Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Warning; Mail Deactivation

Freitag, 4. September 2020, 15:36 Uhr

Abt.: Phishing auf Mailpasswörter 🎣

Von: MailMaster <info@arctechsoler.com>

Man schreibt übrigens typischerweise „postmaster“, nicht „mailmaster“. Aber woher soll der dumme Phisher das denn wissen? 👎

Email settings

Soll das jetzt eine Art zweiter Betreff sein? Oder soll das diese lustige Phishing-Spam ernsthafter aussehen lassen. 😀

Dear: gammelfleisch@tamagothi.de

Genau mein Name! 👏

You have requested to deactivate your gammelfleisch@tamagothi.de account. The request will be processed soon.

Aber ich brauche gar nicht darum zu bitten, diese Müllmailadresse wegzumachen, sondern kann es einfach selbst tun. Das wird aber erst geschehen, wenn hier gar nichts mehr in der Gammelfleisch-Tonne ankommt. 🚾

If you make a mistake, please click the button below to cancel your request and your account will automatically remain active.

error. (cancel). Yes. (disabled)

Merken wir uns: Ein Link heißt jetzt „Button“. Aber nur, wenn er einen völlig irreführenden Linktext hat. 😂

Der Link geht über den Linkkürzer Rebrandly, und nach meinem kurzen Hinweis auf den Missbrauch hatte ich nur zwei Minuten später einen Dank im Postfach. Statt einer Weiterleitung auf eine Phishingsite, in der ich dummerweise mein Mailpasswort eingeben könnte, sieht es nun so aus, wenn jemand auf einen der Links klickt:

Stop! Deceptive page ahead! -- This short URL has been disabled. It has been identified as potential threat. -- It could be because of a reported problem, a black-listed domain name, potentially malicious content or because it violates our Terms and Conditions. -- We suggest that you close your browser window and notify the sender of the URL -- If you think this was a mistake, please contact our support -- Brand and Protect your Links with Rebrandly

So schnell müsste das immer gehen! ❤️

Es gibt eben Unternehmen, die etwas gegen die Internetkriminalität unternehmen wollen und die alles Mögliche tun, dass um ihre angebotenen Dienstleistungen herum kein Biotop für Verbrecher entsteht, und es gibt asoziale Klitschen wie Google, denen alles scheißegal zu sein scheint und die deshalb einfach den täglichen Aufwand mit den Folgen des massenhaften Missbrauchs ihrer Angebote der ganzen Welt aufbürden. 🤮

Und nein, ich glaube nicht, dass die Betreiber von Rebrandly auch nur näherungsweise so monströse Umsätze wie Google erzielen. Sie machen das nicht, weil sie es sich – wie dies zum Beispiel bei Google der Fall wäre – leicht leisten könnten, sondern sie machen es aus Anstand. 😇

This message is only sent to you. If you have any questions about this service, please contact gammelfleisch@tamagothi.de customer service.
Copyright (c) gammelfleisch@tamagothi.de copyright.

Oh toll, ich habe das „Copyright“ auf eine Spam, die mir jemand anders zusendet. Endlich kann ich die Spam mal rechtssicher verbloggen! 🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.