Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Wir vergolden Euch das Jahr mit grandiosen Spitzenmeldungen!

Sonntag, 25. Juni 2017, 15:20 Uhr

Von dem Kraut, das ihr geraucht haben müsst, hätte ich jetzt gern auch etwas.

REINSEHEN UND EINEN HUNNI DIE STUNDE ABSAHNEN!

Heute gibts also wieder Geld aus der Steckdose.

Mach Dein Amuesement zum Hauptjob und erhalte mehr als der Durchschnittsbuerger!

Aber ich bin doch gar keine Frau, die anderen den Zugang zu ihren Pforten der Lust für Geld gewähren könnte.

Genialerweise bieten wir exakt diese Gegebenheit auf unserer Infoseite an und bringen Dir bei, wie und wo Du extrem gut bezahlt wirst und parallel dazu noch enorm viel Spass haben darfst!

Aber ihr seid ja echt genial. Habt da irgendeinen Geldzauber, aber statt damit Geld zu zaubern, macht ihr eine Website, um andere zu Geldzauberern zu machen. Ob das wohl daran liegt, dass euer in illegalen und asozialen Spams angepriesener Hokuspokus gar nicht funktioniert und dass ihr in Wirklichkeit Affiliate-Lumpenkaufleute seid? :mrgreen:

VERLIERT KEINE ZEIT UND MACHT EUREN TRAUMWUNSCH WAHR LEUTE:
http://heimarbeit2017.info

$ whois heimarbeit2017.info | grep '^Registrant' | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

Wie üblich kommt das Geld aus der Steckdose von Typen, die selbst völlig anonym bleiben wollen und deshalb ihre Website über einen wohlbekannten Dienstleister aus dem sonnigen Panama anonym hosten.

Und, wie kommt jetzt das Geld aus der Steckdose? So kommt das Geld aus der Steckdose:

Headergrafik der betrügerischen Website, die auf der linken Seite eine Frau mit einem Fächer aus 100-Euro-Banknoten, auf der rechten Seite einen überteuerten, benzinschlürfenden Sportwagen und in der Mitte einen Roulettekessel zeigt, über dem die Worte 'Clever zum Erfolg' prangen

Nein, das hier von einem spammenden Vollidioten als Reichwerdmethode angepriese Martingale-System funktioniert nicht. Aber der Spammer kriegt sein Affiliate-Geld für jeden neuen Kunden, den er für ein paar windige Online-Abzockcasinos wirbt. Und das läuft schon seit Jahren so. Nicht einmal die Webseite mit dem verlogenen Schwindeltext hat sich in den letzten rd. drei Jahren verändert – sie steht nur ständig unter neuen Domains. Und scheinbar gibt es immer noch genug Menschen, die darauf reinfallen… :(

Ziehe diese Infopost schlichtweg in Deine Inbox, falls Du keinen Link vorfindest.

Nein, diese Pest liegt schon ganz richtig unter Spam.

Freundliche Gruesse aus Muenchen
Nicole Loew

Wie jetzt? Nicht mehr aus „Duesseldorf“? Ach, es ist jetzt ja auch die „Heimarbeit“, nicht mehr der „Heimjob“… :mrgreen:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.