Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Linda Sweeney

Samstag, 14. September 2019, 17:07 Uhr

So nannte sich die heutige Rohrzangengeburt von Spammer mit IP-Adresse aus der Bundesrepublik Deutschland, die den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte:

Ich bin Ralf Bremm aus Deutschland.

Wie jetzt, doch nicht Linda? Na, hauptsache, das Zeug, das du sonst so kommentierst, ist keine Lüge. 🤥

Ich habe einen Kredit von dieser Firma von Daniel Silva erhalten, nachdem ich einige wichtige Informationen über ihre Kreditprogramme online gelesen hatte.

Krass, ey! Online! Etwa auch aus so einer Kommentarspam? 🚽

Dann entschloss ich mich, sie zu kontaktieren und erhielt 20.000 euro , ohne viel Zeit zu verschwenden.

Hey, Ralf oder Linda, ich bin jetzt durcheinander, denn Daniel und die Firma verwirren mich in deinem schnell aufgekochten Namenssüppchen völlig. Und weißt du, was du überhaupt nicht erwähnst, wenn du einen Namen nach den Anderen in das geduldige Kommentarfeld tackerst? Richtig: Du erwähnst nicht, bei welcher „Firma“ oder Fee man blitzeschnell zwanzigtausend Øre als Darlehen in die Hand gedrückt kriegt, einfach nur, weil man ein Online hat. 🧚

Aber das ist für dich inhaltlich auch nicht so wichtig. 🤦

Wenn Ihnen von Ihrer Bank oder einer anderen Organisation kein Kredit gewährt wurde, rate ich Ihnen, sich per E-Mail an Herrn Daniel (danielsilva59491@gmail.com) zu wenden, wenn Sie Kredite jeglicher Art benötigen, z Kontaktieren Sie ihn über diese Telefonnummer: +39 (251) 078-4xxx.

Denn das für deine Mitteilung einzig Wichtige ist: Darlehen bekommt man mit unverschlüsselter und offen wie eine Postkarte durch das Internet transportierte E-Mail an eine Adresse aus einer Kommentarspam – natürlich an eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei Googles Freemailer, weil sich so ein Darlehensunternehmer ja keinen eigenen Mailserver leisten kann und man in Geldangelegenheiten generell auf jegliche Diskretion verzichtet. 😫

Und wer zum Verfassen einer Mail zu dumm ist oder noch nicht weiß, wie man an eine Mailadresse kommt, kann auch gern anrufen. ☎️

Das klassische Verfahren „Dial-by-Number“ bekommen nämlich sogar Menschen hin, die zum Verfassen einer E-Mail überhaupt nicht imstande sind und die auch nicht wissen, wie man eine Mailadresse über die Zwischenablage kopiert. Je weniger Erfahrung mit dem Internet und mit Computern jemand hat, je mehr jemand wegen seines Unwissens die gesamte Technik als eine Art Magie betrachtet, desto leichtgläubiger könnte er schließlich sein. Und ein gerüttet Maß der Leichtgläubigkeit brauchst du schon bei deinen Opfern, damit sie dir für deine schöne Stimme am Telefon und deine schönen Versprechungen eine Vorleistung nach der anderen bezahlen, mit der du dir dann eine schöne Zeit im Bordell machst. Das Darlehen gibt es natürlich nicht. Das ist nur Köder. 🎣

Hoffentlich verhungerst du mit deiner Betrugsnummer! 👿

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.