Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 14. Mai 2017

Behauptet dein Gewinnen

Sonntag, 14. Mai 2017

Wer behauptet das? Ach, du behauptest das!

Von: Loteria Nacional <info@spega.de>

Hey Spammer, wenn du schon einen Absender fälscht, dann kannst du das doch auch so machen, dass es wenigstens ein bisschen überzeugend aussieht.

An: undisclosed-recipients ;

Schön, dass jeder Mensch mit informationstechnischer Allgemeinbildung¹ auf dem ersten Blick sehen kann, dass es sich nicht um eine persönliche E-Mail, sondern um eine vielfach versendete Massenware handelt. Dann wirkt die Mitteilung eines total persönlichen Lotteriegewinnes für „Ihr name“ doch gleich viel unterzeugender:

Wir sind erfreut ihnen mitteilen zu konnen, das die gewinnliste LOTERIAL NACIONAL an 20/ 12/ 2016 erschienen ist. Dir offizielle liste der gewinner erschien am 20/ 12/ 2016 Ihr name wurde auf dem los mit dir nummer: 025.11464992.750 und mit der seriennummer: 2113-06, Ref N? OYI/2551256003/15 und stapel no: Gr/14/117/1pd registried. Die glucksnummer: 10-16-25-41-46, haben in der 3. Kategorie gewonnen.

So so, mein Name wurde registried. Aber für eine persönliche Ansprache hat es mal wieder nicht gereicht. Dafür gibt es eine Menge Nummern. Und schließlich gibt es sogar noch eine Handvoll Glucksnummern. Die sind zwar angeblich vom 20. Dezember letzten Jahres, also erst 145 Tage alt, wurden aber auch schon im Jahr 2010 und danach mehrfach erneut gezogen. Was für ein unglaublicher Zufall! Vermutlich schummelt die Loteria Nacional manchmal ein bisschen mit ihrem Ziehungsgerät für die Glucksnummern.

In Wirklichkeit ist der freundliche Vorschussbetrüger einfach nur zu faul, sich selbst ein paar Zahlen auszudenken und hat deshalb einfach ein paar alte Texte von betrügerischen „Kollegen“ neu zusammengesetzt. Denn er ist Spammer, und wenn er sich Mühe gäbe, könnte er doch gleich arbeiten gehen.

Bitte offnen Sie die angehangte Datei, die angehangte Datei ist eine sichere und scan pdf-Datei.

Es gibt keine sicheren Mailanhänge. Wer nicht möchte, dass sein Computer von Kriminellen übernommen wird, sollte niemals einen solchen Anhang öffnen. Es handelt sich übrigens wirklich um ein PDF:

$ pdfinfo OFFIZIELLE\ MITTEILUNG.pdf 
Title:           
Author:         *
Creator:        Microsoft® Word 2013
Producer:       Microsoft® Word 2013
CreationDate:   Mon May  8 22:47:10 2017
ModDate:        Mon May  8 22:47:10 2017
Tagged:         yes
UserProperties: no
Suspects:       no
Form:           none
JavaScript:     no
Pages:          1
Encrypted:      no
Page size:      595.32 x 841.92 pts (A4)
Page rot:       0
File size:      156557 bytes
Optimized:      no
PDF version:    1.5
$ _

So so, eine „scan pdf-Datei“, die mit Microsoft Word und somit nicht mit einer Scansoftware erstellt wurde. Na ja, der Spammer hält seine Opfer ja für blöd und unwissend, und leider hat er damit auch öfter einmal recht, denn erschreckend viele Menschen wissen noch nicht einmal, dass PDF-Daten Metainformationen enthalten.

Ach ja, das PDF sieht natürlich auch aus, und zwar so:

Angehängtes PDF-Dokument mit dem Lotteriegewinn der Vorschussbetrüger, zum Vergrößern klicken!

Herzlichen Glickwunsch noch einmal.

„Ein U mit Punkten drüber habe ich gerade nicht auf meiner Tastatur rumliegen. Nehme ich doch einfach einen anderen Buchstaben mit Punkt drüber.“ :mrgreen:

Dass diese Millionengewinn-Lotterien sich aber auch nie Dolmetscher leisten können!

DON LUIS ALBERT
VICE PRESIDENT INTERNATIONAL

Oh, jetzt habe ich doch glatt „albern“ gelesen.

¹Leider wird diese Allgemeinbildung weder schulisch noch medial vermittelt und ist deshalb nicht sehr verbreitet. Informationstechnischer Analphabetismus ist hingegen eine häufige Erscheinung. Wissen macht frei, bewart vor Abzocke und Betrug und hilft viel Geld und beschränkte Lebenszeit zu sparen und für hübschere Dinge aufzuwänden.

[Anmeldung abgelaufen] KONTO-ID: gammelfleisch@tamagothi.de

Sonntag, 14. Mai 2017

Das ist ja nett, dass die Konto-ID die Mailadresse ist. So kann man sie sich wenigstens merken. Aber ich habe mich doch gar nicht angemeldet.

Sie haben Probleme beim Lesen dieser E-Mail? Schau es dir in deinem Browser an.

Sie haben Probleme mit den beiden Anredeformen in der deutschen Sprache? Dann kauf dir eine verdammte Tüte Deutsch! :D

Heute abgelaufen!

Das ist ja schön, dann gibt es bestimmt demnächst keine Spam mehr von dir.

Dies ist die letzte Erinnerung für Ihr Konto!

Das ist ja schön, dann gibt es bestimmt demnächst keine Spam mehr von dir.

[Letzte verfügbare Plätze – noch zwei Stunden verbleibend]

Wie jetzt, Reise nach Jerusalem? Und die ganzen Stühle wollen einfach nicht voll werden? Wundert mich nicht, denn man muss schon ein bisschen naiv sein, um auf eine Spam hereinzufallen, die mit vielen Worten nichts sagt.

––––––– Kontodetails ––––––
Konto-Nr: 7607235-738
Kontostand: 250 $
E-Mail: gammelfleisch@ŧamagothi.de
Status: abgelaufen
–––––– Ende Kontodaten ––––––

Komisch, im Betreff hatte ich noch eine gut einprägsame Konto-ID, und jetzt ist es doch schon wieder so eine entsinnte Ziffernfolge. Macht aber nichts, das Konto (von dem ich gar nichts weiß, und auf dem trotzdem 250 Dollar herumliegen) ist ja sowieso abgelaufen. Da ist ja nichts mehr zu machen…

Um dieses Konto auch weiterhin zu nutzen, klicken Sie bitte HIER und melden Sie sich mit der gleichen, oben in den Kontodaten angegebenen E-Mail-Adresse an.

…außer auf „Click here“ zu klicken, um es trotzdem zu nutzen. Und eigentlich ist es auch quatschegal, ob das „Konto“ abgelaufen war oder nicht, denn…

Wenn es Ihnen nicht gestattet ist, die angegebene E-Mail-Adresse zu verwenden, dann benutzen Sie bitte eine andere E-Mail-Adresse und teilen Sie uns Ihre neue E-Mail-Adresse mit.

…man – das heißt hier: jeder – kann ja einfach mit jeder beliebigen Mailadresse ein neues „Konto“ eröffnen, auf dem dann wieder 250 Dollar in irgendwelchen angezeigten Zahlen herumliegen. Das kostenlose Geld scheint wohl gerade nicht so gut wegzugehen. Oder anders gesagt: Der gesamte „Inhalt“ dieser Spam war eine völlig unnötige Mitteilung, deren einzige „Funktion“ nur darin bestehen kann, jeden Menschen mit normaler Intelligenz und Lebenserfahrung auszusieben, so dass nur noch hinreichend dumme Menschen mit ausgeprägten Gierreflexen für die Beschissnummer mit den Binären Optionen übrig bleiben. Die glauben dann vielleicht sogar, was irgendein Verbrauchtwagenverkäufer in einem YouTube-Video in einer ganz tollen und vielfach unfreiwillig komischen Website erzählt und werden auch nicht stutzig, wenn sie mit dümmstmöglichen Ködern angelockt werden sollen:

Das Handelssystem der Privatbankiers, dass die Quantentechnologie nutzt! Werden Sie Mitglied des exklusiven Clubs.

Nicht einmal der Fehler in diesen anderthalb Sätzchen wurde in den ganzen Monaten korrigiert. Wozu auch? Wenn der Spammer sich Mühe geben würde, könnte er ja auch gleich arbeiten gehen. Der lebt übrigens auch nicht von seiner eigenen Reichwerdmethode mit Quantenquark, sondern kassiert lieber von windigen Brokern Affiliate-Geld dafür, dass er ihnen neue Kunden zutreibt, die an seine Reichwerdmethode mit Quantenquark glauben.

Mit freundlichen Grüßen,

HBSwiss Admin

Mit freundlichen Grüßen von einer aufdringlichen Schmeißfliege, die seit Monaten nervig in dem Spamfiltern herumbrummt.

Abmelden oder Update-Einstellungen | Um uns zu kontaktieren Sie bitte auf diese E-Mail antworten.
©2017 HBSwiss | Alle Rechte vorbehalten

Hui, mit proklamierten Immaterialgüterrechten auf den Text einer massenhaft versandten E-Mail! Verklag mich doch, Spammer!