Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Die Roulettespezialexperten haben es schwer nötig!

Samstag, 1. Oktober 2016, 12:59 Uhr

Im Moment gibt es ganz viel Spam mit dem immer gleichen Thema: Jeder kann ohne Fähigkeiten viel Geld machen und braucht nicht mehr zu arbeiten. Warum sich so etwas nur über Spam verbreitet und warum der Spammer nicht einfach von seiner eigenen Methode lebt, statt zu spammen? Natürlich, weil es nicht funktioniert. Es ist eine Lüge. Der einzige, der daran verdient, wenn jemand auf diese Weise Geld zu machen versucht, ist der Spammer.

Alle diese Spams sind HTML-formatiert, verzichten aber auf Gestaltungselemente wie etwa die Auszeichnung von Wörtern mit Fettdruck. Stattdessen werden WICHTIGE SÄTZE IN SCHREIENDEN GROẞBUCHSTABEN GESCHRIEBEN, damit man auch ja nicht beim Lesen ihre Wichtigkeit überliest.

Für die Zielgruppe „Menschen, die eine der durch politisch gewollte und staatlich geförderte Lohndrückerei und Existenzangst unerträglich gewordenen Elendsarbeiten in der entsolidarisierten Bananenrepublik Deutschland machen“, liest sich der Text etwa so:

Betreff: Psychoterror am Arbeitsplatz!

Hallo!

Immer mehr Menschen leiden unter mieserablen [sic!] Arbeitsbedingungen, unfairen Vorgesetzten und asozialen Kollegen, die einem das Berufsleben zum Alptraum [sic!] machen und wenn auch Sie genug vom Psychoterror am Arbeitsplatz haben, dann finden Sie HIER DEN OPTIMALEN LÖSUNGSWEG, um sich elegant aus dieser misslichen Lage zu befreien und nie mehr ausgenutzt oder gemobbt zu werden!

Mit bestem Gruss
Ihre
Petra Siebert

Sie sind mit Ihrem Berufsleben zufrieden und wollen keine weiteren Infos? Dann bitte hier draufdrücken.

Wer sich einen Lebensstil „leisten“ möchte, der mit gewöhnlicher Arbeit nicht zu finanzieren wäre, wird folgendermaßen angesprochen:

Betreff: Hol Dir Dein bedingungsloses Grundeinkommen!

Es gibt tolle Neuigkeiten!

Hol Dir Dein bedingungsloses Grundeinkommen! Wenn Du nur ein paar Minuten Zeit hast, zeige ich Dir, wie man jeden Tag 250 Euro macht, ohne zu arbeiten! Du glaubst mir nicht? Dann schau Dir das folgende Video an und staune, wie ich LIVE IM DEUTSCHEN FERNSEHEN meinen teuren Lebensstil finanziere, ohne auch nur einen Finger krumm zu machen!

Hier raufgehen und alle Infos umsonst einsehen.

Alles Gute
Reinhart Winter

Dir geht es gut und Du willst keine Post mehr von uns? Dann bitte hier drauftippen.

Wer Arbeit so richtig scheiße findet, mag vielleicht diese Ansage:

Betreff: Wenn Du das siehst musst Du nie wieder arbeiten gehen!

Ja, Du hast richtig gelesen!

Mit diesem genialen Trick brauchst Du nie wieder zu arbeiten und wenn Du wilst, dann zeige ich Dir jetzt, wie er funktioniert! Du glaubst mir nicht? DANN SCHAU DIR EINFACH AUF PROSIEBEN AN, wie ich in weniger als nur einer Stunde, vor Millionen von Zuschauern, hunderte Euro mache, ohne zu arbeiten!

Viel Spass
Rainhart Winter

Bitte hier rauftippen falls Du in Zukunft keine weiteren Infos mehr zugestellt bekommen willst.

Und wer zusammen mit einigen Millionen anderen Bewohnern der BRD mit seinem Hartz-IV-Elendsgeld nicht mehr klarkommt und/oder unter dem kalten, inkompetenten Gegenüber und zuweilen unter dem offen psychopathischen Terror seines Sachbearbeiters im so genannten „Jobcenter“ (das bei allen seinen absurden Forderungen natürlich keine Jobs hat, von deren Entlohnung ein Mensch leben könnte) leidet, wird folgendermaßen ins Fadenkreuz der Spamreklame genommen:

Betreff: Hartz4ler aufgepasst! Hier gibts sofort mehr Geld!

Hartz4ler aufgepasst!

Hier gibts sofort mehr Geld, und zwar nicht zu wenig! Wer jetzt gerne ein paar hundert Euro extra erhalten will, der schaut bei uns rein und macht sich schlau. Absolut seriös, legal und kostenlos! [sic! Legal wie eine illegale Spam!]

JETZT EINEN BLICK REINWERFEN UND 250 EURO MITNEHMEN!

Alles Gute
Manuela Bauer

P.S.: Bitte hier raufgehen, wenn Du keine weiteren Schreiben von uns erhalten möchtest.

Nein, das sind nicht die einzigen Texte, und das sind auch nicht die einzigen Spams dieser Halunken, die mir heute untergekommen sind. Da ist noch viel mehr. Aber Stil, Ansprache und Zielgruppe sollten aus den Beispielen heraus klar geworden sein: Verarmte Menschen mit existenziellen Problemen (das sind Zustände, die belegtermaßen einen Menschen langfristig dumm machen) sowie Menschen mit großer Gier (das ist eine Haltung, die dumm ist und im Laufe des Lebens immer dümmer macht) bekommen ohne besondere Umschweife versprochen, dass es wundersamerweise Geld vom Himmel regnet. Das ist echt und wirklich wahr, man konnte es sogar im Fernsehen sehen (womit weitere Dummheit ausgesiebt wird, denn wer die in den Spams referenzierten Fernsehprogramme für eine verlässliche Informationsquelle hält, ist wahrlich nicht die hellste Lampe im Leuchtenladen). Wie das Geld vom Himmel regnet, wird in der Spam nicht gesagt. Um das zu erfahren, muss man in eine Spam klicken (was angesichts der damit verbundenen Gefahren für die Computersicherheit wiederum ausgesprochen dumm ist). Es werden also die Dümmsten der Dümmsten der Dümmsten ausgewählt.

Und die erfahren dann unter der Website in der über einen Dienstleister aus dem sonnigen Panama anonym registrierten Domain keinegeldsorgen (punkt) com, wie man angeblich zu ganz viel Geld kommt:

Headergrafik der verlinkten Website. Links eine Frau vor einem Laptop, die mit einem Fächer aus 100-Euro-Banknoten rumwedelt, rechts ein tiefgelegtes Auto, dass seinen Fahrer zum besten Freund des Tankwarts macht und in der Mitte ein Routlettekessel, über dem die Worte 'Clever zum Erfolg' stehen.

Und? Funktioniert das?

Nun, ich will es mal so sagen: Diese Nummer ist nicht neu…

Weil es mich ermüdet, das immer trotzdem wieder aufs Neue zu formulieren, verweise ich hier auf meinen sehr Text vom 30. Januar 2015, der erklärt, wie die Spammer Geld verdienen, wie die Opfer ihrer Spam ihr Geld loswerden und unter Verweis auf teils sehr ausführliche Texte aufzeigt, wie genau der gleiche Beschiss in der Vergangenheit von Spammern präsentiert wurde. Der Text, mit dem die Spammer jetzt vorgehen, hat sich in den letzten beinahe zwei Jahren nicht verändert, so dass ich den meinigen auch nicht verändern muss…

Denn auf eines hat der Spammer keine Lust: Sich Mühe mit seinem Betrug zu geben. Da könnte er ja auch gleich arbeiten gehen, wenn er sich Mühe gäbe!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.