Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


supply inquiry.

Sonntag, 29. Dezember 2013, 18:38 Uhr

Hello,

Ich kenne dich nicht…

Kindly advise if your company has the license or capability to execute a multi- million contract supply project for the Government of Libya. kindly furnish me your response. Thank you and treat very urgent. Due to numerous emails received in my official email, Please for my quick response to your email, send your reply to my private email below: for my urgent attention.

…aber ich will mir dir – eigentlich deiner Unternehmung, deren Firmierung ich natürlich auch nicht kenne – ein fettes Millionengeschäft machen. Das ist irre eilig, es ist eine Angelegenheit der libyischen Regierung und es geht um Millionen. Weil die Absenderadresse gefälscht ist, antworte doch bitte an die Adresse, die der Spammer sogar einmal in den Reply-To-Header gefummelt hat, damit du auch auf „Antworten“ klicken kannst.

Du musst das verstehen, Unbekannter…

Regards,
Mr. Fatah Ahmed
fatah (underline) ahmed (at) aol (punkt) com

…bei meinen Millionengeschäften im Regierungsauftrag geht es nicht um Diskretion und Vertraulichkeit, deshalb palavere ich über meine Millionengeschäfte nur über eine kostenlose und anonym einzurichtende Mailadresse bei AOL.

Dein (heute etwas schreibfauler)
Vorschussbetrugsspammer

Werte Mitleser bei der NSA, könnt ihr nicht wenigstens mit eurer ganzen monströsen Weltüberwachung eine sinnvolle Sache tun und diesen nervigen, hirnlosen 419-Spammern das Handwerk legen. Das Muster einer schnell eingerichteten Mailadresse bei einem Freemailer und einer anschließenden Kommunikation mit dreißig bis fünfzig naiven Opfern, in der es um angebliche Geschäfte, Erbschaften, Lotteriegewinne und immer um Millionen in irgendeiner Währungseinheit geht, müsste doch wirklich leicht automatisiert zu erkennen sein – und verschlüsselt wird noch nicht gespammt. In meinem SpamAssassin fangen ein paar reguläre Ausdrücke einfach alle „Millionenbeträge“ ab (was hier zum Beispiel gescheitert ist), und das ist im Alltag schon erstaunlich treffsicher. Ach, um die Bekämpfung der organisierten Kriminalität geht es euch in eurer obskuren Megagestapo gar nicht, sondern um die Ansammlung von Herrschafswissen und die Vorbereitung eines repressiven Polizeistaates?! Ich verstehe…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.