Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Good News

Dienstag, 10. Dezember 2019, 14:36 Uhr

Sieht mehr nach „bad spam“ aus. 🗑️

Von: James Lamb <jamelamb123@gmail.com>

Kenne ich nicht. 👽

Dear Friend,

Kennt mich aber auch nicht und denkt deshalb, mein Vorname sei „Lieber“ und mein Nachname sei „Freund“. 😂

Was will er denn von mir, der Herr Lamm? 🐑

I am Mr.James Lamb. work with the department of Audit and accounting manager here in the Bank of Africa, There is this fund that was keep in my custody years ago, please I need your assistance for the transferring of this fund to your bank account for both of us benefit for life time investment and the amount is (US$18 MILLION DOLLARS).

Er will mir 18 Megadollar auf mein Bankkonto überweisen, weil ich so eine schöne, vertrauenswürdige Mailadresse habe. 🦄

I have every inquiry details to make the bank believe you and release the fund to your bank account in within 7 banking working days with your full co-operation with me after success Note / 45% for you while 55% for me after success of the transfer of the funds to your bank account.

So in anderthalb Wochen treffen wird uns dann und machen fast halbe-halbe, so dass mir hokus pokus internet 8,1 Megadollar vom Himmel geregnet sein sollen, nur, weil ich so eine ansprechende, vertrauenswürdige Mailadresse habe. Das klingt doch sehr schön! Es klingt zwar nicht sehr glaubwürdig, und natürlich ist der Typ in Wirklichkeit ein Betrüger, der einem Vorleistungen aus der Tasche quasseln will, aber man sieht ja zurzeit auch überall Weihnachtsmänner. Vielleicht ist da ja doch etwas dran… 🎅

Below information is what I need from you so will can be reaching each other,

Natürlich kennt der Weihnachtsmann aus meiner Spam mich gar nicht und benötigt deshalb ein paar Daten, damit er und seine Komplizen aus der kleinen Bande mich überhaupt erreichen können, also steht ein kleiner Datenstriptease vor Spammern an. Aber diesmal nur ein ganz kleiner Striptease:

1) Full name …
2) Private telephone number…
3) Ages…
4) Nationalities…
5) Occupations …

Als jemand, der mir Geld auf mein Konto überweisen will, braucht der Spammer eines übrigens nicht: Meine Bankverbindung. 🤡

Und als jemand, der mir relativ vertraulich in einer vorgeblich verbrecherischen Aktion so viel Geld auf mein Konto überweisen will, macht der Spammer eines nicht: Seine E-Mail verschlüsseln und mich dazu auffordern, nur noch verschlüsselt zu kommunizieren. Stattdessen läuft alles mit offenen Postkarten über anonym und kostenlos eingerichtete Freemail-Adressen¹. 📯

In diesem Sinne: Dummer Glaube hilft (allerdings nur selten dem Gläubigen)! Höschen runter für die Millionen! In der Klapsmü… ähm… Welt dieses Spammers hat man übrigens mehrere Alter. 👍

Thanks.
Mr.James Lamb.

Mit Winkewinke und grundlosem Dank vom dummen Vorschussbetrüger. 👋

¹Ja, E-Mail kann auf dem Transportweg gelesen und sogar verändert werden, ohne dass eine solche Veränderung nachweisbar wäre. Deshalb gibt es digitale Signaturen und E-Mail-Verschlüsselung.

Ein Kommentar für Good News

  1. Freddy sagt:

    [ Als jemand, der mir Geld auf mein Konto überweisen will, braucht der Spammer eines übrigens nicht: Meine Bankverbindung. ]

    Die Nachfrage könnte noch hinterher kommen. Hier sollte man sehr vorsichtig sein, wenn so jemand davon ausgeht, das man im Internet ein reguläres Konto hat. Schließlich fummelt viele mit PayPal & Co rum. Darauf will man Geld überweisen, du hast angeblich deinen Profit. Das sieht durchaus auch nach Geldwäsche aus. 😎

    Am Ende kriegste kein Geld und landest noch im Knast. Geldwäsche dürfen nur die ganz großen Strolche „unter Brüdern“ machen. 😜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.