Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


RE: XLN234GTXCNL

Samstag, 8. Januar 2011, 03:52 Uhr

Toller Betreff!

RE: XLN234GTXCNL

Muss man gleich noch mal in der Mail wiederholen. Vielleicht wird er dadurch ja… ähm… verständlicher. :mrgreen:

Microsoft Award Notification (You‘ve won |1.2m) in our 2010 end of year promotional programmme tagged „THANKS FOR CONTRIBUTING TO OUR FINANCIAL SUCCESS“.

Dafür fallen aber zum Ausgleich die ganzen Zahlen und der Kübel abgekühlte Buchstabensuppe weg, die sonst immer da gebracht werden, wo angeblich „Mailadressen gezogen“ werden. Nein, nicht einmal mehr Mailadressen werden gezogen. Es werden einfach 1,2 Millionen vertikale Linien verschenkt, vermutlich, weil vor lauter Verschenken nicht einmal mehr ein Währungssymbol übrig ist. Warum solche unglaubliche Freigiebigkeit? Na, aus Dankbarkeit dafür, dass man zum finanziellen Erfolg des Absenders beigetragen hat, bei dem durchaus so einiges im Oberstübchen etwas mickrig und weich geraten zu sein scheint. Wenn man auf diese Mail reagiert, bekommt man sogar jede Menge Gelegenheit, wirklich zum „finanziellen Erfolg“ beizutragen – schließlich werden ja vor der Überweisung der Millionen ein paar kleinere über Western Union oder MoneyGram zu begleichende „Vorleistungen“ fällig, aus denen sich diese Gangster ein hübsches Leben finanzieren.

Zehn Extrapunkte für die schnörkellose Aufführung des Vorschussbetruges. Diese zehn Punkte dürfen sich die Ausgezeichneten von ihrem Intelligenzquotienten abziehen.

Kindly send:
your Name, *Address, *Age/Sex, *Telephone.num, [Formatierung aus dem Original!] Via email to: vandijklaat (at) luckymail (punkt) com

Den Datenstriptease bitte nicht an den Absender senden, denn die Absenderadresse ist gefälscht.

Мой Мир@Mail.Ru в твоем мобильном!
Просто зайди с телефона на m.mail.ru

So muss die Spam aufhören, damit auch jeder glaubt, dass sie von Microsoft kommt.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.