Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


ÜBERTRAGUNG GESENDET

Dienstag, 15. Juni 2021, 15:04 Uhr

Stimmt, Spam ist angekommen! 👍️

Von: Mr SOMERS DAVID M <info@modadendakein.gq>
Antwort an: Mr SOMERS DAVID M <transfer@zbukgroupsltd.info>
An: undisclosed-recipients: ;

Der Absender ist gefälscht, und die Spam geht an ganz viele Empfänger gleichzeitig. Was man nicht sofort sieht, wird bei einem Blick in die Header der Mail klar – diese Mail kommt nicht, wie behauptet, aus dem Königreich Großbritannien, sondern aus der Republik Südafrika. 🤥️

Büro des Leiters
Internationale Überweisung
Operation Zenith Bank
(UK) Ltd LONDON United
Königreich und Irland
Tel :+44 203 389 ■■■■
Fax :+44 704 307 ■■■■

Voll beeindruckend, so ein nachgemachter Briefkopf in einer E-Mail! Der sieht aus, als solle er beeindrucken. Nützlicher und im Geschäftsleben üblicher wäre allerdings das Anhängen einer vCard, damit der Empfänger die Daten bequem klicki-klicki und ohne die Gefahr von Übertragungsfehlern in sein Adressbuch übernehmen kann. 🖱️

Und das „Büro des Leiters Internationale Überweisung“… die denken sich da ja wieder Büros aus, die Vorschussbetrüger! 🤭️

Gruß,

Genau mein Name! 🤣️

Ihre E-Mail-Adresse wurde bei einer zufälligen Ziehung in der Zentrale der Zenith Bank, International Transfer Operation in London UK, ermittelt.

Wo habt ihr denn meine Mailadresse her? Ich habe eurem Bankhaus jedenfalls niemals eine Mailadresse gegeben, und ich habe übrigens auch niemals mein Einverständnis mit irgendeiner Datenverarbeitung gegenüber diesem Bankhaus erklärt. Die Verwendung der Mailadresse wäre also – auch in Großbritannien – klar illegal, selbst, wenn der Rest der Behauptungen stimmen würde. Es ist übrigens die Gammelfleisch-Adresse, die einzige meiner Mailadressen, die so offen im Web herumliegt, dass man sie auch mit einem naiv geschriebenen Harvester einsammeln kann. Ihr benutzt also Harvester, um euch das „Adressmaterial“ zu holen und wendet damit Methoden von Spammern an? Faszinierend! 😁️

Man könnte ja glauben, ihr seid Spammer und Trickbetrüger! 🔎️

Ich bin Mr. SOMERS DAVID M. Ein persönlicher Buchhalter des verstorbenen Mr. Michael Blair, der für Shell British Petroleum arbeitete. Herr Michael Blair, ein bekannter Philanthrop, hat vor seinem Tod in einer Anwaltskanzlei ein Testament erstellt, in dem es heißt, dass 12,5 Millionen US-Dollar (nur zwölf Millionen fünfhunderttausend US-Dollar) an jeden glücklichen einzelnen Philanthrop oder eine gemeinnützige Organisation im Ausland gespendet werden sollten.

Ich bin aber gar kein Philanthrop. 🙃️

Die Zenith Bank Plc stimmt dem verstorbenen Herrn Michael Blair zu, den Fonds an jede glückliche Person in Amerika, Europa, Asien und Afrika zu spenden, um Leben und Unternehmen als COVID-19-Palliative zu verbessern.

Das ist aber nett, dass ihr dem Testament zustimmt. Und vor allem ist das so irre wichtig für eine letztweilige Verfügung. 🤡️

Wir haben unsere zufällige Ziehung durchgeführt und Ihre E-Mail-Adresse wurde ausgewählt, um diesen Fonds als Begünstigter seines Testaments zu erhalten. Bitte kontaktieren Sie mich, sobald Sie unsere E-Mail erhalten haben, um die Übertragung zu ermöglichen
Operation weist Sie an, was als nächstes zu tun ist, um diesen Fonds legal zu erhalten.

Und legal bekomme ich das Geld auch noch. Das wird ja immer besser. Ich habe schon wieder 12,5 Megadollar von einer Bank gewonnen, weil ich so eine schöne Mailadresse habe. 🍀️

Und – wie immer – weiß die spammende Spezialbank gar nicht, wer ich überhaupt bin, so dass ich für die Überweisung des Geldes…

Es wird empfohlen, Folgendes erneut aufzunehmen:

VOLLSTÄNDIGER NAME:

VOLLSTÄNDIGE KONTAKTADRESSE:

TELEFON- und FAXNUMMERN:

…erstmal erneut [‼️] mitteilen soll, wer ich überhaupt bin. Dass meine „Telefon- und Faxnummern“ für eine ganz normale SEPA-Überweisung¹ von UK nach DE wichtiger zu sein scheinen als meine IBAN, schattet schon einmal vorweg, dass diese spammende Spezialbank südafrikanischer Betrügerbanden gar nicht schnell und preiswert überweisen will, sondern sich bei der Durchführung ihres Trickbetrugs die teuersten und absurdesten Geldtransferverfahren der Welt ausdenken wird – und ich muss dafür dann eine Vorleistung nach der anderen bezahlen. Natürlich auch nicht mit einer einfachen und preiswerten Überweisung, denn diese „Bank“ bevorzugt anonymisierende Verfahren wie Western Union und Konsorten. Ist ja auch nicht so schön, wenn man nach dem Geldabheben verhaftet wird und gar nicht mehr ins Bordell gehen kann, denn Betrug ist auch in Südafrika illegal. Und deshalb muss es eben anonym sein. 👤️

Dein,
Herr SOMWERS DAVID M.
Leiter, Internationaler Transferbetrieb
Zenith Bank (UK) Plc

Auf das bei geschäftlicher E-Mail obligatorische Mailimpressum wurde verzichtet. Stattdessen gibt Bullshit-Angaben. Mit Gruß. 💩️

¹Das Vereinigte Königreich nimmt auch nach dem so genannten „Brexit“ weiterhin am Europäischen Zahlungsraum (SEPA) teil. Alles andere wäre auch ein bisschen dumm, zumal die EU ein bedeutender Außenhandelspartner sein dürfte.

Ein Kommentar für ÜBERTRAGUNG GESENDET

  1. liu-yang sagt:

    .gq = Äquatorialguinea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.