit Spamaktionen ruiniert und sucht weitere Freunde der selbstverschuldeten Insolvenz.

If you would require more information please reply back and we would be glad to discuss the project requirements with you.

Wer solche Angebote interessant findet, stört sich auch nicht daran, dass die Absenderadresse der Mail gefälscht wurde, sondern…

Please reply today so we can go over options for you.

…antwortet sofort und fragt freudig erregt, wie viel Geld er den illegal vorgehenden, asozialen Spammern für die Zerstörung der Reputation seiner Unternehmung geben darf.

Thanks,
Roger

Bedank dich mit deiner Zunge an meinem Arsche, Spammer!

we have not heard from you

Samstag, 3. März 2018

Das liegt sicherlich daran, dass euch ohne Spam niemand kennte.

Dieser Müll kommt zurzeit auf jede Mailadresse an, die Spammer irgendwie eingesammelt haben. Auf manchen Mailadressen kommt der Müll sogar mehrfach, weil sich gerade im fernen China kein aufgeweckter Elfjähriger gefunden hat, der den Spammern mal kurz erklären könnte, wie man die Dubletten aus der Datenbank rausmacht. Die Betreffzeilen wechseln. Ein anderer, ebenfalls sehr häufiger Betreff für diese Spams ist einfach nur das Wort „edit“. In keinem Fall gibt der Betreff der Spam allerdings Aufschluss darüber, um was es in der Spam geht.

Von: Jeremy <kenstso@aol.jp>
Antwort an: juhuantao@sina.com

Wie üblich ist der Absender gefälscht, aber sowas von toll! AOL ist der Inbegriff von Professionalität, da nimmt man doch seine Mailadresse her! :D

Introduction of Our Services:

Hey, es ist Spam. Wer braucht da eine Anrede? Wer braucht da auch nur eine oberflächliche Simulation von Höflichkeit?

Und, was sind jetzt eure Dienstleistungen?

Adding, removing background
Color, brightness and contrast correction
Beauty, Model retouching, skin retouching.
Image cropping and resizing
Correcting the shape and size
Adding and removing logos, watermarks, etc.

Aha, völlig kontextlos und damit missverständlich werden verschiedene Formen der Bildbearbeitung genannt. Einschließlich der Entfernung von irgendwelchen Logos und Wasserzeichen, genau das Richtige für Leute, die einfach unlizenziert Bildmaterial von anderen Leuten verwenden wollen.

We have 20 image editors and on daily basis 1000 images can be processed,

Aha, ihr habt ein paar Leute, die wie am Fließband pro Person jeden Tag fuffzich Bilder durchnudeln. Im Durchschnitt steckt ihr also, wenn man mal Acht-Stunden-Schichten annimmt, neuneinhalb Minuten Arbeit in jedes Bild – und zu diesen neuneinhalb Minuten gehört das Lesen von E-Mail, das Verstehen von Anforderungen, das Auspacken von Archivformaten, das Zurücksenden der Ergebnisse und die eine oder andere kurze Unterbrechung wegen drängender körperlicher Bedürfnisse. (Oder wird der Klapprechner einfach aufs Klo mitgenommen? Oder ist ein Eimer im Stuhl integriert?)

Danke, ich weiß jetzt ungefähr, wie viel Mühe ihr euch gebt und was das mutmaßlich für Spezialexperten sein werden, die ihr als Bildbearbeiter ausbeutet. Ich hätte es allerdings schon vorher wissen können, denn wenn ihr euch Mühe geben wolltet, müsstet ihr ja nicht spammen.

if you want to know more about us.
Please reply back.

Ihr benutzt dieses Internetdingens natürlich nur zum Spammen und habt deshalb keine Website. Die einzige Möglichkeit, etwas über euch zu erfahren, ist die Antwort auf eine Spam mit der Bitte um Zusendung weiterer Lügen.

If you want to check our quality of work please send us a photo with instruction and we will work on it.

Wer weiß, bei welchem schäbigen Internetbetrug ein euch zugesendetes Foto am Ende wieder herauskommt…

Our Service is 24 hours.

Meine hintere Leibespforte ist auch vierundzwanzig Stunden am Tag für jede Zunge eines spammenden Vollpfostens zugänglich.

Thanks,
Jeremy

Danke für nichts!