Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Attention Beneficiary

Freitag, 28. Februar 2020, 15:53 Uhr

Was für eine Gunst ereilt mich denn heute? 🙃

Von: Google <administrator@kqmc.com.qa>

Schon klar, Spammer, Google hat keine Absenderadresse in seiner eigenen Domain. Ich mein ja nur: Wenn man schon den Absender fälscht… 🤦

Antwort an: a.mazzucchi@yandex.com

Ja, der Absender ist gefälscht. Alle weitere Kommunikation soll über eine anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse bei Yandex laufen. Dieses „Google“ des Spammers traut offenbar Google nicht. 😂

Google Inc™
Belgrave House
76 Buckingham Palace Road
London SW1W 9TQ,
United Kingdom.

website: https://www.google.org/

So etwas wie digitale Signatur gibt es nicht. Stattdessen eine Art Briefkopf, vermutlich, weil der Intelligenzflüchtling von Trickbetrüger glaubt, dass seine Spam so „formeller“ und „echter“ aussieht. Richtige, vernünftige Menschen würden natürlich eine vCard an ihre Mail anhängen, damit die Angaben direkt klicke-di-klick ins Adressbuch übernommen werden können. 🖱️

Winning No: GUK/877/798/2020
Ticket No: GUK/699/33/2020

Die Spam muss wichtig sein. Es stehen Zahlen drin, die ich nicht verstehe. 🤪

Google Reward.

Wie, ich bekomme eine Vergütung von Google? Wofür? Ich tue alles, um dem Geschäft von Google zu schaden. Gut, das ist nicht viel. Aber es gibt keinen einzigen Grund, warum Google mich mögen sollte. 😈

We wish to congratulate you on this note, for being part of our selected winners in our just concluded internal promotion draw this year, this promotion was set-up to encourage the active users of the Google search engine and the Google ancillary services.

Ach, das muss ein anderes Google sein. Das ist kein Technik-, Reklame- und privatwirtschaftliches Überwachungsunternehmen, wie ich bislang glaubte, sondern ein Lotterieveranstalter. Und das komischste daran: Die werben niemals damit, dass sie auch Lotterien machen, obwohl es doch Reklamelotterien sind. 🤥

Komm, Spammer, wenn du dein Gehirn für nur dreißig Minuten benutzen würdest, dann fiele dir eine glaubwürdigere Geschichte zur Einleitung deines Vorschussbetruges ein! Wie, du gehst lieber in den Puff als mühsam nachzudenken? Das merkt man deiner Spam aber auch an! 🧟

Hence we do believe with your winning prize, you will continue to be an active patronage to the Google search engine and services. Google is now the biggest search engine worldwide and in an effort to make sure that it remains the most widely used search engine, we ran an online e-mail beta draw which your email address won Nine Hundred and Fifty Thousand Great British Pounds Sterling (950,000.00). We wish to formally announce to you that you have successfully passed the requirements, statutory obligations, verifications, validations and satisfactory report test conducted for all online winners.

Google will mir 950.000 Kilopfund in die Hand drücken, weil ich so ein gewonnenhabender Gewinner bin und damit ich allen davon erzähle, was für ein gottgleich gutes Unternehmen dieses Google ist. Dafür musste ich nicht einmal ein Los kaufen. Es reicht, dass ich eine Mailadresse habe. Was diese Mailadresse mit der eingangs erwähnten „Ticketnummer“ und „Gewinnnummer“ zu tun hat, bleibt das Geheimnis des Absenders dieser dummen Spam. 🎅

Übrigens, Leute: Geht weg von Google-Diensten! Und zwar zu allererst von dieser Suchmaschine, die längst eine von Werbern und Verbrechern vollständig durchmanipulierte Spamhölle geworden ist. Fallt nicht darauf rein, dass Google es sich eine Menge Geld kosten lässt, in allen populären Webbrowsern als Standardsuchmaschine voreingestellt zu sein. Ihr spart Geld, werdet weniger fehlinformiert und senkt eurer Risiko, Opfer eines Betruges oder einer Abzocke zu werden, wenn ihr einfach eine andere Suchmaschine als Google nutzt. 🦆

Aber ich schweife ab. Zurück zur Spam:

A winning check will be issued in your name by Google Promotion Award, for the sum of Nine Hundred and Fifty Thousand Great British Pounds Sterling (950,000.00) and also a certificate of prize claims will be sent alongside your winning check cashable at any bank.

Das ist doch wunderbar! Rein mit dem Scheck in den Briefumschlag, Briefmarke draufkleben, Anschrift draufschreiben und den Rest erledigt die Post. 📯

Aber damit diese Post auch ankommt, muss ich diesem angeblichen „Google“ jetzt erstmal in einem kleinen Datenstriptease vor einem unbekannten Gegenüber über einen unverschlüsselten Kanal erzählen, wer ich überhaupt bin:

You are advised to contact the assigned Google Program Administrator/Coordinator with the following details to avoid unnecessary delay and complications:
VERIFICATION AND FUNDS RELEASE FORM
(1) Your Contact Address/Private Email Address
(2) Your Tel/Fax Numbers
(3) Your Nationality/Country
(4) Your Full Name
(5) Occupation/Company
(6) Age/Gender
(7) Ever Won An Online Lottery?
(8) Comments About Google

Unendlich wichtig für das Ausfüllen eines Briefumschlages zum Versand eines Schecks ist die Kenntnis meiner Telefonnummer, meiner Arbeitsstelle, meines Alters und natürlich meiner allgemeinen Naivität und Leichtgläubigkeit, so dass sogar danach gefragt wird, ob ich schon einmal auf einen Vorschussbetrüger mit der Lotterie-Nummer reingefallen bin. Ist ja besser, wenn die Spammer wissen, dass sie dann nicht mehr ihr zehntausendfach erprobtes Standard-Vorgehen zum Rauspressen von Vorleistungen durchziehen können. 🎯

Zum Schreien komisch ist, dass dieses „Google“ meine Mailadresse wissen will, obwohl diese im Absender meiner Antwort stände und obwohl diese doch angeblich den großen, fetten Hauptgewinn von fast einer Million Pfund gemacht hat. Völlig unwichtig sind hingegen die weiter oben genannten, völlig sinnlos angegebenen Nummern. Die stehen da wohl nur, um sinnlos zu sein und wichtig zu wirken. 🤡

Andrea Mazzucchi
(Network Architect and Computer Specialist)
Email: svp.a.mazzucchi@googlemail.com

Großartig. Neben der gefälschten Absenderadresse und der Antwortadresse im Mailheader haben wir jetzt noch eine dritte Mailadresse, damit wirklich jedem klar werden muss, dass alle Header-Angaben in dieser Mail gefälscht sind. Wer dann trotzdem noch an den großen Gewinn glaubt, sollte vielleicht mal mit einem erwachsenen Menschen normaler Lebenserfahrung reden, bevor er drauf reinfällt. 😉

Google values your right to privacy! Your information is 100% secured and will be used exclusively for the purpose of this award only.

Aber hundert Prozent! 💯🏆

Die Absender dieser Spam wollen mich dazu bringen, private Daten anzugeben. In einer Postkarte, die offen und auf ihrem ganzen Weg beliebig mitlesbar und manipulierbar ist, ohne dass das auch nur entdeckt werden könnte. Ein öffentlicher Schlüssel zur Verschlüsselung meiner Antwort wird mir ja nicht angeboten (er hätte prächtig in die weiter oben erwähnte, hier fehlende vCard gepasst). Und in diesem Kontext wird von hundert Prozent Sicherheit und von Privatsphäre gefaselt. So dumm und intelligenzverachtend ist nicht einmal Google. So dumm und intelligenzverachtend ist nur ein dummer, kopfentkernter Allerweltsbetrüger aus der Spam. 🎃

The Google Promotion Award Team has discovered a huge number of double claims due to winners informing close friends relatives and third parties about their winning and also sharing their pin numbers. As a result of this, these friends try to claim the lottery on behalf of the real winners. The Google Promotion Award Team has reached a decision from its headquarters that any double claim discovered by the Lottery Board will result to the canceling of that particular winning, leading to a loss for both the double claimer and the real winner, as it is taken that the real winner was the informer to the double claimer about the lottery. So you are hereby strongly advised once more to keep your winnings strictly confidential until you claim your prize.

Hey, Gewinner, bereite dich schon einmal darauf vor. Es gibt Probleme mit deinem Gewinn. Es gibt viel Betrug um deinen Gewinn. Und du musst eine Menge Geld im Voraus bezahlen… 💸

Jetzt aber…

Congratulations from the Staffs & Members of the Google interactive Reward Board Commission.

…einen letzten Gruß aus dem winkenden Google-Lotteriekombinat. 👋

Yours faithfully,
Sundar Pichai
CEO

Hier spammt der Vorstand noch selbst! 👍

This email is free from viruses and malware because avast! Antivirus protection is active.
http://www.avast.com

Natürlich nur echt mit Reklame für das Antivirus-Schlangenöl einer anderen Unternehmung, damit die Spam auch ja schön unseriös aussehe! 💩

Es ist für den Empfänger vollständig sinnlos, wenn in einer E-Mail drinsteht, dass sie virenfrei ist. Ich könnte jetzt eine E-Mail machen und da eine lustige Kollektion aktueller Schadsoftware dranhängen, um dann in die E-Mail zu schreiben, dass sie virenfrei ist und sogar, dass das von einem tollen Schlangenöl überprüft wurde. Das ändert nichts an der Giftigkeit. Es ist reine Reklame; gefährliche Reklame sogar, wenn jemand so dumm ist, zu glauben, dass solche Zusicherungen ein richtiger Schutz seien. Niemand, der auch nur eine Spur von Achtung für die Empfänger seiner E-Mail hat, wird die Empfänger seiner E-Mail mit einer derart dummen und gefährlichen Reklame belästigen. 📧

Und tatsächlich: Der Avast-Spruch ist wie „Click here“. Man findet ihn niemals in den Mitteilungen denkender und fühlender Mitmenschen, sondern nur in E-Mails von Spammern, Werbern, Idioten und Betrügern, die vollautomatisch in den Müll sortiert werden können. Es gibt zumindest bei mir keine einzige Fehlerkennung. 😉

2 Kommentare für Attention Beneficiary

  1. dischu sagt:

    Unsere Stadtwerke scheinen zu den Idioten zu zählen! Die schreiben den Avast-Spruch immer unter ihren Rechnungs-Mails! Werbe-Mails verschicken sie ja nicht, Werbung kommt immer mit der Briefpost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.