Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Guten Tag

Sonntag, 12. Mai 2013, 19:02 Uhr

Guten Tag
anbei ist die das Geld Anweisen beigefuegt.
Mit Freundlichen Gruessen.
Justine Namazi

Sehr überzeugend! Da macht doch sofort jeder den Mailanhang eines völlig unbekannten Absenders auf, der in seiner Mail leider nicht einmal eine Andeutung über den genauen Inhalt macht. Anhänge aus klar erkennbaren Spams sind ja vor allem ein Vehikel zum Transport aktueller Virenkollektionen, und auch wenn es sich hier um ein 306 KiB großes PDF handelt, hat sich der Adobe Reader in der Vergangenheit immer wieder einmal als löchrig und angreifbar erwiesen. Da löscht jeder sofort, der seine fünf Sinne beisammen hat.

Oh, es ist ausnahmsweise gar keine Schadsoftware drin – jedenfalls keine, die schon erkannt würde. Da riskiere ich doch gern mal einen Blick auf das PDF. Wer das auch mit PDFs in Spammails machen möchte, sollte immer paranoid sein und…

  1. …weder die Datei direkt in irgendeinem Programm öffnen,
  2. …noch auch nur mit dem Gedanken spielen, sich das Dokument im Adobe Reader (oder dem entsprechenden Plugin im Webbrowser) anzuschauen.

Ich habe die Datei mit…

$ pdf2ps Justine\ Namazi\ FR.pdf blah.ps

…an der Kommandozeile in eine PostScript-Datei umgewandelt, die ich anschließend zum Lesen in evince geöffnet habe. Andere Betriebssysteme werden andere Wege bieten. Und weil ich gerade am Konvertieren war, habe ich auch eine Grafik daraus gemacht, damit wir alle etwas zum Lachen haben.

Hui, der Absender dieser tollen Mail weiß ja sogar, wie man in seiner Textverarbeitung ein Hintergrundbild einfügt und musste das auch prompt tun, vermutlich, weils in seinen Augen so irre seriös aussah:

Screenshot des Mailanhanges des Vorschussbetrügers

Wie der oben zitierte Text der Mail schon versprochen hat, ist der Anhang mal wieder so richtiger Qualitätsbetrug. :D

Mr. Justine Namazi

Ein Name, den sie noch nie gehört haben, der…

Auditor in chief ADB Bank SA.

…aber angeblich einen großen Tier in einer südafrikanischen Bank gehört. Leider hat dieses große Tier nur…

Email: nnjustine (at) outlook (punkt) com

…eine anonym und kostenlos einzurichtende Mailadresse bei einem Freemailer, die er überdem nicht einmal als Absenderadresse verwendet hat. Über diese von einer unbekannten Anzahl anderer Leute mitlesbare Mailadresse kommuniziert das ganz große Tier dann unverschlüsselt über riesen Geschäfte. Für den Datenschutz in der Bank würde das aber kein gutes Bild abgeben, wenn Mitarbeiter der Bank solches Mails verschickten.

Datum 12/05/2013.

So weit der wahre Teil. Und jetzt zu den Märchen.

Hallo, ich bin Auditor in chief der ADB Bank South Africa. Mein namen sind Justine Namazi, Ich war ein sehr enger Freund von Herr. Donatus Doerig, Staatsbürger ihres Landes.

Hallo, ich habe keine verdammte Ahnung, wie sie heißen. Für mich selbst habe ich mir einen Job und einen Namen ausgedacht, von dem sie noch nie etwas gehört haben. Und jetzt erwähne ich gleich noch einen Namen, von dem sie ebenfalls noch nie etwas gehört haben. Obwohl der Herr Doerig so ein guter Freund von mir war, hat er mir leider kein angemessenes Deutsch beibringen können, und dazu wird es auch nicht mehr kommen, denn…

Herr Doerig arbeitete mit einer Erdöl Bohrfirma in Lybia zusammen. Herr Doerig mit seiner Familie verunglückte bei einem Nato fehlgeleitete Rakete, zerstört Zivilisten Hause in der libyschen Hauptstadt (Tripolis) am Sonntag Morgen 19 Juni 2011 , während der libyschen Aufstand gegen verstorbenen Muammar el-Gaddafi.

…mein ausgedachter Herr Doerig ist zusammen mit seiner ganzen Mischpoke tot. Und jetzt zur Abwechslung mal ein Name, den sie schon kennen: معمر القذافي – oder in vertrauter Transkription Muammar al-Gaddafi – der legendäre Autor des Grünen Buches, Begründer eines in Libyen gleichermaßen zwangsweise wie überreich verabreichten Personenkultes, Terroristenfreund und Geschäftspartner aller vermögenden Regierungen dieser Welt, der sogar nur mit seiner Pistole bekleidet vor den Vereinten Nationen sprechen konnte. Am akuten Lebendigkeitsmangel der anderen, von mir völlig frei erfundenen Person hat er allerdings auch teil.

Alle Insassen des Hause starben bei dem Nato fehlgeleitete Rakete.

Dass ich „Bewohner“ und „Insassen“ immer durcheinanderbringe, muss daran liegen, dass ich als Internetbetrüger ständig auf der Flucht vor der Polizei bin.

Seit dem habe ich zahlreiche Erkundigungen bei Ihrer Botschaft hier in Süd Afrika angestellt um Verwandte meines Freundes ausfindig zu machen. Leider war ich bisher erfolglos. Nach zahlreichen ergebnisslosen Versuchen Herr Doerig Verwandten ausfindig zu machen, habe ich mich entschieden Ihren Namen/ E-mail Aresse übers Internet ausfindig zu machen, da sie die gleiche Nationalität haben.

Ich hätte ja lieber einen Verwandten meiner nicht existenten Person gehabt, aber da es den nicht gibt, habe ich einfach irgendeinen Deutschen genommen. Deshalb maile ich gerade auch alle Deutschen an. Es handelt sich gar nicht um so eine wichtige Sache, es geht nur…

Ich habe Sie kontaktiert um Ihnen dabei zu assistieren Anspruch auf einen Betrag von 15 Millionen US Dollar, hinterlassen von meinem Freund Herr. Doerig, zu erheben, bevor es von der Africa Development Bank of South Africa konfeziert wird.

…so ein Kleingeldzeugs wie fünfzehn Millionen Dollar. Schließlich würde jeder irgendwelchen Unbekannten voller Vertrauen ein bisschen Geld in die Hand drücken, oder?! :mrgreen:

Die ADB Bank of South Afrika hat mich benachrichtigt das ich einen Verwandten ausfindig machen muss oder das Geld wird konfesziert. In meiner Position als Chef Editor der ADB of South Afrika ist es mir Möglich das Geld auf ein gültiges ausländisches Konto zu überweien mit der Versicherung das dass Geld komplett sein wird bis ich zu ihnen komme um das Geld mit Ihnen zu teilen.

Also machen wir einfach folgendes Geschäft: Wir führen einen gemeinsamen Betrug durch.

Da es mir seit ein Jahr nicht gelungen ist Verwandschaft von Herr Doerig ausfindig zu machen, versuche ich Ihr Einverständnis zu bekommen Sie als nächste Verwandten des Verstorbenen zu präsentieren da Sie die gleiche Nationalität haben und somit das Geld zu Ihnen überwiesen werden kann.

Sie fälschen ein paar Papiere (das mache ich für sie, da habe ich Connections für, müssenswissen, aber einen mir bekannten Partner für die Geldsachen habe ich natürlich nicht, verstehensschon), und dann treten sie das Erbe an, und danach machen wir halbe-halbe. Wieso ein in Südafrika lebender Deutscher während einer ausgesprochen brenzligen Situation in Libyen sein sollte, ist eine Frage, die sie sich jetzt vor lauter Gier schon gar nicht mehr stellen sollten. Denken sie einfach immer nur an den riesen Haufen Zaster! Denken sie nicht daran, dass sie nicht einmal den gleichen Namen haben! Denken sie nicht daran, dass man dann ja jede beliebige Person dafür nehmen könnte! Denken sie gar nicht mehr! Außer daran, dass ganz viel Geld überwiesen wird und dass sie schnell zugreifen müssen, denn sonst ist das ganze viele Geld weg…

Einmal die übliche Masche Vorschussbetrug eben.

Wenn Sie an meinen Vorschlag interessiert sind, können wir die Teilungsverhältnisse und Uberweisungsmodalitäten besprechen. Ich besitze alle nötigen Informationen und gesetzlichen Dokumente um Ihre Anspruchsforderung zu unterstützen falls Se sich dazu entscheiden.

Wenn sie ihren Verstand verloren haben, nehmen sie bitte Kontakt zu mir auf, damit ich ihnen schöne weitere Märchen erzählen kann! Es ist natürlich alles in bester Ordnung hier in Südafrika, nur noch diese Formalität, jene Formalität, eine kleine Beglaubigung, ein Termin beim Notar, ein paar Polizisten und Kollegen, die bestochen werden müssen… und immer müssen sie dafür finanzielle Vorleistungen bringen, und zwar nie auf ein richtiges Bankkonto, sondern schön anonym über Western Union oder MoneyGram. Davon gehe ich dann mit meiner Bande in den Puff und mache mir ein schönes Leben mit ihrem Geld. Und wissen sie, was ich gleich von ihnen haben möchte? Da kommen sie nie drauf! Ich möchte…

Ich brauche nur Ihre ehrliche Zustimmung zur Zusammenarbeit um uns diese Transaktion zu ermöglichen.

…ausgerechnet „Ehrlichkeit“ von ihnen haben. :mrgreen:

Ich garantiere Ihnen das dies nur unter legalen/ gesetzlichen Vorraussetzungen stattfinden wird.

Übrigens garantiere ich ihnen, dass ein Betrug zur Erlangung einer Erbschaft, die einem gar nicht zusteht, völlig legal wäre. Oder glauben sie etwa, dass sie von einem unbekannten Betrüger in einer Spam angelogen würden?

Bitte kontaktiren Sie mich unter meiner E-mail:
nnjustine (at) outlook (punkt) com ,oder: jnjustine (at) blumail (punkt) org.

Bitte beantworten sie meine Mail auf gar keinen Fall, indem sie auf „Antworten“ klicken, denn mein Absender ist gefälscht.

Wenn Sie sich aber entschliessen nicht mit mir zusammen zu arbeiten, vertraue ich darauf das Sie diese Angelegenheit diskret behandeln.

Seien sie in jedem Fall so „diskret“ wie eine millionenfache Spam!

Mit freundlichen Grüssen
Justine Namazi

Mit mechanischem Gruß
Ihr Vorschussbetrugsspammer

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.