Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Reply

Freitag, 25. März 2016, 11:34 Uhr

Die E-Mail wurde von einer IP-Adresse versandt, die dem Hotel des internationalen Flughafens von Yuschno-Sachalinsk zugeteilt wurde. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich um einen dort genutzten Rechner, der von Kriminellen mit Schadsoftware übernommen und zum Bot gemacht wurde. Diese E-Mail hat niemals einen Rechner in Ghana gesehen.

Von: Mr. Kwame <kwameakaba (at) ecobank (punkt) com>
Antwort an: kwame (punkt) akaba50 (at) yahoo (punkt) com (punkt) ph

Die Absenderadresse ist gefälscht.

Please do not be surprise receiving this mail, I am MR KWAME AKABA a banker with ECOBANK OF GHANA.

Sei nicht überrascht, dass du eine Spam bekommst. Ich habe mir für mich einen Namen ausgedacht, und einen Beruf, der zwar widerlich und unanständig ist, aber immer noch erträglicher als Spammer. Irgendwelche Formalien wie eine persönliche Ansprache meiner Empfänger gibt es von mir nicht, aber das hat wirklich nichts damit zu tun, dass ich gar nicht weiß, wer du bist, denn…

I have a proposal to discuss with you about a bonded account that have to do with your family name.

…der „Geschäftsvorschlag“, den ich dir unterbreiten möchte, hat schließlich etwas mit deinem Namen zu tun.

Please get back to me if you are interested to know.

Wenn du noch mehr lustige Lügen hören willst, antworte mir einfach. Deinen Namen wirst du da ja drunterschreiben, so dass ich mit meiner Bande den Rest der Nummer bei dir durchziehen kann und dich dabei sogar richtig ansprechen kann. Dann hörst du eine lustige Lügengeschichte von hier herumliegenden Millionen, und dann legst du eine Vorleistung nach der anderen, und zwar immer schön über Western Union und MoneyGram, denn ich bin Banker und benutze deshalb keine Bankkonten und kann auch keinen Scheck einreichen.

Regards,
Kwame Akaba

Mit Gruß von deinem Vorschussbetrugsspammer.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.