Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


So habe ich 1.435,39Euro in 3 Stunden verdient! 500 Euro gibt es SOFORT zum Test

Freitag, 26. Juli 2013, 13:52 Uhr

Das ist nur die Mail von gestern in fast richtigem Deutsch.

1237.90 Euro in 182 Minuten! Testen Sie KOSTENLOS

Komisch, im Betreff waren es noch 1435,39 EUro in 180 Minuten. Und im Betreff wusste der Absender noch, dass man in Deutschland als Dezimalseparator das Komma und nicht (wie fast überall anders auf der Welt) den Punkt nimmt…

Nur noch wenige Stunden gibt es ein super Angebot!
Für Sie gibt es: 500 Euro GRATIS zum testen!

Da haben wir wieder das Gratis-Geld vom Gratis-Geld-Weihnachtsmann! Dieses Gratis-Geld, das so schwer im Regal liegt, dass es ohne kriminelle, asoziale Spam gar nicht weggeht – was vermutlich daran liegt, dass es sich nicht um eine lila Banknote der Europäischen Zentralbank handelt, denn die muss man einem Menschen nicht auf illegalem Wege aufdrängeln, die wird einem sofort aus der Hand gerissen. :mrgreen:

Setzen Sie die 500 Euro ein um zu sehen, dass diese Geldmaschine wirklich so gut läuft!

Und was meint der freundliche Experte von der spammigen Geldverdienfront mit der Geldmaschine? Kein Wort darüber, was es sein soll (weiter unten schreibe ich etwas mehr zum Thema, aber hier soll erstmal die Spam für sich allein wirken), so dass man unwillkürlich denkt, es handele sich um eine Druckmaschine. :D

Das neue Update ist erst seit gestern verfügbar! Die Software arbeitet jetzt 12 Mal besser als zuvor!

Die Software wurde sogar mit einem vom Instutut für Blah und Bullshit kalibrierten Bessermeter durchgemessen, und das zeigt jetzt eine zwölffach höhere und völlig unbegründete Bullshit-Zahl an. Da kann man doch gar nicht mehr widerstehen, sich die Software von asozialen und kriminellen Drecksspammern auf seinem Rechner zu installieren, wenn die versprechen, dass es gut ist und Geld bringt.

Hören Sie nicht auf andere Versprechen! Überzeugen Sie sich selber!
So gehts: Laden Sie die kostenlose Software runter auf: http://tinyurl.com/m9cs2rc
(sollten Sie die ältere Version schon besitzen, so löschen Sie diese und installieren Sie die neue verbesserte und erfolgreichere Software neu)

Also klick klick! Ist Software von Kriminellen, die mit gefälschtem Absender (die angegebene Absenderadresse ist klaus (punkt) weber1983 (at) gmail (punkt) com, aber diese Mail hat niemals auch nur einen Google-Server gesehen) große Versprechungen machen, dass Feenstaub aus der Wolke sich in Banknoten verwandelt, die auf einen herunterregnen! Platitüdenbarone, die es nötig haben, kriminell zu werden und zu spammen, obwohl sie angeblich selbst mit ihrer angepriesenen, extrasupertollen und jetzt sogar noch zwölfmal besseren Software in drei Stunden mehr Geld machen können als viele Pflegekräfte in einem ganzen Monat voller Wuchterei und Rückenschmerzen. Und zwar…

Lassen Sie die Software für Sie VOLLAUTOMATISCH arbeiten und für Sie Geld verdienen!

…ganz ohne jede eigene Tätigkeit, vollautomatisch. Hey, man könnte den Rechner laufen lassen und durch den schönen Sommertag spazierengehen – denn arbeiten braucht man ja nicht mehr, das Geld entsteht einfach durch ein völlig unverständliches, technisches Wunder.

Von Leuten, die so etwas bei ihrer gefälschten Absenderadresse schwören, installiert man sich doch alles! Die werden ganz sicher nicht lügen! :mrgreen:

Schauen Sie sich nochmals hier das KOSTENLOSE VIDEO an:

http://tinyurl.com/m9cs2rc

Das Video… sorry… das KOSTENLOSE VIDEO verwendet die gleiche URL, auf der es auch den Download einer Software von kriminellen Spammern gibt…

Click here to unsubscribe

Vor meinem hängt auch kein Gitter! :razz:

Was ist das?!

Nach der zweiten Mail in dieser Sache, die überdem so formuliert war, dass naivere Menschen darauf reinfallen könnten [Quelle der bei mir verwendeten Mailadresse ist übrigens das Ubuntu-Forum], habe ich mir doch ein wenig Mühe gegeben und mir angeschaut, was die Verbrecher den Leuten reindrücken wollen.

Der Link führt zu einer Website in der Domain verbraucher (strich) heimarbeit (punkt) org. Hier sind keine öffentlich sichtbaren Inhalte vorhanden, es handelt sich um eine reine Schleuder für HTTP-Weiterleitungen, die vor einem Monat eingerichtet wurde und wieder weggeworfen wird, wenn sie trotz Maskierung durch tinyurl (punkt) com durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurchkommt. Natürlich sind die Whois-Informationen anonymisiert, damit auch ja kein falscher Eindruck von geschäftlicher Seriosität aufkomme.

Nach ein paar Weiterleitungen – heute ging es etwas direkter als gestern, ein fröhliches Hallo an meine spammenden Mitleser! – landet man schließlich auf einer Website unter autobinaryea (punkt) com, auf der einem in Video und Text die tollsten Versprechen gemacht werden. Natürlich sind auch die Registrierungsdaten dieser Domain anonymisiert, um nicht allzu seriös und geschäftlich zu wirken, und die Domain ist auch nicht besonders alt: Sie wurde am 3. April dieses Jahres eingerichtet.

Wer Lust darauf hat, mal zu lesen, wie die kriminellen Spammer das Blaue vom Himmel herunterlügen, kann sich gern eine dauerhaft archivierte Version ihrer heutigen Lügensite anschauen. Aber ACHTUNG! Es handelt sich um eine Website von Spammern, und zum Betrachten sollte unbedingt JavaScript und die Darstellung von Plugin-Inhalten abgestellt werden. Das sind keine Spielkinder…

Man erfährt dort, dass jeder ohne jede Erfahrung am Börsengeschehen teilnehmen kann – und natürlich gewinnen kann… nein… sicher gewinnen wird, denn genau das macht diese tolle Software ganz automatisch für einen. Und zwar, indem sie mit Binären Optionen handelt. Es handelt sich dabei um… ähm… Wetten, ob ein bestimmtes Börsenereignis zu einem bestimmten Zeitpunkt eintritt. Wenn dies der Fall ist, wird ausgezahlt, ansonsten ist das Geld weg. Also gar nicht so sehr anders als beim Buchmacher um die Ecke mit seinen Pferdewetten, und als Grundlage eines „Geldverdienens“ in meinen Augen genau so seriös. Es handelt sich um hochfragwürdige Wettzettel, die keinerlei wirtschaftlichen Wert mehr repräsentieren, es ist ganz einfach ein Glücksspiel¹.

Eines ist allerdings an der Börse anders als beim Buchmacher oder am Roulette: Die Wettzettel sind selbst eine Handelsware, der Gegenstand einer Wette wird selbst zur Grundlage für… ähm… Wetten der anderen Marktteilnehmer. Durch den Handel entsteht ein Kurs für die windigen Wettzettel, und dieser wird von Angebot und Nachfrage bestimmt und ist damit auch für Manipulationen durch künstlich geschaffene Nachfrage offen.

Zielgruppe der Spammer sind Menschen ohne jede Ahnung vom Börsengeschehen, wie die folgenden Zitate [mit launigen Anmerkungen in eckigen Klammern] aus der betrügerischen Website deutlich machen:

  • „So kompliziert es klingt – es ist kinderleicht in der Anwendung!“ [Es ist damit auch ideal für Leute, die arglos und naiv wie die Kinder an solche Angelegenheiten herangehen und nicht einmal wach werden, wenn sie sich Software von Spammern auf ihrem Computer installieren sollen…]
  • „Selbst wenn Sie noch nie etwas von Börse, Aktien und Rohstoffhandel gehört haben, traden Sie in 3 Minuten von jetzt an, wie ein Profi!“ [Ich bin ja so froh, dass die Spammer die Leute zu betrogenen Elendsbörsianern machen wollen und nicht etwa zu Profi-Herzchirurgen oder Profi-Architekten…]
  • „AutoBinaryEA möchte nur, dass Sie den Trade bestätigen. Das bedeutet dass Sie beim Signalton einfach auf ‚ok‘ klicken, um den Trade zu bestätigen oder ‚abbrechen‘ wenn Sie keine weiteren Trades platzieren möchten. Der Rest erledigt AutoBinaryEA für Sie vollautomatisch!“ [Und wer auf „Abbrechen“ klickt, kann natürlich nicht die versprochenen Gewinne machen und könnte sich den ganzen Aufwand sparen, so dass im Grunde gar keine eigene Entscheidung mehr getroffen wird, nur noch eine Scheinentscheidung…]
  • AutoBinaryEA ist eine eigenständige Software die alle Herausforderungen im Umgang mit Signaldiensten und aufwendigen Programmen gelöst hat. [Irgendwelche Kenntnisse sind also nicht mehr erforderlich, es regnet einfach Geld vom Himmel…]
  • Ebenso ist der Umgang mit professioneller Software wie Metatrader gerade für Einsteiger eine enorm große Hürde. Aus Erfahrung wissen wir, dass gerade dann Fehler passieren, wenn der Anwender mehrere Optionen hat und unter Zeitdruck steht. AutoBinaryEA schließt alle diese Fehlerquellen aus. [Dass jemand beim Handel an der Börse eigene Entscheidungen trifft, schließt die tolle Software aus – stattdessen werden die Entscheidungen anderer Leute getroffen…]
  • AutoBinaryEA sucht dann für Sie das Währungspaar, die Aktie oder den Rohstoff heraus und eröffnet den Trade für Sie. Als Anwender klicken Sie lediglich auf „Ok“ um den Handel zu bestätigen. [Es ist nach geduldiger Gabe von ein paar Käsestückchen und ein paar Elektroschocks sogar möglich, eine Labormaus oder auch eine aufgewecktere Kakerlake zum Börsenhandel zu konditionieren…]

Oder kurz gesagt: Man lässt andere Menschen für sich wetten. Warum diese Menschen mit ihrer genialen, garantiert gewinnbringenden Wettsoftware nicht einfach selbst reich werden, gehört zu den Fragen, die sich das Opfer dieses Beschisses nicht stellen soll. Mit solchen ferngesteuerten Wetten können die Leute, die diese Software auf den Rechnern einiger hundert oder gar einiger tausend naiver Gimpel installiert haben, das Marktgeschehen und damit die Kurse der Optionen verändern und ihre selbst gehaltenen Wettzettel gewinnbringend verkaufen. Das wird sich ganz gewiss lohnen. Nur eben nicht für die Abgezogenen.

Wer dabei zum Gewinner wird, sollte sich durch einfache Benutzung eines handelsüblichen Gehirnes von selbst erklären. Wo das Geld herkommt, das ja nicht aus dem Nichts entsteht, sondern nur umverteilt wird, sollte dabei auch klarwerden.

Und was ist nun mit den tollen Gewinnversprechen aus der Spam und aus der tollen Website? Nun, genau dazu sagt die Website der Betrüger auch etwas, wenn man ganz nach unten scrollt und die Anzeige vergrößert, weil ein Augenpulver-Text mit einer Höhe von 7 Pixeln und einem auf 10 Pixel reduzierten Zeilenabstand auf keinem Bildschirm dieser Welt gut lesbar ist:

Risikohinweis: Der Finanzhandel (wie Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktien) mit einem Hebel [sic!], ist mit einem hohen Risiko verbunden und daher nicht für sicherheitsbewusste Anleger geeignet. Ziehen Sie sorgfälltig Ihre Ziele beim Investieren, Ihre finanzielle Situation, Ihre Bedürfnisse sowie Ihre Erfahrungen und Kenntnis der Materie in Betracht, bevor Sie mit dem Online-Handel beginnen. Beachten Sie, dass vergangene Gewinne keine Garantie für die zukünftige Performance sind. Beim Handeln und mit der Spekulation von Devisen oder Optionen können Sie Ihre Geldeinlage ganz oder teilweise verlieren. Handeln Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie sich problemlos leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst, die mit dem Online-Handel verbunden sind. Sammeln Sie vor der Einzahlung tiefgehende Erfahrungen beim Handel mit fiktivem Geld. Sie können so die von Ihnen gewählte Strategie ohne finanzielles Risiko testen.

Wenns Geld weg ist, war man ja gewarnt. :evil:

¹Natürlich ist dies auch eine Meinungsäußerung und keine neutrale Darstellung – aber für diese Art Casinokapitalismus habe ich kein anderes Wort als „Glücksspiel“ übrig. Was für Gestalten von solchen Zocks angezogen werden und wer dabei abgezogen werden kann, sieht man zum Beispiel an dieser Spam und dem darin offerierten Angebot.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

5 Kommentare für So habe ich 1.435,39Euro in 3 Stunden verdient! 500 Euro gibt es SOFORT zum Test

  1. […] ich dazu zu sagen hätte, habe ich schon im Sommer dieses Jahres zum Beschiss mit den „binären Optionen“ geschrieben und werde es deshalb hier nicht […]

  2. […] anzuschauen, aber es handelt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder einmal um tolle Software, mit der jeder an der Börse ganz schnell ganz reich werden kann. Sogar der sprachliche Stil kommt mir vertraut […]

  3. […] ¹Es geht mit hoher Wahrscheinlichkeit um binäre Optionen, also um Wetten darauf, ob zu einem bestimmten Zeitpunkt ein bestimmtes Börsenereignis eintritt. Ich hatte das Thema „Mit Software von Spammern an der Börse wetten“ hier schon einmal u…. […]

  4. […] neuer war die Masche mit den Binären Optionen, die auch noch über das restliche Jahr hinweg durchgezogen wurde. Wer sich Software von Spammern […]

  5. daniel sagt:

    Ich will mich anmelden

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.