Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Hallo! Sie werden es nicht bereuen, wenn die Antwort sein!

Sonntag, 24. Januar 2016, 13:17 Uhr

Hallo. Wir kennen uns noch nicht. Also schicke ich dir meine Bilder, damit du mich anschauen kannst. Wenn dir gefallt, wie ich aussehe, dann biete ich dir an, uns besser kennenzulernen.
Etwas uber mich werde ich dir hier und jetzt erzahlen. Ich war noch nie verheiratet und ich habe keine Kinder. Ich suche eine seriose und langfristige Partnerschaft. Ich brauche einen Mann,
der mich glucklich machen, um mich sorgen und wertschatzen wird. Naturlich bin ich bereit, dasselbe fur ihn zu tun. Ich lebte lange ohne eine Partnerschaft mit einem Mann.
Und ich will nicht mehr single sein. Deshalb hoffe ich, dass du mir |antworten wirst. Ich werde auf deine Antwort warten. Deine liebe Katya.

Angehängtes FotoHallo. Ich kenne dich nicht. Du kennst mich nicht. Also hänge ich mal ein Foto dran, das ich irgendwo aus dem Internet „mitgenommen“ habe. Wie ich wirklich aussehe, wirst du nie erfahren. Eine Frau bin ich übrigens auch nicht. Wenn dir das Foto gefällt, dann biete ich dir an, dich von mir betrügen und abziehen zu lassen.

Ich erzähle dir gern billige, süße Lügen. Ich sehe zwar entzückend aus, aber bin schon immer allein gewesen. Ich brauche so unbedingt einen Mann, dass ich jeden Unbekannten nehmen würde, von dem ich nur eine Mailadresse und den Namen „Hallo“ kenne. Komm, stell dir vor, Kinder mit mir zu machen!

Ich brauche vor allem das Geld, das ich diesem Mann aus der Tasche labere und das er mir immer schön anonym über Western Union und Konsorten zukommen lässt. Ich bin nämlich so einsam, dass ich nicht einmal ein Bankkonto habe. Dein Geld macht mich glücklich, denn es ist angenehmer als diese mühevolle Arbeit und wird hier auch vom Koksdealer angenommen. Natürlich gibt es dafür von mir nichts weiter zurück als ein paar Worte, die ohne große Änderungen auch an mindestens dreißig andere geildumme Männer gehen.

Komm schon, stell dir vor, es gäbe mich wirklich und fall auf mich rein! Ich weiß, dass mir wieder ein paar naive Männer antworten werden. Morgen schaue ich in meine Mail, und dann sind da wieder dreißig bis vierzig von mir verachtete Idioten, denen ich zusammen mit meiner Bande in einem langen, triefenden Schriftverkehr jeweils einige tausend Euro aus der Tasche labern werde – und jeder von denen wird eine echte Beziehung fühlen; bis endlich das Schweigen kommt, nachdem das Geld weg ist, bis sich ein anderes Gefühl breit macht: Scham und Wut, so leicht von Betrügern missbraucht worden zu sein.

Mit Judasbussi
Deine von Spammern ausgedachte Katya

Natürlich habe ich einen schwarzen Balken ins Foto reingemacht. Die arme Frau, deren Gesicht hier von Verbrechern missbraucht wird, ist gestraft genug. So etwas kann übrigens jedem passieren, der für derartige Verbrecher geeignete Fotos irgendwo hochlädt…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.