Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ohne Betreff

Montag, 27. Mai 2019, 16:48 Uhr

Ich will es mal so sagen: Normale Menschen schreiben in den Betreff rein, um was es in der Mail ungefähr geht, damit der Empfänger eine Chance hat, seinen Posteingang halbwegs zügig abzuarbeiten. Spammer machen das eher nicht so.

Von: Elizabeth clark <elizabeth.clar.1a@vera.com.uy>

Kenne ich nicht.

Antwort an: elizabethclark744@gmail.com <elizabethclark744@gmail.com>

Der Absender ist gefälscht. Alle weitere Kommunikation soll über eine anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse bei Googles Freemail-Angebot laufen.

Hello I trying to reach you without success. Confirm that you receive this email for further proceedings.

There is a proposal I want to share with you.

Thanks

Ich will es mal so sagen: Selbst Menschen, die nicht zu den saftigsten Früchten am Obststand gehören, schreiben spätestens in den Text der E-Mail rein, um was es in ihrer E-Mail geht. Und zwar vor allem dann, wenn sie den Empfänger nicht kennen, als „Hallo“ ansprechen und auch noch etwas von ihm wollen. Die Frage, ob der, die oder das Absender:in dieser Spam so etwas wie ein Gehirn hat, kann vermutlich nur in der Metzgerei beantwortet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.