Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Begrenzte Moglichkeit fur nur 30 Personen

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 14:26 Uhr

Steht ein Tinnefverkäufer unter den Marktschreiern und schreit „Greifen sie zu! Nur so lange der Vorrat reicht!“. Neben ihm steht ein Karton, hinter dem Karton ein Container voller Kartons, hinter dem Container ein riesiges Schiff voller Container, und das Schiff kommt direkt von einer Tinneffabrik, aus der ständig neue Container voller Tinnef herausquellen.

Guten Tag

Gute Nacht!

Ich zahle dir 100.000 Dollar, wenn ich dich nicht in sechs Monaten zum Millionar mache.

Aha, und wenn du das eine mit heiligem Spammerehrenwort beim gefälschten Absender gegebene Versprechen, mich zum Millionär zu machen, doch im nächsten frühen Sommer erwartungsgemäß gebrochen haben solltest, dann wirst du das andere Versprechen, mir wenigstens direkt einen ordentlichen Batzen Geld zu schenken, ganz sicherlich gewissenhaft einhalten.

Nimmst du die Herausforderung an?

Nur, wenn ich die Duellpistolen vorher ein bisschen „optimieren“ darf. Wenn ich es mit Abschaum zu tun habe, werde ich es doch nicht ausgerechnet mit Ehrlichkeit probieren.

Klicken Sie hier fur weitere Informationen

Klicken Sie

Wer da klickt, landet in der „Cloud“ bei Google Docs. Das ist aus krimineller Spammersicht eine gute Wahl, denn Google unternimmt praktisch nichts gegen Spam – selbst ich habe es längst aufgegeben, den Missbrauch von Google-Webdiensten durch Kriminelle, Asoziale, Spammer und Affiliate-Lumpenkaufleute bei Google zu melden, weil ich immer wieder zu meinem Missvergnügen gesehen habe, dass Mailadressen bestehen bleiben, Videos weiterhin verfügbar sind und neuerdings auch immer wieder, dass „Dokumente“ bei Google Docs verfügbar bleiben. Na ja, hauptsache das „Recht“ am „Geistigen Eigentum“ wird von Spammy Google mit künstlich intelligenten Brechstangen durchgesetzt, bis mir schlecht wird… :(

In der bei Google Docs abgelegten Zeichnung muss man dann nur noch einmal klicken, um die ausschließlich über illegale und asoziale Spam beworbene Bitcoin-Reichwerdmetode „CryptoCode“ kennenzulernen.

Screenshot der betrügerischen Website eines Affiliate-Bitcoin-Reichwerdexperten

Wie immer richtet sich die Botschaft dieser Website an Menschen, die gar keine Lust zum Lesen haben. Deshalb wird das Wichtigste in einem dummen Video erzählt.

Was in diesem Video nicht erzählt wird: Warum zum Henker der Reichwerdspammer nicht einfach mit seiner eigenen Reichwerdmethode reich wird, statt wehrlose E-Mail-Adressen mit seiner illegalen und asozialen Spam zuzuspachteln. Aber die Antwort auf diese drängelnde Frage findet sich relativ leicht durch lediglich zwei- bis dreisekündige Benutzung eines handelsüblichen Gehirnchens. Und nein, es liegt nicht daran, dass die Reichwerdmethode funktioniert. ;)

© 2018 All Rights Reserved

Wow, „All Rights Reserved“ hat das Urheberrecht an dieser Spam! :D

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.