Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kooperationsangebot

Mittwoch, 9. Juni 2021, 15:53 Uhr

Nein, ich „kooperiere“ nicht mit Spammern, sondern ganz im Gegenteil.

Von: Samantha Stone <samantha@getcity.net>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Diese Spam ist im Töpfchen für Sieger gelandet. 🚽️

Die Gammelfleisch-Adresse ist die einzige Mailadresse auf meinen Seiten, die man auch mit einem extrem primitiven Harvester einsammeln kann. Darüber steht: „Kontaktadresse für unseriöse Angebote“. Es ist erstaunlich, wie viel Post man jeden Tag auf einer solchen Adresse erhält, wenn sie im Web verfügbar ist. 😉️

Ich hoffe, dass dieser Hinweis wenigstens ein paar Menschen etwas vorsichtiger macht, wenn es darum geht, irgendwo die eigene Mailadresse anzugeben, weil jemand Mailadressen sammeln möchte. Und nein, man muss auch keine Mailadresse angeben, um einen Download zu machen oder gar, um eine Website zu lesen, wie es zurzeit diverse Journalismusprodukte ihren Lesern erzählen. Irgendwo werden die Daten schon wieder herauskommen. 👎️

Hey, Samatha, du Versteinerte! 👋️

Hallo.

Das ist mal wieder genau mein Name! 🤗️

Ich suche Seiten für mein Publishing-Programm und fand sie sehr schön.

Du hast „mich“ sehr schön gefunden, aber du hast nicht das Impressum bei mir gefunden, so dass du mich besser als mit „Hallo“ anreden kannst? 🤔️

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich hätte deine E-Mail an den Autor einer privaten und exquisit nichtkommerziellen Website trotzdem gelöscht und vielleicht sogar darüber nachgedacht, wie ich dir eine möglichst teure wettbewerbsrechtliche Abmahnung für deine illegale Reklameform zukommen lassen kann. Aber so, mit einer „Hallo“-Anrede, ist klar, dass du ein asoziales Spammchen bist, das leider keine ermittelbare Anschrift hat, und vermutlich dabei hochkriminell. ☣️

Haben Sie Optionen wie das Posten von gesponserten oder Gastartikeln?

Nein. Aber ich habe einen Tipp für dich. Dafür brauchst du auch gar nicht zu spammen. 😉️

Dafür bin ich natürlich bereit zu zahlen.

Ein einfaches Webhosting, bei dem du jeden deiner „Artikel“ auf deiner eigenen Website veröffentlichen kannst, gibt es schon für deutlich unter zwei Euro pro Monat. 🎀️

Warum solltest du mir also mehr Geld bezahlen wollen? 🤡️

Könnte es etwa daran liegen, dass es sich um „Texte“ handelt, die nichts als dümmlich aufgeschäumte Reklame für halbseidene bis kriminelle Angebote sind? „Texte“, von denen du ganz genau weißt, dass sich kein Toter dafür interessieren würde? Oder „Texte“, die sich gar nicht an menschliche Leser richten, sondern an den Indexer von Google, damit Menschen nicht mehr finden, was sie suchen, sondern möglichst nur noch das, was Spammer sie finden lassen wollen? Und ich soll meine paar Leser mit so einem Strunz belästigen? Für eine Handvoll Geld, die du mir in einer Mail an „Hallo“ versprichst? So langsam wirst du spammendes Halbhirn aber mehr als nur ein bisschen beleidigend! 🤬️

Von der Linkhaftung in der Bundesrepublik Deutschland will ich gar nicht erst anfangen. 💸️

Bitte lassen Sie mich wissen, ob wir eine Zusammenarbeit aufnehmen können und geben Sie mir auch Ihre Artikel Bedingungen.

Wenn du meine so „schöne“ Website gelesen hättest, wüsstest du genau, dass eine derartige Anfrage völlig sinnlos ist und hättest darauf verzichtet. Aber du willst ja nicht lesen, sondern möglichst viele Leute mit deiner dummen, asozialen Spam belästigen, weil du so an den kleinen Bodensatz naiver, dumm-gieriger Menschen kommst, die es für eine gute Idee halten, für eine Handvoll Klimpergroschen zur Publikationsplattform eines Spammers zu werden. Man braucht ja nicht so viele aktive Synapsen, um zu bemerken, wie dumm diese Idee ist. 🧠️

Zumal ich mir sicher bin, dass du niemals bezahlen wirst. Du bist schließlich Spammer, du hast dich schon längst für das klar Illegale entschieden. Nicht zu zahlen ist billiger für dich, also wirst du es genau so machen. 💩️

Ich warte auf deine Antwort
Viele Grüße, Samantha

Wie immer auf Unser täglich Spam. 😁️

Und jetzt leg dich sterben! ⚰️

Dein dich genießender
Nachtwächter

PS: Ein bei gewerblicher E-Mail erforderliches E-Mail-Impressum fehlt in dieser E-Mail. Und die Klitsche von Samantha hat offenbar auch keine eigene Website, denn sonst hätte Samantha diese Website doch verlinkt. Die für die E-Mail verwendete Domain getcity (punkt) net

$ host getcity.net
getcity.net has address 185.68.16.63
getcity.net mail is handled by 1 aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 5 alt1.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 5 alt2.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 10 alt3.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 10 alt4.aspmx.l.google.com.
$ country 185.68.16.63
185.68.16.63 is from Ukraine (UA)
$ _

…führt zu einem Server aus der Ukraine. Ein eigener Mailserver wurde dort nicht aufgesetzt, stattdessen läuft die E-Mail über Google. Auf dem Server läuft allerdings ein Webserver, aber es gibt dort keine Website, sondern nur die Fehlermeldung, dass es dort (noch) keine Website gibt. Diese Spammer wollen nur auf den Websites anderer Leute schreiben. Die haben so viele tolle Artikel, die ich für sie veröffentlichen soll. Aber die wollen sie nicht selbst veröffentlichen.

Wer jetzt immer noch möchte: Guten Appetit! 🍴️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.