Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 9. Juli 2013

SUSPECT: Hallo.

Dienstag, 9. Juli 2013

Ja, das war wirklich der Betreff… :D

Lieber Freund. [sic!] Ich habe einen gegenseitigen Geschäftsbeziehungen Vorschlag [sic!] von gemeinsamem Interesse mit Ihnen zu teilen ; Es geht um die Übertragung einer großen Summe Geld. Ich habe Ihren Hinweis in meine Suche nach jemandem, der mir vorgeschlagenen Geschäftsbeziehung passt [sic!]. Wenn Sie sind an einer Zusammenarbeit mit mir interessiert sind [sic!], kontaktieren Sie mich durch meine Private E-Mail (ebenezer (unterstrich) mbeki (at) aim (punkt) com) für weitere Details, Ihre früheste Reaktion auf dieses Schreiben wird geschätzt [sic!]. Mit freundlichen Grüßen, Ebenezer E. MBEKI

Ja, das war wirklich der Text… hach, wo ich doch überall „liebe Freunde“ habe.

In der Tat, sehr suspekt. :mrgreen:

Und damit die Mail nicht so kurz und hingeschlampt wirkt, hat der freundliche Vollidiot noch ein paar Worte reinkopiert, die Wichtigkeit simulieren sollen – sein Deutschexperte war allerdings nicht mehr greifbar:

This email and any files transmitted with it are confidential and intended solely for the use of the individual or entity to whom they are addressed. If you have received this email in error please notify the system manager, Alden Prepress Pvt. Ltd. This message contains confidential information and is intended only for the individual named. If you are not the named addressee you should not disseminate, distribute or copy this e-mail.

Sehr vertraulich, was man so ein paar zehntausend Empfängern in die Spamtonne steckt…

Great Opportunity – Environmental Company Expanding and Looking for Reps

Dienstag, 9. Juli 2013

Und wieder gibt es „Jobs“ bei Firmen, denen es völlig egal ist, wer sie denn im Ausland repräsentiert. Die besondere Seriosität dieses „Arbeitgebers“ wird dadurch unterstrichen, dass meine eigene Mailadresse als Absenderadresse verwendet wird, so dass auch Menschen mit deutlich reduzierter Intelligenz auf dem ersten Blick sehen können, dass der Absender gefälscht wurde. So etwas schafft auf der Stelle Vertrauen!

Commission of 5 percent on 200K USD monthly turnover derived from sales of intellectual property products on the internet

Mit so etwas wie eine Anrede halten wir uns nicht auf. Es gibt GELD zu verdienen. Bei einer namenlosen Firma. Lass einfach 200.000 Dollar über dein Konto fließen und zweig dir fünf Prozent davon ab. Selbst eröffnen wollen wir das Konto lieber nicht, verstehst schon, diese lästige Polizei und so.

Du musst auch keine besonderen Fähigkeiten haben…

Features required:
– Company ownership
– Timely performance of all tasks
– Continuous availability for Email, Skype and telephone feedback

…au0er ein Geschäftsinhaber zu sein und ein bisschen Internet und Telefon bedienen zu können. Das musst du verstehen, wenn wir unsere Betrugsgeschäfte machen, dann werden die meisten Menschen skeptisch, wenn jemand aus Russland kommt. Deshalb brauchen wir Deppen wie dich, die mit ihrem Namen, ihrer Anschrift und ihrer Firmierung einstehen.

Aber sei bitte so nett…

Considering your interest, please furnish us with the following:
– Full Name
– Age
– Location
– Telephone
– Email [sic!]

…und sag uns erstmal, wer du überhaupt bist und was deine E-Mail-Adresse ist, die wir gerade zugespammt haben! Und denk bitte dran…

Please reply to: Coleen (at) google (strich) consulting. (punkt) com

…auf keinen Fall in deiner Mailsoftware auf Antworten zu klicken, denn sonst schreibst du ja an dich selbst, weil wir so überzeugend Absender fälschen!

Die Domain google (strich) consulting (punkt) com ist immerhin schon sechs Tage alt, und die angegebene Adresse des Registranten ist Google Maps nicht bekannt. Um den Eindruck großer geschäftlicher Seriosität noch zu erhöhen, sind für diese Domain folgende Nameserver eingetragen:

  1. ns1 (punkt) poker (strich) roomz (punkt) com
  2. ns2 (punkt) poker (strich) roomz (punkt) com

Man ist eben vielseitig als Internet-Krimineller… :D

Immerhin, der Registrant der Domain poker (strich) roomz (punkt) com hat eine existierende Anschrift angegeben, als er sich diese Domain vor zwei Wochen mit seiner anonym und kostenlos einzurichtenden Mailadresse bei AOL registrierte. Wenigstens einmal hat er so viel Glück gehabt, dass Post an diese Adresse zustellbar wäre – fragt sich nur, wer die dort lesen soll.

Kind Regards,
Marketing, Liaison and HR Department

Freundliche Grüße
Eine 08/15-benannte Abteilung eines namenlosen Unternehmens

Die Firmendomain wird selbstverständlich nicht zum Hosten einer Website verwendet. Für unsere Außenwirkung setzen wir ausschließlich auf Spam. :mrgreen: