Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Michel

Sonntag, 6. November 2016, 12:09 Uhr

So nannte sich der, die oder das Kommentator, der, die oder das heute um halb zwölf den folgenden, dadaistisch höchst wertvollen Kommentar zur Einleitung seines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam hinterlassen wollte:

Sie sind die Wirtschaftsteilnehmer in der unmittelbaren Suche nach einem Boden einen Bedarf zu erhöhen oder zu treffen, die mit akuter erforderlich ist.
Sie nicht Sorgen zu machen, habe ich die Möglichkeit, Sie mit gut verkäuflich Raten von 3.000 Euro auf 1.500.000,00 Euro bis hin zu liefern. Weitere Informationen finden Sie uns für weitere Informationen zu unseren Bedingungen per E-Mail kontaktieren. hier ist meine mail:
aidefinancement03 (at) gmail (punkt) com

NB: Die Menschen haben ernsthafte Refrain

So so, ernsthafte Refrain… :mrgreen:

Ja, dieser Spammer hat es sogar durch den Spamfilter geschafft. Mein Glückwunsch! Dafür kann man auch beim dritten Lesen nicht sicher erkennen, was er überhaupt anbieten will. Die dynamische IP-Adresse eines mutmaßlich zum Bot gemachten Privatrechners aus der Bundesrepublik Deutschland sorgte für weitere Punkte, die zur Sichtbarkeit des Spamkommentares führten. Jemand, der angeblich 1,5 Megaeuro Darlehen geben kann, aber nicht einmal das bisschen Geld für einen richtigen Dolmetscher übrig hat und dessen Sprache deshalb so klingt wie der Goldhamster von Kurt Schwitters auf LSD, dürfte zum Glück auch unter den naivsten Menschen keine Opfer finden.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.