Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Aw: Trade

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:48 Uhr

Wieder eine Reichwerdspam ohne Text, nur ein 157,5 KiB großes Foto mit etwas dummen, ohne besonderes typografisches Geschick reingepfriemelten Text:

Foto eines Rolls-Royce vor einem palastartigen Anwesen, dazu der Text: Trade With Bitcoin Millions

[Der überlagerte Text „Spam“ ist natürlich von mir. Ich werde nicht so gern zum Bildhoster für Spammer.]

Hey, Spammer!

Sag mal, ist das dein Auto? Du fährst Rolls Royce? Dann bist du doch auch bestimmt ein guter Freund des Tankwarts, oder? Der freut sich doch immer, wenn er dich mit dieser durstigen Schüssel ankommen sieht? Findest du es nicht ein bisschen kindisch, dass du gar nix besseres mit deinem ganzen Zaster anfangen kannst? Und findest du es nicht albern, so ein Foto rauszuspammen und der ganzen Welt zu zeigen, dass du niemals mit dem protzen kannst, was du bist und kannst, sondern nur mit dem, was du besitzt und wie ein enthirnter Idiot verschwendest?

Ach, die Zielgruppe deiner Spam ist kindisch und albern? Du richtest dich an naive Gimpel mit Geldmangel und Geltungsdrang, die ernsthaft glauben sollen, dass sie sich so ein Gefährt kaufen können, wenn sie klicki-klicki auf das Bild aus deiner Spam klicken und…

Und das ist Sven Hegel Das Genie hinter dem Bitcoin Code -- Hi - ich bin ein ehemaliger Software-Entwickler bei einem großen Unternehmen, welches ich lieber nicht nennen würde. -- Ich habe eine Bitcoin-Trading-Software entwickelt die über €18.484.931,77 an Profiten in den letzten 6 Monaten eingebracht hat. -- Die Software macht Leute schneller zu Millionären als die ersten Investoren bei Uber, Facebook oder AirBnB. -- Wenn du selbst eine Million mit Bitcoin machen willst, guck dir das Video hier oben an um herauszufinden wie. -- Dein Freund, Sven Hegel

…auf der ziemlich doofen Website des Reichwerdexperten Sven Hegel landen, der behauptet, ein tolles Verfahren zu kennen, um sich Geld aus der Steckdose ziehen zu können? Und der es trotzdem noch nötig hat, die Postfächer mit seiner dummen Spam vollzumachen? Um Leute zu halbseidenen und abzockerischen Bitcoin-Dienstleistern zu locken und dafür ein paar Affiliate-Groschen zu kassieren? Weil er zwar Rolls-Royce fährt, aber jeden dummen Klickecent nötig hat, den er naiven Menschen mit dem gezielten Erwecken falscher Eindrücke aus der Tasche zieht?

Ja, Spammer, genau so habe ich dich auch eingeschätzt.

Bitte atme ein paar Lungen Abgas deines geliebten Autos ein und leg dich erfreulich stumm in deinen Pappsarg, Marke „Dritte Wahl“, den du dir noch leisten kannst, nachdem du monatelang dein ganzes erschwindeltes Geld ins Bordell getragen hast! Tut auch nicht weh. Dir nicht. Und uns Nutzern einer Mailadresse auch nicht.

Rät dir dein dich „genießender“
Nachtwächter

PS: Dass du mit deiner knüppeldummen und inhaltlich praktisch unveränderten Website, die übrigens erst nach fünf Umleitungen erreicht wird, jetzt in die Domain btccode (punkt) co umgezogen bist, die natürlich wieder…

$ whois btccode.co | grep ^Registrant | sed 6q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411
Registrant Street:
Registrant Street:
Registrant City: Panama
$ _

…über einen bei Gestalten wie dir sehr beliebten Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben wird, habe ich bemerkt. Es ist schon bitter, wenn man hilflos mit Händen voller Banknoten wedelnd so viel spammt, dass man häufiger mit seiner Website umziehen muss als man die Unterwäsche wechselt, weil diese Spamfilter immer so schnell lernen. Vor allem, wenn man doch angeblich so stinkereich geworden ist, dass man das alles gar nicht mehr nötig hätte. Aber scheinbar fallen immer noch zu viele Menschen auf deine Lügen rein.

Diese Spam aus dem täglichen Irrenhaus des Posteinganges ist ein Zustecksel meines Lesers H.S.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.