Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Japanese tonic burns 3 lbs every 3.5 days (try it this morning)

Dienstag, 24. August 2021, 16:53 Uhr

Und wieder einmal ist es bei einem derartigen Quacksalberprodukt erstaunlich, dass man davon nur aus seiner Spam erfährt. Die Japaner könnten ein Vermögen machen, wenn sie das Zeugs vermarkten. 💰️

Achtung, heute werden ganz viele Klischees des Bullshits bedient. Es liest sich fast wie eine Satire. 🤡️

A maverick Japanese doctor recently leaked the secret formula of an ancient Japanese Tonic that targets the root cause of deep belly fat and activates a powerful, little-known fat-burning hormone inside you…that MELTS away all your stubborn body fat.

Moment, wo gehe ich denn mal hin, wenn ich medizinische Hilfe benötige? Richtig, zu einem japanischen Arzt, der ein Einzelgänger ist und die geheime Formel eines uralten japanischer Tonikums veröffentlicht hat. Wo er die veröffentlicht hat? Vermutlich mit einer Spam. Und was tut das uralte japanische Tonikum? Gibt es größere körperliche Kraft? Ist es ein wirksames Schmerzmittel? Wirkt es nicht und wird von Apothekern als „Galama“ verhökert? Nichts von alledem: Es entfernt die Ursache für „tiefes Bauchfett“. Aber nicht, indem der fressende Mund zugenäht wird, sondern, indem ein der Wissenschaft bislang völlig unbekanntes Fettverbrennungshormon aktiviert wird, und schon geht hokus pokus spammibus das Fett weg. 🦄️

Da schreibt sich die Satire von selbst. Man muss es einfach nur übersetzen. 🤣️

Übrigens: Um ein Kilogramm Fett zu „verbrennen“, muss man rd. 9.000 Kilokalorien leckerer Energie weniger aufnehmen, als man mit seinem Körper verbraucht. Dabei entsteht schon nach kurzer Zeit eine Missempfindung, die mit dem Wort „Hunger“ bezeichnet wird. 😕️

Dass wir Energie in Fettpolstern speichern können, hat übrigens einen höchst einleuchtenden evolutionären Grund: Nicht immer in der Geschichte unserer Art war das Essen so reichlich, regelmäßig und in so guter Qualität¹ vorhanden wie gegenwärtig. Es gab für die „Jäger und Sammler“, die sicherlich auch das eine oder andere Aas nicht verschmäht haben werden, öfter mal wochenlang nichts zu essen. Und dafür brauchten sie einen Energiespeicher, denn sonst wären sie einfach erschöpft zusammengebrochen und schließlich ausgestorben. ⛔️

Zum Glück haben wir eine arbeitsteilige Zivilisation aufgebaut, die solche existenziellen Probleme nur noch in Kriegs- und Krisenzeiten aufkommen lässt. Dass wir dabei eine Schwabbelwampe kriegen können, haben wir der Tatsache zu verdanken, dass unsere Vorfahren nicht ausgestorben sind. Wir sollten froh darüber sein. 💃️

Firefighter Mike Banner’s 45-year-old sister, Susan, lost 54 pounds in only 7 weeks with no exercise due to osteoarthritis in her damaged knee.

=> Discover the Ancient Japanese Tonic to Melt 3 Pounds Every 3.5 Days

Irgendeine Schwester von irgendeinem Feuerwehrmann hat also in sieben Wochen 54 Pfund abgenommen, ohne sich dabei zusätzlich zu bewegen. Wegen der uralten japanischen Plörre, die sie in sich reingekippt hat. 🍹️

Das sind rd. 1,1 Pfund pro Tag. Oder rd. ein Kilo alle zwei Tage. Oder noch anders gerechnet: Diese japanische Plörre zehrt Menschen bei der Anwendung so stark körperlich aus, dass sie am Tag zusätzlich rd. 4.500 Kilokalorien Energie verbrauchen, wenn sie sich noch nicht einmal bewegen. Denn einfach verschwinden kann im Reiche des Energieerhaltungssatzes nichts², und der Bauch ist keine physikfreie Zone. 💡️

Das scheint mir genau die richtige Rosskur für jene Menschen zu sein, die meinen, dass es eine verpasste Chance unserer Vorfahren war, nicht einfach auszusterben. Bei der behaupteten körperlichen Auszehrung sieht es für das „persönliche Aussterben“ ganz gut aus. ⚰️

Außer natürlich, die wahrscheinlichste Erklärung trifft zu: Der Spammer lügt und verkauft für teuer Geld ein wirkungsloses Quacksalbermittel. 🤥️

Aber dann kann man mit seinem Geld etwas Besseres anfangen. 💸️

click here to burn fat

🤣️

Make sure to drink this potent Japanese Tonic before 10AM to melt twice as much fat as 1 hour on a joint-destroying treadmill.

In fact, some folks are losing up to 33 lbs of clogged fat in just 30 days by simply drinking this tonic daily before 10am.

>> Just have a quick cup before 10am to dissolve fat fast

Ganz wichtig ist es, dass man diese starke japanische Plörre vor 10 Uhr morgens in sich reinkippt, damit man durch körperliche Auszehrung doppelt so viel Fett verbraucht wie auf einem gelenkzerstörenden Laufband. ⏲️

Bei einer Suche mit naheliegenden Suchbegriffen habe ich herausbekommen, dass eine Stunde auf dem „gelenkzerstörenden Laufband“ rd. 370 Kilokalorien verbraucht. Das Doppelte davon wären 740 Kilokalorien. Für den behaupteten Effekt von rd. 1,1 Pfund täglicher Fettverbrennung fehlten hier also rd. 3.750 weitere Kilokalorien, die man irgendwie anders zusätzlich zum normalen Umsatz verbrauchen müsste. 🤓️

Der Spammer scheint nicht so viel Glück beim Rechnen zu haben. 🍀️

Oder aber, er weiß aus krimineller Erfahrung ganz genau, dass die von ihm tief verachteten Idioten, die auf solche Wundermittel-Anpreisungen eines spammenden Quacksalbers reinfallen, mit der Bedienung eines Taschenrechners überfordert sind und noch nicht einmal wissen, dass es Web-Suchmaschinen gibt und wie man diese benutzt. Und deshalb denkt er sich einfach irgendwelche Zahlen aus, von denen er glaubt, dass sie beeindruckend und sachlich klingen. So schade, dass sie nur dumm klingen! 🤪️

Allerdings wird dreifach betont, dass man die Plörre vor 10 Uhr morgens in sich reinkippen soll. Das ist eine leicht zu merkende Zahl, und wer sich die Frage stellt, was eigentlich an 10:15 Uhr den großen Unterschied machen könnte, ist ebenfalls schon zu intellidingsda für diesen Bullshit. 😁️

This email was sent to gammelfleisch@tamagothi.de by
Unsubscribe here
EMM, Inc., 14 Meadowbrook Court Roy, UT 84067

Oh, schön: Eine E-Mail von „Unsubscribe here“. 🙃️

Vor meinem Arsch ist auch kein Gitter! 👅️

¹Ja, der Industriefraß ist von hoher Qualität. Zumindest was seine Nährwerte betrifft.

²Ich bin mir des Informationsparadoxons am Ereignishorizont Schwarzer Löcher bewusst, tue aber einfach so, als gäbe es diese mögliche Ausnahme nicht. Sie spielt für die Bewertung dieser Quacksalber-Spam auch keine Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.