Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


DONATION 13

Sonntag, 8. November 2020, 13:18 Uhr

Ja, dreizehn ist eins mehr als zwölf. 😉

Von: "L. Wanczyk." <veeam@umcn.it>

Kenne ich nicht, aber…

Hello

…kennt mich ja auch nicht. 👤

I‘m Mrs. Mavis Wanczyk, […]

Aber für sich selbst hat es einen Namen. Und wie man am Absender der Mail sieht, kürzt sich Mavis aus rätselhaften Gründen als „L“ ab. Aber wer wird sich noch mit solchen Details aufhalten…

[…] the mega winner of $758 Million in Mega Millions Jackpot,

…wenn jemand immer Lotterielose kauft, damit seine freiwillige Steuer auf die eigene Dummheit bezahlt und mal zu den sehr wenigen gehört, die so richtig viel Geld gewonnen haben. 💰

I am donating to 5 random individuals if you get this email then your email was selected after a spin ball.

Und jetzt wird durchgespendet. Da die mit L. abgekürzte Mavis da nach ihrer ganzen Lotterieerfahrung leider kein besseres Verfahren als das Los kennt, hat sie einfach fünf Mailadressen mit einem nicht näher beschriebenen „Spinnerball“-Verfahren ausgelost. Und meine E-Mail-Adresse macht mich heute einmal mehr in meinem Leben zum Millionär, weil die ständig derartige Spenden und Lotteriegewinne hat. Heute gibt es von einer gnädigen Spendefee mit Spinball satte…

I have spread most of my wealth over a number of charities and organizations. I have voluntarily decided to donate the sum of $ 10 Million USD to you as one of the selected , to verify my winnings via YouTube page below.

WATCH ME HERE: https://www.youtube.com/watch?v=7kWnqvJM1mM

…zehn Megadollar. Und wenn ich das nicht glaube, kann ich mir klicki-klicki ein glotzi-glotzi Video auf YouTube anschauen. Oder ein hübsches Testbild:

Altes optisches Testbild Tabliza 249 aus der Sowjetunion (schwarz-weiß)

Denn das sagt genau so viel über die Behauptungen eines Spammers in einer nicht digital signierten E-Mail aus und ist in meinen Augen ästhetisch viel ansprechender. Übrigens kann ich auch einen Link auf jedes beliebige YouTube-Video setzen und behaupten, das sei ich. Und ich kann es eine „Überprüfung“ nennen, wenn ich dazu auffordere, diesen Link zu beklicken und mir zu glauben. Allerdings verachte ich die Intelligenz meiner Leser nicht so sehr wie ein Spammer. 😫

THIS IS YOUR DONATION CODE: F207162

Oh, schön, der Spammer hat eine total wichtige Zahl für mich. Damit ich auch bemerke, wie wichtig diese Zahl ist, hat er zur Verdeutlichung eigens seine BUCHSTABENGROẞMACHTASTE gedrückt. Die muss ganz wichtig und geheim sein, diese Zahl, die mir den Zugang zu den zehn Megadollar gibt, deshalb wurde sie mir auch in einer unverschlüsselten E-Mail offen wie mit einer Postkarte zugestellt. 🤦

Und ich soll dem Spammer jetzt auch eine Nummer mitteilen. Nein, nicht etwa meine IBAN für die Überweisung der zehn Megadollar, sondern…

Kindly send your direct telephone and fax number to enable me to reach you

…meine Telefonnummer. Ist doch schön, wenn jemand anruft! Der gut geübte Betrüger quasselt einem zwar das Großhirn so weich, dass er es auslöffeln kann, aber es ruft endlich mal wieder jemand an. ☎️

Und dass diese Vorschussbetrugsspammer immer noch eine Faxnummer haben wollen! Im Internetzeitalter gibt es keinen Grund, noch Fax zu verwenden – außer in der Verwaltung der Bundesrepublik Deutschland, die auch im 21. Jahrhundert in vielen Behürden immer noch materielles Papier zum Bestempeln, Fotokopieren und Abheften benötigt. Wenn ich noch jung wäre und solchen Honks noch antworten würde¹, würde ich ja schreiben, dass ich aus juristischen Gründen (Mitteilungen haben Urkundencharakter) nur Telex habe und benutze. 😁

Aber auf gar keinen Fall soll ich meine Telefonnummer, meine Faxnummer und die Hokuspokus-Nummer an die gefälschte Absenderadresse dieser Spam senden, sondern schön und in unverschlüsselter E-Mail an…

Reply with the DONATION CODE to this email: maviswanczykoo@aol.com

…eine anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse beim Freemail-Angebot von AOL. So schade, dass diese ganzen spendenden Millionäre niemals die paar Groschen für einen Server und eine Domain übrig haben. 😂

Hope to make you and your family happy.

Überleg mal, Mavis, mein kleines Spammchen: Du hast ja nach lt. deiner eigenen, hirnverhungerten Story irgendwelche Mailadressen ausgewählt. Aber nicht jede Mailadresse gehört zu genau einem Menschen (etliche werden sogar rein technisch genutzt), und nicht jeder Mensch hat genau eine Mailadresse. Viele Mailadressen werden von Spammern und anderen Kriminellen einmal eingerichtet und danach nie wieder benutzt, weil sie „verbrannt“ sind. Der größte Teil der Mailadressen dürfte von Kriminellen benutzt werden. Dein „Losverfahren“ ist völlig bescheuert, wenn du irgendwelche „Familien“ glücklich machen willst, denn es gibt asozialen Verbrechern viel größere Chancen. 🤔

Regards,
Mrs. Mavis L. Wanczyk.

Ja, du kannst mich auch mal! 👅

¹Wer nicht ganz genau weiß, wie man anonym bleibt, sollte gar nicht erst darüber nachdenken, diesen Idioten zu antworten! Das sind skrupellose Verbrecher, auch wenn sich ihre Spams noch so kindisch und blöd lesen. So lustig es ist, diesen Leuten mit ausschweifender und grenzdadaistischer Kommunikation etwas von ihrer beschränkten Lebenszeit zu stehlen, damit sie in dieser Zeit nicht andere Leute betrügen können, so gefährlich ist es auch. Die meist nigerianischen und russischen Banden verstehen keinen Spaß und sind charakterlich sehr primitiv gestrickt. Ein Auftragsmord kostet im Darknet übrigens nur wenige tausend Dollar. Selbst, wenn es dazu nicht kommt, können sie einem eine Menge Ärger bereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.