Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


gammelfleisch. Hier ist dein 250€ McDonald’s Gutschein

Dienstag, 8. Juni 2021, 18:11 Uhr

Hach ja, wenn der Spammer einfach den Namensteil einer eingesammelten Mailadresse als eine Anrede benutzt, dann kommen Gammelfleisch und McDonald’s ganz leicht zusammen! 😁️

Von: Mc Donald’s <macdo@adn.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Von einer Absenderadresse, die nicht von McDonald’s ist, direkt ins Töpfchen für Sieger. 🚽️

Glückwunsch! Es ist dein Glückstag.
Du wurdest unter den Usern dieses
Newsletters ausgewählt einen 250€ McDonald’s Gutschein zu gewinnen.
Dies gilt in Deutschland nur für diese Woche.

Ich stelle zu dieser Mitteilung eines asozialen und kriminellen Vollidioten, der mich dazu überrumpeln will, dass ich ihm für einen Identitätsmissbrauch hinreichende persönliche Daten gebe, folgendes fest:

  1. Mein Glückstag ist, wenn ein Spammer stirbt und sich nach dem Verzehr seines asozialen Körpers durch Würmer, Maden, Insekten und Bakterien in erfreulich nützlichen Kompost verwandelt. Mein Glückstag ist nicht, wenn ich eine dumme Spam bekomme.
  2. Ich bin kein „User eines Newsletters“, und ich bin ganz sicher kein „Abonnent“ dieser Mail, die ganz sicher kein „Newsletter“ ist, sondern illegale und asoziale Spam. Die „Newsletter“, die ich erhalte – es sind nur noch wenige, weil die meisten Websites einen RSS-Feed haben – habe ich allesamt explizit selbst bestellt. Da ist vielleicht mal eine Reklame mit drin (was ich schlimm genug finde), aber mir wird nicht ohne jeden belastbaren Informationsgehalt erzählt, dass ich heute meinen Glückstag habe.
  3. Wenn ich Hunger habe, gehört eine McDonald’s-Filiale zu den letzten Orten, zu denen ich gehen würde. Tatsächlich würde ich eher Mülltonnen durchwühlen, weil das, was ich darin finden kann, sättigender und hochwertiger ist als der dort erhältliche Fraß.
  4. Ich glaube, wenn man für 250 € bei McDonald’s gegessen hat, ist man ein Fall für die Intensivmedizin. 🚑️
  5. Diese Spam kommt nicht von McDonald’s. Sie ist noch mieser als der dort verfütterte Fraß. Wer auf die Idee kommt, auf den Link zu klicken, teilt Kriminellen mit (Spam ist illegal), dass die Spam angekommen ist, gelesen wurde und beklickt wurde. Das ist eine unfassbar dumme Idee.

Der Link ist natürlich nicht direkt gesetzt, wie das jeder denkende und fühlende Mensch tun würde, sondern nach der bizarren Gedankenwelt von Werbern und Spammern eine Weiterleitung auf eine Weiterleitung:

$ location-cascade https://sdfgvdbtg.page.link/v5Aa
     1	https://prnswtsa.website/macdo.php
     2	https://laudypauty.com/100b47b20a249a51800/
$ surbl laudypauty.com
laudypauty.com	LISTED: PH ABUSE
$ _

Die schließlich erreichte Domain laudypauty.com steht nicht nur wegen Trickbetrugs (Phishing) und Spam auf allen Blacklists dieser Welt, sondern hat auch hier auf Unser täglich Spam schon eine beachtliche Spur hinterlassen. Deshalb wird dieser Link ja auch nicht direkt gesetzt. Die Spam würde überall sofort in den Müll sortiert, wenn darin so eine Website von kriminellen Spammern und Trickbetrügern verlinkt wird.

Wer diese Spam empfängt und auf den Link klickt, bekommt…

$ lynx -source -mime_header https://laudypauty.com/100b47b20a249a51800/
HTTP/1.1 200 OK
Date: Tue, 08 Jun 2021 11:42:35 GMT
Content-Type: text/html; charset=UTF-8
Content-Length: 192
Connection: close
Server: Apache
Set-Cookie: uid15071=1057113348-20210608064235-8afa350a13f6422a7d8358ada7ede90b-; domain=; expires=Fri, 09-Jul-2021 10:42:35 GMT; path=/; SameSite=None; Secure

<script type="text/javascript">window.location.href="https://gewinn-ometer.com/,de,mcdonalds,250,voucher_1312.html?idPartner=1484&idCampaignAd=0&subId=473537&subIdentifier=1057113348"</script>
$ _

…noch eine weitere, in Javascript realisierte Weiterleitung. Diese hängt vor allem die Affiliate-ID des Spammers an den nächsten URI und leitet dorthin weiter. Auf eine Seite, auf der es eine weitere Weiterleitung gibt, weil Umwege die neue Direktheit sind. (Ich drösele hier jetzt nicht für jede Station auf, wie ich so etwas verfolge.) Schließlich kommt man auf einer Seite an, auf der man sich vor Leuten datenmäßig nackt machen kann…

Screenshot der betrügerischen, in Spam verlinkten und über eine Weiterleitung durch einschlägig bekannte Betrüger erreichten Website

…die Affiliate-Geld an Spammer dafür zahlen, dass sie ihnen neue Opfer vorbeischicken. Diese Leute haben selbst dann keine Hemmungen, Spammer zu bezahlen, wenn die von Spammern verwendete Weiterleitungskette über Websites in einschlägig für Betrug bekannten Domains läuft.

Dass die schließlich präsentierte Seite vom optischen Eindruck her von McDonald’s kommen könnte, ist natürlich kein Zufall. Man legt ja auch Käse in eine Mausefalle, und kein Rattengift. Alles, was man dort an Daten eingibt, geht an ausgesprochen krumme und unerfreuliche Gestalten, die, wenn sie nicht am äußersten Rande der Legalität operieren, wohl jenseits der Legalität operieren werden. In jedem Fall sind sie so asozial und kalt wie die Spam selbst.

Wer mir jetzt nicht glauben mag, dass es eine ganz dumme Idee ist, da in mehreren Schritten seinen Namen, seine Anschrift, seine Telefonnummer und sein Geburtsdatum anzugeben (und einer Weitergabe dieser Daten zuzustimmen), weil da so ein schönes Foto von Pommes mit BigMac zu sehen ist – ich bin ja nur so ein dahergelaufener Blogger, der kann viel erzählen, wenn der Tag lang ist – frage bitte einfach mal bei der Polizei. Aber auf gar keinen Fall auf so etwas reinfallen. Den Gutschein gibt es übrigens auch nicht. Der wird irgendwann im nächsten Jahr unter völlig intransparenten Bedingungen verlost, wenn überhaupt. Wie schlau doch der Fisch am Angelhaken ist. Der hat wenigstens einen echten Wurm genommen. 🎣️

Den Gutscheinschwindel gibt es übrigens auch mit diversen anderen Marken. Ich habe heute ebenfalls einen für Ikea und einen für Rewe. Die Nummer ist immer die gleiche. Und weder McDonald’s, noch Ikea, noch Rewe, noch Lidl, noch Philips, noch Amazon, noch OBI, noch PayPal¹ haben etwas mit diesem Schwindel zu tun. Ihre Markennamen werden einfach missbraucht, weil sie nun einmal ein besseres Ansehen als ein schmieriger, asozialer Betrüger haben. Dass diese Marken und Firmierungen dabei in den kriminellen Dreck gezogen werden, ist den Spammern völlig egal. Die sind durch und durch asozial. Die interessieren sich nur für ihr eigenes „Geschäft“.

Für diese Spammer habe ich auch einen Gutschein anzubieten. Einfach ausdrucken und bei mir einlösen:

Gutschein -- Der Inhaber darf mich bei Vorlage dieses Gutscheines kostenlos und unverbindlich am Arsche lecken -- Der Nachtwächter

Guten Appetit! 👅️🖕️

¹Das waren die „Gutscheingewinne“ aus meinem Spameingang der letzten Woche. Viele davon doppelt und dreifach, weil die Spammer auch nicht verstanden haben, wie man Dubletten aus seinem Datenbestand entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.