Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Bitte mein guter Freund

Samstag, 25. Juli 2015, 12:32 Uhr

Gern doch, du mieser Vorschussbetrüger.

Bitte mein guter Freund

Das hast du schon im Betreff gesagt.

Ich bin mit diesem Medium, um Sie über die Transaktion zur Abgabe von $ 21500000 (Einundzwanzig Millionen fünfhunderttausend Euro) in meiner Bank in China, Sie als Empfänger zu informieren. Es wird zu 100% sicher, dass der Finanzvorstand des verstorbenen Kunden.

Achtung! Punkt! Satz endet hier! :D

Bitte auf meine private E-Mail kontaktieren unter für Fragen und weitere Informationen.

Bitte mit einer kostenlosen (und anonym zu holenden) Adresse bei Google Mail über ganz viel Geld kommunizieren. Wer braucht da Privatsphäre?

Mit freundlichen Grüßen,

„Freundlich“ wie eine Ohrfeige.

sang Chin

Ausgedachter Name. Klingt chinesisch. Die Spam wurde aber von einer dynamisch vergebenen IP-Adresse aus den Philippinen versandt.

e-mail:chinsang31 (at) gmail (punkt) com

Obwohl die Mailadresse als Absender und als Reply-to drinsteht, muss sie noch einmal zum Anklicken reingeschrieben werden. Es weiß ja noch nicht jedes Opfer dieses Typen, wie man eine E-Mail beantwortet.

Kurz und schlecht…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.