Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


BITTE ANTWORTEN

Samstag, 28. Januar 2012, 00:16 Uhr

Warum sollte ich?

ACHTUNG

Tolle Anrede!

Ich bin Mr. Patrick Chan KW Executive Director & Chief Financial Officer der Hang Seng Bank Ltd, Hongkong. Ich habe ein lukratives Geschдft Vorschlag von gemeinsamem Interesse mit Ihnen zu teilen, sondern die Ьbertragung von einer groЯen Geld von meiner Bank hier in Hongkong. […]

Den Rest des Unsinns zitiere ich hier nicht. Der „Patrick Chan“ hat sich in gut zweieinhalb Jahren weder eine neue Story für seinen Vorschussbetrug ausgedacht, noch hat er sich die technischen Fähigkeiten aneignen können, durch die Wahl einer geeigneten Codepage nicht den Eindruck aufkommen zu lassen, dass sein China in Russland läge. Dass er die Zeit auch nicht dazu genutzt hat, mal eine bessere Übersetzung seines lächerlich formulierten Betrugsversuches anzufertigen, wundert da auch nicht weiter. Wenn er sich Mühe geben würde und etwas könnte, wäre er kein Spammer geworden.

Dieser unfassbar hohle Hirnverweigerer erfährt deshalb eine seltene Ehrung. Ab sofort hat der Patrick-Chan-Schwachsinn ein eigenes Schlagwort, damit seine Entwicklung (oder besser: Stagnation) über die Jahre auch von jedem nachvollzogen werden kann.

Was ich sonst zu Patrick zu sagen habe, habe ich hier an anderer Stelle schon gesagt. Die laufende Nummer an seiner Wegwerfadresse bei Yahoo Hongkong hat sich seit August 2011 übrigens von 259 auf 300 erhöht – und legt damit ein leises Zeugnis dafür ab, dass Yahoo der Missbrauch der kostenlosen Mailadressen durch Spammer völlig gleichgültig ist.

Aber das ist ja auch nichts Neues mehr…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für BITTE ANTWORTEN

  1. Ich möchste keine keine freelotto spiele mehr bitte können sie mir helfen!
    Ich bekomme es jeden Tag zugesendet!
    gruß Nathalie

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.