Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Re: Private Message

Dienstag, 8. November 2016, 13:56 Uhr

Na ja, wenn ihr die Mail verschlüsselt hättet, wäre es noch ein bisschen privater gewesen. Ach, das kann euer Spamskript nicht? Schade.

06, November, 2016

Aktuell wie das Datum von vorgestern. (Die Mail ist von heute, 0:02 Uhr. Es gibt übrigens keinen vernünftigen Grund, ein Datum in den Text der E-Mail zu schreiben, denn Datum und Uhrzeit stehen im Mailheader und werden von jeder Mailsoftware angezeigt. Aber warum sollte ein Spammer sich Gedanken machen, wenn er den dürftigen Text seiner dummen Nummer ein bisschen aufplustern muss.)

Hello,

Persönlich wie das mechanische Winken eines Roboters.

You haven’t opened the most important message in your account.

In meinem „Konto“ bei irgendwas oder irgendjemandem liegt eine irre wichtige Nachricht. Die ist so irre irre wichtig, die konnte leider nicht in die Mail geschrieben werden, weil sie viel zu wichtig dafür ist und weil so wenig Platz auf dem Mailpapier war. Stattdessen gibt es ein…

Access Account Here

…fröhliches „Click here“, wenn ich die ganz irre wichtige Nachricht lesen will. Natürlich nicht mehr in den Wörtern „Click here“ formuliert, denn dieser dumme Textstummel aus der kollektiven Sprachkrankheit von Werbern und Spammern schafft es vermutlich durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr. Und, was gibt es da?

Screenshot der betrügerischen Webseite

Oh, toll! Kostenloses Geld für jeden gibt es da. Geld, das aus der Steckdose kommt. Jedes Jahr viereinhalb Millionen Dollar. Können muss man dafür nichts. Es reicht völlig aus, wenn man so viel lebenspraktische Dummheit hat, dass man einem Spammer die Kombination aus seinem Namen und seiner Mailadresse gibt. Das ist ja nur ein Spammer, dem kann man das doch ruhig geben. Der spricht ja auch davon, dass es dafür Berge von Geld gibt.

(Völlig zu recht geht der Spammer davon aus, dass Leute, die auf seinen Beschiss reinfallen, nicht lesen können und verwendet deshalb keinen Text, um seine Reichwerdmethode zu beschreiben, sondern ein eingebettetes Video. Natürlich ist es wieder einmal die Binäre-Optionen-Nummer, und natürlich lebt der Spammer lieber davon, Affiliate-Geld dafür zu kassieren, dass er halbseidenen Brokern neue Kunden zuschiebt. Warum er nicht einfach mit seiner eigenen Methode reich wird und damit aufhört, die Welt mit seiner stinkenden Spam zu belästigen? Weil seine Methode nicht funktioniert.)

This message will expire soon, access your account right away.

Go Here Now

Schön schnell machen, denn der Spammer hat keine Lust, das Webhosting für eine Wegwerfseite dauerhaft zu bezahlen!

Best,
Mike

Du mich auch!

This message was intended for ‚gammelfleisch@tamagothi.de
Unsubscribe | To contact us please reply to this email.

Unfassbar! Wasser ist nass. Dunkelheit ist lichtlos. Und die Spam war für die Mailadresse bestimmt, die als Empfänger im Mailheader eingetragen ist. Kein richtiger Text im Text, aber derartige „Wahrheiten“ müssen noch rein. Ob der Spammer wohl selbst bemerkt, wie intelligent das wirkt? :mrgreen:

Ach!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.