Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Spannung erwartete Software schließlich für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 16:46 Uhr

Klingt schon im Betreff, als hätte der Spammer seinen Finger in die Steckdose gesteckt. Und nachdem er gemerkt hat, wie belebend das im ganzen Leibe kitzelt, hat er es gleich noch fünfzig Mal wiederholt. Und dann hat er seinen Text geschrieben.

Und in der Tat, dieser Text erfüllt, was der Betreff verheißt – die Zeilenumbrüche sind übrigens aus dem Original:

Hallo, Wie Sie wissen, ich bin ein Mensch, der sein Ohr an den
Boden hält fest.

Es hat eine Menge Hype um
DGOption und die neue Software,
Nach einer der
BETA-Tester, kann ich offiziell sagen, dass sie bekommen haben sie vor Ort
auf.

Zum Glück für Sie sie jetzt
zu verschenken kostenlos an eine ausgewählte Gruppe von
Menschen.

==> Jetzt herunterladen

Es wird heute veröffentlicht und ich schlage vor, Sie Ihren
Platz so schnell wie möglich zu sichern
und auf Ihrem Weg zu machen €12,798.25 in den letzten 18
Tage, genau wie ich.

==> Klicken Sie hier, um Ihr Exemplar
reservieren

Ich würde es
nicht geben einen zweiten Gedanken, wie meinem Konto ist der lebende Beweis
es funktioniert.

Ihr Freund
Alicia Harding
DGOption
Beta-Tester

In der Tat, wenn so ein „Mensch, der sein Ohr an den Boden hält fest“ schreibt, kann man ein Konto im direkten Vergleich durchaus als „lebend“ betrachten. :mrgreen:

Diese Spam aus der Klappsmühle wurde mir von meinem Leser R.R.F. zugesteckt. Danke!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Spannung erwartete Software schließlich für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden

  1. PcJackSlater sagt:

    Ich glaube ich werde auch ein „Mensch, der sein Ohr an den Boden hält fest“
    Klingt nach nem tollen Hobby für zwischendurch, wenn man auf den Zug oder ein Taxi wartet. Ich empfehle diese Hobby den ganzen scheinbar an Langeweile leidenden Spammern.

    Und so nebenbei es gibt sogar noch Old-School-Spam:
    Auf der Arbeit bekamen wir ein FAX (in 2014 kommt ein Fax?) mit einer spanischen Variante des Falls
    „wir haben im Keller Millionen gefunden, aber leider sind alle Erben schon Tot. Geben Sie uns zum Spass mal X-Tausend Dollar und wir überweisen Ihnen die Millionen.“
    Textlich natürlich in gewohnter Spam-Qualität. Ich hätte mich nur noch mehr über das Ding gefreut, wenn ein Link mit gefaxt worden wäre :-P

    HAVE A NICE DAY

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.