Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


miss mary

Dienstag, 19. März 2019, 16:28 Uhr

Perlen der täglichen Kommentarspam

miss mary: So nannte sich der gleichermaßen lichtscheue wie unterbelichtete Mugu mit seiner IP-Adresse aus dem brummenden Nigeria, der den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber aus vielerlei Gründen am Spamfilter scheiterte.

Sie wissen, dass Sie an jeder Bankomatkarte Geld abheben können, ohne dass Sie Geld auf Ihrem Konto haben?

Clipart eines Geldautomaten, in dessen Display drei Siebenen und das Wort "Jackpot" angezeigt werdenHey Spammer, warum spammst du denn noch? Du kannst dir doch jeden Tag überall Geld ziehen, indem du es einfach „an jeder Bankomatkarte“ abhebst. Das entsteht dann hokus pokus bankomat aus dem Nichts. Vielleicht wird es ja im Automaten gedruckt. Niemand bemerkt jemals, dass es irgendwo fehlt; niemand kommt je auf die Idee, nachzuschauen, wo es abhanden gekommen ist; niemand unterzieht sich der geisttoten Mühe, Geld zu zählen, um zu prüfen, ob der Betrag auch der Buchführung entspricht; niemand wird jemals einen ausgebeuteten Softwarefehler in Geldautomaten entdecken und korrigieren. Geld ist schließlich keinerlei Mühe wert. Das klingt komplett unglaubwürdig? Aber schaut euch diesen freundlichen nigerianischen Spammer mit seiner Spam an! Können diese Augen lügen? ;)

Hier in Deutschland spricht man übrigens fast überall vom „Geldautomaten“ statt vom „Bankomaten“, aber das Wort „Bankomat“ wird zum Beispiel in der Schweiz und in Süddeutschland manchmal und in Österreich ziemlich durchgehend verwendet. Wenn du dir von deinem einfach mit der von dir behaupteten Zauberkarte gezogenen Geld einen richtigen Dolmetscher geleistet hättest, dann hätte der sicherlich ein besseres Wort gewählt. Hast du aber nicht.

Sie wissen, dass Sie sich mit einer gehackten Bankomatkarte in einen Geldautomaten einhacken können?

Ich glaube dir nicht einmal, dass du unfallfrei Brennholz hacken kannst, Spammer! Mal schauen, was deines Geistes stumpfmütige Axt macht, wenn sie die von dir angeblich verkaufte Technik beschreiben soll:

Sehen Sie, wie es funktioniert, ist eine verkabelte Karte, die als leere ATM-Karte bezeichnet wird. Diese Karte wird zum Abheben von Bargeld an einem Geldautomaten verwendet. Die Karte ist mit einer Software programmiert, die in einen beliebigen Geldautomaten gehackt wird. Mit dieser Karte können Sie dies tun Bargeld abheben Diese Karten werden in Visa / MasterCard geliefert. Daher funktioniert es an jedem Geldautomaten, der Visa / MasterCard Worldwide akzeptiert. Bestellen Sie jetzt eine leere ATM-Karte und gewinnen Sie Millionen in einer Woche!: Denken Sie daran, dass Weihnachten wieder da ist, um Ihnen mit Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest zu machen.

Ich wünsche dem nigerianischen Geldzauberer mit seiner verkabelten Karte auch ein frohes Weihnachtsfest. Es ist ja nur noch 281 Tage hin. Und schon gewinnt der Weihnachtsmann wieder Millionen in einer Woche… :shock:

Huch! Ich muss ja noch Geschenke kaufen! :mrgreen:

FAQ (FAQs)
Im Zuge der Bereitstellung solcher Dienste haben wir viele Kunden mit unterschiedlichen Fragen kennengelernt. Beantworten Sie daher einige Fragen, die Sie möglicherweise haben:

Was willst du mit Kunden? Du kannst dir beliebige Mengen Geld ziehen, sagst du. Da braucht man nicht mehr zu arbeiten. Da braucht man nichts mehr zu verkaufen. Da braucht man übrigens auch keine illegale und asoziale Kommentarspam mehr zu verfassen. Da zieht man sich einfach das Geld, das man haben möchte und lässt es sich gut gehen. Aber aufpassen, wenn der Mund mal offen steht: Im Schlaraffenland sollen die Bratwürste manchmal sehr tief fliegen, habe ich mir sagen lassen.

1: Du verkaufst Geld?
Nein, wir verkaufen kein Geld. Wenn Sie Ihren Beitrag richtig lesen, werden Sie verstehen, wie das Ganze ist.

Ja, ich habe richtig gelesen und weiß, dass du kein Geld verkaufst, sondern angebliche technische Zaubertricks, die in dieser Form nicht funktionieren können. Selbst, wenn sie funktionieren würden, wäre ihre Anwendung eine Straftat, deine „Kunden“ säßen also schnell wegen Betruges im Gefängnis. Die allermeisten Geldautomaten sind kameraüberwacht, so dass die Fahndung nicht allzu schwierig wird.

Für deine angeblichen technischen Zaubertricks willst du dann Geld haben, ganz so, als könntest du dir nicht auch die ganzen bunten Läppchen irgendwelcher Zentralbanken an den Geldautomaten ziehen, wie du es ja die ganze Zeit behauptest. Damit das so richtig seriös wirkt, hast du für die Bezahlung deiner nicht funktionierenden Kartenzauberei aus der Hirnhölle gar kein Konto, so dass man dir nicht einfach einen Scheck zusenden kann, sondern du willst anonyme Verfahren wie Western Union und Konsorten oder gern auch mal Kryptogeld der Marke Bitcoin und Konsorten. Hauptsache, es klacken keine Handschellen, wenn du irgendwo das erschwindelte Geld abholst. Denn selbst im korrupten und sehr bananigen Nigeria arbeitet die Polizei manchmal, und in diese Knäste will man nicht. Das anonym abgeholte Geld trägst du dann zu deinem Kokaindealer und in deinen Lieblingspuff.

Natürlich…

2: Dieser Service ist für mein Land verfügbar?
Ja, unsere Dienstleistungen sind weltweit verfügbar

…nimmst du das Geld von jedem. Und du bereitest schon in deiner Spam…

3: Wie erhalte ich meine Karte nach Zahlungseingang?
Ladungen per DHL, der normale Versand dauert in der Regel sieben Tage. Sie benötigen lediglich den vollständigen Namen und die vollständige Adresse

…deine naiven und technisch unkundigen Opfer darauf vor, dass du Vorkasse nimmst, was dich natürlich von der kniffligen und lästigen Aufgabe befreit, etwas zu liefern, das deine naiven und technisch unkundigen Opfer zunächst so weit überzeugt, dass sie zahlen. Die Adressen in Kombination mit der verwendeten Mailadresse und diversen weiteren gewonnenen Daten verkaufst du schließlich noch an andere Trickbetrüger weiter, die dann mit einem kriminellen Identitätsmissbrauch im Namen deiner Opfer Betrugsgeschäfte machen. Wäre ja schade, wenn die paar Leute, die auf dich reingefallen sind, nur ihr Geld loswären, die sollen ruhig auch noch richtige Probleme haben… :(

Für weitere Fragen,
Kontaktieren Sie uns per E-Mail: milankyblankatmcard@aol.com
E-Mail an milankyblankatmcard@aol.com

Bitte nur in unverschlüsselter Mail über kostenlos und anonym eingerichtete Freemail-Adressen kommunizieren!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für miss mary

  1. […] Was ich zu diese wundersamen Geldautomatenkarte zu sagen habe, sagte ich schon, als ich vor etwas über einem Monat die Kommentarspamperle von „miss mary“ wortreich kom…. […]

  2. […] und wird auch weiterhin über Kommentarspam (und vermutlich auch in social media) vorangetrieben. Dazu muss man allerdings ein paar Worte mehr schreiben, und das habe ich zum Glück ja schon getan. Möge niemand auf diesen Bullshit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.